Liebe dich selbst - Gott tut es auch: Hilfen auf dem Weg zur Selbstannahme

von Christiane Sautter 
4,7 Sterne bei7 Bewertungen
Liebe dich selbst - Gott tut es auch: Hilfen auf dem Weg zur Selbstannahme
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MissKisss avatar

Das Thema wird im christlichem Kontext viel zu selten angesprochen. Ein Buch um mich auf den Weg der Selbst (und Gottes-)liebe zu machen...

MissLilas avatar

.. man spürt, dass die Autorin mit Herz und viel Liebe über das Thema schreibt

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783775158787
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:SCM Hänssler
Erscheinungsdatum:04.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    danzlmoidls avatar
    danzlmoidlvor 2 Monaten
    Liebe dich selbst - Gar nicht so einfach

    Inhalt:
    Nächstenliebe fällt uns Christen meistens recht leicht, aber Selbstliebe wird oft als Hochmut verstanden. Dabei sagt uns Gott in der Bibel an vielen Stellen, wie wertvoll und geliebt wir sind. Mit ihrem wertschätzenden Blick erläutert Christiane Sautter, wie es gelingen kann, aus negativen Sichtweisen auszubrechen und die eigenen Ressourcen zu erkunden. Dieses Buch hilft, sich selbst in allen Facetten anzunehmen und Gottes liebevolle Sicht kennenzulernen.

    Meine Meinung:
    Ursprünglich war ich etwas skeptisch. Ist das wirklich ein Buch für mich? Ich war wirklich hin- und hergerissen, ob ich mich in den Inhalt dieses Buches einarbeite oder nicht. Was soll ich sagen... Es war definitiv kein Fehler.

    Klar... Ich bin nicht so der Typ für Sachbücher, doch trotzdem hat mich der Klappentext neugierig gemacht.

    Christiane Sautter schafft es, einen durch praxisorientierte Fallbespiele (welche keine tatsächlichen Fälle sind) näher an sich heran zu bringen. Viele Situationen führen einem vor Augen, dass man unbewusst in eine Richtung zieht, ohne dass man den Ausgang abschätzen kann.

    Viele "Probleme", "Gedanken", "Aktionen" rühren davon, dass wir eine Situation erlebt haben, die sich unbewusst in uns drin verankert. Dadurch reagieren oder agieren wir oft anders, als man als Außenstehender erwartet.

    Ich tu mich leider wirklich schwer, für solch ein Buch eine Rezension zu schreiben, da ich diese Art Buch so selten lese. Doch ich kann sagen, dass ich es wirklich genossen habe und sehr viele Situationen mich zum Nachdenken angeregt haben.

    Man muss sich für das Buch Zeit nehmen, denn sonst macht das alles keinen Sinn. Es gilt eher als Arbeitsbuch, welches auch immer wieder motiviert sich selbst zu reflektieren.

    Fazit:
    Für mich ist das Buch auf jeden Fall eine Bereicherung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    JDaizys avatar
    JDaizyvor 3 Monaten
    Eine wertvolle, praxisnahe Hilfe auf dem Weg zur Selbstliebe

    "Im Zustand der Mitte fühlt man sich weder überglücklich noch deprimiert, sondern erlebt eine friedliche, liebevolle Stimmung. Manche Menschen gelangen durch Meditation - Gedankenstille - in diesen besonderen Zustand, andere durch Musik. Die Natur kann ihnen Zugang verschaffen oder das Gebet. In meinem Therapieraum und neben meinem Schreibtisch hängen Kalender, die nicht nur herrliche Fotos meiner Lieblingstiere zeigen, sondern mich durch Bibelsprüche daran erinnern, dass es meine Beziehung zu Gott ist, die mich täglich in meine Mitte versetzt. Es ist gleich, wie Sie diesen Zustand nennen. Wenn Sie sich Ihrer selbst bewusst sind, sich Gott nahe fühlen oder ganz einfach nur einen liebevollen Frieden empfinden, dann erleben Sie genau den Zustand, in dem Sie wirklich Regie über Ihr Leben führen können."


    "Sich selbst zu lieben - darf man das überhaupt?" Dieser Frage geht die Autorin Christiane Sautter in ihrem Buch "Liebe dich selbst - Gott tut es auch" auf den Grund. Mit viel Gefühl zeigt sie, wie es gelingen kann, dass man negative alte Glaubensmuster ablegen und mit neuen Ressourcen für die eigene Selbstannahme und Selbstliebe ersetzen kann.
    Mit der Liebe zu Gott und unserer Nächstenliebe haben wir nämlich oft erstaunlich wenig Probleme. Geht es aber darum uns selbst zu lieben, tauchen schnell Gedanken auf, die uns als egoistisch und selbstzentriert "abmahnen". Aus Selbstliebe wird Selbstkritik. Und da gehen wir oft gnadenlos mit uns selbst ins Gericht.
    Deshalb habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht. Das Buch ist praxisnah und absolut nicht (Sachbuch-)trocken. Die Autorin versteht es, uns mit unseren kleinen (und größeren) Schwächen zu konfrontieren. Mit viel Feingefühl und einem wertschätzenden Blick ermutigt sie den Leser zu einer Bestandsaufnahme und erklärt, wie unsere Wahrnehmung und unsere Kommunikationsmuster unser Leben beeinflußen (können).
    Sich selbst Hinterfragen, das eigene Leben reflektieren und damit umgehen lernen, wenn man sich selbst gerade unverstanden und nicht geliebt fühlt, sind nur einige der Dinge, die im Buch besprochen werden. Es geht außerdem um das eigene "innere Kind" und wie es unser Handeln und Denken beeinflußt und wie wir besser mit unserer Zeit umgehen können.
    Besonders interessant, fande ich in diesem Zusammenhang die vielen Beispiele und Gleichnisse, die das Gelesene noch verständlicher und einprägsamer machen. Einige waren mir bekannt, wie zum Beispiel das Glas mit den Steinen oder die fünf Gelehrten, die einen Elefanten beschreiben. Aber selbst dann, empfand ich es als schön und unterstützend daran erinnert zu werden. Neu war für mich das Beispiel mit der Datenautobahn und das Beispiel mit dem Ausrichten des (eigenen) Kompasses. Die möchte ich mir unbedingt merken und sie umsetzen.

    Das Buch wurde als Hardcover 2018 im SCM-Verlag veröffentlicht. Es fällt durch seine gelb-grüne Farbgebung auf dem Cover sofort ins Auge und wirkt unaufdringlich und beruhigt. Seine hochwertige Verarbeitung, die gut lesbare Schrift und die übersichtlichen Kapitel sprechen zusätzlich für dieses Buch. Ebenso wie der praxisnahe und flüssige Schreibstil der Autorin.

    Es gibt so viele interessante und hilfreiche Stellen in diesem Buch, dass ich sie unmöglich alle erwähnen kann. Aber für mich war auch die "Anleitung" wie man in seinen Flow kommt, sehr spannend. Nicht selten klage ich darüber zu wenig Zeit zu haben, zu viele Aufgaben. Und beim Lesen fiel mir (wieder) auf, dass ich meine Prioritäten oft falsch setze und im Umgang mit mir selbst deutlich weniger achtsamer bin als im Umgang mit anderen.
    Jede Entscheidung in unserem Leben hat ihren Preis. Das möchte ich mir nach der Lektüre dieses Buches immer wieder ins Gedächtnis rufen. Und ich möchte an meiner Selbstliebe und Selbstannahme arbeiten - was mir mit Hilfe dieses Buches bestimmt gelingen wird.


    Fazit:
    Ein empfehlenswertes Sachbuch, für alle, die sich selbst gern mehr lieben und annehmen möchten. Mit vielen Praxisbeispielen, überhaupt nicht trocken und flüssig zu lesen. 

    Kommentare: 1
    64
    Teilen
    MissKisss avatar
    MissKissvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Das Thema wird im christlichem Kontext viel zu selten angesprochen. Ein Buch um mich auf den Weg der Selbst (und Gottes-)liebe zu machen...
    Dich lieben zu lernen, eine lebensverändernde Aufgabe

    „So kannst du dich verwirklichen …” , „So kannst du glücklich und erfolgreich sein …”, „Sei du selbst…”, „So kannst du Karriere bauen und gleichzeitig gute Mutter sein….” - solche und ähnliche Aufforderungen und scheinbar „Glücklichmacher-Methoden” umgeben uns, überall: in den Medien, auf dem Arbeitsplatz, auf den Online Plattformen und ja, sie sind auch schon in unser Privatleben und Freizeitgestaltung eingedrungen.
    Was ist aber mit uns selbst? Wo bleiben wir selbst? Was ist mit der Liebe? Nicht in Bezug auf unsere Partnerschaft (darüber können wir auch genug lesen), es geht in dem neuen Buch der Autorin, Christiane Sautter (ausgebildete Familientherapeutin, Kindertherapeutin, Supervisorin, Heilpraktikerin für Psychotherapie) um etwas anderes: Selbstliebe. Sich selbst lieben, so wie Gott uns liebt: bedingungslos. Eine große Herausforderung.

    Die Autorin lädt uns zu einer Reise ein, mit uns selbst. Sie lädt uns ein, Zeit in unsere „Selbst-beziehung“ zu investieren. Mit der Hilfe des Buches können wir unseres innere Kind, unsere „inneren Hunde“, unsere Schwachpunkte und Stärke und noch viele Facetten von uns und unserem Leben tiefer anschauen. Und das alles, damit es leichter wird uns selbst zu lieben. Weil diese Liebe ist die Basis für alles. Auch für unsere Gottesbeziehung.

    Mit hat das Buch sehr viel geholfen und oft zum Nachdenken gebracht. Es ist keine Gute-Nacht-Lektüre, genauso wie Selbstliebe auch eine harte Arbeit und ein langer Weg sein kann. Das Buch gibt uns Hilfe und Stützpunkte wie wir uns auf den Weg machen können, unterstützt von Bibelstellen und authentische Selbsterfahrungen der Autorin.

    Das Buch wird mich sicher noch eine Weile begleiten. Ich empfehle es allem, die das höchste christliche Gebot ernst nehmen: „LIEBE deine Nächsten, wie DICH SELBST!“.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MissLilas avatar
    MissLilavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: .. man spürt, dass die Autorin mit Herz und viel Liebe über das Thema schreibt
    Selbstliebe - ein stiller, tiefer, klarer See

    Die Autorin Christiane Sautter ist ausgebildete Familientherapeutin, mit ihrem Mann hat sie eine Gemeinschaftspraxis für systemische Therapie.

    In ihrem neuen Buch „Liebe Dich selbst – Gott tut es auch“ beschreibt sie auf einfühlsame Art den Weg zur Selbstliebe.

    „Wenn wir uns genauso bedingungslos lieben, wie Gott es tut, können wir unsere Defizite in Stärken verwandeln.“

    Die optische Gestaltung des Buches mit dem Hardcover und den fröhlichen Farben gefällt mir sehr gut. Zu Beginn haben mich dann auch direkt die einzelnen Themenbereiche der Inhaltsangabe sehr neugierig gemacht.

    Mich hat das Buch absolut überzeugt, weil es thematisch genau das ist was ich erwartet habe beim Lesen des Titel und Klappentextes, verpackt in einem leichten, verständlichen und zugleich einfühlsamen Schreibstil. Es ist kein Buch, wo jemand Fachwissen hat und dies einfach nur belehrend an den Mann bringen möchte. Nein - es ist viel mehr, man spürt, dass es für die Autorin nicht nur ein Job ist den sie tagtäglich macht, sondern dass sie mit Liebe und viel Herz dahinter steht und Menschen in ihrem Leben hilfreich zur Seite steht.  

    Ich habe das Buch sehr schätzen gelernt und finde es als eine wertvolle Hilfe. Allerdings muss man sagen, dass es sich als Sachbuch nicht „mal eben“ in einem Rutsch runter lesen lässt, wie bei einem Roman. Ich habe es für mich viel eher als eine Art Arbeitsbuch genutzt und mich Schritt für Schritt intensiv durch die Kapitel gearbeitet. Ich habe mir vieles, was mich inspiriert hat oder mir gute Gedanken und Hilfen gibt markiert, um es bei Bedarf schnell wieder finden zu können und werde daher auch zukünftig immer wieder reinschauen und gewisse Abschnitte nachlesen.

    Gut gefallen mir auch die Stellen mit dem Bezug zur Bibel, ich finde sie genau passend eingebracht. Auch das fachliche Wissen was hier immer wieder vermittelt wurde, fand ich sehr interessant. Eine gelungene Mischung aus wissenschaftlicher Psychologie, systemischer Psychotherapie und der Bibel.

    Die Autorin befasst sich mit der Frage „Wer bin ich“ und beginnt dort, wo wir anfangen am Leben erstmalig teilzunehmen – im Mutterleib. Hier zeigt sie, wie früh wir bereits durch Erlebnisse geprägt werden für unser weiteres Leben und wie weitreichend traumatische Erlebnisse bereits in diesem Alter und in früher Kindheit sein können. Auch die Themen das innere Kind und achtsamer Umgang mit mir selbst haben mich sehr gepackt.

    Wenn ich könnte, würde ich mehr als 5 Sterne vergeben. Für mich ist das Buch ein echtes Highlight und ich kann es jedem, der sich intensiv mit sich und der Selbstliebe beschäftigen möchte ans Herz legen. Ich werde auf jeden Fall weitere Bücher der Autorin lesen.

    Das Buch unterstützt jeden, der sich auf die Reise begeben möchte, sich besser kennen und lieben zu lernen.


    Kommentieren0
    68
    Teilen
    Mrs. Dalloways avatar
    Mrs. Dallowayvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Selbstannahme ist wichtig
    Selbstannahme ist wichtig

    Sich selbst lieben? Das ist nicht immer einfach und auch mir fällt das oft schwer. Doch das muss es eigentlich gar nicht, wie ich durch das Lesen dieses Buches gelernt habe.

    Das Werk hat ein schönes und hochwertiges Hardcover, wodurch es sich auch perfekt als Geschenk für einen gläubigen, geliebten Menschen eignet. Die Farben Gelb und Grün passen sehr gut zusammen und wirken fröhlich und positiv auf mich.

    Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt, was mir gut gefällt. Ich konnte es nicht in einem Rutsch durchlesen, aber das soll ja auch nicht der Sinn von Sachbüchern sein. Dennoch habe ich es Kapitel für Kapitel gerne gelesen und viel daraus mitgenommen. Am Ende erfährt man noch mal einiges aus dem Leben der Autorin, was dem Buch eine ganz besondere Note verleiht. Besonders gut gefallen haben mir außerdem die pädagogischen Themen, da ich mich damit beruflich und privat gerne befasse. Auch die Stellen mit den Bezügen zur Bibel haben mir gefallen, da ich so mein religiöses Wissen noch mal ein wenig auffrischen konnte.

    Wer an Gott glaubt, und lernen möchte, sich selbst anzunehmen, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Summer-greens avatar
    Summer-greenvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: teilweise zu eng schulpsychologisch, dann aber wieder sehr erkenntnisreich!
    interessantes Buch darüber, woher unsere Meinung zu uns selber kommt

    Christiane Sautter schreibt in diesem Buch über Selbstliebe, die Abgrenzung zu Egoismus und Narzissmus und warum das erste deswegen etwas Notwendiges und nichts Frevelhaftes ist. Dann tauchen wir tief ein in die Trauma unserer Kindheit, vorher Selbstverurteilung kommt und warum wir so handeln wie wir es tun. Stichwort: Wir wollen alle nur geliebt werden. Es geht weiterhin darum, wie wir diese Wunden auf Partnerschaften werfen und erwarten, dass der Andere sie heilen kann, wenn wir es doch nur selbst können. Dafür gibt dann auch noch hilfreiche und liebevolle Hinweise, wie man das angehen kann.
    Gott spielt letztendlich in dem Buch eine geringere Rolle als erwartet. Es ist nicht so, dass es einem auf jeder Seite um die Ohren gehauen wird. Das Buch ist also nicht nur etwas für praktizierenden Christen, sondern eindeutig für jeden, der sich mit dem Thema Selbstliebe beschäftigen möchte. Der Schreibstil ist dabei immer beschwingt und leicht verständlich. Besonders schön ist, dass sich Überschneidungen zu anderen tollen Autoren, Lehrern oder spirituellen Richtungen finden lassen, die zeigen, dass die Kernbotschaften immer wieder die selben sind.
    Nur der Mittelteil war mit deutlich zu schulpsychologisch und dadurch recht eng gedacht. Da wirkte plötzlich vieles sehr absolut.
    Es bleibt ein interessantes Buch zu dem Thema, jedoch haben andere bei mir mehr Aha-Effekt ausgelöst.

    Kommentare: 2
    11
    Teilen
    Arwen10s avatar
    Arwen10vor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Ein interessantes Buch zum Thema Selbstannahme erscheint im SCM Verlag. Ich danke dem Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

    Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung


    Liebe dich selbst-Gott tut es auch von Christiane Sautter



    Liebe dich selbst - Gott tut es auch: Hilfen auf dem Weg zur Selbstannahme




    Zum Inhalt:


    Nächstenliebe fällt uns Christen meistens recht leicht, aber Selbstliebe wird oft als Hochmut verstanden. Dabei sagt uns Gott in der Bibel an vielen Stellen, wie wertvoll und geliebt wir sind. Mit ihrem wertschätzenden Blick erläutert Christiane Sautter, wie es gelingen kann, aus negativen Sichtweisen auszubrechen und die eigenen Ressourcen zu erkunden. Dieses Buch hilft, sich selbst in allen Facetten anzunehmen und Gottes liebevolle Sicht kennenzulernen.




    Infos zur Autorin



    Christiane Sautter


    Christiane Sautter ist ausgebildete Familientherapeutin, Kindertherapeutin und Supervisorin (DGSF), sowie Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG). Mit ihrem Mann hat sie eine Gemeinschaftspraxis für systemische Therapie. Sie ist Autorin zahlreicher Fachbücher.




    Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 29. Mai 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?


     



    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

    ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOLGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


    Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.




    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks