Christiane André Eva und die 40 Männer

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 16 Rezensionen
(5)
(9)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eva und die 40 Männer“ von Christiane André

»Ich will keinen Kerl! Nie wieder!«, verkündet Eva ihrer Freundin Silke, nachdem sie ihren untreuen Ehemann verlassen hat. Silke sieht das völlig anders. Jetzt erst recht, sagt sie und schaltet heimlich eine Kontaktanzeige für Eva. Auf die melden sich 40 Exemplare der Gattung Mann – von absurd bis diskutabel ist alles dabei. Widerstrebend lässt sich Eva auf das eine oder andere Treffen ein, doch bald stellt sie fest, dass die Sache auch Spaß machen kann. Die 40 Männer sind so abwechslungsreich wie das Leben selbst. Und ein paar sind sogar darunter, die Evas Herz berühren, auf die eine oder andere Weise. Ein Reigen herrlich komischer Verwicklungen nimmt seinen Lauf, und Eva fragt sich irgendwann verblüfft, ob das Verlassen und Betrogenwerden am Ende nicht sogar Vorteile hat.

Kurzweiliges Männerchaos für ein paar unterhaltsame Stunden!

— Julia_liest
Julia_liest

Wie ein leckeres Eis im Sommer , schön bunt , kurzweilig und einfach erfrischend ♥

— heidi_59
heidi_59

Stöbern in Liebesromane

Du + Ich = Liebe

Eine Geschichte die mich bewegte und begeisterte

Seelensplitter

Rock my Dreams

Ein grandioser Abschluss der Reihe, der mit einem lachendem und einem weinenden Auge beendet wurde.

Julia-booklove307

Liebe findet uns

Eine anfangs schöne Geschichte, die leider eine unpassende tiefgründige Wendung nimmt, die nicht zum Klappentext und mir passt ... schade.

hallolisa

Wie das Feuer zwischen uns

Unglaublich berührendes Buch! Einfach toll!

Bibbey

Heute fängt der Himmel an

Traumhaft schöne Familiengeschichte....

Wonni1986

Und dann kam Mr. Willow

Liebesroman mit Tierischer Unterstützung....

Twin_Kati

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Neues Leben, neuer Mann, neue Eva

    Eva und die 40 Männer
    Julia_liest

    Julia_liest

    23. July 2015 um 18:38

    Eva, fast 41 Jahre alt, lebt mit Mann und Sohn auf dem Land. Als sie von ihrem Gatten betrogen wird, macht Eva kurzen Prozess und flüchtet gleich nach Berlin zu ihrer Freundin Silke. Nun heisst es wieder von vorne anzufangen - neue Freundinnen, neuer Job und eventuell auch ein neuer Mann. Auswahl gibt es Dank der Kontaktanzeige, die Silke für Eva geschalten hat, ja genug. Abgesehen von ziemlich kuriosen Zuschriften und noch komischeren Dates scheint das neue Leben zunächst gar nicht so schlecht zu laufen, doch dann zeigt sich, wer die wahren Freunde sind und Eva wird auf eine harte Probe gestellt. Aber aufgeben? Kommt gar nicht in Frage! Ich habe mich ganz gut in das Buch reinlesen können. Der Schreibstil ist recht flüssig und einfach. Die Einteilung der Geschichte in überschaubare Kapitel hat mir sehr gefallen - das macht den Wiedereinstieg nach einer Lesepause recht leicht. Die Geschichte hat für mich persönlich erst relativ spät an Fahrt aufgenommen, dafür habe ich nach einer Weile mit der sympathischen Eva wirklich mitgefiebert. Am Ende habe ich das Buch mit einem zufriedenen Schmunzeln zugeklappt aber einige Entwicklungen hätten mich schon noch interessiert. Ein kurzweiliges Lesevergnügen für freie Nachmittage.

    Mehr
  • Neue Liebe gesucht!?

    Eva und die 40 Männer
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    10. June 2014 um 00:03

    Eva ist 40 Jahre alt, als ihre Ehe zerbricht. Ihr Mann hat sie betrogen und Eva verlässt ihn und ihren fast erwachsenen Sohn und zieht zu einer Freundin nach Berlin. Dort findet sie einen neuen Job und macht sich auch auf die Suche nach einem neuen Mann, doch das erweist sich als gar nicht so einfach. Mein Leseeindruck: Für mich ist dieses Buch eine leichte, lockere Sommerlektüre. Nicht sehr anspruchsvoll, eher ein Buch zum Abschalten und Entspannen. Es ist ein gutes Buch für zwischendurch, humorvoll trotz ernsthaftem Hintergrund und dank des leichten Schreibstils auch schnell zu lesen. Unglaubwürdig war für mich allerdings, dass Eva bereits nach so kurzer Zeit wieder den Kopf frei hatte, sich mit Männern zu treffen. Ich persönlich hätte es glaubwürdiger gefunden, wenn sie sich nach der Trennung etwas mehr Zeit genommen hätte, diese zu verarbeiten.

    Mehr
  • Leserunde zu "Eva und die 40 Männer" von Christiane André

    Eva und die 40 Männer
    C_Andre

    C_Andre

    Liebe Lovelys, „Eva und die 40 Männer“ ist frisch erschienen und ich möchte euch in Zusammenarbeit mit dtv sehr gerne zu einer Leserunde einladen. Worum geht es bei „Eva“? Kurz gesagt um das Suchen und Finden der Liebe. Um den Neuanfang nach geplatzten Träumen. Um Frauenfreundschaften und Männerkatastrophen und wie man heil aus diesem ganzen Schlamassel herauskommt. Zum Inhalt „Gentleman mit Klasse, der zu all deinen Beschreibungen passt wie die Faust aufs Auge, freut sich auf deine Mail…“ Von der Spezies Mann will Eva vorerst nichts mehr wissen. Ein untreues Exemplar hat sie gerade in der ostdeutschen Provinz zurückgelassen und bei ihrer Freundin Silke in Berlin Unterschlupf gefunden. Doch die steht jetzt vor ihr mit 40 Zuschriften auf eine Kontaktanzeige, die sie heimlich für Eva aufgegeben hat. Eva lässt sich breit schlagen, den einen oder anderen der angebotenen Herrlichkeiten zu treffen, schließlich muss sie ja auch irgendwie über ihren Verflossenen hinwegkommen. Von den 40 Männern sind allerdings nicht alle so verlockend, wie sie sich anpreisen. Eine turbulente „Schatzsuche“ beginnt… Hier geht’s zur Leseprobe bei dtv: http://www.dtv.de/_pdf/blickinsbuch/21490.pdf?download=true Übrigens ergänzt „Eva und die 40 Männer“ meine beiden anderen heiteren Frauengeschichten rund um die Liebe („Make me glücklich“ und „Mensch, Amor!“). Nach den Partneragenturen und dem Liebesgott höchstpersönlich sind es nun – aller guten Dinge sind drei – die Kontaktanzeigen, die den Hintergrund für die romantsch-komische Geschichte liefern. Zum Ablauf Wer Lust hat, das Buch gemeinsam zu lesen und darüber zu diskutieren, kann sich bis einschließlich zum 18. Februar hier für eines der 15 Freiexemplare bewerben. Ich melde mich danach bei den Gewinnern und bitte um ihre Adressen, und dtv wird die Bücher dann umgehend versenden. Schön wäre, ihr würdet in eurer Bewerbung einen Satz dazu schreiben, warum ihr gern an der Leserunde teilnehmen möchtet. Die Leserunde selbst startet dann am 3. März und soll zwei Wochen dauern. Ich freue mich auf eure Meldungen und eine muntere Runde!

    Mehr
    • 259
  • Eva und die 40 Männer

    Eva und die 40 Männer
    Nele75

    Nele75

    02. April 2014 um 15:05

    Eva ist enttäuscht...von ihrem Mann, der sie anscheinend schon lange betrügt. Kurzerhand flieht sie zu ihrer Freundin Silke (und Familie) nach Berlin, zieht in ein Zimmer in deren Wohnung ein und versucht, sich ein neues Lebensumfeld zu schaffen. Hinter ihrem Rücken gibt Silke eine Kontaktanzeige für Eva auf....und der Zuspruch ist enorm. Nach einigem zögern lässt sich Eva auf das Abenteuer ein und beginnt, die Kontaktanzeigen genauer unter die Lupe zu nehmen und zu überlegen, wer von diesen ganzen "Traummännern" denn ein Treffen wert wäre.... Mit "'Eva und die 40 Männer" hat Christiane André einen locker-leichten Unterhaltungsroman geschrieben, der sich flüssig lesen lässt und schöne Lesestunden bietet. Schon das Cover ist ansprechend, die rosa Hintergrundfarbe zeigt auf den ersten Blick, dass es sich wohl um einen Frauenroman handelt. Mal sehen, ob unter den vielen bunten Zuckerherzen, die über das ganze Cover verteilt sind, das richtige Herz für Eva dabei ist, ob sie unter all den Kontaktanzeigen ihren persönlichen Schatz findet. Trotz allem gibt es von mir "nur" 4 von 5 Sternen, denn die Hauptfigur Eva ist zwar sympathisch beschrieben, konnte mich aber in keiner Szene zu 100% mitreißen, irgendwie hat mir eine Kleinigkeit bei der Handlung gefehlt. Teilweise ging mir auch vieles zu schnell und zu einfach in Evas neuem Leben. Gerade jetzt für die ersten Frühlingslesestunden im Garten oder auf dem Balkon eine schöne Lektüre, am besten einfach loslesen und einige schöne Lesestunden erleben. 

    Mehr
  • 40 mal ein Mann, bitte!

    Eva und die 40 Männer
    Zuckervogel

    Zuckervogel

    30. March 2014 um 19:34

    "Eva und die 40 Männer" ist ein Roman von Christiane André mit 288 Seiten. Eva hat sich gerade erst von ihren Mann getrennt, der sie mal wieder betrogen hat, als sie zu ihrer Freundin nach Berlin zieht. In Berlin, der Stadt wo es niemals ruhig zu geht, findet auch Eva keine Ruhe. Ihre Freundin gibt für Eva eine Kontaktanzeige auf und schnell melden sich viele Männer. Einige davon datet Eva und einige davon versprechen mehr als Sie ergeben und Eva erlebt das eine oder andere Abenteuer... Das Buch ist das perfekte Frühlings-Lese-Buch. Man mochte sich einfach nur beim lesen eine Tasse Kaffee schnappen und sich in die Sonne setzen. Die Autorin hat einen wunderbaren, lockeren und gleichzeitig positiven einfachen Schreibstil. Wer eine lockere, witzige und charmante Lektüre will, sollte dieses Buch unbedingt lesen! Ich vergebe 5 von 5 Sternen weil ich einen tierischen Spaß beim lesen hatte.

    Mehr
  • locker und witzig

    Eva und die 40 Männer
    robberta

    robberta

    26. March 2014 um 10:02

    Eva und die 40 Männer Christiane Andre Die Rolle der betrogenen Ehefrau passt nicht zu ihr, findet Eva und lässt ihren untreuen Ehemann, ihren fast erwachsenen Sohn und ihre Stelle als Lehrerin in der ostdeutschen Provinz zurück. Bei ihrer Freundin Silke in Berlin findet sie Unterschlupf, Ablenkung und Anregungen für den Neustart. Nachdem Silke heimlich eine Kontaktanzeige aufgegeben hat, vereinbart die wenig begeisterte Eva vereinzelte Treffen: mit einem bekennenden Nudisten, einem schüchternen Tierfreund und einem mürrischen, aber redseligen Intellektuellen. Eigentlich hat Eva von Männern die Nase voll. Eigentlich … Nachdem ihr Ehemann Eva betrogen hat, schnappt sie sich einen Koffer und schlüpft bei ihrer Freundin unter. Aber auch bei ihrer Freundin Silke ist nicht alles heiler Sonnenschein. Die Freundinnen sind sehr unterschiedlich und vieles nur Fassade und so werden aus Freundinnen auch Feindinnen. Evas Neuanfang in Berlin zeigt alle Stufen des Gefühlschaos und hat einen fast satirischen Witz. Das Buch ist locker wie der Frühling.

    Mehr
  • Eva und die 40 Männer

    Eva und die 40 Männer
    Pixibuch

    Pixibuch

    23. March 2014 um 15:37

    Allein schon das Cover in bonbonrosa und einer Tasse voller Zuckerherzen zeigt an, dass es ein Frauenbuch ist. Die Autorin hat es kurzweilig geschrieben. Man kann es immer wieder zur Hand nehmen, ohne den Faden dabei zu verlieren, Zum Text möchte ich ganz kurz eingehen, den ja fast alle kennen und die ihn nicht kennen, sollen das Buch lesen. Eve lebt mit ihrer Familie auf dem Land in Ostdeutschland, als sie durch Zufall erfährt, dass ihr Mann Marcel sie betrügt. Ohne viel nachzuden zieht sie zu ihrer Freundin Silke nach Berlin und verläßt Mann und Sohn. Inzwischen hat Silke schon ein Inserat geschaltet, dass Eva einen Partner sucht. Dabei suchen die beiden Frauen 40 Männer aus, die in Frage kommen könnten, aber sie sind alle ein Reinfall. Ich möchte nicht spoilern, deswegenwill ich die lustigen Szenen hier nicht verraten. Jedoch plötzlich ist Eva von Männern umschwärmt. Sogar ein Senator kommt dabei vor und ein Schulkdirkektor und auch Silkes Ehemann macht vor Eva nicht halt. Man kann schon verstehen, dass das allerlei Wirbel verursacht und sich Evas Freundinnen vor Neid gegen sie stellen. Einzig und allein Irmela hält ihr die Stange. Doch am Ende, wie soll es anders sein, wird alles gut. Mit gefällt, dass jedes Kapitel mit einer Vorstellung der Männer beginnt, die sich auf das Inserat gemeldet haben. Dioe 300 Seiten fliegen nur so dahin und man ist enttäuscht, dass das Buch schon zu Ende ist. Ich glaube, insgeheim möchten alle Frauen so sein wie Eva. Das Buch kann ich nur weiterempfehlen, Gerade jetzt dann in der Urlaubszeit kann man es in Ruhe schmökern,

    Mehr
  • Eva und die 40 Männer

    Eva und die 40 Männer
    Solengelen

    Solengelen

    18. March 2014 um 21:13

    Eva, von ihrem Mann betrogen, "flieht" zu einer Freundin nach Berlin. Diese gibt eine Kontaktanzeige für sie auf und das "Lotteriespiel" beginnt. Aber wie bei der Lotterie üblich, gibt es mehr Nieten als Gewinne, gibt es überhaupt einen Gewinn? Eine turbulente "Jagd" beginnt, eine "Schatzsuche" nach dem Richtigen. "Eva und die 40 Männer" ist ein Gute-Laune-Buch, ein Buch für den Liegestuhl oder das Sofa. Einfach lesen, abschalten und die Seele baumeln lassen. In einer leichten bildhaften Sprache lässt Christiane André den Leser mit Eva eine turbulente Zeit erleben. Es war schön Eva zu begleiten und dass, trotz des Covers, ohne Gewichtszunahme.

    Mehr
  • Man muss erst viele Frösche küssen, bevor man den Prinzen findet

    Eva und die 40 Männer
    Dreamworx

    Dreamworx

    18. March 2014 um 15:34

    Als die 40-jährige Eva feststellen muss, dass ihr Mann sie betrügt, packt sie kurzerhand ihre Sachen und flieht zu ihrer Freundin Silke nach Berlin, um sich dort erst einmal von dem Schock zu erholen und sich neu zu sortieren. Was Eva nicht weiß, ist die Tatsache, dass Silke hinter ihrem Rücken eine Kontaktanzeige aufgegeben hat und nun präsentiert sie Eva 40 Briefe von eventuell neuen Verehrern. Zuerst hat Eva keinen Kopf für so etwas, aber dann lässt sie sich von Silke überreden, sich mit dem ein oder anderen doch mal zu treffen. Bei ihren Blind Dates erlebt Eva jede Menge Skurriles und Seltsames, aber auch ein paar nette Kerle sind dabei. Nebenbei ist sie allerdings auch noch auf Jobsuche, sorgt sich um Sohnemann, der mitten im Abitur steckt und hat immer mal wieder ihren Ehemann am Hals. Zudem lernt sie auch einige nette Männer durch Zufall kennen und ist dem Großstadtdschungel von Berlin ausgesetzt. Da kann jede Menge passieren, vor allem neidische und eifersüchtige Frauen sind gefährlich. Doch ihre neue Freundin Irmela hält ihr den Rücken frei und hilft ihr, sich zurecht zu finden. Christiane André hat mit „Eva und die 40 Männer“ einen sehr unterhaltsamen und humorigen Roman vorgelegt, der sich sehr schön flüssig lesen lässt und dem Leser ein kurzweiliges Lesevergnügen beschert. Die Charaktere sind schön herausgearbeitet und kommen einem irgendwie bekannt vor, als wäre es die Nachbarin, die Freundin, die Arbeitskollegin oder einfach jemand, den man kennt. Allein deshalb fühlt man sich mit dem Roman schnell wohl. Auch die verschiedenen Männertypen sind einem nicht fremd, irgendeine Assoziation hat man sofort im Kopf. Allein das Finale konnte nicht so ganz überzeugen, da auf den letzten Seiten alles sehr schnell ineinander gefügt wurde. Da hätte man sich als Leser ein paar Seiten mehr gewünscht, damit es schön rund ist. Ein schöner Roman für den Frühling, leicht zu lesen und zu genießen.

    Mehr
  • Abenteuer "Schatzsuche"

    Eva und die 40 Männer
    Donauland

    Donauland

    17. March 2014 um 21:59

    »Eva und die 40 Männer« von Christine André ist ein gelungener Gute-Laune-Roman, der sich mit dem Suchen und Finden der Liebe beschäftigt. Hilft ein kompletter Neuanfang nach einer gescheiterten Beziehung? Eva ist gerade 40 und verlässt fluchtartig die ostdeutsche Provinz, sie flüchtet in die Großstadt zu ihrer Freundin Silke nach Berlin. Ihr Mann Marcus hat eine Affäre, Eva hat die Nase voll von Männern. Doch ohne zu zögern gibt ihrer Freundin eine Kontaktanzeige für Eva auf, worauf sie 40 Antworten von Männern bekommt, sie lässt sich auf das Abenteuer ein, für sie beginnt die Suche nach ihrem Schatz. Der Autorin gelang einen wunderbaren Einstieg, sofort taucht man in Eva ihr Leben ein, sie beschließt ihr altes Leben in der Provinz zu beenden und flüchtet in die Großstadt, dort möchte sie einen Neuanfang wagen. Der bildhafte und lockere Schreibstil lässt mich nur so über die Seiten fliegen, am liebsten hätte ich das Buch in einem Rutsch ausgelesen. Jedes Kapitel beginnt mit einer Antwort auf „ihre“ Kontaktanzeige. „Ich bin E., Anfang 40, schlank und attraktiv, suche endlich den Richtigen. Bin weltoffen und bodenständig zugleich, vielseitig interessiert (S.19)."  Eva erhält 40 unterschiedliche Antworten. Anfangs hat Eva verspürt sie keine Lust, denn sie hat genug von den Männern, langsam beginnt ihr die Suche zu gefallen, vielleicht ist ja etwas Passendes dabei? Eva beschließt einigen Männer zu treffen, dabei lernt sie die unterschiedlichsten Männer kennen. Doch findet sie unter den zahlreichen Bewerben den Richtigen? Neben Eva lernen wir Silke, ihre Familie und ihre Freundinnen kennen. Besonders Irmela fand ich sympathisch und sie ist eine wunderbare Freundin und steht Eva zur Seite. Wer hätte sie nicht gerne als Freundin. Dieser amüsante Frauenroman unterhält einem von Beginn an und es breitet einem richtig Spaß, Eva bei ihrem turbulenten Abenteuer „Schatzsuche“ zu begleiten.

    Mehr
  • Ein wunderbar, spritziger Roman für die Frau :)

    Eva und die 40 Männer
    Ninasan86

    Ninasan86

    15. March 2014 um 20:16

    Ich kannte weder die Autorin, noch wusste ich, was ich mir unter der Geschichte vorstellen sollte. Der Titel an sich klang jedoch schon vielversprechend und so war es auch! Das Leben der 40jährigen Eva wird jäh verändert, als sich herausstellt, dass ihr Ehemann eine Affäre mit einer jüngeren Frau hat. Eva ist außer sich und verlässt ihn und ihren bald 18jährigen Sohn Oliver kurz entschlossen und fährt zu ihrer Freundin Silke nach Berlin. Herzlich wird sie dort in der kleinen Familie aufgenommen und direkt überrumpelt, denn Silke hat das richtige Mittel gegen Liebeskummer und das Aus von Evas Ehe: sie hat anonym eine Kontaktanzeige für Eva aufgegeben und kann bereits 40 aufregende und vielversprechende Antworten vorweisen. Zunächst ist Eva nicht begeistert von der Idee, da sie sich noch nicht mit der neuen Situation anfreunden kann, nach 16 Jahren Ehe wieder Single zu sein. Doch kurzerhand beschließt sie ihr Leben umzukrempeln und so startet eine lustige und turbulente Datingrunde mit vielen Männern, in denen sich so einiges offenbart. Denn nicht immer entspricht das geschriebene Wort der Wahrheit und hinter jeder noch so kleinen, unauffälligen und harmlosen Formulierung findet sich ein schockierender Sinn. Eva findet in Berlin ziemlich schnell Anschluss und wird in Silkes Freundeskreis erfreut aufgenommen. Besonders Irmela, eine spritzige und charmante Stimmungskanone meldet sich zu Wort und ist immer zur Stelle. Schnell ist auch eine neue Stelle in Aussicht als Lehrerin an einer Schule. Dort trifft sie auf den smarten Nils, den sie als Don Juan kennen lernt. Doch nicht nur das ist ein großes Missverständnis: eine Affäre mit dem Senator, ein Unfall und vieles Weitere geschieht in ihrem Leben, sodass nach kurzer Zeit wieder alles Kopf steht. Wie findet Eva da wieder heraus und vor allen Dingen, was ist Wahrheit und was ist Lüge? Und: findet Eva letzten Endes unter den 40 Bewerbern doch noch den Richtigen? All das muss jedoch selbst herausgefunden werden und bleibt hier geheim! ;) Die Autorin hat einen fesselnden und spritzigen Schreibstil, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und war total begeistert. Besonders der Charakter der Irmela hat es mir angetan! Denn wer so eine Freundin erst mal gefunden hat, braucht keine weiteren Freunde mehr :) Ich kann das Buch jeder Frau wärmstens ans Herz legen!

    Mehr
  • Vom Land in die Großstadt, neues Leben, neues Glück? :-)

    Eva und die 40 Männer
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    14. March 2014 um 10:49

    Eva ist Anfang 40 und lebt mit Mann und Sohn auf dem Land. Doch von heute auf morgen lässt sie alles hinter sich, auch ihren Job als Lehrerin, und flüchtet zu ihrer Freundin Silke nach Berlin. Der Grund dafür, ihr Mann hatte sie betrogen. Doch nun nimmt Silke das Zepter in die Hand und gibt für Eva eine Kontaktanzeige auf. Allerdings informiert sie diese erst hinterher darüber, als die ersten Briefe eingehen. Natürlich wirft man nicht einfach mal so sein Leben hin, aber Marcel, Evas Mann, hatte seine Affäre als nichts Ernstes bezeichnet. 40 Kontaktantworten – 40 Kapitel. Oder doch 40+1 Kapitel?! Die Idee jedes Kapitel mit dem Anfang einer Kontaktantwort zu beginnen, ist gut. Doch hauptsächlich dreht sich ja die Geschichte um Eva, der Umgang mit ihren Verabredungen. Was lernt sie daraus? Wie verändert sie sich? Was ist mit Silke und ihrer Ehe los? Viele Fragen und wer Lust auf gute Unterhaltung bzw. nette Abwechslung hat, dem kann FRAU das Buch „Eva und die 40 Männer“ empfehlen. Mit lockerer Tonart, flüssigem Schreibstil, zeitgerecht, hat die Autorin sich eines interessanten Themas bedient und diesen Chick-Lit-Roman geschrieben. Hat man nach 40 Kontakten die Nase voll von Männern oder wartet da vielleicht doch noch DER Traummann auf Eva? Kaufen, lesen, dann erfahrt ihr die Antwort.

    Mehr
  • "♥ Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben ♥"

    Eva und die 40 Männer
    heidi_59

    heidi_59

    12. March 2014 um 10:54

    Eva und die 40 Männer von der Autorin : Christiane Andre -= Klappentext =- Die Rolle der betrogenen Ehefrau passt nicht zu ihr, findet Eva und lässt ihren untreuen Ehemann, ihren fast erwachsenen Sohn und ihre Stelle als Lehrerin in der ostdeutschen Provinz zurück. Bei ihrer Freundin Silke in Berlin findet sie Unterschlupf, Ablenkung und Anregungen für den Neustart. Nachdem Silke heimlich eine Kontaktanzeige aufgegeben hat, vereinbart die wenig begeisterte Eva vereinzelte Treffen: mit einem bekennenden Nudisten, einem schüchternen Tierfreund und einem mürrischen, aber redseligen Intellektuellen. Eigentlich hat Eva von Männern die Nase voll. Eigentlich … -=Leseeindrücke =- Christianes Leben ist eigentlich gut ! Seit 18 Jahren ist sie glücklich mit ihrer großen Liebe Marcel verheiratet . Ihr fast 18jähriger Sohn Oliver , steht kurz vor dem Abi ; sie ist zufrieden mit ihrem Leben . Eines schönen Morgen klingelt das Telefon , am Apparat ist die Geliebte von Marcel , die Eva bittet , Marcel doch endlich freizugeben . Völlig geschockt packt Eva ihren Koffer, lässt alles hinter sich und fährt zu ihrer besten Freundin Silke und deren Familie nach Berlin und findet dort Unterschlupf . Silke ist der Meinung , dass Eva Ablenkung braucht und gibt heimlich eine Kontaktannonce auf : "Ich bin E. , Anfang 40 , schlank und attraktiv , suche endlich den Richtigen. Bin weltoffen und bodenständig zugleich, vielseitig interessiert ." Das Ergebniss der Annonce kann sich sehen lassen , mehr als 40 Männer haben geantwortet und würden Eva gerne kennen lernen . Eva sträubt sich zuerst , weil sie von der Gattung Mann die Nase voll hat , aber im laufe der Zeit gefällt ihr die Suche nach dem neuen Glück und einem neuen Leben . Ein turbulentes Abenteuer mit Happyend für Eva , beginnt . -= Fazit=- Das Buch ist leicht und flüssig geschrieben , es macht richtig Spass zu lesen . Zu jedem neuen Kapitel ist oben eine , der Antworten auf die Kontaktannonce zu lesen , sehr witzig gemacht . Wer von dem Buch eine Dating - Anleitung oder eine "Wie komme ich nach der Trennung klar" Geschichte erwartet , der ist hier absolut falsch ! Die Geschichte geht auch nur am Rande auf die Treffen von "Eva und Die 40 Männer " ein . Erzählt wird eine heitere und leichte Geschichte , von Menschen auf der ewigen Suche nach dem großen Glück . Die Autorin Christina Andre erzählt uns in ihrem Buch "Eva und Die 40 Männer " , auf leichte , lockere Weise , wie es im Idealfall nach der Trennung sein könnte , so aber wohl niemals passieren wird ( leider ;) . Von mir , 5***** unbedingte Leseempfehlung für den leichten Lesegenuss , ( Chick-Lit ) für zwischendurch . Ich bedanke mich bei der Autorin Cristina Andre für die nette und persönlich geführte Leserunde und bei dem dtv Verlag für das kostenlose Leseexemplar . heidi_59

    Mehr
  • Topf sucht Deckel

    Eva und die 40 Männer
    uli123

    uli123

    11. March 2014 um 15:41

    Kaum hat die 40jährige Eva ihren untreuen Ehemann verlassen und Unterschlupf bei ihrer Freundin in Berlin gefunden, gibt diese heimlich für Eva eine Kontaktanzeige auf. Wird Eva unter den 40 Zuschriften einen neuen Kerl finden oder vielleicht in ihren weiteren neuen Männerbekanntschaften – vor allem einer Partybekanntschaft und einer peinlichen Straßenbekanntschaft?   In formaler Hinsicht weist das Buch die nette Besonderheit auf, dass jedem der 40 Kapitel der Abdruck einer Zuschrift auf die Kontaktanzeige vorangestellt ist. Schon aus ihnen wird ersichtlich, welche z.T. recht absurden Männer über das Medium der Anzeige eine Partnerin suchen. Meine Vorurteile gegenüber dieser Art der Partnersuche bestätigen sich. Wer daraus und aus dem Buchtitel allerdings den Schluss zieht, die Treffen Evas mit eben diesen 40 Männern stehen im Vordergrund der Geschichte, täuscht sich. Eva trifft sich nur mit einigen wenigen von ihnen. Außerdem hat sie aber noch andere Männerkontakte am Laufen. Da setzt bei mir eigentlich auch die – einzige – Kritik an. Durch die überstürzte Männersuche bereits vier Wochen nach der Trennung vom Ehemann wird von Eva ein oberflächliches Frauenbild gezeichnet, als wenn eine Frau ohne Mann nicht sein kann und darf. In die gleiche Schublade werden sämtliche neuen Freundinnen von Eva gesteckt. Lässt sich natürlich erwidern, dass es sich um einen Roman aus dem Genre Chick-Lit handelt, für den solche Eckpunkte typisch sind. Gefallen hat mir, dass ich als Leserin eifrig miträtseln kann, ob und mit wem Eva am Ende ein Happyend haben wird. Eine kurzweilige Lektüre für Frauen.

    Mehr
  • Nette Unterhaltung

    Eva und die 40 Männer
    zauberblume

    zauberblume

    09. March 2014 um 19:24

    "Eva und die 40 Männer" von Christiane Andre ist für mich ein Wohlfühlbuch für Zwischendurch. Die Protagonisten Eva wird von ihrem Mann Marcus betrogen. Fluchtartig verlässt sie die ostdeutsche Provinz und flüchtet zu ihrer Freundin Silke nach Berlin. Hier findet sie Unterschlupf. Eva will von der Spezies Mann vorerst nichts mehr wissen. Doch ihre Freundin Silke gibt heimlich eine Kontaktanzeige auf. Nach Durchsicht der Zuschriften bleiben 40 Männer übrig. Nun beginnt für Eva eine turbulente "Schatzsuche". Das Buch ist so kurzweilig geschrieben, daß ich es in einem Stück durchgelesen habe. Die Protagonistin Eva auf ihrer Männersuche kann man sich lebhaft vorstellen. Ebenso Silke, die Eva fast immer hilfreich zu Seite steht. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Leider war es viel zu schnell zu Ende. Das Cover ist ein echter Hingucker, es zieht einen magisch an. Die Farbwahl ist spitze. Für mich ein echtes Gute-Laune-Buch , das ich sehr gerne weiterempfehle und dem ich 5 Sterne gebe.

    Mehr
  • weitere