Christiane Pieper , Christiane Pieper Die Nichte in der Fichte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Nichte in der Fichte“ von Christiane Pieper

Wie in aller Welt kommt die Nichte mit dem Pferd auf den Baum? Ganz einfach: Sie reitet hoch. Und das geht? Ja, das Pferd wundert sich selbst! Aber was in aller Welt will die Nichte auf der Fichte? Natürlich einen Zapfen pflücken. Und wieso, wenn man fragen darf ? Weil der so schön knistert, wenn er trocknet. Ach ja, natürlich. Christiane Pieper startet mit einer verrückten Idee in ihre Geschichte und setzt sie dann so unbekümmert und geradlinig fort, dass es ein Vergnügen ist! Einmal einverstanden mit dem verblüffenden Start, folgen wir der halsbrecherischen Kletterei und freuen uns, dass alles gut geht. Am Ende hocken alle im heimeligen Stall mit Schaf und Ochs, während vor den Fenstern der Schnee immer dichter fällt und der Zapfen leise knistert.

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Nichte in der Fichte" von Christiane Pieper

    Die Nichte in der Fichte
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    28. November 2011 um 21:40

    »Da reitet meine Nichte einfach auf die Fichte...« Nur, was will die Nichte samt Pferd bloß in der Fichte? Die Lösung ist einfach: Baumzapfen ernten, denn diese knistern so geheimnisvoll, wenn ihre Schuppen aufgehen. So hörte es zumindest das Pferd und erklimmt mit der Nichte die Fichte. Doch so sehr die Kleine auch rüttelt und zupft, die Zapfen lassen sich einfach nicht lösen. So kehren die beiden unverrichteter Dinge wieder zurück auf den Boden. Doch ihre Mühe wird belohnt - der Baum schenkt ihnen einen Zapfen. Onkel und Nichte und Pferd und all die anderen Bauernhoftiere versammeln sich im Stall, um dem Knistern des Zapfens zu lauschen. Oder hören sie nur eine kleine Maus, die am Futtersack frisst? Egal! Hauptsache, alle genießen das gemütliche Beisammensein im Stall! Was für eine herrlich verrückte Geschichte! Ganz wunderbar gereimt und sehr fröhlich illustriert, ist »Die Nichte in der Fichte« ein schöner vorweihnachtlicher Vorlesespaß für Klein und Groß! Ab 3 (sandra rudel)

    Mehr