Neuer Beitrag

aufbauverlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Gemeinsam mit der Autorin Christiane Lind möchten wir Euch heute herzlich zu einer Leserunde zu ihrem soeben erschienenen Roman »Die Heilerin und der Feuertod« einladen.

Worum gehts:
Braunschweig, 1374. Die junge Aleke, illegitime Tochter des Ratsherrn Acchem van dem Broke, lebt bei den Beginen und wird von ihrem Vater um Hilfe gebeten. Alekes Halbbruder Kersten ist angeklagt, seine Ehefrau in der Hochzeitsnacht erstochen zu haben. Zögerlich erklärt sich Aleke bereit, Nachforschungen anzustellen. Bald führt die Suche sie zu dem geheimnisvollen Fernhändler Righert, der vor kurzem nach Braunschweig kam. Es mehren sich die Zeichen, dass die Erklärung für den Mord in der Vergangenheit liegt. Einer Vergangenheit, der Righert auf die Spur kommen will, die ein Anderer jedoch um jeden Preis im Dunkeln lassen will. Während in der Stadt die Gildenmeister gegen den Rat aufbegehren, kommt Aleke dem Mörder gefährlich nahe.

Hier geht’s zur Leseprobe

Kurz zur Autorin: Christiane Lind, geboren 1964, ist Sozialwissenschaftlerin und wuchs in Niedersachsen auf. Nach Zwischenstationen in Gelsenkirchen und Bremen lebt sie heute mit ihrem Ehemann und fünf Katern in Kassel. Mehr Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet Ihr auf Christiane Linds Homepage oder Facebook-Seite

Wer jetzt neugierig auf diesen historischen Roman geworden ist und gemeinsam mit Christiane Lind über das Buch plaudern möchte, kann sich bis einschließlich 19. Oktober für die Leserunde bewerben. Wir stellen 15 Freiexemplare zur Verfügung. Solltet Ihr zu den Mitlesenden zählen, setzen wir eine Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten und eine abschließende Rezension voraus.

Wir möchten gerne von euch wissen: Was mögt ihr besonders gern an historischen Romanen?

Wir freuen uns auf diese Leserunde und sind gespannt auf Eure Eindrücke!

Herzlich
Christiane Lind und das Team vom Aufbau Verlag

Autor: Christiane Lind
Buch: Die Heilerin und der Feuertod

Wedma

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@aufbauverlag

Gute Frage.
Ich mag gerne in die Zeit, in der ein historischer Roman spielt, völlig eintauchen. Ich möchte erfahren, wie die Meschen damals lebten, wie der Alltag aussah, was sie bewegte, was war in ihren Handlungen ausschlaggebend, auch wie das Leben aussah, roch, schmeckte, sich anfühlte.
Braunschweig im Jahr 1374 würde mich sehr interessieren. Also springe ich in den Losetopf und hoffe, dass es klappt!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@aufbauverlag

Oh, endlich mal wieder eine Leserunde vom aufbauverlag!
Zur Frage:
An historischen Romanen mag ich am Liebsten, wenn die Schauorte getreu nach Zeit spielen. Der geschichtliche Hintergrund in einem historischen Roman muss nachvollziehbar und realitätsgetreu sein.
Der Charakter muss denken, fühlen und sprechen - wie damals gesprochen wurde :)

Beiträge danach
497 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ChristianeL

vor 3 Jahren

Kapitel 22 - 27
Beitrag einblenden

Sabrinaslesetraeume schreibt:
P.S. Es macht übrigens gar nichts, dass ich Ringhert nicht leiden kann. Das gibt dem Buch in meinen Augen noch einen zusätzlichen Anreiz, denn ich mag Antagonisten, die nah mit meinen Protagonisten verbunden sind. Genau das hast du mit Ringhert in meinen Augen erschaffen. Also alles bestens :) Und am schnell lesen bist du auch selbst Schuld Christiane. Hättest ja nicht so spannend schreiben müssen ;) Nein im Ernst die Leseabschnitte sind mir in diesem Fall zum Verhängnis geworden. Jetzt heißt es nicht mehr "Ein Kapitel geht schon mal zwischendurch" sondern "Ein Leseabschnitt geht schon mal, die ind ja nicht so lang"^^

Da fällt mir ein Stein vom Herzen. Ich habe gefürchtet, dass Du das Buch nicht magst, weil Righert so rachsüchtig ist, dass er sich selbst im Weg steht.
:-)
Zum Beruf des Henkers habe ich herausgefunden, dass sein Name und seine Familie in der ganzen Stadt bekannt waren. Allerdings galten sie als unehrenhaft, so dass die Söhne von Henkern kaum andere Berufschancen hatten, als Henker zu werden. Und die armen Töchter hatten kaum Heiratsmöglichkeiten.
Name und Person des Henkers waren bekannt, damit die braven und ehrenhaften Menschen ihm aus dem Weg gehen konnten. (Was sie allerdings nicht davon abhielt, bei ihm Zaubermittel zu kaufen.)

ChristianeL

vor 3 Jahren

Kapitel 28 - 33
Beitrag einblenden
@Sabrinaslesetraeume

Danke für den Hinweis mit dem fehlenden A - leider bin ich erst Freitag wieder Zuhause und kann das nachlesen.
Beim brennenden Braunschweig habe ich auch gleich an Nero gedacht - die Revolutionen im Mittelalter gingen schon sehr blutig und zerstörerisch zu Werk.
Acchems Verhalten habe ich mir so erklärt, dass er sich immer für seinen kleinen Bruder verantwortlich fühlte und daher dessen Taten gegenüber blind blieb. Ich stimme Dir hundertprozentig zu: die Ohrfeige hat er verdient! :-)

ChristianeL

vor 3 Jahren

Kapitel 28 - 33
Beitrag einblenden
@Sabrinaslesetraeume

Danke für den Hinweis mit dem fehlenden A - leider bin ich erst Freitag wieder Zuhause und kann das nachlesen.
Beim brennenden Braunschweig habe ich auch gleich an Nero gedacht - die Revolutionen im Mittelalter gingen schon sehr blutig und zerstörerisch zu Werk.
Acchems Verhalten habe ich mir so erklärt, dass er sich immer für seinen kleinen Bruder verantwortlich fühlte und daher dessen Taten gegenüber blind blieb. Ich stimme Dir hundertprozentig zu: die Ohrfeige hat er verdient! :-)

ChristianeL

vor 3 Jahren

Rezension/ Fazit
@Sabrinaslesetraeume

Vielen Dank für Deine Teilnahme an der Leserunde und Deine Rezension.
Ich freue mich, dass Dir Alekes Geschichte gefallen hat.

Sabrinaslesetraeume

vor 3 Jahren

Kapitel 22 - 27
Beitrag einblenden

ChristianeL schreibt:
(Was sie allerdings nicht davon abhielt, bei ihm Zaubermittel zu kaufen.)

Also diesen Teil hab ich mir fast gedacht. Vornerum ist eben alles schöner als hintenrum.

Blaustern

vor 3 Jahren

Rezension/ Fazit
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Christiane-Lind/Die-Heilerin-und-der-Feuertod-1118563276-w/rezension/1140846110/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei amazon rein.

ChristianeL

vor 3 Jahren

Rezension/ Fazit
Beitrag einblenden
@Blaustern

Ich danke Dir, dass Du mitgelesen hast und fürs Verteilen Deiner Rezension. :-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks