Neuer Beitrag

Klett-Cotta_Verlag

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Der Sommer ist da und damit der ideale Zeitpunkt für eine neue Leserunde. Diesmal haben wir ein schräges Fantasy-Zombie-Abenteuer: »Zombigida. Abendspaziergang am Rande der Apokalypse« von Christian von Aster (Nur als E-Book erhältlich)

>>hier geht es zur Leseprobe

Infos zum E-Book:
Ein Experiment: Blanker Hass, Mordlust, Ignoranz – eine Horde von Wutbürgern in Dresden droht die restliche Bevölkerung mit ihrem Zorn anzustecken und die »Lügenpresse« zu zerfleischen.

Eine vierköpfige Fahrgemeinschaft mit depressivem Hund gerät in Dresden scheinbar zufällig in eine PEGIDA Demonstration: Sie werden von einer wütenden Menge verschluckt, die wie Zombies mit ausdruckslosen Gesichtern »Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!« skandiert, Journalisten als Lügenpresse beschimpft und zerfleischt. Unaufhaltsam bewegt sich die Wutbürgerwalze fort und zombifiziert dabei alles, was ihr in die Quere kommt. Diese blutrünstigen Pegida-Zombies bringen die Helden an den Rand der Apokalypse, bis die Gruppe von einem Fremden aus der Masse befreit und in ein Experiment eingeweiht wird, das den Lauf der Welt und das Schicksal der Menschen nachhaltig verändern kann. Wer ist dafür verantwortlich? Wer ist der Fremde? Und kann die Fahrgemeinschaft der wütenden Meute wirklich entkommen? All das und viel mehr beantwortet dieses skurrile Fantasy-Zombiehorror-Abenteuer.


Kurzinfo zum Autor

Christian von Aster, geboren 1973, studierte Germanistik und Kunst, um sich schließlich Bühne, Film und Schreiben zuzuwenden. Neben seinen Fantasybüchern ist er auch mit seinen Lesungen, die gleichermaßen die Gothic- wie Phantastikszene begeistern, einem großen Publikum bekannt. Außerdem betreibt er die Berliner Lesebühne »Das StirnhirnhinterZimmer«.

Christian von Aster auf Facebook!

Autor: Christian von Aster
Buch: Zombigida - Abendspaziergang am Rande der Apokalypse

elane_eodain

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen
@Klett-Cotta_Verlag

Ui schön, eine neue Klett-Cotta-Leserunde. "Das eherne Buch" von Christian von Aster, das auch bei Euch erschienen ist, hat mir gut gefallen. "Zombigida" klingt nach was deutlich Anderem, dabei nicht weniger Interessantem: Zeitgeschehen, aber schräg. :-)
Wenn es kein "ebook-only" wäre, würde ich mich da sofort bewerben. So muss ich mal noch darüber nachdenken und schauen, ob ich mir einen ebook-Reader leihen kann ...

Autor: Christian von Aster
Buch: Das eherne Buch - Eine Geschichte vom Ende allen Krieges

elfentroll

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

ja, wie cool und schräg hört sich das denn an? :-), lach. da muss ich als Zombie Fan natürlich mitmachen. Leseprobe war klasse. E-Book perfekt. Ich bräuchte dann eine Version für den Kindle.

Beiträge danach
62 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Christian_von_Aster

vor 1 Jahr

Meinungen zum Buch und Rezensionen
@Gwenliest

die fahrgemeinschaft war mir insofern wichtig, als dass ich die verschiedenheit der charaktere, ihre hintergründe, motivationen und persönlichkeiten herausarbeiten wollte, was sie - ebenso übrigens wie die tatsache, dass keiner ein genuiner sympathieträger ist - repräsentativ macht.
mir ging es darum, diese figuren mit dem phänomen pegida zu konfrontieren, eine zweite ebene (information über die verschwörung) zu schaffen und die verschiedenen konsequenzen aufzuzeigen. deutlich zu machen, was die vermeintliche erkenntnis (die verschwörung ist ja - was glaub ich nicht alle mitleser hier erkannt haben, doppelbödig) am ende mit ihnen macht, wie und ob sie sich entziehen können. wobei mein schwerpunkt halt auf einem absurdem humor liegt...

Gwenliest

vor 1 Jahr

Meinungen zum Buch und Rezensionen
@Christian_von_Aster

das habe ich schon verstanden :) aber ich habe mich gefragt wieso die Vorstellung im Vergleich zu dem Rest der Handlung soviel Raum hatte... und wieso Du den Text rund um die Demo Flucht soo kurz gehalten hast. :)

elfentroll

vor 1 Jahr

Meinungen zum Buch und Rezensionen
@Christian_von_Aster

och Menno, jetzt schreibst du allen so nett, da hat man ja schon ein schlechtes Gewissen. Aber es sollte wohl nicht sein. Echt blöd, ja Geschmäcker sind leider verschieden. Da gibt es bestimmt welche denen die Story gefällt und dein Schreibstil ist ja auch gut. Hast du leider die falschen Leser erwischt. Absolut nicht persönlich gemeint lieber Christian. Vielleicht politische Satire nennen, oder so? Übrigens das es so kurz war (ist) , ist gar nicht so schlecht. Wären da echt viele Zombies drin vorgekommen, hätte meine Tochter zum ersten mal meinen Kindle zum lesen ausgeliehen, lach. Sie fand das Cover so cool und als ich ihr sagte, die Story sei nicht so lang, hatte sie sich schon gefreut ( liest sonst gar nicht, liebt aber Zombies ala Walking Dead). Soll ich dir sagen, sie fand die Länge gut :-) Ich habe gerade mal geschaut, du schreibst auch viel Fantasy, ja. Dieses mit den Ziegenmärchen und Alice vs. Wunderland hört sich ja auch cool an. Das jetzt aber nicht politisch, oder ? Du, gibt es da auch Kindle Versionen von? Oder find ich es nicht. Möcht irgendwie nochmal was anderes von dir lesen. LG

Christian_von_Aster

vor 1 Jahr

Meinungen zum Buch und Rezensionen
@elfentroll

hach, das ist ja immer so eine sache. 'falsche bücher', 'falsche leser', zu viel von diesem, zu wenig von diesem. "so viele köpfe, so viele meinungen." sagte schon horaz.
wichtig ist am ende, dass jeder für sich etwas mitnimmt und dabei weiss, dass eine meinung eben bloß eine meinung ist. nicht mehr und auch nicht weniger.
das mit der politischen satire ist ein sinniger vorschlag, wäre aber so auch nicht ganz richtig (da würde man dann andere inhale kritisch hintermeinen).
ich bin gespannt, was du von mir noch ebookmäßig findest. aber grundsätzlich dürfte da einiges im netz sein (wobei ich im bezug auf die tatsächlich unpolitische alice auch das hörbuch empfehlen kann, das definitiv irgendwo in den virtuellen weiten rumgeistert).
in diesem sinne: lesen sie wohl!

Christian_von_Aster

vor 1 Jahr

Meinungen zum Buch und Rezensionen

hier nun zuletzt und liebevoll nachgereicht, dem freund des klassischen zombies, der seine untoten bedürfnisse in diesem kontext nicht ausreichend befriedigt sah, ein link zu eher klassischen freunden des cerebralen genusses: ZEHN KLEINE ZOMBIES
https://www.youtube.com/watch?v=2txP-vnzvQM

elfentroll

vor 1 Jahr

Meinungen zum Buch und Rezensionen
@Christian_von_Aster

Danke für den YouTube Link, das mag ich :-) Made MY DAY

elfentroll

vor 1 Jahr

Meinungen zum Buch und Rezensionen

ich sollte echt die Hörbücher nehmen, ich mag wie du vorliest.

Neuer Beitrag