Christian Simon Zehlendorf

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zehlendorf“ von Christian Simon

Zehlendorf ist unter anderem bekannt für noble Wohngegenden, die Freie Universität, den Wannsee und den Kontrollpunkt Dreilinden. Die deutsche Teilung bekam der Ortsteil mit seinen Enklaven, Exklaven und Ausbuchtungen hautnah zu spüren: Die berühmte Glienicker Brücke war militärisch gesperrt und diente über Jahrzehnte allenfalls dem Austausch von Agenten. Christian Simon erzählt die Geschichte Zehlendorfs mit seinen Ortsteilen Dahlem, Wannsee und Nikolassee von den Anfängen bis heute – mit zahlreichen historischen und aktuellen Abbildungen.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Touristen und Einheimische interessant

    Zehlendorf
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    30. March 2015 um 18:31

    Wer Berlin besucht, beschränkt sich meistens auf die abgetretenen Touristenpfade und hält sich überwiegend in den Innenstadtbezirken, meist sogar ausschließlich in Berlin-Mitte, auf. Das ist schade, denn auch in den Randbezirken Berlins gibt es viel zu entdecken (übrigens auch für Einheimische). Zum Beispiel in Zehlendorf, wie Christian Simon mit seinem lesenswerten Buch beweist. In den Kapiteln Wie alles begann, Modern und Mondän, Zehlendorf – vom Dorf zum Vorort, Die Villenkolonien, Der Erste Weltkrieg und die Gründung Groß-Berlins, Zweiter Weltkrieg und Nationalsozialismus, Neubeginn nach 1945, Zehlendorf im geteilten Berlin und nach der Wiedervereinigung, sowie im Anhang wird ein umfassender und großzügig bebilderter Überblick über die Geschichte und Gegenwart dieses Bezirks gegeben. Sehenswürdigkeiten gibt es auch in Zehlendorf zur Genüge. Die Pfaueninsel und das Strandbad Wannsee sind bekannt, aber darüber hinaus einen Besuch wert sind beispielsweise das Museumsdorf Düppel, die Kirche St. Peter und Paul in Nikolskoe, das Wirtshaus Moorlake und das Jagdschloss Grunewald. Auch eine Tour zu den ehemaligen Wohnsitzen Prominenter bietet sich an. Trotz der Informationsdichte ist dieses Buch unterhaltsam geschrieben und liest sich gut.

    Mehr
  • Wannsee, Wissenschaft und Wohnkultur

    Zehlendorf
    bebraverlag

    bebraverlag

    04. December 2013 um 19:09

    Zehlendorf ist unter anderem bekannt für noble Wohngegenden, die Freie Universität, den Wannsee und den Kontrollpunkt Dreilinden. Die deutsche Teilung bekam der Ortsteil mit seinen Enklaven, Exklaven und Ausbuchtungen hautnah zu spüren: Die berühmte Glienicker Brücke war militärisch gesperrt und diente über Jahrzehnte allenfalls dem Austausch von Agenten. Christian Simon erzählt die Geschichte Zehlendorfs mit seinen Ortsteilen Dahlem, Wannsee und Nikolassee von den Anfängen bis heute – mit zahlreichen historischen und aktuellen Abbildungen

    Mehr