Christiane Güth

 3.9 Sterne bei 113 Bewertungen
Autor von Cheffe versenken, Alle Wege führen nach Morden und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christiane Güth (©)

Lebenslauf von Christiane Güth

Christiane Güth, 1967 geboren, arbeitete über 15 Jahre als Redakteurin in einem Sachbuchverlag und ist selbständige Werbetexterin. Sie lebt mit ihrer Familie in Gütersloh.

Alle Bücher von Christiane Güth

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Cheffe versenken9783548284194

Cheffe versenken

 (55)
Erschienen am 08.06.2012
Cover des Buches Alle Wege führen nach Morden9783548284200

Alle Wege führen nach Morden

 (28)
Erschienen am 10.06.2013
Cover des Buches Lübecker Blut9783548286198

Lübecker Blut

 (27)
Erschienen am 07.01.2015
Cover des Buches Unterwegs9783577135511

Unterwegs

 (2)
Erschienen am 01.01.2009
Cover des Buches Ahoi Piraten! Wir wollen den Schatz!9783945302033

Ahoi Piraten! Wir wollen den Schatz!

 (0)
Erschienen am 01.01.2014
Cover des Buches Beckenfort9783981785708

Beckenfort

 (0)
Erschienen am 16.12.2015

Neue Rezensionen zu Christiane Güth

Neu

Rezension zu "Lübecker Blut" von Christiane Güth

Guter Krimi in schöner Stadt
Gartenfee-Berlinvor einem Jahr

Nachdem Opa und Enkelin das erste Mal aufeinander treffen, müssen sie sich nicht nur zusammen raufen sondern auch gemeinsam einen Mord aufklären. Dass das bei den unterschiedlichen Charakteren nicht immer glatt läuft, ist logisch. Ich für meinen Teil fand das Buch flüssig und schlüssig geschrieben und werde garantiert ein weiteres Buch der Autorin lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Alle Wege führen nach Morden" von Christiane Güth

Mörderischer Norden
anywaysvor 5 Jahren

Also wirklich! So wie die Protagonistin lebt, möchte manch einer seinen Urlaub verbringen, obwohl eigentlich ist es quasi dasselbe. Trixi gehört für mich in die neue Generation der komplett Unmotivierten. Sie haben einfach zu viele Möglichkeiten, wollen alles ausprobieren, um das zu finden was Spaß macht, viel Geld bringt und extrem wenig anstrengt. So wird studiert, abgebrochen, neu orientiert, studiert, abgebrochen und schlussendlich mit Praktika aufgefüllt. So ein Praktikum absolviert die mittlerweile 31 jährige Trixi gerade in einem Verlag für Reiseführer, und weil sie so gar keine eigenen Vorstellungen mit einbringen kann, ihre halb so alte Nicht aber weitaus pfiffiger ist, klaut sie kurzerhand deren Idee… und prompt bekommt sie eine eigene Recherchereise. Sie soll auf vier verschiedenen Wegen die Nordseeinsel Norderney besuchen und so einen individualen Reiseführer für die verschiedenste Klientel erstellen, vom Campingurlauber bis zum versnobten 5 * Reisenden. Dumm nur das Trixi gleich bei ihrer ersten Ankunft buchstäblich über eine Leiche stolpert. Sowohl ihrer als auch der Kriminalinstinkt ihrer Nichte Rahel und ihrer gemeinsamen Vermieterin Florence erwacht.

Zuerst habe ich mich an der etwas lebensunfähigen Trixi gestört, aber irgendwie hat die Autorin einen so lustigen und schrägen Humor, so dass ich dies bald vergaß. Auch wenn ich mich selbst als etwas reifer, erfahrener etc. beschreiben würde (Trixis große Schwester sehr viel ähnlicher), so war es doch auch lustig, sich vorzustellen es wäre anders. Es ist so amüsant zu lesen, das man neben einem Job (vormerklich einem der wenig körperlich und geistig anstrengt) jetzt noch einen (1Personen) Haushalt managen muss. Die Überforderung der Protagonistin ist dabei so herzerfrischend. Die Aufklärung des eigentlichen Verbrechens passiert fast ebenso „verpeilt“. Dabei setzt die Autorin gezielt Spannungsbögen, eine schlüssige Story, fügt außerdem eine sehr schöne Landschaftsbeschreibung mit ein und hat ein paar wirklich interessante Charaktere gezeichnet.
Ich habe diesen Kriminalroman genossen, leicht, locker mit einer riesen Portion Humor und Charme finde ich, es ist eine super Strandlektüre. Leider hat mir die Landschaft Beschreibung so gut gefallen, das ich ernsthaft über einen Besuch auf der Insel nachdenke.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Alle Wege führen nach Morden" von Christiane Güth

Die böse Seite der netten Insel
badwomanvor 5 Jahren

Trixi Gellert arbeitet sporadisch für einen Verlag und bekommt den Auftrag eine neue Art Reiseführer zu erstellen. Für die nötigen Recherchen muss sie einige Reisen nach Norderney machen. Hier fällt ihr gleich beim ersten Besuch eine tote Umweltaktivistin vor die Füße - ermordet. Da es ja doch irgendwie spannender ist, in einem Mordfall zu recherchieren als verschiedene Urlaubsmodelle auszuprobieren, kommt Trixi von einer Zwickmühle in die nächste. Ihren Urlaubsbekanntschaften darf sie den wahren Grund ihres Aufenthaltes nicht verraten, was alles noch komplizierter macht. Aus ihrer Heimatstadt Gütersloh ermitteln die begeisterten Hobbydetektive Rahel (Trixis Nichte) und Florence (ihre Vermieterin) fleißig mit. Zum beruflichen Chaos kommt dann auch noch Gefühlschaos in Form eines attraktiven Hoteliers dazu. Dieses Buch ist toll geschrieben, klare und flüssige Sprache, das liest man ganz schnell weg. Die Geschichte ist witzig, recht spannend und nicht unbedingt vorhersehbar. Der trockene Humor gefällt mir. Wirklich die perfekte Urlaubslektüre!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Da Interesse bestand. ^^

Inhalt (LB):

Trixi ist chaotisch, selbstbewusst und hat es geschafft, dreißig zu werden, ohne auch nur einen Tag zu arbeiten. Als sie das Angebot erhält, die Chronik des Reiseführerverlags Bellermann zu schreiben, kann sie jedoch nicht nein sagen: Ihre Eltern sind gerade in die Mongolei ausgewandert und haben den monatlichen Scheck gekündigt. Doch bevor sie die Tür zum staubigen Archiv auch nur öffnen kann, ist sie schon in den Art-Direktor verliebt, bei ihrer Chefin in Ungnade gefallen –und über eine Leiche gestolpert.

** Wie das Wanderbuch funktioniert ** Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste ein. Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Wenn es mal länger dauert einfach bescheid geben wäre auch kein Problem.

Es gelten natürlich die üblichen Wanderbuch Regeln:
- Jeder geht mit dem Buch um als wäre das Eigene
- Jeder sagt bitte Bescheid, wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde
- Jeder hat 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter schickt
- Ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Anschriften!!

Lizzy1984w verschickt 23.08.

1.gamaschi angekommen 29.08.---------verschickt 31.08.

2.Angel6591 angekommen 04.09.--------verschickt 08.09.

3.LibriHolly angekommen 13.09.---------verschickt 19.09.

4.Buchfan276 angekommen 29.09.------verschickt 20.10.

5.michelauslönneberga angekommen 25.10.----verschickt 12.11.

6.Misssatia angekommen 19.11.-------verschickt 07.12.

7.Bücherwurm angekommen 19.12.----verschickt

8.Moni-Que hängt hier fraglich wann es weiter geht!!!!!!

9.Mikki

10.fallacy

Warteliste: bidi66, melanie_reichert

Viel Spaß beim lesen. ^^

85 Beiträge
Letzter Beitrag von  ChattysBuecherblogvor 7 Jahren
Da sich hier ja wohl nichts mehr tut werde ich mal "entfolgen".
Zum Thema
Cover des Buches Cheffe versenkenundefined

Hallo liebe Lesefreunde! Krimi oder Komödie? Oder darf es beides sein? In meinem Debütroman „Cheffe versenken“ gibt es nicht nur Leichen, sondern auch Lacher. Und weil ich gern wissen möchte, wie Ihr diese Mischung findet, lade ich Euch herzlich zu meiner Leserunde ein.

 

Worum geht es in »Cheffe versenken«?

Trixi ist chaotisch, selbstbewusst und hat es geschafft, dreißig zu werden, ohne auch nur einen Tag zu arbeiten. Als sie das Angebot erhält, die Chronik des Reiseführerverlags Bellersen zu schreiben, kann sie jedoch nicht nein sagen: Ihre Eltern sind gerade in die Mongolei ausgewandert und haben den monatlichen Scheck gekündigt. Doch bevor sie die Tür zum staubigen Archiv auch nur öffnen kann, ist sie schon in den Art-Direktor verliebt, bei ihrer Chefin in Ungnade gefallen – und über die erste Leiche gestolpert.

 

Wer neugierig geworden ist und wissen will, wie die eigenwillige Trixi sich durchs Arbeitsleben schlägt und so ganz nebenbei auf Mörderjagd geht, sei herzlich eingeladen zu meiner Leserunde.

Der Ullstein Verlag stellt 25 Exemplare zur Verfügung, die darauf warten, gelesen und besprochen zu werden.

Schreibt einfach, warum Ihr mitlesen wollt und bewerbt Euch bis zum 27. Juni. Kurz darauf gehen die Bücher mit dem knalligen Hasencover an die Gewinner raus. Wer das Buch schon hat, darf natürlich auch mitlesen.

 

Mehr Infos und eine Leseprobe findet Ihr auf meiner Website: www.christiane-gueth.de

Dort gibt’s auch einen Trailer und das »Spiel zum Buch« als kostenlosen pdf-Download.

 

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen und einen spannenden Austausch!

 

Eure Christiane Güth

410 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Christiane Güth im Netz:

Community-Statistik

in 134 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks