Christian Thuile Hausmittel, die wirklich helfen

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(5)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hausmittel, die wirklich helfen“ von Christian Thuile

Trotz des unbestrittenen Erfolges der Schulmedizin sehnen sich immer mehr nach einer sanften Alternative. Natürliche Heilmittel erfreuen sich deshalb zunehmender Beliebtheit. Mit ihnen lassen sich viele alltägliche Beschwerden auf natürliche Weise lindern und heilen. Das Buch beschreibt über 60 häufig auftretende Krankheiten, ihre Ursachen und Symptome und erläutert Hausmittel, die Erwachsenen und Kindern wirklich helfen. Es zeigt aber auch auf, in welchen Fällen Selbsthilfe nicht angebracht, sondern ein Arztbesuch notwendig ist. Ein Nachschlagewerk, das zu jeder Hausapotheke gehört. - Ratschläge vom Mediziner - Altes Wissen – geprüft auf seine Wirksamkeit - Sanfte Medizin für viele Beschwerden

Ein Buch, welches wie der Titel schon sagt, wirklich hilft und bei stärkeren Beschwerden den gang zum Arzt gutheißt.

— karinasophie
karinasophie

Trotz Werbung zu empfehlen

— tardy
tardy

Informativer Ratgeber

— zessi79
zessi79

Für Einsteiger ein super Einsteigerbuch in die Thematik

— Charlea
Charlea

Tolle Sammlung von Hausmitteln

— Amber144
Amber144

übersichtlich und informativ, leider mit Werbung

— Durga108
Durga108

Leicht verständlicher Ratgeber :)

— Abundantia
Abundantia

Sehr informativ und übersichtlich, dazu einfache Erklärung und Umsetzung!

— Kristall86
Kristall86

informatver Ratgeber

— vronika22
vronika22

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Christian Thuile: Hausmittel, die wirklich helfen - Heilen mit den Kräften der Natur

    Hausmittel, die wirklich helfen
    karinasophie

    karinasophie

    29. August 2017 um 12:34

    Klappentext: Trotz des unbestrittenen Erfolges der Schulmedizin sehen sich immer mehr Menschen nach einer sanften Alternative. Natürliche Heilmittel erfreuen sich deshalb zunehmender Beliebtheit. Mit ihnen lassen sich viele alltägliche Beschwerden auf natürliche Weise lindern und heilen. Das Buch beschreibt über 60 häufig auftretende Krankheiten, ihre Ursachen und Symptome und erläutern Hausmittel, die Erwachsenen und Kindern wirklich helfen. Es zeigt aber auch auf, in welchen Fällen Selbsthilfe nicht angebracht, sondern ein Arztbesuch notwendig ist. Ein Nachschlagewerk, das zu jeder Hausapotheke gehört. Buchaufbau: Das Buch besteht aus 265 Seiten, welche auf das Inhaltzverzeichnis, einer umfangreichen Einführung und der Bahandlung sowie Danksagung aufgeteilt sind. Das Buch ist im Dezember 2016 im Athesia Tappeiner Verlag erschienen und wurde von Dr. med. Christian Thuile verfasst. Der Neupreis liegt für das Taschenbuch bei: 19,90€Rezension: Mir gefällt dieses Buch sehr gut. Vorne sowie hinten beim Unschlag sind Doppelseiten die man umklappen kann, auf denen Kräuter aufgelistet sind. Bei den Kräutern stehen ihre Eigenschaften und Heilungseffeckte. Auf Seite 4 ist dann schon das Inhaltverzeichnis, welches schön übersichtlich und mit Bildern gestaltet ist. Besonders gut finde ich hierbei das zuerst die Einführung aufgelistet ist, und dann je nach Krankheitsbild auf die Unterschiedlichen Bereiche aufgeteilt worden ist. So gibt es z.B. das Thema: >Unsere Zetrale: Kopf, Hals und Atemwege< oder sogar >Unsere Seele: Psyche<.In der Umfangreichen Einführung in die Heilung mit Hausmitteln, welche bis Seite 57 geht, wird ausführlich beschrieben wie z.B. Güsse und Bäder helfen können, und auch wann man sie lieber nicht anweden sollte. Nach der Einführung folgen dann die verschiedensten Krankheitsbilder. Hierbei wird ersteinmal kurz erklärt wie das Krankheitsbild aussieht. Gleich danach steht in großer roter Überschrift wann man SOFORT zum Arzt gehen sollte. Dies finde ich besonders gut und spricht wie ich finde vorallem für Herrn Christian Thuile. :) Nach diesem Hinweis folgt dann eine breitgefächerte Übersicht was dagegen hilft. Dies ist dann meistens in Kräuterform, kann aber wie schon geschrieben auch in Wärme, Kälte oder Gussform sein (etc.), ebenso wird auch Essen beschrieben welches der Genesung entgegenwirkt. :) Das einzige was mich wirklich an diesem Buch gestört hat, war die Werbung. Auf mehreren Seiten wird für Sachen geworben die vorallem hier in Deutschland total sinnlos sind, dies lässt leider das Buch ein wenig unseriös erscheinen auch wenn diese Werbung etwas mit Genesung zu tun hat. Da die Werbung immer eine ganze Seite einnimmt, und auf der anderen Seite wieder in Buchform gehalten ist, finde ich es sehr schade, dass man so nichtmal die Werbung heraustrennen kann. Ansonsten ein wirklich schönes Buch, das von nun an in unserem Haushalt Anwendung finden wird und definitiv empfehlenswert ist. :)Mein Fazit: Ein Buch, welches wie der Titel schon sagt, wirklich hilft und auch bei stärkeren Beschwerden den gang zum Arzt gutheißt.

    Mehr
  • Hilfreich im Akutfall

    Hausmittel, die wirklich helfen
    Arwen10

    Arwen10

    29. August 2017 um 08:31

    Dieses Buch konnte ich direkt mal ausprobieren in einem Akutfall. Kurz gesagt, auch die Hausmittel haben Grenzen. Diese Grenzen werden hier auch immer genannt. Man darf sich also nicht darauf versteifen, nur diese Hausmittel nutzen zu wollen. Pro Krankheit und Beschwerden gibt es ein ausführliches Kapitel, wo aufgezählt wird mit Wirkung und warum, welche Hausmittel weiterhelfen. Im Bedarfsfall kann man im Buch nachschauen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.In der Praxis muss man darauf schauen, ob das Mittel/die Mittel anschlagen oder ob der Besuch beim Arzt unumgänglich ist. Ich konnte feststellen, dass die Hausmittel in meinem Fall sehr unterstützt haben und eine Antibiotikagabe verhindern konnten. Es war aber an der Grenze. Es ist dann immer abzuwägen, ob der Körper es schafft, die Krankheit zu überwinden oder ob er noch mehr Hilfe braucht.Das Buch an sich ist schön aufgebaut und lässt sich leicht lesen ohne große Fachbegriffe. Die vorgeschlagenen Hausmittel sind ua. Tees, Säfte , Kräuter, Früchte und andere Zutaten, die man oft da hat oder leicht besorgen kann. Die Werbung zwischendurch gefällt mir nicht so gut. Das liegt wohl daran, dass das Buch im Ausland erschienen ist und da ist das mit Werbung anders. Ich hatte das auch schon mal in einem Backbuch.Insgesammt ein gutes Buch, wenn man seine Gesundheit mit natürlichen Mitteln unterstützen möchte. Die Hausmittel haben je nach Fall auch ihre Grenzen, diese werden im Buch auch deutlich gemacht im Unterpunkt "Sofort zum Arzt". Ein empfehlenswerter Ratgeber.

    Mehr
  • Hausmittel, die wirklich helfen

    Hausmittel, die wirklich helfen
    tardy

    tardy

    18. August 2017 um 11:49

    Auch wenn die Schulmedizin immer größere Fortschritte macht, gibt es doch einen verstärkten Trend zu den Hausmitteln unserer Großmütter und, wie in meinem Fall, der Großväter. Mein Opa hat mit mir viel Zeit in der Natur verbracht und ich habe viel von ihm gelernt. Ich kann mich noch sehr gut an seinen selbst gesammelten7 Tee erinnern, der mich meistens gesund durch den Winter gebracht hat. Leider ist er viel zu früh verstorben und das exakte Rezept für mich verloren.Mit seinem Ratgeber "Hausmittel, die wirklich helfen" hat der Autor Dr. med Christian Thuile ein sehr interessantes und nützliches Nachschlagewerk für den Laien geschaffen. In dem knapp 260 Seiten starken Buch gibt er jede Menge Tipps, wie man im Krankheitsfall erst einmal auf natürliche Mittel und Methoden zurückgreifen kann. Auch ich versuche immer zuerst auf sanftem Wege eine Besserung zu erzielen, da ist mir dieses Buch ein guter Ratgeber, den ich nicht mehr missen möchte. Der Autor schreibt für Jedermann sehr gut verständlich und widmet sich in seinem Werk den wichtigsten gesundheitlichen Beschwerden, die man auf natürliche Weise heilen kann. Im ersten Abschnitt geht der Autor auf die wichtigsten und bewährtesten Hausmittel (Pflanzen, Wasser, Bewegung etc.) ein, deren Verwendung und Wirkung er einzeln ausführlich beschreibt. Der nächste Abschnitt, zugleich der Hauptteil des Buches, widmet sich den häufigsten Gesundheitsproblemen, unterteilt in die verschiedenen Regionen des Körpers. Hier geht er auf die vielen Möglichkeiten der Naturmedizin ein, nicht ohne den Leser zu ermahnen, in bestimmten Fällen doch den Schulmediziner hinzuzuziehen. Ich finde den Ratgeber sehr gut gelungen. Der informative Text zu den einzelnen Kapiteln ist sehr gut gegliedert und strukturiert. Man findet dadurch schnell, was man sucht. Die einzelnen Beschwerdebilder sind gut beschrieben und mit passenden Fotos unterlegt. Man erhält nicht nur Tipps, wie man die Krankheit lindert oder beseitigt, sondern auch anschauliche Ratschläge zur Vorbeugung, Ernährung, Kontraindikationen und Bewegung. Vieles war auch mir noch unbekannt und ich bin seit langer Zeit ein treuer Anhänger der Naturmedizin.Das Format ist praktisch und liegt gut in der Hand. Die häufigsten Heilpflanzen findet man mit Bild und kurzer Beschreibung auf den Umschlägen. Störend ist nur die Werbung, die mich etwas irritiert, aber wahrscheinlich ist das nötig, um eine Finanzierung des Buches zu gewährleisten. Ich werde auf jeden Fall weiterhin auf die Natur setzen und habe mit diesem Nachschlagewerk einen guten Berater zur Hand.

    Mehr
  • Informativer Ratgeber

    Hausmittel, die wirklich helfen
    zessi79

    zessi79

    17. August 2017 um 19:53

    Inhaltsangabe: Trotz des unbestrittenen Erfolges der Schulmedizin sehnen sich immer mehr nach einer sanften Alternative. Natürliche Heilmittel erfreuen sich deshalb zunehmender Beliebtheit. Mit ihnen lassen sich viele alltägliche Beschwerden auf natürliche Weise lindern und heilen. Das Buch beschreibt über 60 häufig auftretende Krankheiten, ihre Ursachen und Symptome und erläutert Hausmittel, die Erwachsenen und Kindern wirklich helfen. Es zeigt aber auch auf, in welchen Fällen Selbsthilfe nicht angebracht, sondern ein Arztbesuch notwendig ist. Ein Nachschlagewerk, das zu jeder Hausapotheke gehört. - Ratschläge vom Mediziner - Altes Wissen – geprüft auf seine Wirksamkeit - Sanfte Medizin für viele Beschwerden   Meinung: Ich bin kein Mensch, der sofort wegen irgendwelchen Wehwehchen in die Apotheke rennt und gleich irgendwelche Mittel kauft, sondern versuche eigentlich immer erst natürliche Mittel. Nasendusche bei Schnupfen oder Ingwer bei Husten und Halsschmerzen haben sich bereits lange bei mir bewährt. Leider kenne ich selbst nicht so viele Hausmittel, wie ich gerne möchte, daher hat mich dieses Buch sehr angesprochen. Beim ersten Durchblättern des Buches fallen mir sofort die vielen Bilder auf, was mir persönlich gut gefällt. Gerade die Heilpflanzen finde ich interessant, kenne viele aber bildlich nicht. Richtig gut gefällt mir auch, dass zum Beispiel auch die diversen Möglichkeiten, wie man Wickel (z. B. Bauwickel) richtig anlegt, bildlich dargestellt ist. Ich weiss, dass Wickel bei vielen Schmerzen helfen sollen, daher ist das ein richtig interessantes und nützliches Thema für mich. Die einzelnen Krankheiten werden jeweils erst beschrieben, dann wird aufgezeigt, bei welchen Symptomen es besser ist, zum Arzt zu gehen und danach werden die entsprechenden Hausmittel aufgelistet. Dies reicht von Heilpflanzen (z. B. Tee) über die Ernährung bis zu Bewegung oder spezielle Wickel. Dass nicht nur ein "Hausmittel", sondern eben mehrere Alternativen angezeigt werden, hat mir besonders gut gefallen.  Im Buch ist viel Werbung abgedruckt, hätte ich jetzt nicht gebraucht, stört mich aber nicht weiter. Ich werde das Buch bei kommenden Wehwehchen befragen und hoffe, dass ich so sanft die Beschwerden lindern kann.   Fazit: Informatives Buch über diverse Hausmittel bei 60 häufig auftretenden Krankheiten. Steht ab sofort griffbereit im Regal und kann ich nur empfehlen.

    Mehr
  • Für Einsteiger ein super Einsteigerbuch in die Thematik

    Hausmittel, die wirklich helfen
    Charlea

    Charlea

    15. August 2017 um 10:05

    Cover / Artwork / Aufbau des Sachbuchs Bei einem Sachbuch, das Tipps für praktische Ausführungen beinhaltet ist in meinen Augen vor allem das Format und die optische Gestaltung wichtig. Dies ist bei diesem Buch sehr gut gelungen, die Abschnitte sind sowohl farblich als auch vom Schriftbild her sehr gut hervorgehoben. Die Farben springen einem nicht ins Auge und erschlagen einen, sondern bieten einfach einen guten Überblick, um bestimmte Dinge schnell wieder zu finden. Auch der generelle Aufbau ist sehr gut gelungen, da man nach bestimmten Themen sortiert speziell nach unterschiedlichsten Sachen suchen kann.   Inhalt Das Buch beschäftigt sich mit dem Gedanken, einen Mittelweg zwischen Schulmedizin und alternativer Medizin zu finden. Schön ist, dass das Buch auch von einem Schulmediziner geschrieben wurde und somit automatisch die faktische Überprüfung der sanfteren, alternativen Methoden stattfinden kann. Vor jedem Kapitel gibt es einen kurzen, sehr pragmatischen Einstieg mit dem Zweck, dem Leser eindeutig und unmissverständlich klar zu machen, wann stante pede der Arzt aufgesucht werden muss und wann man zur alternativen Methode greifen kann. Dann werden Pflanzen und Kräuter beschrieben, die gegen die Ursachen der Beschwerden wirken und auch in welcher Dosierung sie verwendet werden müssen.   Fazit Seit relativ kurzer Zeit beschäftige ich mich immer mehr mit Ernährung, Gesundheit und dementsprechend auch mit alternativer Medizin. Stets war dies mit dem skeptischen Gedanken verknüpft, dass nichts was dort in den Büchern steht in Kombination mit der Schulmedizin wirken kann. Immer begleitete mich die Frage, wo eine der beiden Wege anfängt und wo der andere aufhört und umgedreht. Als wir dann aufs Land gezogen sind und einen Garten hatten, der voll von diversen wild wachsenden Pflanzen ist, habe ich mich noch mehr geärgert, dass ich diese Pflanzen pauschal mit dem Wort „Unkraut“ versehen und abholzen musste. Dies hat sich für mich mit dem Buch „Hausmittel, die wirklich helfen“ wirklich geändert

    Mehr
  • Tolle Sammlung von Hausmitteln

    Hausmittel, die wirklich helfen
    Amber144

    Amber144

    13. August 2017 um 17:29

    Das Format und die Größe des Buches finde ich perfekt. Es bleibt aufgeschlagen liegen und die Schriftgröße ist gut gewählt.Das Buch ist nach den entsprechenden Beschwerden aufgeteilt, was ich sehr übersichtlich finde.Es sind immer mehrere Hausmittel aufgeführt und auch beschrieben, wann man auf jeden Fall zum Arzt gehen sollte.Viel Neues war für mich nicht dabei, aber es ist auf jeden Fall eine sehr gute Sammlung.Mit ist beim Punkt Heiserkeit aber etwas aufgefallen, was ich als Hinweis auf die Wirksamkeit nicht nachvollziehen kann. Es werden Eukalyptusbonbons empfohlen. Mehrere Stimmbildungstrainer sowie mein Hausarzt haben mir von Eukalyptusbonbons bei Heiserkeit abgeraten, da diese die Stimmbänder deutlich stärker austrocknen und die Beschwerden verschlimmern können.Ganz extrem hat mich die viele Werbung gestört. Es gibt einige Bücher, die ich genau wegen so viel Werbung gleich wieder zur Seite gelegt habe. Ich finde so etwas hat in einem Fachbuch nichts zu suchen. Was will man dem Leser damit vermitteln? Das man dort Urlaub machen soll und in den Apotheken einkaufen soll? Ich empfinde so etwas als sehr störend und überhaupt nicht ansprechend. Eher meide ich diese beworbenen Produkte und Dienstleister.Aufgrund der vielen Werbung ziehe ich einen Punkt ab. Somit 4/5 Sterne

    Mehr
  • Alte Hausmittel gut erklärt

    Hausmittel, die wirklich helfen
    Durga108

    Durga108

    13. August 2017 um 00:21

    Etwas Neues konnte ich in "Hausmittel, die wirklich helfen" nicht entdecken, trotzdem denke ich, dass es nicht genug solche Bücher geben kann. Mir macht Hoffnung, dass sich Ärzte immer mehr mit dem Thema Hausmittel beschäftigen und diese ihren Patienten empfehlen. Dieses Wissen geht viel zu schnell verloren und ich hoffe sehr, dass es wieder in unseren Alltag integriert werden kann.   Dr. Christian Thuile greift diverse Bereiche der Naturheilkunde in seinem Buch auf und erklärt auf den ersten Seiten ganzheitlich die Heilkräfte der Natur wie z.B. Pflanzenheilkunde inkl. Aromatherapie, die Heilkräfte des Wassers wie z.B. div. Kneippsche Anwendungen oder Bäder, Wickel, Bewegungsübungen, Ernährungsempfehlungen sowie Vitamine und Mineralstoffe, Massagen uvm. Weiter ist das Buch in die verschiedenen Körperbereiche wie Kopf, Hals, Atemwege oder Immunsystem sowie Herz- und Kreislauf usw. unterteilt und darunter werden die div. Krankheiten alphabetisch gelistet. Die Krankheit an sich wird mit einigen Symptomen beschrieben, gefolgt von der Warnung unter bestimmten Umständen einen Arzt aufzusuchen und dann kommen auch schon die Tipps, die sich aus den Bereichen der o.a. Heilkräfte zusammensetzen: Kräuter, Wickel oder Wasseranwendungen, bestimmte Vitamine, Ernährungstipps. usw. Das Werk hat zwar keinen Anspruch auf Vollständigkeit, weder der Krankheiten noch der Anwendungen und Heilpflanzen, allerdings werden die gängisten Krankheiten beschrieben, die man sicherlich in den meisten Fällen sehr gut mit Hausmittel behandeln kann. Außerdem halte ich dem Autor zugute, dass er medizinische Terminologie meidet und so schreibt, dass das Buch für Laien sehr gut verständlich ist. Meine Kritikpunkte sind zum einen die Werbeseiten, die mich beim Lesen irritierten und ich den Sinn dahinter nicht verstehe. Wird dadurch der Druck günstiger? Bekommt Dr. Thuile Provision wenn die beworbenen Produkte gekauft werden? Will er die beworbenen Produkte den Lesern empfehlen? Zum anderen wird das Buch damit beworben, dass die Ratschläge von einem "echten" Arzt kommen und somit stimmen müssen. Es wird sogar behauptet, dass die Ratschläge sogar auf Wirksamkeit geprüft wurde. Diese Behauptung empfinde ich  anmaßend und arrogant. Man hätte ja auch das alte Wissen der Großmütter, Kräuterfrauen und Heilkundigen bestätigen können. Die geben genau die gleichen Empfehlungen seit Jahrzehnten, nur hat man denen eben nicht geglaubt, weil sie keine Ärzte sind. Ich denke, dass Dr. Thuile jedem seiner Patienten etwas Gutes tut, indem er nicht zum Rezeptblock greift, sondern z.B. einen Kräutertee empfiehlt und somit das Wissen über die segensreiche Heilkraft alter Hausmittel verbreitet.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Hausmittel, die wirklich helfen" von Christian Thuile

    Hausmittel, die wirklich helfen
    AthesiaTappeinerVerlag

    AthesiaTappeinerVerlag

    Wir verlosen 10 x natürliche Gesundheit als Rezensionsexemplar von unserem BestsellerautorenDr. med. Christian Thuile Hausmittel, die wirklich helfen Heilen mit den Kräften der Natur Trotz des unbestrittenen Erfolges der Schulmedizin sehnen sich immer mehr nach einer sanften Alternative. Natürliche Heilmittel erfreuen sich deshalb zunehmender Beliebtheit. Mit ihnen lassen sich viele alltägliche Beschwerden auf natürliche Weise lindern und heilen. Das Buch beschreibt über 60 häufig auftretende Krankheiten, ihre Ursachen und Symptome und erläutert Hausmittel, die Erwachsenen und Kindern wirklich helfen. Es zeigt aber auch auf, in welchen Fällen Selbsthilfe nicht angebracht, sondern ein Arztbesuch notwendig ist. Ein Nachschlagewerk, das zu jeder Hausapotheke gehört. - Ratschläge vom Mediziner- Altes Wissen geprüft auf seine Wirksamkeit - Sanfte Medizin für viele Beschwerden Dr. med Christian Thuile moderiert auch eine Gesundheitssendung im Radio "Gsundes Südtirol" Über eine Rezension würden wir uns natürlich sehr freuen!

    Mehr
    • 212
  • Wirksame Hilfe aus der Natur

    Hausmittel, die wirklich helfen
    Abundantia

    Abundantia

    10. August 2017 um 16:17

    Heilen mit den Kräften der Natur. Dies verspricht Dr. med. Christian Thuile in seinem Buch ''Hausmittel, die wirklich helfen''. Nach einer allgemeinen Einführung über Pflanzen, Kräuter, Gewürze und deren adäquate Zubereitung, werden Methoden wie Bäder, Wickel und beispielsweise Güsse angeführt. Leicht verständlich wird die richtige Anwendung und Indikation erläutert. Der Hauptteil des Buches besteht aus Hilfestellungen bei gesundheitlichen Beschwerden. Die Gliederung erfolgt nach Beschwerdebild und den dazugehörigen Organgruppen. Zu allen Symptomen sind tolle Anwendungen aufgeführt und zugleich warnende Hinweise, wann Selbstmedikation unangebracht ist und ein Arzt aufgesucht werden sollte. Alles in Allem sind die medizinischen Ratschläge wirksam und lindern sicherlich viele Leiden. Als Heilpraktikerin waren mir einige Methoden bzw. Teemischungen bereits bekannt und ich kann das Buch als nützliche Unterstützung für zuhause weiterempfehlen.

    Mehr
  • 🌿Hausmittel können viel mehr als gedacht🌿

    Hausmittel, die wirklich helfen
    Kristall86

    Kristall86

    08. August 2017 um 18:59

    Dr. med. Christian Thuile vermittelt in seinem Buch die Wirkung der Hausmittel. Am Anfang wird erstmal genau erläutert was und wie Hausmittel eigentlich sind und wie sie wirken. Ebenso wird aber das Thema gesunde Ernährung, Sport und natürlich das Heilkraft an sich besprochen. Dadurch hat man einen sehr guten Einstieg und merkt sofort das es mit einem Mittelchen nicht immer getan ist, sondern der Mensch schon ein wenig mehr dafür tun muss. Auf den darauf folgenden Seiten werden alle Körperregionen angesprochen sowie deren Beschwerden und die möglichen Heilmittel. Alles ist sehr übersichtlich, verständlich erklärt und auch nachahmbar. Man bekommt als Leser keine Angst das man eine Salbe oder ähnliches nicht selbst herstellen könnte. Sehr gut finde ich die kleinen Kästchen "Sofort zum Arzt". Hier steht kurz und übersichtlich notiert wann die Hausmittel gar nicht erst ausprobiert werden müssen, da der Gang zum Arzt unumgänglich ist. Alles in allem ein sehr gut gelungenes Buch das man immer recht greifbar stehen haben sollte, denn bei den tollen Vorschlägen geht die Heilung gleich viel schneller vorran. Heilen mit Kräften der Natur - aber gerne!

    Mehr
  • Sehr übersichtlich und informativ

    Hausmittel, die wirklich helfen
    vronika22

    vronika22

    06. August 2017 um 11:20

    Der Autor dieses Buches Christian Thule ist promovierter Mediziner und hat auch lange Zeit als Arzt gearbeitet. Er hat viele Zusatzausbildungen wie beispielsweise Ernährungsmedizin, Akupunktur, Phytotherapie usw. Auf dem vorderen Umschlag findet man seine Biographie und seinen genauen Werdegang.Auf dem inneren Umschlag, jeweils vorne und hinten, sind die wichtigsten Kräuter abgebildet und es ist aufgelistet, bei was sie Verwendung finden.Zuerst gibt es ein großes Kapitel "Hausmittel die wirklich helfen". Hier wird auf die richtige Zubereitung und Aufbewahrung von Tees eingegangen, aber auch auf Bäder und Wickel oder auch auf Aromatherapie. Desweiteren geht der Autor ganz kurz auf die Bedeutung von Ernährung und Darmflora ein. Dies wird aber alles nur kurz angerissen.Danach kommt der eigentliche Ratgebe, der in Großgruppen unterteilt ist, z.B. "Kopf, Hals und Atemwege", "Herz und Kreislauf", "Magen und Darm", "Haut, Haare und Nägel" oder auch "Psyche". Innerhalb dieser Kapitel ist eine alphabetische Übersicht der hauptsächlichen Beschwerden bzw. Krankheiten. Dann folgt immer auf 2-5 Seiten ein Ratgeber. Ganz besonders gut gefällt mir bei diesem Buch, dass immer zuerst eine Rubrik "Wann zum Arzt" ist, und anschließend erst die Selbsthilfe "Das hilft". Bei "Das hilft" sind dann immer mehrere Möglichkeiten und Kräuter aufgeführt. So war mir beispielsweise bei Mundgeruch neu, dass man eine Scheibe Ingwer auf die Zunge legen kann und mehrere Minuten  im Mund behalten soll. Die ätherischen Öle des Ingwers erfrischen den Atmem und regulieren gleichzeitig die Verdauung (Seite 97). Obwohl ich mir häufig Ingwertee mache, bin ich auf diese Idee noch nicht gekommen. Auch Holundersaft soll gut bei Mundgeruch wirken, wenn man damit gurgelt.Dass Zwiebelkompressen bei Ohrenschmerzen helfen war mir sehr wohl bekannt. Auch hierfür findet man hier eine Anleitung, wie man sie am besten macht. Dass aber auch Kompressen mit Petersilie helfen, war mir vollkommen neu.Dass im Kapitel "Sonnenbrand" Aloe Vera auftaucht, war zu erwarten. Aber gänzlich neu war für mich, dass als Geheimtipp Kopfsalat (abgekocht als Sud) empfohlen wird.Auch dass Natron oder Backpulver bei Sonnenbrand hilfreich ist, war mir neu.Was mich auch überrascht hat, dass man bei Zahnfleischentzündungen Heidelbeeren essen sollte. Zitat Seite 107 "Der blaue Farbstoff Anthocyan, auch Myrtilllin genannt, wirkt wie ein natürliches Antibiotikum." An dieser Stelle wird auch beschreiben wie man aus Heidelbeeren eine wirksame Mundspülung herstellen kann. Dies werde ich unbedingt ausprobieren.Überhaupt sind auch immer wieder Rezepte mit eingebaut. Dies fängt bei dem Rezept für "Omas gesunde Hühnersuppe" (Seite 114) an und geht aber auch weiter zu "Brennnesselsuppe mit Borretsch und Sauerampfer" (Seite 215), die bei Rückenschmerzen oder jeder Art von Knochenschmerzen lindernd hilft.Genauso findet man viele Zubereitungsrezepte für einfache Kräutertees, die in grüner Schrift optisch hervorgehoben sind.Ich empfinde dieses Buch als einen richtig tollen und hilfreichen Ratgeber. Ganz besonders gut gefällt mir die Abwägung zwischen Arzt und Naturheilkräften. Das einzige was mich ein wenig gestört hat, dass es gelegentlich Seiten zwischendurch mit Werbung gibt, wie z.B. für eine Apotheke in Bozen. Aber dies sind wirklich nur ganz wenige Seiten.Fazit: Ein wirklich empfehlenswerter Ratgeber zum Nachschlagen, der wunderbar für die Hausapotheke geeignet ist. Dies ist jetzt mein Lieblingsnachschlagewerk bei aller Art von Beschwerden.

    Mehr