Cover des Buches Das Feuer des Mondes (ISBN: 9783939212638)N
Rezension zu Das Feuer des Mondes von Christian Sußner

Ein Buch, bei dem du die Wahl hast zu entscheiden, welchen Wegen du folgst....

von nscho-tschi vor 7 Jahren

Review

N
nscho-tschivor 7 Jahren
"Von dem Wesen, das dich angriff, wird in den Mythen Anmars erzählt: ein Schattendiener. Er wird dich jagen, solange du lebst."

In "Das Feuer des Mondes" begibst du dich auf eine Reise durch unbekannte Lande. Du musst dich beeilen, da ein Fluch auf dir lastet und du deine Heimat aus den Händen des Schattendieners befreien willst. Doch ist es auf deinem Weg nicht ungefährlich. Du triffst auf die unterschiedlichsten Gestalten und Dinge, von denen du nicht weißt, wie sie dir gesinnt sind. Du wagst dich ins Ungewisse, kämpfst um dein Leben und erhältst Hilfe an Orten, wo du keine erwartet hast. Auf dem Weg wirst du dich verändern, aber du wirst ihn immer selbst wählen können.

"Das Feuer des Mondes" ist ein Fantasy-Spielbuch und mein erstes Spielbuch überhaupt. Anfangs war ich schon etwas skeptisch, doch habe ich mich mit der Zeit immer mehr an diese Art des Lesens gewöhnt und großen Gefallen daran gefunden.
Zum Spielen benötigt man zwei Würfel und einen Stift. Hilfreich ist es, wenn man sich die Karten aus dem Buch (insgesamt vier) noch einmal ausdruckt (man findet sie auch im Internet) oder einfach aus dem Buch herauskopiert - ich habe festgestellt, dass es sehr sinnvoll ist, sich alle Veränderungen und Gegenstände zu notieren.
Hier komme ich auch schon zu meinem einzigen Kritikpunkt. Durch die vielen Blätter, die beim Spielen um einen herumschwirren, eignet sich das Buch nicht so gut zum Abends-vor-dem-Schlafen-im-Bett-lesen (obwohl, das ist vielleicht auch ganz gut so, weil man sich sonst vielleicht nicht vom Spielen losreißen könnte und man will sich ja am nächsten Tag mit frischer Lesbenskraft in die nächsten Abenteuer stürtzen). Auch zum In-der-Bahn-Lesen ist es daher ungeeignet (ich kann mir nur die Gesichter meiner Mitfahrer vorstellen, wenn ich mit meinen Zetteln und meinem Buch dasitzend meine Würfel werfe). ;)

Auch wenn das viele Hin- und Herspringen zwischen den Seiten und das Lesen der Karten anfänglich etwas ungewohnt war, war ich später einfach nur noch begeistert. Dadurch, dass man seinen Weg selbst bestimmen kann und man daurch nie weiß, was einen hinter der nächsten Gabelung erwartet, wird man einfach mitgerissen und kann, wenn man einmal angefangen hat, sehr schwer wieder aufhören.
Spielbuchfans ist "Das Feuer des Mondes" sicherlich nur zu empfehlen und neugierigen Neuanfängern auf diesem Gebiet kann ich nur sagen: Wagt euch an dieses Spielbuch (oder von mir aus auch an ein anderes) - ich bin begeistert und würde mich am liebsten gleich in ein neues Abenteuer stürtzen!

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks