Christiane Eisenberg FIFA 1904-2004

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „FIFA 1904-2004“ von Christiane Eisenberg

In diesem Jahr wird der Weltfußballverband FIFA hundert Jahre alt und beschenkt sich selbst und die Fußballfans in aller Welt mit diesem opulenten Buch. Es ist sicherlich das bisher aufwendigste und spektakulärste Buch zur internationalen Fußballgeschichte. Vier renommierte europäische Sporthistoriker – aus Deutschland die Berliner Professorin Christiane Eisenberg – werteten Archive aus und sprachen mit Zeitzeugen. Die FIFA gewährte ihnen absolute inhaltliche Unabhängigkeit – und das zahlte sich aus. In 15 Kapiteln berichten sie über Entstehung und weltweite Verbreitung des Fußballs, untersuchen die Entwicklung der Spielstile und analysieren das heutige Spannungsfeld zwischen Fußball, Medien und Politik. Hinzu kommen Interviews mit internationalen Superstars wie Pelé, Maradona oder Beckenbauer. Auch der Aufwand für die Illustrierung des Buches war enorm. Zwei Historiker forschten in den FIFA-Archiven und bei Fotoagenturen nach den besten Fotos und Dokumenten. In dem großen Format des Buches und dem üppigen, durchgehend farbigen Layout kommen die oft großartigen Bilder voll zur Geltung und laden dazu ein, den Fußball auf eine völlig neue Art zu entdecken. Man sieht die ersten Pioniere und grandiose Stadien, man lächelt über die ersten Radioreporter am Spielfeldrand, man bewundert Kunstwerke, die sich dem Fußball widmen, und man freut sich über die Begeisterung kolumbianischer Kinder bei einer TV-Übertragung. Fußball, so wird auf 320 Seiten und rund 550 Fotos demonstriert, ist tatsächlich ein weltumspannendes und völkerverbindendes Spiel, das die Menschen auf allen Kontinenten fasziniert. Nie wurde dies besser beschrieben und illustriert als in diesem wunderbaren Buch. Rezensionen: Times Deutschland, 3. Mai 2004 „…Herausgekommen ist wohl die beste Festschrift, die je zum Thema Fußball publiziert wurde. …Das, was das international operierende Team rund um Professor Eisenberg, Lafranchi, Mason und Wahl recherchiert und aufgeschrieben hat, zeugt jedenfalls mit jedem Wort, mit jedem Satz und jedem Kapitel von Souveränität und Unabhängigkeit. Das dokumentiert schon allein die Entscheidung der Autoren, sich nicht mit einer Verbandsgeschichte im engeren Sinne zu befassen, sondern eine ambitionierte Kulturgeschichte des Fußballs zu schreiben…Dass die (unkontrollierten) Verbandsstrukturen dabei Korruption und Bestechung sehr begünstigen, ist eine Tatsache, die ebenfalls angedeutet wird, wenn auch vielleicht zu zart. Aber das ist auch das Einzige, was an diesem Buch herumzumäkeln wäre, abgesehen von der manchmal etwas zu bürokratischen Schreibe. Nein, jeder Fußballfan wird diese großartig recherchierte Festschrift fantastisch finden." mdr info, Thorsten vom Wege, 27. Mai 2004 …dem Verlag Die Werkstatt, ist der große Wurf gelungen. …Vier unabhängige Autoren versuchen in 15 Kapiteln erfolgreich viele Facetten der beliebten Sportart zu beleuchten, dazu ist „100 Jahre Weltfußball" aufwendig illustriert. In den Archiven der FIFA und bei großen Fotoagenturen fanden sich Fotos und Dokumente, die in dieser Vielfalt und Qualität wohl noch nie gemeinsam ein Buch über den Fußball schmückten. Da die Autoren sich unbedingte Unabhängigkeit ausbedungen hatten, fanden auch die Schattenseiten des Fußballs, politische Probleme, Gewalt, Kommerzialisierung…Eingang ins Gesamtwerk. Und natürlich liebt man das Detail, deshalb wohl hat auch Jürgen Sparwasser mit seinem 1: 0 gegen die Bundesrepublik seinen Platz gefunden.…das Geld ist gut angelegt. DER TAGESSPIEGEL, 18. Mai 2004 „…ein opulentes, reich bebildertes Werk, ein fantastisch recherchiertes Buch, ein großer Wurf, die wohl beste und umfassendste Festschrift, die je zum Fußball publiziert worden ist. Die engere Verbandsgeschichte spielt dabei nur eine nachrangige Rolle. Die Autoren beginnen mit der Entstehung des Spiels im Mittelalter und in England und beschreiben die vielen Wege der Verbreitung. Es gibt Kapitel zur Internationalisierung des Transfermarktes, zur Regelentwicklung, zu nationalen Spielstilen, zum Frauenfußball und zu Fußball in den Künsten. Auch die problematischen Felder Politik im Fußball und die Kommerzialisierung werden kritisch behandelt. Kurz: Das Buch ist eine riesige Fundgrube für alle Fußballfans." Berner Zeitung, 2. Juni 2004, „Klartext zur FIFA“ Zum 100. Geburtstag des Weltfußballverbandes FIFA hätte man eigentlich eine hemmungslose Jubelschrift erwartet. Den Auftrag für die Chronik erhielt aber, via eine Londoner Agentur, ausgerechnet der links-alternative deutsche Werkstatt-Verlag, der für seine historisch-kritischen Vereinsgeschichten bekannt ist…Im reich bebilderten Farbbuch dringt nun, dem Verlag sei Dank, immer wieder die Janusköpfigkeit der FIFA durch: Hier die vorbildliche Entwicklungsarbeit, da politisches Fehlverhalten und heikle Kommerzialisierung – mit Klartext wie 'die erste Amtszeit Blatters war überschattet von einer gravierenden Finanzkrise'." Übersteiger, 30. Mai 2004 „Erstaunlich, das offizielle FIFA-Buch erscheint im Werkstatt-Verlag, der zum einen durch seine Kompetenz, aber auch für seinen kritischen Umgang mit dem Fußballsport und seinen Begleitumständen bekannt ist. Erstaunlich zum Zweiten, die FIFA gewährte einen uneingeschränkten Zugang zu ihrem Archiv (frag mal den DFB). Erstaunlich zum Dritten, die Autoren konnten unabhängig, ohne Kontrolle oder Zensur der FIFA, arbeiten. Das Buch hat die Messlatte für alle anderen sehr weit nach oben verschoben." TV MOVIE, Nr. 13/2004 „Empfehlenswert und opulent: der Prachtband zum 100. Geburtstag des Fußball-Weltverbandes FIFA, der weltweit in 5 Sprachen erscheint."

Stöbern in Sachbuch

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

Spring in eine Pfütze

Lustige und verrückte Ideen, die den Tag wirklich lustig machen c:

SmaragdEffect

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "FIFA 1904-2004" von Christiane Eisenberg

    FIFA 1904-2004
    BRB-Jörg

    BRB-Jörg

    04. December 2009 um 09:20

    Zum 100jährigen Jubiläum gab der Weltfußballverband FIFA anno 2004 diesen Wälzer hinaus. Mit einem wertigen Einband versehen, kommt das Buch mit mehr als 300 Seiten, größtenteils in Farbe, die die Geschichte des Fußballs seit der Gründung der FIFA 2004 darstellen. Dies allein ist schon mehr als lesenswert. Was dieses Werk zum Pflichtkauf für alle Fußballfans macht, sind aber die zahlreichen Abbildungen, teilweise sehr seltene, und besondere Exponate und Devotionalien der letzten 100 Jahre. Angesichts des Jahres 2004 hätte man eigentlich eine makellose Jubelschrift erwartet, getrieben vom seit Jahren anhaltenden Trend der Kommerzialisierung. Das Gegenteil ist es geworden. Und so hat sich die FIFA selbst ein würdiges Denkmal gesetzt, welches es mittlerweile für kleines Geld bei eBay oder im modernen Antiquariat um die Ecke gibt. Zuschlagen!

    Mehr