Christian Walda Der gekreuzigte Mensch im Werk von Alfred Hrdlicka

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der gekreuzigte Mensch im Werk von Alfred Hrdlicka“ von Christian Walda

Pünktlich zum achtzigsten Geburtstag des großen österreichischen Bildhauers und Graphikers Alfred Hrdlicka kommt nach langer Zeit endlich eine profunde monographische Arbeit über ein zentrales Motiv seines Werkes heraus, dessen Analyse gleichsam die Bedeutung von Hrdlickas Gesamtœuvre verstehen hilft: über den gekreuzigten Menschen. Ausgehend vom einzelnen Werk ist der zentrale methodische Zugang die Perspektive der menschlichen Leiblichkeit als Grundkonstante unserer Anschauung und Wahrnehmung. Das Werk Hrdlickas wird als kontradiktorische künstlerische Position zur westlichen Kunstszene gesehen, das allen verschleiernden Idealismen zu trotzen und die politischen Verbrechen der Menschen untereinander aufzuzeigen versucht. Der gekreuzigte Mensch im Werk von Hrdlicka ist eine wirkmächtige Veranschaulichung von missbrauchter Macht und politischer Verfolgung in der Geschichte wie heute. Der Betrachter der realistischen Darstellung körperlicher Qualen kann sich der der politischen Aufklärung Hrdlickas kaum entziehen.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen