Social Rating

von Christiane Landgraf 
4,1 Sterne bei9 Bewertungen
Social Rating
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BrinaSteins avatar

Christiane Landgraf hat mit ihrem Debütroman "Social Rating" ihre eigene Meßlatte sehr hoch gehängt.

Nachtschattenpflanzes avatar

Ein innovativer Thriller, der beim Lesen spannende, ethische Fragen aufwirft.

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Social Rating"

Der geniale Informatiker Jeff realisiert den Traum vom selbstfahrenden Auto in Serienreife. Bleibt nur noch die Frage, wie man der künstlichen Intelligenz Moral beibringt. Denn trotz aller Technik gibt es – vor allem in der Übergangsphase, in der sich selbstfahrende und konventionelle Autos die Straßen teilen – unvermeidbare Unfälle.
Sofern es mehrere mögliche Unfallhergänge gibt, sollen die selbstfahrenden Autos von Jeff so programmiert werden, dass der jeweils ‚bestmögliche’ Verlauf gewählt wird. Aber was ist der bestmögliche Verlauf, wenn letztendlich die Entscheidung ansteht, welcher der Unfallbeteiligten den größeren Schaden davon tragen soll? Wer läuft Gefahr, getötet zu werden – wer darf überleben?

Jeff will nicht daran beteiligt sein, dass selbstfahrende Autos aufgrund von Social Rating- Informationen (Ranking von Job, Alter, Familienstatus) darüber entscheiden, wie das Fahrzeug in unvermeidbaren Unfallsituationen reagieren wird. Denn je nachdem, wie sich das Auto in einer solchen Situation verhält (Vollbremsung, Gas geben, ausweichen), wird beeinflusst, welche der am Unfall beteiligten Personen tendenziell am schwersten und am leichtesten geschädigt werden.
Jeff weigert sich zu programmieren, dass stets die Personen mit dem ‚geringsten gesellschaftlichen Wert‘ (Rentner oder Arbeitslose, Straftäter oder Schwerkranke) am ehesten Gefahr laufen, in einem Unfallgeschehen schwer oder sogar tödlich getroffen zu werden.
Welchen Preis wird Jeff für seine Ideale bezahlen müssen? Werden die beteiligten Lobbyisten Jeffs Willen mit ihren hemmungslosen Methoden brechen? In was für einer Welt würden wir dann leben? Welches Social Rating hättest du selbst?

Agententhriller, Gegenwartsliteratur, Liebesroman, Science Fiction. Der gläserne Mensch und das selbstfahrende Auto bewegen die Welt in der zweiten Dekade nach dem Jahrtausendwechsel wie nie zuvor. Neue Technologien und die unkontrollierten Datenflüsse in sozialen Netzwerken bieten unendliche Möglichkeiten – für Fortschritt und Missbrauch gleichermaßen. Social Rating ist noch Fiktion für uns alle. Die Risiken indes sind schon heute absehbar. Ein packender Roman für Leser, die Autos, digitale Vernetzung und technischen Fortschritt lieben und trotzdem wachsamen Auges die Begleiterscheinungen beobachten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956672934
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:211 Seiten
Verlag:Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Erscheinungsdatum:20.11.2016
Teil 2 der Reihe "Social"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Krimis und Thriller

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks