Christiane Fux

 4.2 Sterne bei 105 Bewertungen
Autorin von Das letzte Geleit, In stiller Wut und weiteren Büchern.
Christiane Fux

Lebenslauf von Christiane Fux

Christiane Fux, Jahrgang 1966, ist in Hamburg aufgewachsen und hat dort Germanistik mit den Schwerpunkten Journalistik und Psychologie studiert. Vor 20 Jahren hat es sie nach München verschlagen, wo sie in ihrer Freizeit auf die umliegenden Berge klettert. Sie schreibt als Medizinredakteurin für das Gesundheitsportal NetDoktor.de und entwickelt nebenbei in ihrem eigens gegründeten Verlag Krimispiele der Reihe "Mörderische Dinnerparty".

Alle Bücher von Christiane Fux

Das letzte Geleit

Das letzte Geleit

 (41)
Erschienen am 16.04.2012
In stiller Wut

In stiller Wut

 (33)
Erschienen am 14.05.2013
Unter dem Elbsand

Unter dem Elbsand

 (18)
Erschienen am 14.07.2014
Das Mädchen im Fleet

Das Mädchen im Fleet

 (7)
Erschienen am 01.12.2016
In stiller Wut

In stiller Wut

 (3)
Erschienen am 01.06.2013
Ostatnia posluga

Ostatnia posluga

 (0)
Erschienen am 01.01.2014

Neue Rezensionen zu Christiane Fux

Neu
engineerwifes avatar

Rezension zu "Das Mädchen im Fleet: Ein Bestatterkrimi (Theo-Matthies-Reihe 4)" von Christiane Fux

Theo does it again ...
engineerwifevor 3 Monaten

Trotz des interessanten Themas ist bei mir zum ersten Mal seit Beginn dieser Reihe der Funken nicht so wirklich übergesprungen. Mir erschienen die Charaktere diesmal etwas blass … so richtig kann ich gar nicht den Finger darauflegen. Vielleicht hatte das Buch für die ernsten und interessanten Themen, die behandelt wurden, auch einfach nicht genug Seiten? Das Thema Sinti und Roma hätte für meinen Geschmack gerne noch vertieft werden können und auch die Krankheit, die gegen Schluss auftaucht und deren Namen ich hier nicht schreiben möchte, um nicht zu viel zu verraten, ließ noch viel ausbaufähigen Raum übrig. Lilli und May bekommen diesmal so gut wie gar keine Stimme, dafür darf Fatih diesmal ganz vorne mitmischen.
Alles in allem ein gutes Buch mit ein wenig Luft nach oben.

Kommentieren0
16
Teilen
Felices avatar

Rezension zu "Das letzte Geleit" von Christiane Fux

Etwas besonders
Felicevor einem Jahr

...ist dieser Krimi, in dem der Bestatter ein ehemaliger Chirurg ist.
So weit eine pfiffige Idee und das Studium sowie die Erfahrungen als Arzt bringen ihn erst auf die Spur, dass mit der Toten etwas nicht stimmt.
Ich musste mich allerdings etwas überwinden, dran zu bleiben und wäre es nicht ein Geschenk gewesen, hätte ich sicher abgebrochen. Mir waren die Schilderungen über die Arbeit an den Toten, der Vorbereitung für die Bestattung und der Vorgang der Einäscherung zu detailiert. Und um der Hauptfigur, Theo, auch noch ein persönliches Schicksal zu verpassen -was erklärt, weshalb er Bestatter wurde und mit 35 Jahren solo ist- ließ die Autorin seine schwangere Frau an ihrem Geburtstag sterben. Und nicht nur das, sie starb auch noch an einem Krebsleiden, das bei so jungen Menschen mehr als selten ist, was ich nicht nachvollziehen konnte.
Ist Geschmackssache, mir war es zu viel. Gegen Ende wird es auch etwas eklig, da sollte man als Leser nicht allzu zimperlich sein.
Aber das Durchhalten hat sich dann doch gelohnt, weil auch die Rückblicke wirklich interessant wurden. Und auch die Hartnäckigkeit, mit der Theo und seine muntere, bunt zusammengewürfelte Helfertruppe ermittelt, ist sowohl unterhaltsam als auch teilweise amüsant. Am Ende wird es direkt noch spannend, sodass ich leidlich zufrieden war.

Kommentieren0
1
Teilen
engineerwifes avatar

Rezension zu "Unter dem Elbsand" von Christiane Fux

Was geschah wirklich in der Sturmnacht von 1962?
engineerwifevor 2 Jahren

Obwohl fast zwei Jahre ins Land gingen nachdem ich den zweiten Teil dieser sympathischen Reihe um den Bestatter Theo Matthies gelesen hatte, war ich mit diesem Nachfolger sofort wieder drin im Geschehen und erinnerte mich an die Charaktere aus den ersten beiden Büchern. Diesmal teilt sich das Buch in Gegenwart und Vergangenheit, genauer gesagt das Jahr 1962, in dem Hamburg und besonders auch der Stadtteil Wilhelmsburg von einer verheerenden Sturmflut heimgesucht wurden. Bei seinen Ermittlungen zu der gefundenen Leiche, die scheinbar aus der eigenen Familie stammt, stößt Theo anfangs auf gehörigen Widerstand doch nach und nach ergeben die Puzzleteile ein komplettes Bild und einige noch lebenden Personen müssen sich ihrer nicht immer rühmlichen Vergangenheit stellen …

Obwohl nett zu lesen, spielte sich für meinen Geschmack diesmal ein wenig zu viel des Romans in der Vergangenheit ab. Gerne hätte ich mehr Zeit mit den gegenwärtigen Personen verbracht. Privat wird Theo diesmal nebenbei vor eine große Entscheidung gestellt, seine Antwort hätte er jedoch verquerer nicht geben können. Man darf gespannt sein, wie es weitergehen wird mit ihm und Hannah. Von seinen Freunden May, deren Tochter Lilli, Lars, Hatice und Fatih erfährt man diesmal so gut wie nix. Hoffentlich tauchen sie in Band vier wieder auf. Der steht nämlich schon auf meiner Wunschliste! Diese Reihe empfehle ich immer wieder gerne weiter. 

Kommentare: 1
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Christiane Fux wurde am 17. Mai 1966 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Christiane Fux im Netz:

Community-Statistik

in 90 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks