Christian Zippel rosenrot

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „rosenrot“ von Christian Zippel

Ein kleines Mädchen, ein Physiker, ein Biologe und ein Psychologe betrachten eine Rose. §Das Mädchen sagt gerade raus: §Die Rose ist rot. §Der Physiker korrigiert: §Das Licht, das von der Rose reflektiert wird, ist rot §Der Biologe entgegnet: §Die visuellen Cortexareale des Gehirns konstruieren den Eindruck von Röte. §Schließlich der Psychologe: §Die Röte liegt allein im Geiste. Alles von euch ist nur Materie. §Plötzlich tritt ein Blinder in die Runde: §Sagt mal, wovon sprecht ihr da eigentlich? Was hat es auf sich mit dieser Röte? Könnt ihr mir das erklären.

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Warum ist eine Rose rot?

    rosenrot
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    05. August 2013 um 09:46

    Warum ist eine Rose rot? Ist das die Wirklichkeit oder ist das Rot, wie der Physiker sagen würde, nur das Licht, das von der Rose reflektiert wird? Oder ist die Farbe nur eine Konstruktion des Gehirns, wie der Biologe meint? Oder hat der Psychologe recht, der darauf hinweist, dass die Röte allein im Geiste liegt?   Am Beispiel der Farben geht Christian Zippel in einem gut verständlichen Buch den Fragen nach der Authentizität unserer Wirklichkeit nach. Erleben wir die Welt so wie sie ist, oder spielen uns die Sinne und unser Gehirn nur eine Scheinrealität vor?   Leicht und verständlich führt er in seinem klug aufgebauten Buch seine Leser durch die Ansätze verschiedener Wissenschaften in einem durch und durch interdisziplinären Zugang. Dabei gelingt es ihm, ein neues und durchdachtes Gesamtbild zu beschreiben, in dem auch der menschliche Geist seinen Platz findet.   Ein  intellektuelles Lesevergnügen.    

    Mehr