Christiane Dieckerhoff

 3,9 Sterne bei 395 Bewertungen
Autorin von Spreewaldtod, Spreewaldgrab und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christiane Dieckerhoff (©Ilona Voss)

Lebenslauf von Christiane Dieckerhoff

Geboren bin ich bereits, nur verstorben noch nicht. Also befinde ich mich in der Zwischenzeit und das seit mittlerweile mehr als 50 Jahren. Lesen und schreiben habe ich in der Schule gelernt und alles andere musste ich dem Leben abtrotzen. Allerdings war das weniger schlimm, als es sich anhört. Mein einziges Laster: Ich liebe es, Geschichten zu erzählen. Ansonsten bin ich eher langweilig. 


Neue Bücher

Cover des Buches Spreewaldwölfe (ISBN: 9783748402411)

Spreewaldwölfe

Neu erschienen am 16.08.2021 als Hörbuch bei Audio Verlag München.
Cover des Buches Spreewaldrache (ISBN: 9783748402404)

Spreewaldrache

Neu erschienen am 02.08.2021 als Hörbuch bei Audio Verlag München.
Cover des Buches Spreewaldtod (ISBN: 9783748402398)

Spreewaldtod

Neu erschienen am 15.07.2021 als Hörbuch bei Audio Verlag München.
Cover des Buches Spreewaldgrab (ISBN: 9783748402381)

Spreewaldgrab

Neu erschienen am 01.07.2021 als Hörbuch bei Audio Verlag München.

Alle Bücher von Christiane Dieckerhoff

Cover des Buches Spreewaldtod (ISBN: 9783548287614)

Spreewaldtod

 (106)
Erschienen am 10.02.2017
Cover des Buches Spreewaldgrab (ISBN: 9783548287607)

Spreewaldgrab

 (95)
Erschienen am 15.01.2016
Cover des Buches Spreewaldrache (ISBN: 9783548289519)

Spreewaldrache

 (84)
Erschienen am 06.04.2018
Cover des Buches Vermisst (ISBN: 9783746636511)

Vermisst

 (41)
Erschienen am 10.03.2020
Cover des Buches Verfehlt (ISBN: 9783746637679)

Verfehlt

 (36)
Erschienen am 12.04.2021
Cover des Buches Spreewaldwölfe (ISBN: 9783548291451)

Spreewaldwölfe

 (28)
Erschienen am 29.03.2019
Cover des Buches Killer, Kerzen, Currywurst (ISBN: 9783954751563)

Killer, Kerzen, Currywurst

 (3)
Erschienen am 16.10.2017
Cover des Buches Tödliche Liebe (ISBN: B00AYLIDS6)

Tödliche Liebe

 (2)
Erschienen am 07.01.2013

Interview mit Christiane Dieckerhoff

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Ich schreibe seit fast zehn Jahren, zunächst Kurzgeschichten und schließlich Romane. Mein erstes Buch habe ich zusammen mit einem Kollegen geschrieben und es ist 2008 im Mitteldeutschen Verlag erschien

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Ich bin ein typischer Querbeetleser, der im Notfall auch liest, was auf der Putzmittelflasche steht. Bei vielen Kollegen bewundere ich vieles, sei es die Art, einen Plot zu entwickeln, sei es die Fähigkeit, Dialoge zu schreiben, oder Figuren zum Leben zu erwecken, oder die Sinne des Lesers einzubeziehen. Allerdings gibt es ein Buch – kein Krimi, sondern die Geschichte eines Sommers – das mich mein Leben lang begleitet hat und das ich, alle Jahre wieder, mit Wonne lese und immer noch schmecke ich beim Lesen die Zitronen und spüre die Hitze des italienischen Inselsommers. Das Buch heißt »Die Sonnenpferde« und wurde von Oriel Malet geschrieben.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Meistens ist es eine Kleinigkeit, die mich anklickert und wie ein Tinnitus in meinem Kopf schwirrt und sich aufbläht, bis ich sie nicht mehr ignorieren kann.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

ber Lesungen, Facebook und meine HP www.krimiane.de

Wann und was liest Du selbst?

Ich lese viel, meistens im Bett, oder auf meinem roten Sofa. Besonders gerne Krimis oder Fantasie. Außerdem mag ich historische Romane, im Stil von Umberto Ecco, aber auch Ken Follett .Wenn ich einer Schreibphase bin, lese ich lieber Bücher in englischer Sprache, weil mein innerer Zensor mir in diesen Phasen die Lust an deutschen Büchern raubt, weil er ständig nur mäkelt. Extrem neugierig bin ich auf mein Lesejahr 2011, weil ich als Mitglied der Glauser Jury Debüt zum ersten Mal in meinem Leben fremdbestimmt lesen werde. Ich freue mich auf die Aufgabe.

Neue Rezensionen zu Christiane Dieckerhoff

Cover des Buches Spreewaldtod (ISBN: 9783548287614)Steffi85s avatar

Rezension zu "Spreewaldtod" von Christiane Dieckerhoff

Meine Erwartungen wurden übertroffen
Steffi85vor einem Monat

Nachdem mir der erste Fall mit Klaudia Wagner nicht so gut gefallen hat, wurde ich von diesem Buch wirklich positiv überrascht. Das Buch lässt sich gut lesen, es ist spannend und gut durchdacht. Die Spannung reißt auch nicht ab - gerade das finde ich hier sehr positiv. 

Der Fall ist gut durchdacht und ausgearbeitet. Die Beschreibungen finde ich klasse, ich konnte mir die Protagonisten und auch die Auffindesituation der Leiche gut vorstellen. Auch das Hechtfest und alles was da passiert ist super beschrieben. Die Orte gefallen mir auch gut, ich konnte mir diese gut vorstellen. Irgendwie macht das ganze auch Lust auf einen Urlaub im Spreewald - wobei ich dabei dann bitte keiner Leiche begegnen möchte. 

Gerade in Klaudia kann ich mich in diesem Buch auch gut einfühlen. Ihre Gedanken und Handlungen sind nachvollziehbar.

Dies ist ein toller Krimi, der Lust auf mehr macht, ich bin froh, dass ich der Autorin noch eine Chance gegeben habe. Und ich werde weitere Bücher von ihr lesen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Vermisst (ISBN: 9783746636511)countrywomans avatar

Rezension zu "Vermisst" von Christiane Dieckerhoff

Eine gute Unterhaltung für ein kurzweilies Lesevergnügen.
countrywomanvor 3 Monaten

Das war es, mein letzter Spreewaldkrimi. Nicht, weil ich das Buch schlecht fand, sondern leider nun alle Bände gelesen habe. Ich werde der Reihe auf jeden Fall treu bleiben. Was soll ich zum Buch sagen? Mit ihrem Schreibstil ist sich Frau Dieckerhoff treu geblieben. Gut und flüssig zu lesen, schöne Beschreibungen des Spreewaldes.

Die altbekannte Truppe ist wieder dabei. Es darf auch keiner fehlen von den Hautprotangonisten, das ist schon wie Familie. Neben den Todesfällen möchte ich schließlich auch wissen wie geht es bei Thang weiter, wird sich aus Klaudia und Demel mal etwas entwickeln…..

Aber wir sind hier ja nicht ei einer Familiengeschichte sondern einem Krimi. Auch dieser hat mir wieder gut gefallen. Ich verstehe es einfach nicht, auch diesmal hatte ich bis kurz vor Schluss die Zusammenhänge zwischen den Toten nicht verstanden. Ansonsten habe ich schon oft eine Vorahnung, diesmal wieder nicht. Vielleicht lese ich aufgrund des flüssigen Schreibstiles auch einfach zu schnell und denke dabei nicht so viel darüber nach. Die Lesefreude war jedenfalls schnell vorbei, da ich das Buch in ein paar Tagen durch hatte, da ich einfach wissen musste, wie es weitergeht.

Also alles wie immer. Eine gute Unterhaltung für ein kurzweilies Lesevergnügen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Spreewaldwölfe (ISBN: 9783548291451)countrywomans avatar

Rezension zu "Spreewaldwölfe" von Christiane Dieckerhoff

Gute kurzweilige Unterhaltung
countrywomanvor 3 Monaten

Ich bin gerade im Spreewaldfieber und lese mich durch alle Krimis. Auch dieser Band hat mich wieder gut unterhalten. Immer wieder das Gleiche doch neu. Der Schreibstil ist wie gewohnt gut und flüssig zu lesen, die Spreewaldbeschreibung sehr schön. Ich wäre gerne als Mäuschen irgendwo dabei gewesen. Irgendwann werde ich den Spreewald mal besuchen, es hört sich einfach so idyllisch und schön an, dass ich die Gegend gerne mal selbst erkunden möchte.

Das Thema hat mich diesmal noch einmal extra gereizt, da ich mich für Wölfe interessiere. Es wurden im Buch interessante Fakten dazu mit eingestreut. Aber Gott sei Dank bleiben die Wölfe im Buch eher neutral, weder werden sie zu Reißern und Mördern, die den Menschen gefährlich werden noch werden sie als harmlose Schoßhündchen beschrieben. 

Es geht im Buch wieder um besondere Schicksale,,,,,, Mord, um unsere Truppe und ihr Umfeld. Wieder gibt es neues zu Klaudia, Schiebschick und Co. 

Im Rahmen der Ermittlungen gibt es wieder Verwirrungen, anscheinend nicht zusammengehörende Strecken, aber irgendwie passt dann alles zusammen. Doch zum Ende kommt immer mehr Spannung auf je mehr Zusammenhänge man erkennt. 

Das Buch hat mir wieder einige schöne Lesestunden geschenkt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Klaudia Wagner und ihr Team sind auf dem Spreewaldfest darauf eingestellt, Betrunkene aus dem Verkehr zu ziehen und Streitigkeiten zu schlichten, doch dann fällt der Schützenkönig ins Hafenbecken. Während die Rettunskräfte noch damit beschäftigt sind, die Leiche zu bergen, verfehlt ein Wurfmesser den alten Schiebschick, Klaudias väterlichen Freund.

Liebe Leser:innen, 

es ist schon eine Weile her, dass ich eine Leserunde eingerichtet habe. Auch wenn ich bereits einige Bücher hier vorgestellt habe, ist es immer wieder spannend. Ich muss immer nachlesen: Wie geht das doch gleich? Auf welchen Stift muss ich klicken? Und: Wie geht es dann weiter? Verfehlt erscheint nächste Woche (zumindest habe ich noch nichts Gegenteiliges vom Verlag gehört). Die ersten Leser:innen haben den Roman bereits bei Netgalley gelesen, zumindest gibt es hier die ersten Stimmen zum Buch - danke dafür. 

Für uns Autor:innen ist es im Moment schwierig, sichtbar zu sein. Aktive Leserunden und daraus resultierende Rezensionen sind ein Weg, der bleibt, wenn Lesungen und Buchvorstellungen, dem Lockdown zum Opfer fallen. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helft, meinem Buch den Weg in die Welt zu bahnen. 

Also: lange Rede kurzer Sinn - ich bin aufgeregt und ich freue mich auf euch.

436 BeiträgeVerlosung beendet

Eine Hexe; eine Tote, die zweimal stirbt; ein junger Mann, der erst einen Geist sieht und dann verschwindet; und mittendrin eine Ermittlerin, die glaubt, eine Mörderin zu sein. Wer Lust hat, gemeinsam mit der Autorin, diesen rätselhaften Kriminalroman, der vor der eindrucksvollen Kulisse des scheinbar idyllischen Spreewalds spielt, zu lesen, ist herzlich eingeladen.

Liebe LeserInnen, 

Wie ihr seht, haben die Spreewaldkrimis um Klaudia und das Team der Kripo Lübben eine neue verlegerische Heimat gefunden. Darüber freue ich mich sehr und  ebenso sehr freue ich mich auf eure Bewerbungen. Habt eine gute Zeit und wir lesen uns!

Liebe Grüße 

Christiane Dieckerhoff

437 BeiträgeVerlosung beendet


­
­

Liebe Lovelybooker,

SPREEWALDWÖLFE, ist  der 4. Band der Reihe um Klaudia Wagner. Es geht um Wölfe im Schafspelz und andere Vertreter der Gattung Mensch. Klaudia hat also eine Menge zu tun und außerdem ist sie auf den Kater gekommen. Wenn ihr Lust habt, gemeinsam mit der Autorin dieses Buch zu lesen, bewerbt euch bitte bis zum 22.04.2019.

 

*** Nur damit ihr es wisst ***


Berücksichtigt werden in erster Linie Teilnehmer mit einem Minimum von  2-3 Rezensionen im Profil. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.

Und nun zum Buch:

Wenn nachts die Wölfe heulen ...

Unter der idyllischen Oberfläche brodeln die Emotionen und als auf einer Weide die von Bisswunden entstellte Leiche eines Jungen entdeckt wird, explodiert der Konflikt zwischen Schafzüchtern und Wolfspaten.

Spiegelbestsellerautorin Eva Almstädt über Spreewaldwölfe:

"Ein psychologisch raffinierter Krimi vor düsterer Spreewald-Kulisse."

Wer einmal hineinlesen möchte, kann das auf der Seite des Ullsteinverlages tun.
257 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks