Christiane Kromp

 4,9 Sterne bei 55 Bewertungen
Autor von Fette Sau, Die Heimsuchungen der Familie Bell und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Christiane Kromp

Neue Rezensionen zu Christiane Kromp

Cover des Buches Kevin - Der Junge im Rollstuhl (ISBN: 9783946127512)C

Rezension zu "Kevin - Der Junge im Rollstuhl" von Christiane Kromp

Krimi und Freundschaftsbuch in einem
Christine_Kellervor 4 Monaten

Kevin Band zwei ist eine Story, die von Solidarität und Freundschaft handelt und vor allem über die Hoffnung trotz (oder sogar wegen) Beschränkungen im Leben über sich hinauszuwachsen. Wie immer erzählt Christiane Kromp meisterhaft und verpackt hier schwierigste Themen in kindgerechte Sprache . 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Fette Sau (ISBN: 9783960502012)Paperboats avatar

Rezension zu "Fette Sau" von Christiane Kromp

Lehrer:innen, nehmt dies als Schullektüre auf! (Und alle anderen: Lest es auch!)
Paperboatvor 8 Monaten

Lore hat ziemliches Übergewicht und geht genau deswegen täglich durch die Hölle in ihrer Schule. Von ihren Mitschüler*innen wird sie aufs Übelste gemobbt. Freund*innen, die ihr zur Seite stehen, hat sie nicht, und auch unter bei Lehrkräften findet sie keine Hilfe. Um sich abzulenken, flüchtet sie sich meistens in Handyspiele.
Nachdem es wieder mal besonders schlimm war, entschließt Lore sich, dass sie dringend abnehmen muss. Für ein halbes Jahr fährt sie in eine abgelegene Klinik im tiefsten Bayern, begegnet dort auch übergewichtigen Kindern und erfährt, wie es ist nicht ständig Angst vor anderen mehr haben zu müssen. Dort lernt sie auch die schlagfertige Julia kennen, die Lore mit ihrer Berliner Schnauze zeigt wie viel mehr in ihr steckt. In Julia findet sie erstmals eine Freundin, mit der sie sprichwörtlich durch dick und dünn geht. Die Mädchen verlieren mit jeder Woche Gewicht, und Lore darf wieder nach Hause. In der Schule wird sie von den anderen kaum wiedererkannt, und doch stellt sie fest, dass sich nichts geändert hat – die anderen mobben sie noch immer auf die grausamste Weise, an der sie fast verzweifelt und nur noch einen Ausweg weiß.

Christiane Kromp hat ein wichtiges, ein relevantes Buch geschrieben. Lores tägliches Mobbing wird hautnah beschrieben, und man fühlt als Leser:in, was mit dem Mädchen in ihrem Innersten passiert. Es macht wütend und man selbst spürt die Verzeiflung von Lore. „Fette Sau“ sollte meiner Meinung nach unbedingt als Unterrichtslektüre in Schulen aufgenommen werden, um ein stärkeres Bewusstsein für Mobbing zu schaffen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Fette Sau (ISBN: 9783960502012)Nika488s avatar

Rezension zu "Fette Sau" von Christiane Kromp

Fette Sau
Nika488vor 8 Monaten

Durch diesen provokanten Titel bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Ehrlicherweise, habe ich diese Bezeichnung auch mehr als einmal auf mich bezogen gehört. War ich in der Kindheit schlank und wurde durch eine Tabletteneinnahme und gewisse Lebensereignisse übergewichtig. Ich denke, jeder der diese Worte schon mal an den Kopf geknallt bekommen hat, kann nachfühlen, wie schmerzhaft dies ist. 

Wie krass muss das bitte für Kinder sein?!


Definitiv ist Lores Geschichte etwas ganz besonderes. Ich habe eine sehr intensive Beziehung zu ihr aufgebaut. Dies liegt an dem tollen, detaillierten und bildhaften Schreibstil. 

Hier wird nichts beschönigt oder umschrieben.  Desöfteren regte sich in mir der Wunsch sie in den Arm zu nehmen und mich einfach mal wie eine Firewall vor sie zu stellen. Mobbing ist ein soooo krasses Thema, was absolut kein Tabuthema sein sollte. Definitiv sollten auch hierbei die Lehrer sensibler und empathischer mit umgehen. Oft wird es einfach so abgetan oder man bekommt kein Gehör. Etwas, was mich maßlos ärgert und wütend macht. Oder mit so Worten wie: wenn sie abnimmt wird sie nicht mehr gemobbt. Punkt. Ende. Aus. Aber ehrlich das ist so nicht! Wir müssen da viel offener und vor allem direkter werden. Mobber müssen den Spiegel vorgehalten bekommen. Sie müssen diesen Schmerz erleben.


Lore begibt sich für volle 9 Monate in eine Klinik zum abnehmen. Sie erhofft sich davon, dass das Mobbing in der Klasse aufhört. Aber wird das so sein? In der Klinik lernt sie aber ein ganz besondere Person kennen - Julia, die Berliner Schnauze. Ich liebe ihre Ehrlichkeit und ihre Direktheit. Beide müssen sich auch in der Klinik behaupten. Ich habe gehofft, der Aufenthalt und Julia helfen Lore, ihr Selbstwertgefühl und ihr Selbstbewusstsein wieder zu erlangen. Nur ist das Übergewicht wirklich der Aufhänger des Mobbings? Wie wird die Rückkehr an die Schule?

Nun ist sie deutlich erschlankt zurück, aber der Wahnsinn geht weiter. Doch wird sich Lore wehren? Wie wird sie damit umgehen?


Ein Buch was mich emotional absolut abgeholt und überwältigt. Es ist Wahnsinn, wie gut Christiane Komp Lore als Mobbingopfer darstellt.

Mir standen selbst die Tränen in den Augen, ich hatte Wut im Bauch und konnte die Verzweiflung nachempfinden. Aber wie soll Lore auch nicht am Boden zerstört sein, wenn man ihr immer und immer wieder die Schuld gibt, aber nie den anderen?!


Ich wünsche mir, dass wir alle mit offeneren Augen und mehr Empathie durch die Welt gehen. Wenn uns so etwas auffällt oder wir es bewusst mitbekommen müssen wir eingreifen. Niemand sollte weg schauen. Es ist ein Thema,was uns alle treffen kann. Nicht nur Kinder in der Schule, sondern auch Frauen, Männer,Mütter, Väter, Chefs usw, wir alle können davon betroffen sein.


Ein Buch, was zum Nachdenken anregt und schonungslos ehrlich ist.


Von mir gibt es verdiente 5 von 5 Sterne

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein übelwollender Geist sucht eine Farmerfamilie (Tennessee 1820) heim. Diese unheimliche Erscheinung vergiftet John Bell, aus dessen Sicht ich erzähle. Doch ist wirklich ein Geist der Täter? Und ist John unschuldig? Der Roman beruht auf einer wahren Geschichte.Ich stelle 10 Rezensionsexemplare für eine Leserunde zur Verfügung. Die Ebooks werden über den Franzius-Verlag verschickt.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Ich heiße Christiane Kromp und schreibe nun schon seit etlichen Jahren Kurzgeschichten und Romane. Bei den letzteren habe ich bisher ein Kinderbuch und drei historische Romane veröffentlicht. 

"Die Heimsuchungen der Familie Bell" ist ein Roman zur Legende der Bellhexe, welche in Tennessee zwischen 1817 und 1821 auf der Bellfarm gespukt haben soll. John Bell, der Hausherr, wurde dabei vergiftet. Der Sheriff der Gegend nahm den Mord durch einen Poltergeist zu den Akten. Das machte mich neugierig und ließ mich nicht mehr los. Also habe ich angefangen zu lesen und äußerst akribische Forschung zu betreiben. Das Ergebnis dieser Recherchen ist jetzt der erste Teil der "Heimsuchungen der Familie Bell" aus der Sicht des Mordopfers, John Bell. Teil zwei aus der Perspektive seiner Ehefrau Lucy ist noch in Arbeit.

Ich unterteile die Leserunde in sieben Abschnitte á etwa 50 Seiten. Teil 1 umfasst den Prolog und die Kapitel 1 bis 4 ("Unheimliche Vorkommnisse", "Exorzisten", "Hexenwerk", "Die Frau im Baum", "Terror") . Teil 2 enthält die Kapitel 5, 6, 7 und 8 ("Das Jahr ohne Sommer", " "Sie" spricht", "Vom Gespenst, das seine Zähne suchte", "Sündenfeuer"). Teil 3 wird die Kapitel 9 - 12 umfassen ("John Black", " "Mein Name ist Kate" ", "Kate Batts", "Apokalypse"). Teil 4  soll die Kapitel 13 - 16 behandeln ("Kate aus Upper Town Creek", " "Gestatten, Mr.Mize, Magier" ", "Von North Carolina nach Tennessee" und "Gift?"). Der 5.Teil erfasst die Kapitel 17 - 20 ("Eheanbahnung", "Lucy", "Das Buch Tobis" und "John verliert seine Schuhe"). Teil 6 enthält die Kapitel 21 - 26 ("Ankunft und Neuanfang in Tennessee 1805", "Der Besuch der Cherokee", "Höllenqualen", "Banditen", "Schatzsuche", "Feinde"). Und der letzte Abschnitt umfasst die Kapitel 27 bis zum Epilog ( "Benjamin", "Joel", "Verdacht", "Erinnerungslücken" und "Epilog". Gerne würde ich auch noch den Abschnitt "Anmerkungen der Autorin" mit dazu nehmen). Nach jedem Teil stehe ich für Fragen und Anmerkungen der Leser zur Verfügung. Ich freue mich auf eine interessante Leserunde.

   

29 BeiträgeVerlosung beendet
C
Letzter Beitrag von  chrissy4711vor 2 Jahren

Hallo zusammen,


Wer liest noch an dem Buch? Wie weit seid ihr? Es gab lange keine Rückmeldungen mehr von euch. LG, Christiane Kromp

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks