Christian von Aster

 4,1 Sterne bei 529 Bewertungen
Autor von Der letzte Schattenschnitzer, Das eherne Buch und weiteren Büchern.
Leserunde
10 x gewinnen
endet in einem Monat
Autorenbild von Christian von Aster (© Privat)

Lebenslauf von Christian von Aster

Überraschend und vielseitig: Christian von Aster wird 1973 in Deutschland geboren. Er studiert Kunst und Germanistik und hat sich heute als Schriftsteller einen Namen gemacht. Besonders aktiv ist er in den Bereichen Gothic und Phantastik, jedoch bezeichnet er sich selbst als „Genregrenzensaboteur“.

Als Autor beginnt er mit dem Veröffentlichen erster Texte in Anthologien. Seine Bücher, wie beispielsweise »Der Orkfresser« und »Sieben Arten Dunkelheit«, sind heute sehr beliebt. Von Aster wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, beispielsweise mit dem Seraph für den besten phantastischen Roman.

Zudem ist von Aster als Herausgeber, Zeichner von Comics sowie als Regisseur von Filmen und Hörspielen tätig. Auch als Schauspieler war der Autor bereits zu sehen. Christian von Aster nimmt regelmäßig an Lesungen und Workshops teil, vor allem in der schwarzen Szene. Seine szenisch inszenierten Lesungen begeistern gleichermaßen Publikum und Kritiker.

Neue Bücher

Cover des Buches Alice vs. Wunderland (ISBN: 9783946425564)

Alice vs. Wunderland

 (9)
Erscheint am 01.12.2022 als Gebundenes Buch bei Edition Roter Drache.
Cover des Buches Bromley (ISBN: 9783963181511)

Bromley

Neu erschienen am 05.10.2022 als Gebundenes Buch bei Zweitausendeins.

Alle Bücher von Christian von Aster

Cover des Buches Der letzte Schattenschnitzer (ISBN: 9783608939170)

Der letzte Schattenschnitzer

 (111)
Erschienen am 13.09.2011
Cover des Buches Das eherne Buch (ISBN: 9783608939347)

Das eherne Buch

 (67)
Erschienen am 17.08.2015
Cover des Buches Sieben Arten Dunkelheit (ISBN: 9783522202619)

Sieben Arten Dunkelheit

 (56)
Erschienen am 15.08.2019
Cover des Buches Der Orkfresser (ISBN: 9783608981216)

Der Orkfresser

 (19)
Erschienen am 05.03.2018
Cover des Buches Zwerg und Überzwerg (ISBN: 9783802581489)

Zwerg und Überzwerg

 (17)
Erschienen am 14.05.2008
Cover des Buches Apocalypse au Chocolat (ISBN: 9783940767530)

Apocalypse au Chocolat

 (14)
Erschienen am 01.05.2010
Cover des Buches Armageddon TV (ISBN: 9783940767721)

Armageddon TV

 (11)
Erschienen am 01.03.2011
Cover des Buches Geheimnisvolle Bibliotheken (ISBN: 9783940036155)

Geheimnisvolle Bibliotheken

 (12)
Erschienen am 29.08.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Christian von Aster

Cover des Buches Eine Socke namens Rechts (ISBN: 9783968140162)
Lottchens avatar

Rezension zu "Eine Socke namens Rechts" von Christian von Aster

Herzerwärmend, spannend und unglaublich gut illustriert
Lottchenvor 2 Monaten

'Eine Socke namens Rechts' ist nicht nur ein wunderschönes Kinderbuch, aber auch eine mitreißende Liebesgeschichte über Rechts, eine Socke, die alles dafür tun würde sein Links zurückzufinden. Während eines Waschvorgangs sind sie nämlich voneinander getrennt worden und ist Rechts da aufgewacht, wo alle verlorengegangene Socken aufwachen. Zusammen mit einigen neuen Freunden macht er sich auf der Suche und lernt dabei die graue Welt kennen, in der er gelandet ist.

Das war großartig. Diese Geschichte ist so unglaublich warmherzig und hat mir regelmäßig ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Von Anfang bis Ende habe ich mit Rechts mitgelebt. Ich wollte einfach, dass es ihm gelingt, sein Links wiederzufinden. 

Die Welt, in der er aufwacht, ist karg, grau und überfüllt von rumliegenden Socken. Auf der einen Seite hat mich das fasziniert, weil ich schon gerne wissen wollte, wo Socken hingehen, wenn sie wähtend des Waschens verschwinden. Auf der anderen Seite setzt diese Geschichte sich auch mit einer Reihe von schwerwiegende Probleme, die man auf dem ersten Blick vielleicht nicht mitbekommen würde, auseinander. 

Im Laufe der Geschichte wird Rechts auch noch konfrontiert mit einer Reihe von Vorurteilen, die für ihn nicht nachvollziehbar sind. Es war schön zu lesen, wie er als Neuling in dieser Welt mit den ganzen festgefahrenen Denkweisen der da schon länger herumliegenden Socken umgeht.

Insgesamt eine wundervolle, warme Geschichte, die mir sehr berührt hat. Ein Buch, das man sowohl Kinder vorlesen, als auch als Erwachsene selber lesen kann, weil einfach so unglaublich viel auf eine spannende, aber lockere Art vermottelt wird. Die unglaublich ausdrucksvollen Illustrationen geben die Atmosphäre extem gut wider und verleihen den Inhalt noch extra Stärke.

Absolut empfehlenswert!!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Kohlrabenschwarz (ISBN: 9782496710618)
lesenundteetrinkens avatar

Rezension zu "Kohlrabenschwarz" von Sophia Krappweis

Märchenhafter und humorvoller Mystery-Krimi
lesenundteetrinkenvor 2 Monaten

Dies ist das Buch zur ersten Staffel des Hörspiels Kohlrabenschwarz.
Die Geschichte ist spannend, märchenhaft, auch mal blutig und zwischendurch immer wieder witzig. Besonders in den Abschnitten, in denen es um Stefan Schwabs Privatleben geht, musste ich oft lachen. Ich liebe die Dialoge zwischen Stefan, Anna, Susanne und Franz.
Da es sich, wie gesagt, um das Buch zur ersten Staffel handelt, ist zwar ein Teil der Geschichte abgeschlossen, der Handlungsbogen geht aber noch weiter. Ich hoffe, dass es auch dazu wieder ein Buch geben wird, denn ich würde es lieber lesen als hören und ich muss unbedingt wissen, wie es weiter geht!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Eine Socke namens Rechts (ISBN: 9783968140162)
Tintenklecks_und_Seitenzaubers avatar

Rezension zu "Eine Socke namens Rechts" von Christian von Aster

Absolut empfehlenswert
Tintenklecks_und_Seitenzaubervor 6 Monaten

"Eine Socke namens Rechts" ist ein ganz besonderes und liebevoll illustriertes, modernes Märchen in Bilderbuchform aus dem @wiesengrund_verlag , welches man gesehen haben muss. 

Es erzählt von dem Ort, an dem einzelne Socken landen, wenn sie in der Waschmaschine von ihrem Gegenstück getrennt werden. Allein um dieses Mysterium zu ergründen, lohnt es sich schon als Erwachsener das Buch zur Hand zu nehmen. Denn ich bin mir sicher, ein jeder von uns hat schonmal zwei Socken in die Donnertrommel geschmissen, aber nur eine wieder bekommen. Aber in "Eine Socke namens Rechts" geht es um viel mehr als das. Es geht um Liebe, Verlust, Durchhaltevermögen und Freundschaft. 

Auf einer abenteuerlichen Reise begleiten wir allerhand einzelne Socken die unterschiedlicher nicht sein können und doch miteinander herumstrumpfen, der Tatsache zum Trotz, dass unbefußte Strümpfe sich doch normalerweise hinzulegen und nicht weiter zu bewegen haben. Aber für ein ganz besonderes "Links" kann man all das auf sich nehmen und Vorurteilen, Ängsten und dem Tal der Ungewaschenen entgegentreten. 

Nicht nur der Schreibstil ist besonders, sondern auch die farbliche Gestaltung. 

Das Buch ist, anders alls viele andere Bilderbücher, in Grautönen gehalten mit sanften farblichen Akzenten und verzichtet auf knallbunte Bilder. Dadurch werden die Illustrationen auf das nötigste beschränkt und lassen Kinder beim betrachten zur Ruhe kommen. Dennoch kann man bei den Socken die Emotionen und Gefühle super gut erkennen und kann diese nutzen um über Gefühle zu sprechen. 

"Eine Socke namens Rechts" werde ich deshalb aufjedenfall in der pädagogischen Praxis nutzen und kann es Eltern, Erzieher*innen und Lehrer*innen weiterempfehlen. 

Abschließend sei noch anzumerken, dass es meiner Meinung nach eine Meisterleistung ist, einem Kleidungsstück wie diesem, soviel Leben und Mimik einzuhauchen und ich gerne eine goldene Socke an das @eulenfräulein verleihen würde. 


🧦 Fazit: Ein Bilderbuch der besonderen Art, dass ich zum Betrachten und in eigenen Worten erzählen für Kinder ab 4 Jahren, zum Vorlesen für Kinder ab 6 Jahren, und grundsätzlich allen Erwachsenen empfehlen kann, die ausgefallene Geschichten mit liebevollem Inhalt und außergewöhnlicher Gestaltung mögen. 🧦


#wiesengrundverlag #außergewöhnlich #süß #besonders #christianvonaster #einzelnesocke #socken #abenteuer #waschmaschine #mysterium #liebe #spannung #freundschaft #lesebändchen #hardcover #sockenpaare #liebesgeschichte #geschenk #pädagogik #pädagogischepraxis #emotionen

(unbezahlte Werbung - Rezensionensexemplar) 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Agentenromane sind beliebt. Sie sind spannend, unterhaltsam, sie entführen in eine Welt voller Nervenkitzel und Geheimhaltung, fordern zum Nachdenken auf und überraschen mit Aha-Momenten. Doch was, wenn der Agentenroman auf einmal (K)ein Agentenroman mehr ist? Wir laden Euch dazu ein, dem auf den Grund zu gehen und verlosen für diesen Zweck 10 Exemplare dieses wirklich ungewöhnlichen Buches.  

Dieses Buch wäre ein mittelmäßiger Agententhriller, hätte nicht eine einarmige Revolverheldin zusammen mit ihren Verbündeten den Autor entführt und das Narrativ an sich gerissen. Was wiederum dazu führt, dass die Geschichte völlig außer Kontrolle gerät, auch wenn der Untergrund alles daran setzt, dies zu verhindern, und dafür sogar die innere Mechanik des Romans zu manipulieren versucht. Während die Kapitelgrenzen von bewaffneten Söldnern gesichert werden, der Protagonist verschleppt und durch einen Statisten und eine Lektorin ersetzt wird, geht es plötzlich weniger um Agenten als vielmehr um Dantes Höllenkreise, Fußnotenluken und die Rache unveröffentlichter Figuren. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Ganze gut ausgeht, ziemlich gering. Zumal einigen Charakteren daran gelegen ist, dass dieses Buch von niemandem bis zum Ende gelesen wird ... 

Wollt ihr das Risiko eingehen und es trotzdem versuchen? 

Neues Jahr, ein neues Leseerlebnis. Christian von Asters Roman "Bromley" bietet dafür den perfekten Stoff. Die Geschichte ist durchzogen mit viel Witz und literarischen Absonderlichkeiten, die einem zuweilen die Augen öffnen. Aufwendig formatiert und gestaltet ergibt das Buch ein kleines Kunstwerk. Als kleines Appetithäppchen haben wir für euch eine Leseprobe bereitgestellt. 

Nehmt an unserer Leserunde teil und gewinnt eines von 10 Rezensionsexemplaren. Bewerbungsschluss ist der 03. Januar 2023. Wenn ihr das Buch gelesen habt, freuen wir uns über eure Meinung und Rezension, die ihr auf Lovelybooks und auch noch anderen Kanälen mit der Welt teilt. 

Bis dahin wünschen wir von Zweitausendeins eine schöne Advents- und Weihnachtszeit, ein gutes Rüberkommen ins Neue Jahr und viel Spaß beim Bewerben!


10x zu gewinnenendet in einem Monat
Manuela_Waldmeiers avatar
Letzter Beitrag von  Manuela_Waldmeiervor 2 Stunden

Natürlich Grüntee und ein Neuralisator

Fragefreitag mit Christian von Aster  

Der fiktive Romanautor Aaron Tristen hat mit seiner neuen Fantasy-Reihe den Durchbruch geschafft. Blöd nur, dass auf der Premiere zu seinem Buch betrunkene Orks auftauchen, mit denen Aaron auch noch eine Schlägerei anzettelt. Von diesem Zeitpunkt an ist nichts mehr wie es war. Aaron beginnt, sein eigenes Leben anzuzweifeln und geht in eine Literaturselbsthilfegruppe. Die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit beginnen zu verschwimmen ...

Christian von Aster stellt euch heute sein neues Buch "Der Orkfresser" vor und beantwortet eure Fragen. Das ist eure Chance, um mehr über Orks, literarische Selbsthilfegruppen und das Geschichten erzählen zu erfahren ...

Mehr zum Buch: 
Aaron Tristen hat genug vom Autorenleben: Nachdem er bei der Premiere seines Endzeitepos »Engel gegen Zombies« eine Horde Orks verprügelt hat, beschließt er, sein Leben zu ändern. Dabei kommt ihm allerdings ungelegen, dass ihn einer der Orks verklagen will und ein anderer schwanger von ihm ist. Im Zuge eines Selbstfindungstrips landet er schließlich in einer therapeutischen Gruppe, in der er mit der Essenz des Geschichtenerzählens konfrontiert wird. Unter neuem Pseudonym verläuft er sich an der Seite Don Quijotes im Wunderland, sieht Pu den Bären zu William von Baskerville werden und Graf Dracula anstelle Robinson Crusoes auf einer einsamen Insel stranden. Zwischen Irrsinn und Legenden mischen sich Vorstellung und Wirklichkeit derart, dass am Ende sicher ist: Literatur ist nicht mehr als nur eine zärtliche Lüge. Aber eben auch nicht weniger. 

Hier geht's zur Leseprobe

Mehr zum Autor: 
Christian von Aster, geboren 1973, studierte Germanistik und Kunst, um sich schließlich Bühne, Film und Schreiben zuzuwenden. Neben seinen Fantasybüchern ist er auch mit seinen Lesungen, die gleichermaßen die Gothic- wie Phantastikszene begeistern, einem großen Publikum bekannt. Außerdem betreibt er die Berliner Lesebühne »Das StirnhirnhinterZimmer«. Christian von Aster wurde 2012 mit dem SERAPH-Preis ausgezeichnet.

Wir verlosen 5 Exemplare von "Der Orkfresser". Was Ihr dafür tun müsst ? Stellt Christian von Aster heute, am 09.03.2018 eine Frage. 

Wir freuen uns, dass sich Christian von Aster die Zeit nimmt, all eure Fragen zu beantworten und wünschen euch ganz viel Spaß beim heutigen Fragefreitag!


89 BeiträgeVerlosung beendet
Bella5s avatar
Letzter Beitrag von  Bella5vor 5 Jahren
Herzlichen Dank auch von mir.
Der Sommer ist da und damit der ideale Zeitpunkt für eine neue Leserunde. Diesmal haben wir ein schräges Fantasy-Zombie-Abenteuer: »Zombigida. Abendspaziergang am Rande der Apokalypse« von Christian von Aster (Nur als E-Book erhältlich)

>>hier geht es zur Leseprobe

Infos zum E-Book:
Ein Experiment: Blanker Hass, Mordlust, Ignoranz – eine Horde von Wutbürgern in Dresden droht die restliche Bevölkerung mit ihrem Zorn anzustecken und die »Lügenpresse« zu zerfleischen.

Eine vierköpfige Fahrgemeinschaft mit depressivem Hund gerät in Dresden scheinbar zufällig in eine PEGIDA Demonstration: Sie werden von einer wütenden Menge verschluckt, die wie Zombies mit ausdruckslosen Gesichtern »Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!« skandiert, Journalisten als Lügenpresse beschimpft und zerfleischt. Unaufhaltsam bewegt sich die Wutbürgerwalze fort und zombifiziert dabei alles, was ihr in die Quere kommt. Diese blutrünstigen Pegida-Zombies bringen die Helden an den Rand der Apokalypse, bis die Gruppe von einem Fremden aus der Masse befreit und in ein Experiment eingeweiht wird, das den Lauf der Welt und das Schicksal der Menschen nachhaltig verändern kann. Wer ist dafür verantwortlich? Wer ist der Fremde? Und kann die Fahrgemeinschaft der wütenden Meute wirklich entkommen? All das und viel mehr beantwortet dieses skurrile Fantasy-Zombiehorror-Abenteuer.


Kurzinfo zum Autor

Christian von Aster, geboren 1973, studierte Germanistik und Kunst, um sich schließlich Bühne, Film und Schreiben zuzuwenden. Neben seinen Fantasybüchern ist er auch mit seinen Lesungen, die gleichermaßen die Gothic- wie Phantastikszene begeistern, einem großen Publikum bekannt. Außerdem betreibt er die Berliner Lesebühne »Das StirnhirnhinterZimmer«.

Christian von Aster auf Facebook!
71 BeiträgeVerlosung beendet
elfentrolls avatar
Letzter Beitrag von  elfentrollvor 6 Jahren
ich sollte echt die Hörbücher nehmen, ich mag wie du vorliest.

Zusätzliche Informationen

Christian von Aster wurde am 22. Oktober 1973 in Deutschland geboren.

Christian von Aster im Netz:

Community-Statistik

in 604 Bibliotheken

von 146 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks