Christiane Bundschuh-Schramm , Annegret Hiekisch Familienbalancen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Familienbalancen“ von Christiane Bundschuh-Schramm

Die Balance halten: zwischen Elternsein und Paarsein, füreinander und für sich Sorgen, Halten und Freigeben, Fordern und Lassen, Nähe und Distanz, Arbeit und Freizeit, Alltag und Spiritualität. Um wirklich gut leben zu können, brauchen wir Ausgeglichenheit, die aber im Familienalltag oft schwer zu finden ist. Wie es gelingt, das Familienleben in die Balance zu bringen, lesen Sie in diesem Buch. Die Autorinnen stellen die verschiedenen Bereiche vor, in denen Eltern Gleichgewichte schaffen können. Sie machen deutlich, wie wichtig es ist, sich dieser Familienbalancen bewusst zu werden und sie immer wieder herzustellen. Jedes Kapitel enthält zudem konkrete Tipps, zum Beispiel wie man in der Familie sein Leben als Paar neu gestalten kann oder in der Erziehung das richtige Gleichgewicht zwischen Haltgeben und Loslassen findet. Ein richtungsweisendes Buch, das Wege zeigt, wie das Miteinander gelingt! - Lösungsvorschläge für ein Problem, das Familien täglich beschäftigt. - Mit familienerprobten praktischen Hilfestellungen.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Familienbalancen" von Christiane Bundschuh-Schramm

    Familienbalancen
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    14. June 2011 um 08:03

    Beide Autorinnen dieses empfehlenswerten Buches für Eltern mit Kindern haben eine eigene Familie mit Kindern und arbeiten im Rahmen der katholischen Kirche mit Familien. Die Förderung der Spiritualität auch im Bewältigen von Alltagsproblemen und -erfahrungen ist ihnen beiden ein besonderes Anliegen, das auch im vorliegenden Buch immer wieder thematisiert wird. Es geht um ein „Leben in Balance“. Eingangs zitieren sie dazu ein Diktum des Philosophen Peter Sloterdijk: „Das Seil soll nicht mehr deine Fähigkeit testen, auf der schmalsten Basis die Balance zu halten, es hat dir eher zu beweisen, dass du, wenn du zu sicher daherkommst, schon beim Geradeausgehen stürzen wirst. Dasein als solches ist eine akrobatische Leistung und niemand kann mit Gewissheit sagen, welche Ausbildung die Vorraussetzungen liefert, um sich in dieser Disziplin zu bewähren.“ Nach einem Leben in Balance sehnen sich viele Menschen und wissen doch nicht, wie sie dahin kommen sollen, wenn vieles in ihrem Alltag in eine Schieflage geraten ist. Mit vielen nachdenklichen und tiefgründigen Zitaten aus der Philosophie ( Peter Sloterdijk kommt noch öfter zu Wort), der Literatur, vor allem aber aus dem reichen Schatz der biblisch-spirituellen Tradition eingeleitet, gehen die Autorinnen die verschiedenen Lebensbereiche durch. Nachdem sie Grundsätzliches zu einem Leben in Balance beschrieben haben, geht es in den folgenden Kapiteln um: • Erziehungsbalancen • Partnerbalancen • Alltagsbalancen • Religiöse Balancen Immer wieder fassen sie inhaltliche Anschnitte in andersfarbigen Kästchen mit der Überschrift „Drei Dinge sind wichtig“ zusammen und laden den Leser ein, mit weiterführenden Fragen in seiner eigenen Lebensgeschichte, seinem aktuellen Leben und in seiner Familie das Beschriebene zu überprüfen und zu bearbeiten. Es ist ein faszinierendes Buch, das Richtungen und Wege zeigt, wie ein Miteinander in der Partnerschaft und der Familie gelingen kann, ein Miteinander, das sich nährt und lebt aus dem Reichtum der spirituellen und philosophischen Tradition und das bereit ist zu lernen aus den wichtigen Erfahrungen insbesondere der Familientherapie. Ich kann es allen Familien nur empfehlen.

    Mehr