Christian Weis

 4 Sterne bei 10 Bewertungen

Lebenslauf von Christian Weis

Christian Weis, 1966-2017, lebte im Norden Bayerns. Nach dem Abitur absolvierte er Aus- und Fortbildung im öffentlichen Dienst. Neben Science Fiction schrieb er auch Horrorstorys und Krimis, unter anderem für die Serie Cotton Reloaded. Seine Erzählungen wurden in Magazinen (unter anderem c’t, Exodus, Nova, phantastisch!, Zwielicht) und Anthologien veröffentlicht und für den Deutschen Science Fiction Preis nominiert. Christian verstarb Anfang Juli 2017 nach schwerer Krankheit.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Christian Weis

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Zwielicht 6 (ISBN:9781544717098)

Zwielicht 6

 (4)
Erschienen am 10.04.2017
Cover des Buches Cotton Reloaded - 43 (ISBN:9783732518715)

Cotton Reloaded - 43

 (1)
Erschienen am 14.04.2016
Cover des Buches Horror Factory - Tief unter der Stadt (ISBN:9783838749853)

Horror Factory - Tief unter der Stadt

 (1)
Erschienen am 30.10.2013
Cover des Buches Cotton Reloaded - 32 (ISBN:9783732508907)

Cotton Reloaded - 32

 (0)
Erschienen am 14.05.2015
Cover des Buches Cotton Reloaded - Sammelband 15 (ISBN:9783732544288)

Cotton Reloaded - Sammelband 15

 (0)
Erschienen am 11.05.2017
Cover des Buches Cotton Reloaded: Falsches Spiel in Quantico (ISBN:9783732538805)

Cotton Reloaded: Falsches Spiel in Quantico

 (0)
Erschienen am 13.04.2017
Cover des Buches Cotton Reloaded - Folge 32 (ISBN:9783838776668)

Cotton Reloaded - Folge 32

 (0)
Erschienen am 14.05.2015

Neue Rezensionen zu Christian Weis

Neu

Rezension zu "Cotton Reloaded - 43" von Christian Weis

Kurz und knackig...
pardenvor einem Jahr

KURZ UND KNACKIG...

Als ein prominenter Stadtrat nach einem Vipernbiss stirbt, läuten beim G-Team sämtliche Alarmglocken. Denn er ist nur ein weiteres Opfer in einer Reihe mysteriöser Unfälle. Alle Todesopfer stehen mit der Gerichtsverhandlung gegen den Mafia-Boss Tony Brentano in Zusammenhang. Doch ohne Zeugen droht der Prozess zu platzen. Mit aller Kraft versuchen die Special Agents Jeremiah Cotton und Philippa Decker die letzten zwei Zeuginnen zu schützen. Doch der geheimnisvolle Killer ist ihnen bereits auf der Spur - und bisher hat er noch nie sein tödliches Ziel verfehlt...

In kurzer und knackiger Manier wie die alten Jerry Cotton Hefte kommt auch dieser Krimi daher. Eines ist von Anfang an klar: mit dem Mafia-Boss Tony Brentano ist nicht zu spaßen, auch wenn der schon seit Wochen hinter Gittern sitzt. Aber er scheint ausreichend Verbindungen nach außen zu haben, um mit allen Mitteln zu verhindern, dass die Zeugen wie geplant gegen ihn aussagen. Und bald schon keimt ein schrecklicher Verdacht in den Köpfen der Special Agents: gibt es womöglich einen bezahlten Maulwurf in den eigenen Reihen, der dem Mafia-Boss in die Hände spielt?

Rätselhaft und spannend entwickelt sich der verzweifelte Versuch von Jeremiah Cotton und seiner Kollegin Philippa Decker, die letzten zwei Zeuginnen am Leben zu halten, damit sie doch noch gegen Tony Brentano aussagen können. Lange bleibt unklar, vor wem genau sie davonlaufen, und so hasten sie fast blindlings von einem Versteck zum anderen. Sie vertrauen niemandem mehr wirklich, doch alleine werden sie die zwei Frauen auch nicht schützen können.

Des Rätsels Lösung ist dann wahrhaftig eine Überraschung und mündet naturgemäß in einen waschechten Showdown. Ein netter Feierabend-Krimi, der sich in einem Rutsch lesen lässt und für spannende Unterhaltung sorgt...


© Parden

Kommentare: 7
13
Teilen

Rezension zu "Zwielicht 6" von Christian Weis

Horror Geschichten
rewarenivor einem Jahr

Wieder einmal entführt das Horrormagazin Zwielicht in Band 6 den Leser mit 11 Kurzgeschichten und Artikeln zu diversen Autoren und ihren Lebensgeschichen, in eine Welt des Unheimlichen und sanften Horrors.

Es ist eine bunte Mischung der Genre, die den Charme der Zwielicht Reihe ausmacht.

 

Während bei Christian Weis ,, Kleiner Vogel flieg´´ die Protagonistin ihre Gedanken in eine Art ,,Schutzwelt´´ abtauchen lässt, so wird einem ,, Das letzte Müsli´´ von Henrike Curdt, sprichwörtlich im Hals stecken bleiben. Dazu gibt es auch eine schöne Innenillustration wo ich mir vorstellen könnte, dass solche Bilder vor jeder Geschichte als kleine Einstimmung gut passen würden.

Aber auch herrlich zynische und blutige Geschichten sind zu finden wie bei Sascha Lützeler ,, Absurde Logik´´.

Schön ist auch wieder die Geschichte von Algernon Blackwood ,, Max Hensing´´, wo es der Autor schafft sich mit leisen Schritten an das Unheimliche heran zu schleichen und den Leser dabei Gänsehaut Gefühl beschert.Ein gut gelungenes und düsteres Cover passt zu Zwielicht 6 und die Geschichten bieten wieder einiges an Abwechslung im Bereich des Horrors.


Kommentieren0
27
Teilen

Rezension zu "Zwielicht 6" von Christian Weis

Auf jeden Fall lesenswert!
Alexa_Koservor einem Jahr

Im Rahmen einer Leserunde hatte ich das Vergnügen, Zwielicht 6 zu lesen! Und es war wirklich ein Vergnügen. Die Kurzgeschichten-Sammlung beeinhaltet wirklich alles, was eine Kurzgeschichten-Sammlung im Bereich Horror, Grusel und so benötigt!

Kurze und längere Geschichten gibt es vereint, satirisch-komische, aber auch zum Nachdenken geeignete. Ich fand das Buch toll und überlege, mir die anderen Teile auch zuzulegen. Die Autoren kannte ich alle noch nicht, also hat man auch mal neue Autoren kennengelernt!

Wer sich also scheut, sich an dicke Wälzer zu begeben, der ist hier genau richtig!

Ich kann diesen Teil auf jeden Fall weiterempfehlen!

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Leserunde zu Zwielicht 6. Wir verlosen 5 Bücher, bitte Bescheid geben, ob das Taschenbuch oder das E-Book gewünscht wird.
94 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  MichaelSchmidtvor 10 Monaten
Schade das man nicht erfährt wie das Buch gefallen hat.
So, liebe Community. 
"Symbionten des Schwarms" ... was das wohl bedeuten mag? ;)

Die Serie 'BIOM ALPHA' geht mittlerweile in die dritte Runde und zum Verkaufsstart der Episode 3 verlosen wir hier 10 Ebooks 
[vom Wurdack-Verlag bereitgestellt]. 
Wieder könnt ihr zwischen mobi/kindle und ePub wählen. 
Diejenigen, die bereits bei den Leserunden der Episoden 1 oder/und 2 dabei waren, müssen in ihrer Bewerbung selbstverständlich nicht noch einmal ihren Formatwunsch angeben. Neue Bewerber sollten das hingegen tun.  

Worum geht es diesmal?
April Reignar und Marten Karnau treffen mit ihren Gefährten im Schwarm ein - die riesigen Habitatschiffe erscheinen ihnen wie eine biologische Wunderwelt. Aber sind die Aliens wirklich so freundlich, wie es den Anschein hat? Oder birgt das Biom Gefahren, die niemand vorhersehen konnte? 
Unterdessen beantragen geknechtete Aliens in Deutschland Asyl. Und im ostafrikanischen Neu-Olakan brechen erneut Kämpfe aus: Ausländische Experten inspizieren gerade ein Glubia-Wrack, als Schwarmschiffe auftauchen und das Feuer eröffnen ...

Tja, endlich geht es mitten hinein ins Biom!  Das wird erste Antworten liefern, aber auch wieder neue Fragen aufwerfen. Neu im Geschehen sind unsere Autoren Christian Weis und Merlin Thomas. 
Damit es weiterhin übersichtlich bleibt, habe ich die Unterthemen diesmal nicht an die Handlungsorte genknüpft, sondern an die jeweiligen Haupt-Protagonisten.Derer gibt es in dieser Episode vier und so werdet Ihr mit Leichtigkeit die Stellen für eure Kommentare finden ;)
Natürlich werde ich euch gerne wieder hier begleiten und rechne in dieser Leserunde auch wieder fest mit meinen Serien-Autorenkollegen. Ich freue mich auf euch!

Und wieder geht es los! 
75 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks