Christian von Aster Justifiers - Robolution

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Justifiers - Robolution“ von Christian von Aster

Wenn Maschinen um ihre Freiheit kämpfen Der Planet Coppola II ist eigentlich ein vom Rest der Galaxis unbeachteter High-Tech-Schrottplatz. Doch im Geheimen werden hier mit Billigung des mächtigen Order of Technology illegale Experimente mit Robotern und künstlichen Intelligenzen gemacht. Und nun verlangen diese Maschinen ihr Recht auf Freiheit – notfalls mit Gewalt.

Stöbern in Science-Fiction

Straßenkötergene

Dystopisch- konnte mich nur leider nicht überzeugen

beautyandthebook

Der letzte Stern

Das was ich in der Reihe hoffte zu finden, habe ich nicht gefunden. Schade. Aber ein starkes Ende.

JamesVermont

QualityLand

Humorvoll, satirisch und gesellschaftskritisch. Kling hat mich wieder einmal beeindruckt!

LenaLesefuchs

Freie Geister

Es braucht Konzentration für die Lektüre dieses Klassikers, aber die Mühe lohnt sich - hochinteressant, spannend und gut geschrieben.

miah

Weltenbrand

Eine tolle und spannende Geschichte...

buecherwuermli

Die Optimierer

Genial! Es wird eine klare Nachricht übermittelt und auch konsequent durchgezogen. Hier wird garantiert jeder zum Nachdenken angeregt! :)

MiniMixi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Robolution" von Christian von Aster

    Justifiers - Robolution

    NyahS

    13. January 2013 um 11:25

    DIe Roboter übernehmen mal wieder...aber diesmal a la Aster! Die Erde spielt auch keine große Rolle mehr - ich vermute vielmehr von Kempt, dem herrlich Größenwahnsinnigen, der den römischen Kaisern in nichts nachsteht, wäre irgendwann auch das UNiversum zu klein gewesen. Immerhin geht es nicht nur um die Univerumsherschaft, sondern die Zukunft, die Evolution. Oder Robolution. Also müssen ein paar Justifer her um den Unsinn zu unterbinden. Und um Narren zu bekämpfen taugen bekanntlich Narren am Besten: Eine karrieregeile Tussi, die ohne Augenöffner wahrscheinlich als Letzte schnallen würde was abgeht, ein Heavy mit einem ausgeprägten Sinn für Humor und Rauschmitteln, ein Mensch der binär tickt und natürlich ein Beta, diesmal: Dino-Beta. Mit Selbstbewusstseinshemmung. Christian von Aster sattelt das Pferd nicht neu auf. Aber von hinten, oder vielleicht eher von oben? Jedenfalls eben mit seiner unvergleichlichen Handschrift. Da fällt mir als Fantasyliebhaberin und Justiferleserin vor allem ein: Danke!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks