Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

nico_klein

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Fragefreitag mit Christian von Aster  

Der fiktive Romanautor Aaron Tristen hat mit seiner neuen Fantasy-Reihe den Durchbruch geschafft. Blöd nur, dass auf der Premiere zu seinem Buch betrunkene Orks auftauchen, mit denen Aaron auch noch eine Schlägerei anzettelt. Von diesem Zeitpunkt an ist nichts mehr wie es war. Aaron beginnt, sein eigenes Leben anzuzweifeln und geht in eine Literaturselbsthilfegruppe. Die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit beginnen zu verschwimmen ...

Christian von Aster stellt euch heute sein neues Buch "Der Orkfresser" vor und beantwortet eure Fragen. Das ist eure Chance, um mehr über Orks, literarische Selbsthilfegruppen und das Geschichten erzählen zu erfahren ...

Mehr zum Buch: 
Aaron Tristen hat genug vom Autorenleben: Nachdem er bei der Premiere seines Endzeitepos »Engel gegen Zombies« eine Horde Orks verprügelt hat, beschließt er, sein Leben zu ändern. Dabei kommt ihm allerdings ungelegen, dass ihn einer der Orks verklagen will und ein anderer schwanger von ihm ist. Im Zuge eines Selbstfindungstrips landet er schließlich in einer therapeutischen Gruppe, in der er mit der Essenz des Geschichtenerzählens konfrontiert wird. Unter neuem Pseudonym verläuft er sich an der Seite Don Quijotes im Wunderland, sieht Pu den Bären zu William von Baskerville werden und Graf Dracula anstelle Robinson Crusoes auf einer einsamen Insel stranden. Zwischen Irrsinn und Legenden mischen sich Vorstellung und Wirklichkeit derart, dass am Ende sicher ist: Literatur ist nicht mehr als nur eine zärtliche Lüge. Aber eben auch nicht weniger. 

Hier geht's zur Leseprobe

Mehr zum Autor: 
Christian von Aster, geboren 1973, studierte Germanistik und Kunst, um sich schließlich Bühne, Film und Schreiben zuzuwenden. Neben seinen Fantasybüchern ist er auch mit seinen Lesungen, die gleichermaßen die Gothic- wie Phantastikszene begeistern, einem großen Publikum bekannt. Außerdem betreibt er die Berliner Lesebühne »Das StirnhirnhinterZimmer«. Christian von Aster wurde 2012 mit dem SERAPH-Preis ausgezeichnet.

Wir verlosen 5 Exemplare von "Der Orkfresser". Was Ihr dafür tun müsst ? Stellt Christian von Aster heute, am 09.03.2018 eine Frage. 

Wir freuen uns, dass sich Christian von Aster die Zeit nimmt, all eure Fragen zu beantworten und wünschen euch ganz viel Spaß beim heutigen Fragefreitag!


Autor: Christian von Aster
Buch: Der Orkfresser

Hellena92

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

:D:D Ich musste so sehr lachen! Gerade lese ich Larry Correias Monster Hunter Serie und die ist ebenfalls schön schräg, aber "Der Orkfresser" klingt noch schräger! Genau meins :)
Da muss ich mich doch einfach bewerben...
Eine Frage an den Autor ist gewünscht ok...

Herr von Aster, wie sind sie auf ein solches Thema und diese Story gekommen? Hat sie etwas oder jemand inspiriert? Ist ja doch ein abgedrehtes Thema ;)

Ich würde mich freuen, wenn ich mitmachen dürfte:D

Lieben Gruß

Hellena

StMoonlight

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Oh danke, alleine die Beschreibung hat gerade diesen miesen Freitag erheitert, so sehr musste ich Lachen.
Da kam mir auch direkt eine Frage in den Sinn: Wieviel Wahrheit streckt in den Geschichten? (Es liest sich ein wenig wie ein Roman mit autobiographischen Zügen. ;-))

Beiträge danach
82 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Sakle88

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen
@Alondria

Super danke :)
Dann schaue ich da doch mal :)

BookfantasyXY

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Christian_von_Aster schreibt:
im buch selbst werden (neben filmen und comics) tatsächlich einige fantasy- oder auch phantastische bücher thematisiert, die ich gelesen habe oder spannend finde. ich persönlich schätze vor allem autoren, die die genregrenzen nicht ganz so ernst nehmen. ich mag es, wenn geschichten die grenzen verwischen und ich als leser staune, was da auf einmal passiert. ich mag vor allem geschichtenerzähler, denen die geschichte wichtiger ist als das genre. wenn du mich nach einer persönlichen empfehlung fragst, würde ich dir autoren neil gaiman oder roald dahl empfehlen, auf der dunkleren ebene vielleicht h.p. lovecraft oder clive barker, bei den klassikern e.t.a. hoffmann und lord dunsany und bei ungewöhnlichen dingen womöglich barry hughart. aber die zentrale frage wäre in jedem fall, zunächst einmal was du magst. meine schwerpunkte bei der wertschätzung von phantastischer literatur sind in der regel originalität, sprache und wow.

Vielen Dank für die vielen Autoren Tipps und das ausführliche Feedback. ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit phantastischen Geschichten.

nico_klein

vor 9 Monaten

Plauderecke

Folgende User haben ein Exemplar von "Der Orkfresser" gewonnen:

Bella5, BTSArmy, ausz3it, Jayvanh, Kittekathy

Ich wünsche euch viel Spaß damit und an alle nochmal vielen Dank fürs fleißige Fragenstellen.

Sakle88

vor 9 Monaten

Plauderecke

Sehr schade, irgendwie steckt der Wurm drin.. Bei mir hat es leider nicht geklappt. Glückwunsch an die Gewinner

EvelynM

vor 9 Monaten

Plauderecke

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Lesen und Austauschen!

Jayvanh

vor 9 Monaten

Plauderecke

Endlich war die Post da und ich darf es zu lesen beginnen. Vielen Dank nochmal

Bella5

vor 9 Monaten

Plauderecke

Herzlichen Dank auch von mir.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.