Christiane Lind Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 33 Rezensionen
(31)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weihnachtspunsch und Weihnachtskater“ von Christiane Lind

Wer schnurrt da unterm Weihnachtsbaum?

Ob die Tierheimkater Max Kleinpfote und Moritz Fleck so kurz vor Heiligabend noch ein neues Zuhause finden werden? Was soll der Witwer Gottfried mit dem Kätzchen anfangen, das ihm beim Tannenbaumkauf im wahrsten Sinne des Wortes in die Hände fällt? Muss Iris nach der Trennung von ihrem Freund wirklich alleine Weihnachten feiern, oder kann ihr verfressener Kater Maunz in letzter Minute dafür sorgen, dass sie doch noch Gesellschaft bekommt?

In heiteren und humorvollen, besinnlichen und zuweilen auch nachdenklich stimmenden Geschichten zeigt Christiane Lind, dass unsere Samtpfoten meistens mehr vom Fest der Liebe verstehen, als wir Menschen denken.

Fröhliche Weihnachten!

Ein sehr schönes Buch über süße Katzengeschichten

— madamecurie

Ein berührendes, humorvoll und toll geschriebenes Katzen-Weihnachtsbuch! Ein Genuss zu lesen und das nicht nur in der Weihnachtszeit. :)

— Maerchentraum

Wunderschöne Katzengeschichten die nicht nur zur Weihnachtszeit Spaß machen - da aber ganz besonders :-)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Wunderschöne weihnachtsgeschichten mit viel Gefühl!

— abetterway

wunderschöne, einfühlsame Katzengeschichten bringen Weihnachtsstimmung ins Haus

— katze267

Ein wunderbares Büchlein mit herzerwärmenden Kurzgeschichten für Katzenliebhaber und alle, die es noch werden wollen!

— tinstamp

Wer Katzen mag, sollte sich dieses Buch zur Hand nehmen. (Alle anderen natürlich auch)!

— Taluzi

Wunderschöne Weihnachtsgeschichten mit Katzen und ihren Dosenöffnern!

— mabuerele

Herzerwärmend!

— foxydevil

Bezaubernde weihnachtliche Katzengeschichten!

— buchjunkie

Stöbern in Romane

Die Kieferninseln

Uff. Recht sehr langweilig. Wer sich allein an poetischer Sprache ergötzen kann, mag es vielleicht verschlingen ...

buchmadchen

Leere Herzen

Unbedingt lesen ein aktueller, nachdenklicher, spannender Roman. Trifft den Zeitgeist

Campe

Mein Herz in zwei Welten

Roman über ein Neuanfang, Freundschaft und Selbstfindung

Sanny

Unter der Drachenwand

Arno Geiger hat mit seinem letzten Roman erneut bewiesen, das er einer der besten jüngeren deutschsprachigen Autoren ist.

Aliknecht

Acht Berge

2 völlig unterschiedlichen Lebensentwürfen, Auffassungen von Natur u. a., die später als Erwachsene kaum gegensätzlicher sein könnte

Erdhaftig

Das weiße Feld

Hervorragend!

Erdhaftig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Weihnachtspunsch und Weihnachtskater von Christiane Lind

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    broennimann marianne

    26. December 2017 um 14:12 via eBook 'Weihnachtspunsch und Weihnachtskater'

    eine herzerfrischende Lektüre. Ich hatteu selber von meiner Vormieterin des Beuernhauses meines Grossvaters. zwölf Katzen geerbt. Das Tierspital rief an sie hätten eine frisch operierte Findlingskatze und ich meinte, wo zwölf Katzen sind, hat auch eine 13.Platz. So kam Jonathan zu uns, der auf Zuruf herankam wie ein Hündchen und auch stets auf den Waldspaziergang mit den Hunden mitkam.

  • Leserunde zu "Phillips letztes Geschenk" von Christiane Lind

    Phillips letztes Geschenk

    ChristianeL

    Liebe Lovelybookerinnen und Lovelybooker,Weihnachten kommt näher!Marzipankartoffeln, Lebkuchen und Schokoladenweihnachtsmänner gibt es schon seit Wochen zu kaufen. Da wird es Zeit, die passende Lektüre Ich möchte euch einladen, gemeinsam mit mir mein Adventskalenderbuch "Phillips letztes Geschenk" vorab zu lesen. Amazon Publishing stellt 15 Taschenbücher zur Verfügung.Das sagt der Klappentext: »Was hat er sich nur dabei gedacht?«, flüsterte Carolin, als ein schwarzes Kätzchen aus dem Transportkorb herauslugte … Seit ihr Mann gestorben ist, verkriecht sich Carolin in ihrer Trauer und meidet alle Menschen. Überraschend erhält sie eines Tages ein Geschenk, das Phillip noch vor seinem Tod für sie ausgesucht hatte: ein Katzenjunges. Auf Samtpfoten schleicht es sich in ihr Leben und in ihr Herz – obwohl sein Freiheitsdrang sie gehörig auf Trab hält. Beim Suchen lernt Carolin ihre Nachbarn besser kennen und gewinnt langsam neuen Lebensmut. Bis zu dem Tag, als ihr Kätzchen verschwindet, und das, wo der Winter vor der Tür steht! Ein berührender Roman über Trauer, Liebe und die Kraft der Freundschaft. Einen Eindruck von Carolins Geschichte bekommt ihr durch die Leseprobe.  Welche Voraussetzungen solltet ihr mitbringen:- Zeit zum Lesen- Interesse an der Leserunde- Bereitschaft, eure Rezension auf Lovelybooks und bei Amazon zu posten- Freude an Katzen und Weihnachten wäre hilfreich, ist aber kein "muss"Was müsst ihr tun, um in den Lostopf zu hüpfen?Beantwortet mir nur die Frage: Wie gut kennt ihr eure Nachbarn?... und bitte schreibt dazu, ob ihr im Falle des Gewinns euer Buch signiert möchtet.Ich freue mich auf euch - wir lesen uns!

    Mehr
    • 999

    ChristianeL

    13. November 2016 um 00:09
    Beitrag einblenden
    Pinoca schreibt Mit Tränen begonnen, mit Tränen beendet. Ganz lieben Dank, dass du es auch den Nicht-Gewinnern ermöglicht hast, dieses Realitätsmärchen zu lesen. Dieses Buch hätte ich auch wunderbar Weihnachten ...

    :-) Das freut mich sehr. Oh, ja, grundsätzlich gebe ich Dir Recht, aber Carolin ist wie ein Pfadfinder - allzeit bereit und vorbereitet. (Nee, das ist leider nur eine billige Ausrede. Da hast Du ...

  • Für alle, die Katzen und/oder Weihnachten mögen

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    buchjunkie

    Ich mag Katzen und ich liebe Weihnachten, deshalb habe ich mich sehr gefreut, bei dieser Leserunde dabei sein zu können. 7 bezaubernde Katzengeschichten rund um Weihnachten sind in diesem hübschen Buch vereint. Die Geschichten sind berührend und auch humorvoll, und allesamt schön . Da wird Frau Buchecker von einem Kater an den Sinn des Weihnachtsfestes erinnert, da finden zwei Katzen ein neues Zuhause, da wird ein Kätzchen zum Weihnachtsretter und Gottfried muss Weihnachten dank einer Katze doch nicht alleine verbringen. Es sind alles Geschichten, die das Herz berühren. Sie lassen sich gut lesen und machen Lust auf mehr. Und sie versetzen einen ein bisschen in Weihnachtsstimmung. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk für einen lesenden Katzenliebhaber braucht, dem sei dieses wunderbare Buch empfohlen. Oder man gönnt es sich selbst!

    Mehr
    • 13

    AmberStClair

    03. June 2016 um 21:16
  • Weihnachtspunsch und Weihnachtskater von Christiane Lind

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    madamecurie

    Buchcover:Ob die Tierheimkater Max Kleinpfote und Moritz Fleck so kurz vor Heiligabend noch ein neues Zuhause finden werden? Was soll der Witwer Gottfried mit dem Kätzchen anfangen, das ihm beim Tannenbaumkauf im wahrsten Sinne des Wortes in die Hände fällt? Muss Iris nach der Trennung von ihrem Freund wirklich alleine Weihnachten feiern, oder kann ihr verfressener Kater Maunz in letzter Minute dafür sorgen, dass sie doch noch Gesellschaft bekommt? Das  war wieder ein bezauberndes schönes Buch mit vielen bezaubernden Katzengeschichten,die sich sehr gut lesen lassen und man hin und wieder schmunzeln mußte.Liebe Chris vielen Dank das ich dieses tolle Buch lesen durfte.

    Mehr
    • 4

    ChristianeL

    19. February 2016 um 18:25
  • Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    Tigerbaer

    Bereits im Sommer durfte ich mit den unterhaltsamen Katzengeschichten von Christiane Lind in den „Schnurrurlaub“ gehen und nun gibt es passend zur vorweihnachtlichen Zeit mit „Weihnachtspunsch und Weihnachtskater“ Lesenachschub. Man merkt, dass die Autorin selbst mehr als einer Katze ein Heim bietet und mit den Fellnasen und ihren Verhaltensweisen bestens vertraut ist. So entstehen beim Lesen lebendige Bilder und die Stubentiger turnen vor meinem geistigen Auge durchs Zimmer ;-) Finden die Kater Max und Moritz aus dem Tierheim pünktlich zu Weihnachten ein neues Zuhause? Was haben ein verfressener Kater, goldenes Geschenkband, ein Dackel mit Sprachkenntnissen und ein Date am Weihnachtstag miteinander zu tun? Findet die verwöhnte Katzendame MyaMya Gefallen am Leben auf der Straße oder zieht es sie doch zurück aufs Kuschelkissen im warmen Zuhause? Fragen, die „Weihnachtspunsch und Weihnachtskater“ in sieben unterhaltsamen Geschichten beantwortet, die zum Schmunzeln und Nachdenken bringen und dabei direkt ins Herzen gehen. Die perfekte Lektüre für die Adventszeit! Miau, Miau!* (*Fröhliche Weihnachten)

    Mehr
    • 6
  • Ein wundervolles Buch <3

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    Maerchentraum

    Cover: Das Cover ist wunderschön und total passend zum Buch. Weiß, wie Schnee, eine weihnachtlich rote Schrift plus Deko und eine super süße Katze in einer Weihnachtsmütze! Absolut nicht überladen, sondern wunderschön und total ansprechend. Genauso wie das Buch selber! :) Inhalt: Oh, was für ein wunderbares Buch. Der Schreibstil ist, wie von der Autorin bekannt, wieder sehr humorvoll, leicht zu lesen und dabei an einigen Stellen auch sehr berührend. Alle Geschichten haben mir total gut gefallen. Das Thema Weihnachten wurde wirklich wundervoll umgesetzt. Da ich selber einen Kater habe und Katzen liebe, ging mir das Buch richtig ans Herz. :) An einigen Stellen musste ich vor Freude auch ein paar Tränchen vergießen, weil die Geschichten wirklich soo schön waren. Und vor allem gab es immer ein Happy End -das war sooooo toll. :) Subtil macht sie gelegentlich auch auf einige Gefahren aufmerksam, oder bringt auch reale, manchmal auch traurige Geschehnisse ein, weckt dabei aber glücklicherweise nur kurz traurige Gefühle, bleibt allgemein aber so positiv, dass der Wohlfühlfaktor vorhanden bleibt und die Geschichten nicht runterzieht. :) Toll gemacht. :) Toll auch, wie die Autorin sich in den Katzengeschichten von ihren eigenen Katzen und Katern inspirieren lässt und dabei auch von ihnen erzählt. Somit wird der Geschichte noch mehr Leben eingehaucht und die süßen Katzencharaktere sind wirklich toll und sympathisch getroffen. So süße müssen einem ja ans Herz wachsen, was dazu führte, dass man echt mitgefiebert hat und sich schon auf das Happy End gefreut hat. :) Ich würde wirklich gerne mehr von ihnen hören und freue mich schon auf weitere Bücher. :) Fazit: Ein ganz wundervolles, humorvolles und berührendes Katzen-Weihnachtsbuch, das wirklich wunderbar zu lesen war! Jede Geschichte hat Spaß gemacht, jede Geschichte hat gefallen, jede Geschichte hat berührt. Solche Bücher wünsche ich mir, gerade zu Weihnachten. Das Thema wurde toll umgesetzt und dieses Buch ist wirklich zu empfehlen. Nicht nur zu Weihnachten, sondern allgemein und gerade für Katzenliebhaber wird es ein voller Genuss sein. :) 5 Punkte mit Sternchen für so viel Lesefreude. :)

    Mehr
    • 2

    ChristianeL

    18. January 2016 um 22:51
    Maerchentraum schreibt Fazit: Ein ganz wundervolles, humorvolles und berührendes Katzen-Weihnachtsbuch, das wirklich wunderbar zu lesen war! Jede Geschichte hat Spaß gemacht, jede Geschichte hat gefallen, jede ...

    :-) Hach, was für eine wunderbare Rezension. Wie schön, dass meine Weihnachtskater Dir so sehr gefallen haben und Deine Weihnachtswünsche erfüllt haben. Herzliche Grüße an Deinen Kater, auch von ...

  • Ein wundervolles Buch

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    JessicaLiest

    Inhalt des Buches: Ob die Tierheimkater Max Kleinpfote und Moritz Fleck so kurz vor Heiligabend noch ein neues Zuhause finden werden? Was soll der Witwer Gottfried mit dem Kätzchen anfangen, das ihm beim Tannenbaumkauf im wahrsten Sinne des Wortes in die Hände fällt? Muss Iris nach der Trennung von ihrem Freund wirklich alleine Weihnachten feiern, oder kann ihr verfressener Kater Maunz in letzter Minute dafür sorgen, dass sie doch noch Gesellschaft bekommt?  Meine Meinung: Cover: Das Cover ist einfach hinreißend süß. Die abgebildete kleine Katze bringt mein Herz einfach nur zum Schmelzen.  Es ist einfach super gemacht. Schreibstil: Wie soll ich den Schreibstil nur beschreiben? Ich konnte und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es war einfach mit so viel Liebe geschrieben, man konnte die Gefühle beim lesen direkt spüren. Einfach großartig. Auch die einzelnen Geschichten an sich waren wundervoll.  Die Geschichten haben sich immer wieder gesteigert, aber auf einen Favoriten kann ich mich nicht festlegen. Ich fand jede einzelne wundervoll. Alles in einem hat mir das Buch mehr als gefallen. Es hat mir wundervolle und besinnliche Lesestunden geboten.

    Mehr
    • 2
  • Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    AmberStClair

    Klappentext: Wer schnurrt da unterm Weihnachtsbaum? Ob die Tierheimkater Max Kleinpfote und Moritz Fleck so kurz vor Heiligabend noch ein neues Zuhause finden werden? Was soll der Witwer Gottfried mit dem Kätzchen anfangen, das ihm beim Tannenbaumkauf im wahrsten Sinne des Wortes in die Hände fällt? Muss Iris nach der Trennung von ihrem Freund wirklich alleine Weihnachten feiern, oder kann ihr verfressener Kater Maunz in letzter Minute dafür sorgen, dass sie doch noch Gesellschaft bekommt? In heiteren und humorvollen, besinnlichen und zuweilen auch nachdenklich stimmenden Geschichten zeigt Christiane Lind, dass unsere Samtpfoten meistens mehr vom Fest der Liebe verstehen, als wir Menschen denken. Fröhliche Weihnachten! Meine Meinung: Es sind sieben wunderschöne Katzengeschichten in diesem wundervollem Buch und alle drehen sich um Weihnachten. Jede Geschichte hat eine besondere Ausstrahlung und jedes dieser putzigen Samtpfoten hat einen anderen Charakter. Sie drücken sich in verschiedene Laute und verhalten aus, was sie gerne möchten und was sie lieben. Jeder dieser Geschichten hat etwas besonderes und man kann sich unwillkürlich in so einem putzigen Fellknäuel verlieben. Es sind humorvolle, liebenswerte, aber auch ein wenig traurige, aber sehr real geschriebene Geschichten die zum Herzen gehen. Man merkt das die Autorin diese putzigen Gesellen mag, die eigenwillig aber auch liebes bedürftig sind. Mir haben die Geschichten sehr gefallen und es war eine schöne Unterhaltung zu Weihnachtszeit. Tiere haben wirklich ein sehr gutes Gespür wenn dem Menschen etwas auf der Seele drückt. Ich kann diese Schönes Buch, mit dem tollen Cover sehr empfehlen! Einen lieben Dank an Christiane Lind, das ich das Buch lesen durfte!

    Mehr
    • 4

    ChristianeL

    18. January 2016 um 22:30
    buchjunkie schreibt Ich finde die Geschichten auch allesamt so ok schön!

    Danke schön! :-)

  • Leserunde zu "Weihnachtspunsch und Weihnachtskater" von Christiane Lind

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    ChristianeL

    Liebe Lovelybookerinnen und Lovelybooker, Wenn ihr Katzen liebt und euch jetzt schon auf Weihnachten freut, dann seid ihr hier richtig. Da bisher der Schnee auf sich warten lässt, möchte ich euch mit meinen Weihnachtskatzen und Weihnachtskatern auf das kommende Fest einstimmen. In sieben mehr oder weniger kurzen Geschichten zeigen die Samtpfoten, dass sie viel mehr vom Fest der Liebe verstehen, als ihr menschliches Personal erahnt.In Weihnachtspunsch und Weihnachtskater zeigt ein Weihnachtsgeist in Katzengestalt einer gestressten Mutter, was der Sinn des Christfests sein sollte. Niemand will uns haben fürchten Moritz Kleinpfote und Max Fleck, zwei ältere Kater, die lange im Tierheim sitzen, ohne Menschen für sich interessieren zu können.Der Weihnachtsretter ist ein kleiner Kater, der seiner Familie hilft, endlich einmal verwandtschaftsfreie und ruhige Feiertage zu verbringen. Nachdem sie viele Geschichten über die Abenteuer freilebender Katzen gehört hat, entschließt sich Luxuskatze MyaMya es mit der Freiheit zu probieren. Dank der Rettung durch Weihnachtsmann lernt sie, dass man ohne Freunde auf der Straße verloren ist.Maunz, Iris‘ verfressener Kater, macht selbst vor Geschenkbändern nicht halt, so dass sie kurz vor Weihnachten mit ihm zum Tierarzt muss, was zu Weihnachten mit Dackel führt. In Linus Langnase und das Geheimnis der verschlossenen Türen versucht ein Kater, der aus Spanien nach Deutschland kam, herauszufinden, was es mit diesem Weihnachten auf sich hat, von dem die Menschen ständig reden. Das Kätzchen unterm Tannenbaum bringt das Leben des Witwers Gottfried mehr durcheinander, als er ahnt, und gibt ihm schließlich den Glauben an Weihnachten und die Menschen wieder. Der Rowohlt-Verlag stellt 15 Bücher für die Leserunde zur Verfügung. Hier kommt ihr zur Leseprobe als PDF-Dowload.  Wer bin ich? Christiane Lind, Leserin seit den 1970er Jahren, Autorin seit dem Millennium. Katzenfan, seitdem ich denken kann. Auf einem Dorf aufgewachsen, musste ich als Kind Samstags immer Eier vom Bauernhof holen und kam oft mit dreißig Eiern und einem Kätzchen: „Das ist mir nachgelaufen!“ zurück. Dankenswerterweise haben meine Eltern alle willkommen geheißen, auch wenn die meisten nur eine Stippvisite abhielten. Inzwischen lebe ich in Kassel, mit einem Ehemann und vier Tierschutz-Katern, die alle eine Rolle in den Geschichten spielen wollten. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Meine Frage an euch: Worauf könnt ihr Weihnachten keinesfalls verzichten? Bis bald liebe Grüße Christiane

    Mehr
    • 1024

    ChristianeL

    18. January 2016 um 22:15
    Zsadista schreibt War eine sehr schöne Runde mit einem sooooo tollen Buch. LG und auf ein Wiederlesen Zsadista ^^

    Danke, dass Du dabei warst! Bis zum nächsten Buch liebe Grüße, auch an die Meertiere :-) Christiane

  • Wunderschöne Katzengeschichten die nicht zur zur Weihnachtszeit Spaß machen

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Kurzbeschreibung: Wer schnurrt da unterm Weihnachtsbaum? Ob die Tierheimkater Max Kleinpfote und Moritz Fleck so kurz vor Heiligabend noch ein neues Zuhause finden werden? Was soll der Witwer Gottfried mit dem Kätzchen anfangen, das ihm beim Tannenbaumkauf im wahrsten Sinne des Wortes in die Hände fällt? Muss Iris nach der Trennung von ihrem Freund wirklich alleine Weihnachten feiern, oder kann ihr verfressener Kater Maunz in letzter Minute dafür sorgen, dass sie doch noch Gesellschaft bekommt? In heiteren und humorvollen, besinnlichen und zuweilen auch nachdenklich stimmenden Geschichten zeigt Christiane Lind, dass unsere Samtpfoten meistens mehr vom Fest der Liebe verstehen, als wir Menschen denken. Fröhliche Weihnachten! Meine Meinung: Ich fand das Buch wirklich wunderschön. Die Kurzgeschichten haben mich sofort gefesselt und ich hätte es am liebsten in einem Rutsch durchgelesen. Der Schreibstil ist sehr gut und die Geschichten lassen sich flüssig lesen. Lediglich eine Geschichte war dabei, da hatte ich mir ein oder zwei Seiten weniger gewünscht. Aber grundsätzlich hätten alle anderen Geschichten gerne noch ein paar Seiten mehr haben dürfen. Alle Geschichten sind in sich abgeschlossen. Die Geschichten gehen meistens schon ans Herz und so darf man hin und wieder auch mal nach einem Taschentuch greifen. ( Ich bin schrecklich sentimental wenn es um Tiere geht). Aber hin und wieder fiebert man auch mit den Katern und Katzen mit und hofft auf ein gutes Ende. Die Geschichten können auch ganz bedenkenlos von etwas älteren Kindern gelesen werden. Die Anspielung "In der Wildnis mit Weihnachtsmann" auf eine sehr bekannte Katzen-Buchreihe hat mich sehr breit grinsen lassen. Habe ich doch genau jene Reihe mit großer Begeisterung verschlungen. Zum Abschluß möchte ich mich noch bei der Autorin Christiane Lind bedanken, dafür dass ich nicht nur dieses großartige Buch gewonnen habe, sondern auch an der mega tollen Leserunde teilnehmen durfte. Ich wünschte ich hätte viel mehr Zeit gehabt das alles zu genießen.  Die Leserunde war wirklich sehr belebt und der Autorin merkt man den Spaß, den sie dabei hat, und auch die Liebe zu ihren Katzen wirklich an. Ich werden sie genau im Auge behalten und auf weitere Veröffentlichungen von Katzengeschichten hoffen. Mein Fazit:  In diesem Buch findet man wunderschöne Katzengeschichten bei denen es schwer fällt die Liebe zu den Tieren nicht zu verstehen. Auch wenn die Geschichten in der Weihnachtszeit spielen, so kann man sie doch das ganze Jahr hindurch lesen. 

    Mehr
    • 2
  • Katzengeschichten mit ganz viel Herz und Weihnachtszauber. Wunderbar!

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    LimaKatze

    Klappentext: Wer schnurrt da unterm Weihnachtsbaum? Ob die Tierheimkater Max Kleinpfote und Moritz Fleck so kurz vor Heiligabend noch ein neues Zuhause finden werden? Was soll der Witwer Gottfried mit dem Kätzchen anfangen, das ihm beim Tannenbaumkauf im wahrsten Sinne des Wortes in die Hände fällt? Muss Iris nach der Trennung von ihrem Freund wirklich alleine Weihnachten feiern, oder kann ihr verfressener Kater Maunz in letzter Minute dafür sorgen, dass sie doch noch Gesellschaft bekommt? In heiteren und humorvollen, besinnlichen und zuweilen auch nachdenklich stimmenden Geschichten zeigt Christiane Lind, dass unsere Samtpfoten meistens mehr vom Fest der Liebe verstehen, als wir Menschen denken. Fröhliche Weihnachten! *** Inhalt und Fazit: „Weihnachtspunsch und Weihnachtskater“ ist eine bezaubernde Zusammenstellung von sieben Katzengeschichten, die den Leser ganz wunderbar auf Weihnachten einstimmen. Ein absolutes Lesevergnügen, dem man durch den festen Einband und das hübsche Cover einen sehr schönen Rahmen gegeben hat. Eine herzerwärmende Lektüre mit viel Gefühl, Fantasie und Humor, die sich zudem hervorragend als Geschenkidee anbietet. Für Katzenliebhaber sowieso, aber auch für jeden anderen Tierfreund. Christiane Lind selbst ist Halterin von Katzen, die allesamt aus dem Tierschutz stammen. Somit fließen im Hintergrund auch nachdenkenswerte Themen aus dem Tierschutz ein, wenn beispielsweise der gutmütige Streuner Weihnachtsmann die unerfahrene Birmakatze MyaMya beschützt und ihr das harte Leben auf der Strasse zeigt. Sehr schnell verliert die vornehme MyaMya ihre Abenteuerlust, die sie zuvor so vielversprechend aus ihrem Zuhause lockte. Bei dieser Gelegenheit möchte ich unbedingt noch erwähnen, dass ein Teil der Verkaufserlöse aus dem Buch Tierschutzprojekten zugute kommt. In den Geschichten ist sehr gut erkennbar, dass die Autorin ihre Stubentiger genauestens beobachtet hat. Dadurch ist vieles vom tatsächlichen Katzenverhalten in ihre Erzählungen eingeflossen, und das wiederum verleiht den tierischen Hauptprotagonisten nicht nur eine gewisse Glaubwürdigkeit, sondern auch jede Menge liebenswürdigen Charme. Als Leser kommt man nicht umhin, sie alle ins Herz zu schließen. Berührende Weihnachtserzählungen, in denen die Tierliebe und die Schreibfreude der Autorin deutlich spürbar sind. Aus dem Nachwort ist ersichtlich, dass ihre Kater für die Geschichten im Buch Pate standen. Auf diese Art und Weise wurde den Tieren in meinen Augen ein wunderschönes kleines Denkmal gesetzt. Sehr gerne vergebe ich hier die volle Punktzahl von fünf Sternen.

    Mehr
    • 12

    lesebiene27

    20. December 2015 um 21:36
  • Schöne Katzengeschichten - Leseempfehlung

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    mabuerele

    „...Fundus hatte sich wie ein Verhungernder auf das Futter gestürzt, zwei Schälchen Milch aufgeschlabbert und sich dann auf Gottfrieds Lieblingssessel zu einem Schläfchen niedergelassen...“ Katzen und Weihnachten – das sind die beiden Schwerpunkte, die sich in den sieben Geschichten der Anthologie wiederfinden. Die Spannweite der Erzählungen reicht von ernst bis heiter. Immer aber sorgt das Wunder der Weihnacht für ein positives Ende. In der ersten Geschichte organisiert Frau Buchecker wie immer ein perfektes Weihnachten. Glücklich ist sie aber damit nicht. Am ersten Feiertag trifft sie in ihrem Garten auf einen Weihnachtsgeist in Gestalt eines dicken grauen Katers. Der ist zwar etwas genervt, sorgt aber dafür, dass Frau Buchecker erkennt, worauf es ankommt. Die Dialoge zwischen den beiden haben mir wiederholt ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Hier halten sich feine Humor und berührende Stellen sehr gut die Waage. Die zweite Erzählung lässt die Gedanken von Max Kleinfuß lebendig werden, der mit seinem Bruder Moritz Fleck im Tierheim gelandet ist. Beide sind weder jung noch besonders hübsch. Die Großen gehen meist an ihrem Käfig vorbei. Max aber gibt die Hoffnung auf ein neues Zuhause nicht auf. Dem Thema angemessen ist der Schriftstil ernst und voller Emotionen, die auf jede Enttäuschung folgen. Maunz freut sich auf Weihnachten. Das Rascheln des Geschenkpapiers und sein Spiegelbild im Glanz der Kugel begeistern ihn. Doch ein Missgeschick führt ihn zum Tierarzt. Die Begegnung mit einem Dackel sorgt für Überraschung. Das ist eine humorvolle Geschichte.Schön, wenn Tiere Fremdsprachen können. Myamya ist eine Wohnungskatze. Sie sehnt sich nach einem Partner, aber auch nach der Freiheit außerhalb der Wohnung. Doch das Leben im Freien ist kein Zuckerschlecken und Myamya dafür nicht geschaffen. Ein väterlicher Freund und Kater nimmt sie rechtzeitig unter seine Fittiche. Freundschaft und Hilfsbereitschaft stehen im Mittelpunkt. Myamya lernt, dass es manchmal besser ist, wenn sich nicht alle Wünsche erfüllen. Auch die nächsten beiden Geschichten geben Einblicke in die Eigenheiten des Katzenlebens und werden humorvoll erzählt. Geschickt ausgewählt wurde die letzte Geschichte. Ein kleines Kätzchen wird unter einem zu verkaufenden Weihnachtsbaum gefunden. Gottfried, ein alter Mann, nimmt die Kleine mit. Bei einem Gang zum Tierarzt und ins Tiergeschäft trifft er auf viele Menschen, die ihm helfen, weil das Katzenbaby ihr Herz berührt hat. Selbst Gottfrieds Weihnachten wird anders als befürchtet. Obiges Zitat stammt aus dieser Erzählung. Emotional bewegend und die Weihnachtsstimmung gut einfangend, rundet die Erzählung die Anthologie ab. Das Besondere an dem Buch ist, dass der Autorin eigene Katzen und ihre Lebensgeschichten als Vorbild für die Erzählungen dienten. Die Geschichten werden durch kleine Zeichnungen wie Kätzchen, Schachtel. Zuckerstab in handliche Abschnitte geteilt. Das unterstützt das Lesevergnügen. Jede Erzählung hat ihre spezielle eigne Illustration. Auch zu Beginn jedes Kapitels findet sich eine Kette mit Weihnachtskugel und zu Beginn des Textes eine stilisierte schwarze Katze. Das Cover mit dem Kätzchen in der Weihnachtsmütze ist süß. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Die Geschichten passen prima in die Adventszeit.

    Mehr
    • 7

    lesebiene27

    20. December 2015 um 21:02
  • Katzenweihnacht

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    tinstamp

    Meine Meinung:  Eigentlich bin ich kein Kurzgeschichtenleser...eigentlich. Aber wenn es um Katzengeschichten geht und die auch noch vorweihnachtlich sind, greife ich gerne zu! Ich habe sogar eine CD mit Katzen Weihnachtsgeschichten, die ich mir jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit anhöre. Selbst Katzenmama von fünf Fellnasen gehört dies einfach in der Adventzeit dazu =) Und unsere Autorin weiß auch wovon sie schreibt, denn sie hat ebenfalls fünf flauschige Bewohner bei ihr zuhause. Angelehnt an ihre eigenen Vierbeiner, die sie aus dem Tierheim geholt hat oder die ihr zugelaufen sind, hat sie sieben Katzengeschichten zum Weihnachtsfest geschrieben. Für jede ihrer sieben Geschichten hat Christiane Lind eine ihrer Katzen als Vorbild genommen und damit eine sehr lebhafte und identische Erzählung geschrieben, auch wenn es manchmal ein bisschen märchenhaft zugeht. Denn wusstet ihr, dass laut einer Sage die Tiere am Heiligen Abend sprechen können ;) Wir lernen unter anderem die Tierheimkater Max und Moritz kennen, die schon viel zu lange auf ein neues Zuhause warten, weil die Zweibeiner entweder Katzenkinder oder Rassekatzen möchten, wir erleben mit der Birmakatze MyaMya ein paar haarige Abenteuer in den Straßen einer Großstadt oder erfahren durch Frau Buchecker, was eigentlich der Sinn von Weihnachten ist. Ganz besonders hat mir die letzte Geschichte gefallen, bei der Witwer Gottfried beim Weihnachtsbaumeinkauf einen Streuner findet, an dem er sein Herz verliert und ihm ein neues Zuhause gibt. Alle Geschichten stimmen auf Weihnachten ein, machen manchmal nachdenklich oder bringen den Leser zum schmunzeln. Sie sind aber auch zum Vorlesen für Kinder geeignet. Der Rowohlt Verlag hat ein wunderschönes Hardcover herausgegeben, das für EURO 8,30 (A) oder EURO 8.- (D) wirklich preisgünstig ist und jedes Jahr als Einstimmung in die Vorweihnachtszeit wieder gelesen werde kann. Übrigens kommt ein Teil des Verkaufserlöses verschiedenen Tierschutzprojekten zugute. Fazit: Ein wunderbares Büchlein mit herzerwärmenden Kurzgeschichten für Katzenliebhaber und alle, die es noch werden wollen!

    Mehr
    • 3
  • Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    Blaustern

    Katzengeschichten zum Einstimmen auf die Weihnachtszeit. Welch bezaubernde Idee. Sieben an der Zahl, ganz verschiedene Geschichten, versetzen uns hier in der Adventszeit in Weihnachtsstimmung, und alle gehen einem ans Herz. Sie regen zum Nachdenken an, sind ergreifend, aber auch heiter. Und eine davon weist uns sogar wieder auf den eigentlichen Sinn eines Weihnachtsfestes hin. Außerdem suchen Max und Moritz aus dem Tierheim ein liebevolles Zuhause. Zu lange sind sie schon dort, und immer werden die Rassekatzen und kleinen niedlichen Kätzchen bevorzugt, sodass sie schon alle Hoffnung aufgaben. Gottfried ist Witwer, muss sich in diesem Jahr das Weihnachtsfest allein einrichten, bis er beim Weihnachtsbaumkauf ein ausgesetztes abgemagertes Kätzchen findet, was alles zum Positiven ändert. Und der Rassekatze MyaMya ist das Leben bei Frauchen und Herrchen zu langweilig, will endlich in die große weite Welt, so wie es in den vorgelesenen Geschichten steht und einen lieben Artgenossen als Freund finden. Um nur einige zu nennen. Die Autorin hat hier viele ihrer eigenen Katzen als Vorbild genommen und ist selbst ein großer Katzenfreund und –versteher. So sind die Stubentiger liebevoll beschrieben, man kann sie sich bildlich vorstellen, und ihr Verhalten wirkt sehr authentisch. Und am Heiligen Abend können Tiere sprechen. ;) So auch einiger der Tiger.

    Mehr
    • 2
  • Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    Weihnachtspunsch und Weihnachtskater

    abetterway

    Inhalt: "Wer schnurrt da unterm Weihnachtsbaum? Ob die Tierheimkater Max Kleinpfote und Moritz Fleck so kurz vor Heiligabend noch ein neues Zuhause finden werden? Was soll der Witwer Gottfried mit dem Kätzchen anfangen, das ihm beim Tannenbaumkauf im wahrsten Sinne des Wortes in die Hände fällt? Muss Iris nach der Trennung von ihrem Freund wirklich alleine Weihnachten feiern, oder kann ihr verfressener Kater Maunz in letzter Minute dafür sorgen, dass sie doch noch Gesellschaft bekommt? In heiteren und humorvollen, besinnlichen und zuweilen auch nachdenklich stimmenden Geschichten zeigt Christiane Lind, dass unsere Samtpfoten meistens mehr vom Fest der Liebe verstehen, als wir Menschen denken. Fröhliche Weihnachten!" Meinung: Die Autorin schafft es wieder ein wunderbares Buch zu schreiben welches ins Herz geht und berührt. Die Geschichten sind wunderbar und geben an das Gute in Mensch und Tier einfach Hoffnung auf dieser Welt. Die Autorin schreibt weder sehr berührend und wundervoll! Ich kann dieses Buch nur jedem Empfehlen der Katzen und Weihnachten mag! Teilweise sind die Geschichten auch zum Vorlesen für Kinder geeignet! Wirklich großes Kompliment an das gelungene Buch mit den Kurzgeschichten! Fazit: Ich liebe dieses Buch! Wunderbare Geshcichten zur Weihnachtszeit!

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks