Christian von Aster Der Wasserspeier Fledermeier

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Wasserspeier Fledermeier“ von Christian von Aster

Irgendwo dort oben steht seit 500 Jahren der Wasserspeier Fledermeier auf irgendeinem Dach und schaut mit finsterer Miene hinunter.

Immer wenn der kleine Boris ihn sieht, dann hat er ein ganz kleines bisschen Angst. Doch als die beiden sich einige Zeit später begegnen, geschieht mit dieser Angst etwas Seltsames.

Dies ist die Geschichte von Boris und Herrn Fledermeier. Eine Geschichte über Furcht, Freundschaft, Altersunterschiede und Vanilleeis.

Willkommen auf dem Dach.

Stöbern in Kinderbücher

Simsaladschinn - Die verflixte siebte Zutat

Auch im dritten Teil sorgt Dschinn Amanda für einige Turbulenzen...hoffentlich war dies nicht das Ende der tollen Buchreihe...

Nele75

Lil April - Das Chaos kommt selten allein

Eine Großfamilie auf Reisen - mit Freundin und Familie in Berlin auf einem Workshop - Freude, Leid und Liebe - alles dabei

leniks

König Lennard oder Sommer ist dann, wann wir wollen

Das ist ein Buch für Kinder, nicht für Mütter!

lehmas

Pflanz dich glücklich 37 Ideen für Garten & Co.

Coole Ideen zum Pflanzen, Beobachten und Basteln für Kinder, selbstständig

danielamariaursula

Was du niemals tun solltest, wenn du unsichtbar bist

Hatte mir etwas mehr von dieser Geschichte erhofft...

Rees

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Hatte jede Menge Spaß mit dem Buch

Lina-Maus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herr Fledermeier - Wasserspeier von Beruf

    Der Wasserspeier Fledermeier

    BadWolf

    23. September 2015 um 08:57

    Auf den ersten Blick erscheint das Buch düster, unheimlich und so gar nicht geeignet für Kinder. Denn wie viele Kinderbücher kennt man, die schwarz sind? Ich glaube, ich kannte bisher keines. Erst recht keins was für Kleinkinder sein soll. Ich stand dem ganzen also erstmal kritisch gegenüber. Ich muss dazu sagen, ich habe das Buch nicht selbst gekauft, sondern zusammen mit einem anderen Buch, von Herrn von Aster, gewonnen. Ich wollte das Buch erst einmal selbst lesen bevor ich meinen fast vier jährigen Sohn damit konfrontiere. Falls überhaupt! Das wollte ich noch entscheiden.Ich mag die Zeichnungen nicht, bzw. die abstrakte Darstellung der Wasserspeier. Der Junge Boris, um den es sich auch in dem Buch handelt, unterscheidet sich zeichnerisch fast gar nicht von den schwarzen Steinfiguren. Mein Sohn hat das später auch festgestellt als ich ihm das Buch vor las. "Ist denn der Boris auch ein Wasserspeier?" Kam die prompte Frage. Nein, das soll ein Fünf Jahre alter Junge sein. Der allein vom Kindergarten nach Hause kommt. Allein!? Nun ja.. lassen wir das mal so stehen. Boris hat, wenn er so allein vom Kindergarten nach Hause kommt, Angst vor den Fünf Wasserspeiern die oben auf dem Dach seines Elternhauses stehen und böse drein schauen. Warum die das tun, erklärt der Autor auf den ersten Seiten. Boris hat also Angst. Seine Ängste und Sorgen werden auf den folgenden Seiten noch einmal vertieft. Doch im Verlauf der Geschichte verfliegen sie. Ebenso die anfängliche Düsterheit der Bilder. Die Geschichte ist, hingegen der Zeichnungen, toll. Es geht um eine beginnende Freundschaft, um Hilfe und Unterstützung. Dabei ist es völlig egal welcher Herkunft oder welchem Alter der neue Freund entspringt. Das hat mich letztendlich überzeugt das Buch meinem Kind vorzulesen. Ihm hat die Geschichte gefallen. Auch wenn er mich anfangs gefragt hat, ob das Buch gruselig sei. Nein, ist es ganz und gar nicht. Auch wenn die Aufmachung etwas anderes aussagt. Doch seien wir mal ehrlich und werfen einen Blick auf die Märchen von den Grimm Brüdern. Da werden Hexen ermordet, Wölfen der Bauch aufgeschnitten, Babys entführt, Fersen und Zehen abgeschnitten...etc. Der Wasserspeier Fledermeier ist wirklich ein harmloses Buch dagegen, mit einer wertvollen lehrreichen Geschichte. Ich empfehle es gern jeder Altersgruppe weiter. Den Punktabzug gebe ich den Zeichnungen. Es ist halt nicht meins, auch wenn ich ein Fan der düsteren Kunst bin. ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks