Christiane Nebel

 4,8 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Christiane Nebel

Cover des Buches FLOPS, die kleine Spinne (ISBN: 9783963720543)

FLOPS, die kleine Spinne

 (4)
Erschienen am 01.09.2019
Cover des Buches Green Queens (ISBN: 9783965630383)

Green Queens

 (0)
Erschienen am 20.01.2020

Neue Rezensionen zu Christiane Nebel

Cover des Buches FLOPS, die kleine Spinne (ISBN: 9783963720543)Esme--s avatar

Rezension zu "FLOPS, die kleine Spinne" von Christiane Nebel

Eine zauberhafte Geschichte, über eine kleine Spinne, die ihr Zuhause sucht.
Esme--vor 10 Monaten

Inhalt: 

Es geschah an einem regnerischen Sommertag, als eine kleine Spinne, eingebettet in einen weißen Kokon, unter ein Dach aus Blättern gespült wurde. Erst bohrte sich eins, dann zwei, dann drei dann vier Beine aus dieser kleinen Kugel und plötzlich zeigte sich das Krabbeltier.


Das Wesen betrachtete sich in einer Pfütze. Es hatte lustig abstehendes Haar und mehrere schwarze Knopfaugen. Doch irgendwie fühlte es sich verloren. Es wusste weder was es war, noch wo seine Eltern und seine Freunde zu finden sind. Kurzerhand machte sich die kleine Spinne auf eine große Suche nach ihrer Heimat durch den Wald.




Meinung: 

Christiane Nebel erzählt mit „Flops – Die kleine Spinne“ eine zuckersüße Geschichte von einer kleinen Spinne, die sich auf die Suche nach ihrer Familie macht. Im Wald begegnet Flops erst einer Mäusefamilie, die ihm aufgrund seiner lustigen Art zu springen seinen Namen verleiht. Nach und nach begegnen Flops allerhand Insekten. Doch immer wieder erntet er auf die Frage, ob er nun endlich seine Familie gefunden habe, Kopfschütteln.


Ganz nebenbei erhält der Leser einen zoologischen Überblick über die Artenvielfalt der Waldbewohner. Ein Marienkäfer, der, wie Flops findet, irgendwie einer komischen Erdbeere gleicht, hat mit Recht Angst vor Spinnen. Aber Spinne ist nicht gleich Spinne. Es gibt viele verschiedene Arten, beispielsweise den Weberknecht, die Springspinne oder die Kugelspinne.


Die Spinnenphobie, fachsprachlich Arachnophobie genannt, ist eine der verbreitetsten Tierphobien und auch ich habe Angst vor Spinnen. Beim Anblick von Flops, dem flauschigen, kleinen kugeligen Kerl mit den großen traurigen Augen ist mir jedoch sofort das Herz aufgegangen. Der kleine Kamerad wirkt alleine durch die wunderschönen Illustrationen einfach nur zum Knuddeln und Herzen. Als Leser möchte man ihn an (oder wohl auch einfach nur auf) die Hand nehmen und zu seinen Eltern bringen. Zwar wirkt Flops oft verloren, aber zugleich auch mutig und neugierig.


Überhaupt hat Christiane Nebel hier wunderschöne Bilder erschaffen, an denen man sich gar nicht sattsehen kann. Zum Ende erwartet den Leser noch ein kleines Glossar. Hier findet man Bilder von allen im Buch erwähnten Insekten, nebst kurzer Erläuterung ihrer Eigenschaften.




Fazit: 

Zu Halloween kommen viele von uns aus dem Gruseln kaum mehr heraus: Überall sitzen Achtbeiner aus Stoff oder Plastik. Etliche Menschen sind von übergroßer Angst vor Spinnen ergriffen. „Flops – Die kleine Spinne“, ein Lesehighlight für Groß und Klein, setzt hier einen heilsamen Kontrast.


Kein Zweifel: Dank der wunderschönen, farbintensiven und ausdrucksstarken Bilder funktioniert das Buch selbst ohne die ebenfalls gelungene und vor allem lehrreiche Geschichte.


Der Leser lernt in dieser nicht nur allerhand kleine Waldbewohner kennen, sondern erfährt auch zugleich ein wenig über ihre wichtigsten Attribute.


Flops möchte nur eins: Seine Familie finden. Auf dieser Reise zeigt er Mut und Neugierde. Das Buch schafft es eine Identifikation mit diesem positiven Rollenmodell anzustoßen.


Ich kann dieses Buch von ganzem Herzen nicht nur an Spinnenphobiker, die ihre Angst ablegen wollen, und kleine Naturforscher, sondern auch an jeden Leser empfehlen, der eine abenteuerliche Geschichte sucht, die ans Herz geht. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches FLOPS, die kleine Spinne (ISBN: 9783963720543)Normal-ist-langweiligs avatar

Rezension zu "FLOPS, die kleine Spinne" von Christiane Nebel

Kann man diesen Augen widerstehen????
Normal-ist-langweiligvor 10 Monaten

Unsere Meinung:

Das Buch macht schon Spaß, wenn man es das erste Mal in die Hand nimmt. Die Spinne auf dem Cover ist so goldig und die Augen sind so einnehmend, dass man gar nicht anders kann, als sich das Buch zu nehmen und sich dieses anzuschauen. Die Augen glitzern dabei auch noch etwas. Außerdem finden wir, dass die Spinne sehr traurig aussieht, als würde sie gleich anfangen zu weinen.

Das würde auch sehr gut zum Inhalt passen, da die kleine Spinne ihre Familie verloren hat und außerdem gar nicht weiß, was für ein Tier sie selbst ist. Solche Geschichten mit Tieren, die ihre Familie suchen oder nicht wissen zu welcher Tierart sie selbst gehören, gibt es ja schon einige. Aber sie sind auch einfach ein Kindermagnet. Denn wer möchte nicht, dass ein kleines Tier seine Mama und seinen Papa wiederfindet oder eben den Rest der Familie?

Flops, die Spinne, ist wirklich niedlich. Die Illustrationen sind aber auch sehr eingängig und überzeugend. HIER könnt ihr ins Buch schauen und gucken, ob euch die Art der Illustrationen gefallen. Bei uns steht und fällt die Liebe zu einem Bilderbuch vorwiegend auch mit den Illustrationen. Wenn diese nicht „an uns gehen“, wird das Buch auch eher selten aus dem Regal genommen. 

Die Geschichte eignet sich sowohl zum Vorlesen (bestimmt auch schon für Kinder ab 4 Jahren) als auch für Erstleser. Von der Thematik her ist diese auch noch für 7/8 Jährige interessant, da viele verschiedenen Tiere vorkommen. Das Ende ist dann wieder eher etwas für die Kleineren, aber das Gesamtpaket konnte uns wirklich überzeugen.

Uns ist vor allem auch positiv aufgefallen, dass die Tiere allesamt positiv und nett dargestellt werden. Die „Wespen-Dame“ ist sehr freundlich und höflich und unterscheidet sich damit sehr von dem Bild, das die meisten Menschen von Wespen haben und verbreiten. Auch die Vergleiche, die Flops anstellt, sind niedlich. So weiß Flops nicht, was ein Marienkäfer ist und betitelt ihn mit „komische Erdbeere“.

Am Ende des Buches werden alle Tiere, die Flops unterwegs trifft, erneut gezeigt und aufgeführt. Hier können die Kids auch nochmal testen, an wen sie sich noch erinnern bzw. von welchen Tieren sie die Namen kennen. 

************

Fazit:

Ein Buch, das uns überzeugen konnte. Flops ist richtig niedlich und seine Reise bis er endlich seine Familie gefunden hat,  ist gleichzeitig lehrreich wie spannend. Der Textanteil ist an das Alter der Leser/Leserinnen angepasst, fällt aber deutlich länger aus als man dies bei anderen Bilderbüchern gewohnt ist. So bekommt man für 9,95 Euro eine ausführliche Geschichte mit süßen Illustrationen in einem hochwertig verarbeiteten Buch.

Für uns: alles richtig gemacht!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches FLOPS, die kleine Spinne (ISBN: 9783963720543)nyancores avatar

Rezension zu "FLOPS, die kleine Spinne" von Christiane Nebel

Süßes Kinderbuch mit wunderschönen Illustrationen :)
nyancorevor 2 Jahren

I N H A L T 

Gerade erst zur Welt gekommen und schon alleine gelassen. Flops fühlt sich einsam und will nun nach seiner Familie suchen. Auf dieser abenteuerlichen Reise lernt Flops einige neue Freunde kennen. Wird die kleine Spinne ihre Familie wieder finden können?


M E I N E   M E I N U N G

Das Buch besitzt über wunderschöne, große Bilder, die die Spinne als knuffiges Insekt zeigen. Auch die weiteren Insekten und Waldtiere die im Verlauf der Geschichte auftauchen, sind sehr Kinderfreundlich gemalt.

Inhaltlich ist die Geschichte sehr einfach gehalten: Flops ist gerade aus einem Ei geschlüpft und versucht seine Familie zu finden (wir fragen uns jetzt nicht, warm er/sie weiß, das es sowas überhaupt gibt). Auf der Reise begegnet es verschiedene Waldtiere, freundliche wie auch böse. Am Ende des Buch gibt es ein Tier Glossar. 


F A Z I T

Flops - die kleine Spinne ist ein sehr schönes Kinderbuch, um den Kleinen eventuell die Angst vor

Spinnen zu nehmen. Würde ich jetzt nicht unterschreiben das das wirklich passiert, aber man hat die Spinne aus dem Buch doch schon lieb. Ich meine, Spinnen haben ja auch süße, kuschelige Pfoten!

Das Buch kann ich als schönes Geschenkemitbringsel echt empfehlen :) Ich habe das Buch gleich an eine Freundin weitergegeben, mal gucken wie der Kleine in ein paar Jahren auf die Geschichte reagiert :)

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks