Social Hideaway

von Christiane Landgraf 
4,6 Sterne bei5 Bewertungen
Social Hideaway
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Buchherz13s avatar

Ich bin begeistert von dem spannenden zweiten Teil

V

Sehr tolles Buch. Die Story und Orte sind detailreich geschildert, sodass man sich alles genau vorstellen kann. Empfehlenswert

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Social Hideaway"

Dank einer glücklichen Wendung im Leben und einem gekonnten Fluchtmanöver konnten die Rodgers alle Fallstricke einer machtbesessenen Lobby und die traumatischen Erfahrungen der letzten Jahre hinter sich lassen und in die Südsee entkommen. Der Start in ein ganz neues Leben könnte traumhaft sein, aber egal wie weit man läuft, man nimmt sich immer selbst mit. Ist ein Südseeparadies mit 365 Sonnentagen im Jahr tatsächlich immer paradiesisch, oder birgt die ungewohnte Umgebung auch ihre Tücken? Kann man sich seines Lebens sicher sein, wenn die eigene Tarnung zum Risiko wird? Und was ist die eigene Rettung schon wert, wenn ungewiss ist, ob eigenes Handeln das Leben der wichtigsten Menschen im Leben bedroht?

Auch Shania konnte ihren Peinigern entkommen. Aber wird sie schnell und raffiniert genug sein, um sie dauerhaft abzuhängen? Was wird sie tun, wenn sie feststellt, dass Ihre Familie in Deutschland nicht auf sie warten konnte? Ist sie stark genug, einen Weg zu finden?

Liam kann und will nicht akzeptieren, dass er Shania für immer verloren hat.
Führen am Ende alle Wege nach Vanuatu – oder sind alle dem Untergang durch ein mächtiges Imperium mit weltweiten Einflussmöglichkeiten geweiht?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956672972
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:264 Seiten
Verlag:Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Erscheinungsdatum:15.12.2017
Teil 1 der Reihe "Social"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buchherz13s avatar
    Buchherz13vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin begeistert von dem spannenden zweiten Teil
    Eine sehr gelungene Fortsetzung mit einer packenden Flucht rund um die Welt

    Nachdem die Situation zwischen Mike und Tracy eskalierte, veränderte ein Schuss aus der Waffe von Mike alles für die entführte Shania. Ihr komplettes Leben wurde von jetzt auf gleich auf den Kopf gestellt, aber endlich kann sie der Spur der Familie Rodgers folgen. Denn Shanias, vom Schicksal gezeichneten, Eltern befinden sich auf der Flucht vor dem CIA. Nachdem der brillante Jeff selbstfahrende Autos und Chips für ein Social Rating der Menschen entwickelt hat.

    Nun befindet sich auch der Teenager auf der Flucht vor ihren Peinigern und es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit rund um den Globus. Wird dieses Abenteuer mit einem friedlichen Leben irgendwo auf der Welt enden oder muss die Familie Rodgers noch einen Verlust hinnehmen? Und wird Shania ihre große Liebe Liam jemals wiedersehen?

    Meine Meinung

    Social Hideaway: Vanuatu Thriller von Christiane Landgraf ist eine gelungene und packende Fortsetzung des ersten Teils Social Rating, die mich sehr begeistert hat. Spannend und mitreißend wird die Geschichte aus den unterschiedlichen Perspektiven von Charakteren wie Shania, Jeff, Lisa, Liam oder Tracy erzählt. Während die Autorin ihren angenehm leicht lesbaren und packenden Schreibstil beibehält.

    Der Roman begutachtet die Chancen und Risiken der Entwicklung von selbstfahrenden Autos sowie einem Social Rating der Menschen via implantierter Chips. Dieses interessante und aktuelle Thema hat mich bereits im ersten Teil sehr gefesselt und mich dazu gebracht mir über die Risiken neuer Technik Gedanken zu machen. Während jedoch im ersten Teil die technischen Aspekte mehr im Fokus der Geschichte stehen, befasst sich der zweite Teil nun mehr mit der Flucht und dem Leben der Familie Rodgers. Was ich schade finde, denn ich hätte mir noch ein paar mehr Informationen über die Risiken der selbstfahrenden Autos gewünscht.

    Der zweite Teil handelt über die Flucht der entführten Shania vor dem CIA. Verzweifelt ist sie auf der Suche nach ihrer Familie und reist dabei um den ganzen Globus. Wie schon der Titel verrät, landet Shania auch auf Vanuatu. Die Beschreibungen der tropischen Inseln im Südpazifik und des Lebens dort haben mir sehr gut gefallen. Da habe ich direkt Lust bekommen, mal dorthin zu fliegen.

    Die bekannten Charaktere wie Elaine, Tracy, Shania, Chiara, Lisa, Jeff und Liam sind wieder mit ihren Stärken und Schwächen authentisch gestaltet und entwickeln sich im Verlauf der Handlung weiter. Vor allem die Entwicklung von Shanias Charakter hat mich sehr beeindruckt und ich habe sie richtig ins Herz geschlossen. Als Leser habe ich die ganze Zeit mit Shania und ihrer Familie mitgefiebert, ob sie sich endlich nach Jahren wiedersehen werden. Zusätzlich bietet der Thriller neben der spannenden Flucht einige überraschende Wendungen in der Handlung und ein packendes Finale.

    Fazit

    Social Hideaway: Vanuatu Thriller von Christiane Landgraf ist eine sehr gelungene und spannende Fortsetzung des ersten Teils Social Rating. Als Leser wird man sofort in die Handlung geworfen und erlebt die dramatische Flucht von Shania vor dem CIA rund um die Erde mit. Dabei fieberte ich mit den authentischen Charakteren mit, ob sie sich endlich wieder sehen würde. Einige unerwartete Wendungen konnten mich überraschen, jedoch waren andere Aspekte relativ leicht zu durchschauen. Das Thema der Chancen und Risiken neuer Technologie, wie selbstfahrende Autos oder einem Social Rating, ermöglichen dem Leser einen Einblick in ein aktuelles und interessantes Thema. Wobei der technische Aspekt im zweiten Teil leider etwas zu kurz kam. Trotzdem kann ich den Thriller nur begeistert weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buecherheikes avatar
    Buecherheikevor 6 Monaten
    Spannend.....

    Teil 2 ist da. Er hat schon eine Weile brav darauf gewartet, endlich von mir gelesen zu werden. Dann war es soweit... Und so schnell vorbei. War er kürzer als Teil 1? Warum war ich so schnell durch?

    Der Einstieg war leicht. Kein Problem wieder in die Geschichte zu finden. Ich war sofort wieder drinnen und gespannt, wie es weitergeht. 

    Ich wollte Antworten und habe sie bekommen. Aber auch neue Fragen. Dieses Thema wird mich wohl noch eine ganze Weile beschäftigen. Es ist einfach etwas, was uns alltäglich beschäftigt, womit aber auch viel Unheil angerichtet werden kann. 

    Genau das zeigt die Autorin in ihrem Buch. Die Verantwortlichen drücken sich, Unschuldige werden beschuldigt, Fakten verdreht, Zeugen beseitigt. Ein Teil von mir denkt, sowas passiert auf gar keinen Fall. Der andere Teil denkt, oh Gott machen die sowas wirklich?

    Es ist spannend, fesselnd und unglaublich real geschrieben. Ich habe an den Zeilen gehangen, um ja nichts zu verpassen. Mich haben schon sehr lange keine Bücher mehr so sehr beschäftigt, wie diese beiden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    angeltearzs avatar
    angeltearzvor 8 Monaten
    Social Hideaway

    Als ich gehört habe, dass “Social Rating” weiter geht, habe ich mich richtig gefreut. Der vorherige Band zu “Social Hideaway” hat mir nämlich richtig gut gefallen und irgendwie war mir der Abschluss zu offen. Dass jetzt endlich die Geschichte abschließen kann, finde ich großartig.
    Ich mag den Schreibstil der Autorin unheimlich gerne. Er ist anders, aber er ist fesselnd und diese Kombination ist wirklich lesenswert. Sie hat es auf den ersten Seiten wieder geschafft, mich in den Bann des Buches zu ziehen.
    Die Zeitsprünge waren wir allerdings manchmal etwas zu schnell, so dass ich die Zeitspanne der einzelnen Abschnitte schwer einschätzen konnte. Im Prinzip vergehen mehrere Jahre in diesem Buch, obwohl es sich nicht so anfühlt. Eigentlich nichts schlimmes, aber irgendwie stört es mich doch.Die Geschichte an sich mag ich trotzdem sehr gerne. Einerseits weil mir die Familie Rodgers schon ans Herz gewachsen ist und ich wissen wollte, wie es ihnen weiter ergeht. Andererseits weil ich Geschichten rund um Entführungen und Verstecken immer sehr spannend finde. Das Buch wird in das Genre “Thriller” gelegt, allerdings ist es ein recht harmloser Thriller. Er lässt sich auch gut lesen, wenn man Thriller eigentlich nicht liest. Er ist spannend, aber unblutig.
    Alle Charaktere sind durchweg sympathisch. Selbst die “Bösen” sind doch irgendwie ganz nett. Die Autorin schafft es den Charakteren ein Gesicht bzw. eine Persönlichkeit zu geben, die man gerne haben muss. Obwohl es ein Thriller ist, erlebt man mehr von der Familie. Wie es ihnen ergeht in der Zeit und wie letztendlich die Geschichte aus “Social Rating” zu Ende geht.
    Man sollte den 1. Band auf jeden Fall vorher gelesen haben, sonst versteht man nicht worum es hier überhaupt geht.Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für das Buch.
    Das Cover: Ganz schön grell, aber ein echter Hingucker.
    Fazit: Ein schöner Abschluss der Dilogie. Ein besonderer Schreibstil und sympathische Charaktere machen die Geschichte rund.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    BrinaSteins avatar
    BrinaSteinvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein packender und fesselnder Fernwehroman ist "Social Hideaway", die Fortsetzung von "Social Rating".
    1 Jahr musste ich auf die Fortsetzung von "Social Rating" warten und wurde nicht enttäuscht

    Ein Jahr kann lang sein, gerade wenn man sehnsüchtig auf eine Buch-Fortsetzung wartet. Nachdem ich den Fernwehthriller "Social Rating" von Autorin Christiane Landgraf Ende 2016 geradezu verschlungen hatte, war ich gespannt wie es weiter geht, denn "Social Rating" hatte ein offenes Ende. War Shania wirklich von Mike erschossen worden und wie lebten Jeff und seine Frau Lisa ihren Alltag im fernen Vanuatu? Endlich gab es nun die Antworten und wieder habe ich das neuste Werk der Autorin binnen wenigen Tagen gelesen. Ich war sofort wieder mittendrin und das immerhin im Jahr 2023. Und es war unendlich schön, die vertrauten Charaktere wieder zu treffen. Bei den ersten 120 Seiten geht die Handlung so rasant voran, dass mir beim Lesen manchmal der Atem stockte. Aber auch die zweite Buchhälfte, die überwiegend in der traumhaften Südsee spielt, brachte ungeahnte Wendungen und Spannung mit sich. Im zweiten Buch der Autorin geht es hinsichtlich der selbstfahrenden Autos und der gechippten Menschen ein wenig technischer zu, was mich aber nicht gestört hat. Trotzdem werden diese Komponenten auf einen Prüfstein gestellt und nach meiner Ansicht - bei dem Ausblick auf die Zeit in 5 Jahren - sehr realistisch dargestellt. Man muss das erste Buch der Autorin nicht gelesen haben, um "Social Hideaway" zu verstehen, aber es macht gewiss neugierig auf die Vorgeschichte um Lisa und Jeff. Ich freue mich sehr darauf, mal wieder etwas von Christiane Landgraf zu lesen, denn in ihr scheint mir noch viel Potenzial zu schlummern. Fazit: Ein packender Thriller für alle Leser, die gern die Themen Zukunft, Fernweh und ein bißchen Liebe bei einem Buch im Gepäck haben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    V
    VanessaSommervor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr tolles Buch. Die Story und Orte sind detailreich geschildert, sodass man sich alles genau vorstellen kann. Empfehlenswert
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks