Christiane Kromp

 4.9 Sterne bei 33 Bewertungen

Neue Bücher

Momi, der kleine Tannenbaum

 (1)
Neu erschienen am 18.12.2020 als Taschenbuch bei Traumschwingen Verlag GbR.

Nagashino I: Durch den Nebel der Zeiten

Neu erschienen am 01.12.2020 als Hardcover bei Traumschwingen Verlag GbR.

Fette Sau

Erscheint am 12.04.2021 als Taschenbuch bei Franzius Verlag GmbH.

Alle Bücher von Christiane Kromp

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Christiane Kromp

Neu
C

Rezension zu "Momi, der kleine Tannenbaum" von Christiane Kromp

ein geniales Bilderbuch für Jung und Alt
Christine_Kellervor 17 Tagen

Leicht verspätet kam Momi, der bezaubernde kleine Weihnachtsbaum zu mir. Die farbenfrohen und kindgerechten Bilder der Illustratorin LInda Marie Herrmann bilden zusammen mit der liebevoll-feierlichen Sprache Christiane Kromps einen  kongeniales  Lese- und Augenschmaus - für kleine und grosse Kinder. Und wie man das Lied "oh Tannenbaum" das ganze Jahr über singen kann, so lädt dieses entzückende Büchlein zu jeder Jahreszeit ein, darin zu blättern oder es zu verschenken. Besonders eindrücklich ist die Tatsache, dass Autorin wie Illustratorin eine Art "baumzentrierte" Perspektive aufrecht erhalten . Was sind wir Menschen denn anderes aus den Augen Momis als bewegliche "Vierästler"? :)  Ich freue mich immer, wenn es Bücher schaffen, einen engen Naturkontakt herzustellen.


5 verdiente Sterne für Momi. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Heimsuchungen der Familie Bell" von Christiane Kromp

Tolle Geschichte
Emmas_Bookhousevor 19 Tagen

Die Heimsuchung der Familie Bell – Christiane Kromp

Verlag: Franzius

Taschenbuch: 16,90 €

eBook: 8,99 €

ISBN: 9783960501749

Erscheinungsdatum: 31. August 2020

Genre: Historisch / Krimi

Seiten: 360

Inhalt:

Tennessee, 1817. Den wohlhabenden Farmer John Bell suchen Geistererscheinungen heim: Ein unheimliches Wesen treibt sich auf seinen Feldern herum, eine Frau löst sich vor Johns Augen in Luft auf, es klopft des Nachts an Fensterläden und Wänden des Farmhauses – ohne, dass ein Verursacher zu finden wäre. Über Wochen wird die ganze Familie immer wieder aus dem Schlaf gerissen. Schließlich vertraut sich John seinem besten Freund James Johnston an. Aber sowohl Johns eigene Versuche, den ungebetenen Gast loszuwerden, als auch die von James scheitern. Immer mehr Familienmitglieder leiden unter dem Poltergeist. Und schließlich wird Bell krank. Doch liegt das wirklich an übernatürlichen Manifestationen? John beginnt zu zweifeln … Laut der „Legende der Bellhexe“ wird der siebzigjährige John Bell 1820 im heutigen Tennessee durch einen Poltergeist vergiftet. Der Roman ist die Anatomie dieses Mordes: So nah wie möglich an den echten Ereignissen, jedoch fast ohne Einbeziehung übernatürlicher Kräfte, versucht die Autorin, den Mordfall zu lösen.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover passt gut zu der Zeit in dem die Geschichte spielt. Ein Schlüsselloch in der man eine junge Frau sieht. Passt meiner Meinung nach sehr gut. Mir gefallen auch die Farben sehr gut.

Zum Buch:

Ein Vater, der versucht seine Tochter zu retten, zumindest in seinen Augen. In meinen Augen sieht das etwas anders aus. Ist seine Tochter besessen? Er denkt es jedenfalls. Des Nachts klopft es überall und John fängt an verrückt zu werden.

Der Schreibstil ist mitunter beklemmenden, im positiven Sinne. Die Geschichte reißt einen mit und dass ohne viel drum rum. Christiane Kromp schaffte es mich zu fesseln und ich zweifelte manchmal selbst an der Wahrheit. Genauso muss eine Geschichte sein, sie muss einen mitreißen.

Die Charaktere sind gut herausgearbeitet und erzählt, John machte mich manchmal echt fertig und ich wollte ihn schütteln, aber das ist eben seine Geschichte, mehr oder weniger. Man muss ihn eben kennenlernen.

Seine Familie steht zu ihm, doch mitunter leiden sie auch unter ihm. Die Frage hier ist, spukt es wirklich, bildet er es sich ein oder spielt jemand ein grausames und perfides Spiel mit ihm?

Man erlebt die Geschichte, man zweifelt selbst und fragt sich immer wieder, was genau ist es nun. Mir gefiel das Buch gut und ich empfehle es gern weiter. Für all jene die ein bissl Grusel, Krimi und Historisches mögen, ist diese Geschichte garantiert ein Genuss.

Ich gebe hier 4 von 5 Sternen und bedanke mich bei Christiane Kromp für die Bereitstellung des Exemplars.

Die Bereitstellung hatte keinerlei Einfluss auf meine Bewertung!

Kommentieren0
2
Teilen
D

Rezension zu "Kevin - Der Junge im Rollstuhl" von Christiane Kromp

5 Sterne
Daniela_Latzelvor einem Monat

Allein der Titel macht neugierig und verspricht mir eine emotionale Geschichte. Warum? Ist einfach so, einfach mein Gefühl. Das Cover wirkt auf den ersten Blick nicht so überzeugend,  hat man diese Geschichte aber gelesen,  könnte es kein besseres geben. Top Die Schriftart ist schön gross und daher angenehm zu lesen. Für Erstleser sind es meiner Meinung nach aber noch zuviel Worte..Ich denke wenn dann so ab Ende 2  Klasse mit Beginn 3 Klasse. Für meinen Sohn wäre es mit Mitte 2 Klasse noch zuviel Text auf einer Seite, es würde  ihn abschrecken  zu lesen.  Aber jedes Kind ist anderes.  Ich werde es aber versuchen bzw ihm vorlesen. In jedem Fall ist dieses Buch ein zauberhaftes und emotionales Buch. Ein " Mitmach-Buch" der besonderen Art.Warum? Das findet mal schön alleine raus. Es lohnt sich-versprochen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Heimsuchungen der Familie BellC

Ein übelwollender Geist sucht eine Farmerfamilie (Tennessee 1820) heim. Diese unheimliche Erscheinung vergiftet John Bell, aus dessen Sicht ich erzähle. Doch ist wirklich ein Geist der Täter? Und ist John unschuldig? Der Roman beruht auf einer wahren Geschichte.Ich stelle 10 Rezensionsexemplare für eine Leserunde zur Verfügung. Die Ebooks werden über den Franzius-Verlag verschickt.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Ich heiße Christiane Kromp und schreibe nun schon seit etlichen Jahren Kurzgeschichten und Romane. Bei den letzteren habe ich bisher ein Kinderbuch und drei historische Romane veröffentlicht. 

"Die Heimsuchungen der Familie Bell" ist ein Roman zur Legende der Bellhexe, welche in Tennessee zwischen 1817 und 1821 auf der Bellfarm gespukt haben soll. John Bell, der Hausherr, wurde dabei vergiftet. Der Sheriff der Gegend nahm den Mord durch einen Poltergeist zu den Akten. Das machte mich neugierig und ließ mich nicht mehr los. Also habe ich angefangen zu lesen und äußerst akribische Forschung zu betreiben. Das Ergebnis dieser Recherchen ist jetzt der erste Teil der "Heimsuchungen der Familie Bell" aus der Sicht des Mordopfers, John Bell. Teil zwei aus der Perspektive seiner Ehefrau Lucy ist noch in Arbeit.

Ich unterteile die Leserunde in sieben Abschnitte á etwa 50 Seiten. Teil 1 umfasst den Prolog und die Kapitel 1 bis 4 ("Unheimliche Vorkommnisse", "Exorzisten", "Hexenwerk", "Die Frau im Baum", "Terror") . Teil 2 enthält die Kapitel 5, 6, 7 und 8 ("Das Jahr ohne Sommer", " "Sie" spricht", "Vom Gespenst, das seine Zähne suchte", "Sündenfeuer"). Teil 3 wird die Kapitel 9 - 12 umfassen ("John Black", " "Mein Name ist Kate" ", "Kate Batts", "Apokalypse"). Teil 4  soll die Kapitel 13 - 16 behandeln ("Kate aus Upper Town Creek", " "Gestatten, Mr.Mize, Magier" ", "Von North Carolina nach Tennessee" und "Gift?"). Der 5.Teil erfasst die Kapitel 17 - 20 ("Eheanbahnung", "Lucy", "Das Buch Tobis" und "John verliert seine Schuhe"). Teil 6 enthält die Kapitel 21 - 26 ("Ankunft und Neuanfang in Tennessee 1805", "Der Besuch der Cherokee", "Höllenqualen", "Banditen", "Schatzsuche", "Feinde"). Und der letzte Abschnitt umfasst die Kapitel 27 bis zum Epilog ( "Benjamin", "Joel", "Verdacht", "Erinnerungslücken" und "Epilog". Gerne würde ich auch noch den Abschnitt "Anmerkungen der Autorin" mit dazu nehmen). Nach jedem Teil stehe ich für Fragen und Anmerkungen der Leser zur Verfügung. Ich freue mich auf eine interessante Leserunde.

   

29 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks