Neuer Beitrag

Baerbel82

vor 6 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 42-99
Beitrag einblenden

Also, ich mag die Spitzen. Die Chinesen, die EU (allen voran die Kanzlerin) gibt Pfötchen.

Die Regierung der Malediven. Naja, die Militärs in Thailand sind auch nicht besser, denke ich.

Das Moskau-Spiel, ein Insider-Witz *haha*, handelt es sich doch um ein Werk von dir!

Oha, auch Konstantin Merkow und Anja Katt sind wieder mit von der Partie.

Und der Titel klärt sich: Giftflut, das Gift des Hasses. Tippfehler! Denn im ePub steht „das Gift das Hasses“.

Es geht um Wasser: Badewannen, Brücken, Fähren.

Auch Tauchen hat mit Wasser zu tun. Der Server in Palau. Nadine wird ermordet. Aber, ich denke, es sollte Jan treffen. Sein Hack ist wohl nicht unentdeckt geblieben. Nun will er Rache nehmen.

Suchen die Täter wirklich den Dialog? Ist Bob einer von ihnen? Wer hat seine Flucht organisiert? Beneter aka Pavlinsky?

Oh là là! Benec und de Both. Ich gönne es ihnen.

Ehrlich gesagt finde ich den Palau-Strang fast spannender als die Ermittlungen von de Both. Denn die drehen sich irgendwie im Kreis.

Ich lese dann mal weiter…

Sonne63

vor 6 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 42-99
Beitrag einblenden

Oberan und Pavlinsky sind sich sicher, dass sie eine Gefahr für ihren Auftraggeber darstellen aber was genau ist ihr Auftrag?
Jans Freundin wird getötet und Jan will ihren Mörder finden. Er entwickelt sich zu einer Art Rambo. Ob das gut geht?
De Bodt und seine Nachbarin. Ich glaube, er erzählt ihr zu viel. Ich glaube immer noch, dass sie auf ihn angesetzt wurde.
Wird es noch mehr Anschläge geben? Ist de Bodts Vermutung, dass alles mit Wasser zusammen hängt wirklich richtig? Wer wird wohl tatsächlich hinter dem ganzen stecken? Eine Regierung? Ein Syndikat? Genug Fragen, um die Spannung weiter zu halten.
Mir gefallen die kurzen Kapitel und die schnellen Szenenwechsel sehr gut.
Ich bin überrascht, wie aktuell alles ist. So ein Buch ist nun mal nicht Ratz-Fatz fertig. Trotzdem konnte ich z.b. im Verhalten des amerikanischen Präsidenten die Züge Donald Trumps entdecken.
De Bodts Zitate finde ich i auch gut und sehr passend. Hier war wohl ein sehr belesener und literaturbegeisteter Autor am Werk.

Baerbel82

vor 6 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 42-99
Beitrag einblenden
@Sonne63

Ich bin auch begeistert von dem Buch.
Aber auch von Jan, wie er über sich hinauswächst, um den Tod seiner Freundin zu rächen.
Ich bin inzwischen bei Kap. 120 und kann dir verraten, da kommt noch was. Kann eigentlich nicht gutgehen.
Aber, Lesespaß pur! 😀

Settembrini

vor 6 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 42-99
Beitrag einblenden

Das Tempo nimmt zu. Lebranc und deBodt reden zu viel. De Bodts Fehler in der Einschätzung Bobs macht ihn sympathischer.
Jans Entwicklung zum „Rächer“ ist nachvollziehbar (gut, dass der Nerd auch Karate kann).
Es gefällt mir, dass verschiedene Perspektiven eröffnet sind, etwa auch Pavlinsky.
Ich bin gespannt, ob de Bodt es schafft, mit Salinger wieder klar zu kommen.

gndu59

vor 6 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 42-99
Beitrag einblenden

Für mich hält die Spannung auch dadurch, dass die verschiedenen Handlungsstränge, Protagonisten und Ortswechsel ineinander übergehen, ohne unverbunden nebeneinander zu stehen: da ist der Frust von de Both und Lebranc über ihre Vorgesetzen und die Starrheit von Hierarchien, gleichzeitig gehen beide damit so unterschiedlich um. De Boths Privatleben, seine anlaufende Beziehung zur Nachbarin, die ungeklärte Beziehung zur Kollegin. Und die Ortswechsel von Berlin und Südsee, wo ein Nerd zum Rächer mutiert. Anspielungen auf Weltmächte, nicht zu verhindernde Attentate mit so vielen Toten - und dann noch die Gefangenenbefreiung von Bob. Ich habe immer noch keine Idee, welches Motiv hinter dem Ganzen steht, aber de Boths Gedanke, dass sei eine bizarre Form zu kommunizieren lässt mich nicht mehr los. Bloß, wer will wem was dadurch sagen? Es bleibt spannend.

AnjaMagdalena

vor 5 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 42-99

Schwups und ich hab zu weit gelesen... es ist aber auch zu spannend! Mir verschwimmt gerade, was in welchem Leseabschnitt passiert ist. Daher lese ich einfach mal weiter um niemanden zu spoilern ;)

Ausgewählter Beitrag

Sabine_Hartmann

vor 5 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 42-99

Ich habe jetzt den zweiten Abschnitt auch gelesen, bis der Strom alle war ...
Sehr spannend, mit vielen Denkanregungen, schnelle Schnitte, kurze Kapitel, und die Sprache passt dazu.

mabuerele

vor 5 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 42-99
Beitrag einblenden

„...Unsicherheit ist der beste Angstmacher...“ DAS funktioniert momentan ausgezeichnet!

Merkow und Anja mischen wieder mit - gefällt mir!

„... Aber er war Russe, und ein Russe stand zum Vaterland, wenn es hart auf hart kam...“ Ich habe vor kurzem ein Buch über den zweiten Weltkrieg gelesen, das unter anderem in der Sowjetunion spielt. Auch dort kam genau das zum Ausdruck.

Ich mag Bodts Gedankenspiele gemischt mit einer gehörigen Portion Sarkasmus.

"...Wir machen immer die gleichen Fehler, wir beurteilen andere nach unserer Logik.." Recht hat Er!

Bodt warnt - und keiner hört zu! Die Folgen sind gravierend und sein Vorgesetzter hat Angst vor der Presse!

Jan - hoffentlich passt er auf!

Bodts Nahbarin ist mir suspekt!

sinsa

vor 5 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 42-99
Beitrag einblenden

De Bodts Nachbarin, ich denke auch, dass da noch was kommt. Nadines Tod und damit einhergehend Jans Entwicklung finde ich einigermaßen erschreckend. Das nimmt bestimmt noch ein böses Ende, obwohl dieser Server mit Sicherheit irgend eine wichtige Rolle spielt.
Die Ermittlungen treten mehr oder weniger auf der Stelle, sowohl in Deutschland als auch in Frankreich hat niemand eine gute zielführende Idee und die Engländer halten sich vornehm zurück.
Die Angriffe auf die Häfen wurden abgeblasen, bin gespannt was stattdessen kommt, enden kann die Serie ja noch nicht.

Kiki77

vor 5 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 42-99

Ich lese mit viel Spannung. Es passiert ein Unglück nach dem anderen, aber die Ermittler-Teams kommen nicht zu Potte. Ich bin auch noch nicht dahinter gestiegen, welche Rolle Jan und Nadine haben, ist immer so eine eigenes Ding.
Es geht hoffentlich so spannend weiter wie es begonnen hat.

mabuerele

vor 5 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 42-99
Beitrag einblenden

Bobs Ausbruch war wieder einmal spektakulär.

Die Engländer gehen eigene Wege.

Jan - der junge Mann überschreitet meiner Meinung nach Grenzen. Dabei ist die Rache für den tod seiner freundin nur eine Seite. Mehr stört mich, dass er an den "Folterungen" Freude empfindet.

Wen hat Polansky angerufen?

"...Was oder wer die hiesige Demokratie zerstört, das sind eher die Regierungen. Maßnahmen, die die Sicherheit nicht erhöhen, aber Rechte aushöhlen..." - kein Kommentar!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks