Christiane Schünemann

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(4)
(3)
(2)
(0)
(0)
Christiane Schünemann

Lebenslauf von Christiane Schünemann

Nur im ersten Lebensjahr habe ich nicht Rostock gewohnt. In den 80er Jahren arbeitete ich als Regieassistentin am Volkstheater Rostock. Seitdem schreibe ich Prosa- und Sachtexte; ich schrieb auch für TextArt – Magazin für Kreatives Schreiben. 2010 ist im Novalis Verlag das Buch „Wie Schriftsteller in der Seele fischen“ erschienen, das als eBook unter dem Titel „Schreiben mit allen Sinnen“ erhältlich ist. Im selben Jahr war ich unter den Gewinnern des Kurzkrimi-Wettbewerbs M-V, deren Geschichten in der Anthologie "Herz der Störche" im Schelfbuch Verlag erschienen sind. Ich lese und schreibe gern verdichtete Geschichten. Besonders mag ich Geschichten mit magischen Momenten. 2016 ist die Erzählung "Die Frau im Eismantel" erschienen. Weitere Informationen unter: www.christiane-schünemann.de

Bekannteste Bücher

Ein Koffer voller Tränen

Bei diesen Partnern bestellen:

Schreiben

Bei diesen Partnern bestellen:

Schreiben mit allen Sinnen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Frau im Eismantel

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Christiane Schünemann
  • Bildhaft und Zart

    Die Frau im Eismantel
    HRO-Frank

    HRO-Frank

    28. June 2017 um 17:47 Rezension zu "Die Frau im Eismantel" von Christiane Schünemann

    Die Rostocker Autorin hat mit „Die Frau im Eismantel“ die alte Geschichte neu geschrieben: Boy meets Girl. Michael und Natalie haben allerdings schon einiges hinter sich. Als sie sich im Lindenpark treffen, stecken sie beide im eigenen Leben fest: Er ist frisch verwitwet, sie ist gefangen in einer Beziehung, die nur noch aus Kompromissen besteht. Das letzte, was sie sich bewahrt hat, ist der Wille, ein klein wenig Zufall, Unsicherheit und Irritation in ihren Alltag zu lassen. Vielleicht wird ein Anstoß daraus? Aus dem Anstoß eine ...

    Mehr
  • Auf wiedersehen?

    Die Frau im Eismantel
    Chiaramaus

    Chiaramaus

    26. February 2017 um 20:54 Rezension zu "Die Frau im Eismantel: Erzählung" von Christiane Schünemann

    An einem Wintertag malt Natalie, eine Mittdreißigerin, Kirschblüten an einem knorrigen Baum. Sie zweifelt jedoch, ob ihre Malerei sinnvoll ist, obendrein demütigt sie ihr Mann Walther. „Die Ehe ist wie eine Festung“, hatte Natalies verstorbene Mutter gesagt. „Die, die draußen sind, wollen rein. Und die, die drinnen sind, wollen raus.“ Für den Fall, dass Natalie ihr Leben einmal nicht mehr aushalten kann, hatte die Mutter ihr ein braunes Päckchen gegeben. Und dann ist da noch dieser unnahbare Fremde im Rostocker Lindenpark. ...

    Mehr
  • Poetisch und verträumt

    Die Frau im Eismantel
    HeidiStN

    HeidiStN

    08. January 2017 um 12:12 Rezension zu "Die Frau im Eismantel: Erzählung" von Christiane Schünemann

    Es schneit während Natalie Kirschblüten malt. Ihr Ehemann, Walther, ist viel älter als sie und arbeitet als Zahnarzt. Er behandelt sie herablassend wie eine Haushaltshilfe und nennt ihre Bilder verletzend "bekleckste Leinwände".  Es schneit wieder, als Natalie im Park einen traurigen, bärtigen Mann auf einem Baumstamm sitzend begegnet. Sie glaubt, dass er ein Obdachloser ist, und bringt ihm am nächsten Tag in der Thermoskanne Ingwerwasser zum Aufwärmen... Christiane Schünemann erzählt die Geschichte von Natalie und Michael, die ...

    Mehr
  • Für Poesieliebhaber,Träumer und Romantiker.

    Die Frau im Eismantel
    Gwennilein

    Gwennilein

    06. January 2017 um 21:37 Rezension zu "Die Frau im Eismantel: Erzählung" von Christiane Schünemann

    Herrje was für ein wundervolles Buch inklusive Ende und allem drum und dran. Ich bin ganz verliebt! Für Poesieliebhaber,Träumer und Romantiker. Hach! Die einzelnen Kapitel sind so zart und zerbrechlich und dennoch voller Hintergrund und wundervoller, versteckter Schönheit. Die Story ist vielleicht ein bisschen weit her geholt, aber dennoch mitten aus dem Leben und einfach wunderschön. Ich bin schier begeistert!

  • Kleine Auszeit im Alltag

    Ein Koffer voller Tränen
    Martinchen

    Martinchen

    02. January 2017 um 18:56 Rezension zu "Ein Koffer voller Tränen" von Christiane Schünemann

    Unter dem Titel "Ein Koffer voller Tränen" vereint Christiane Schünemann vier Kurzgeschichten über "Liebe und Lust, Trauer und Frust". In "Rostock - München - Meer" überwindet eine Frau ihren Zorn erst nach der Bestattung ihres Ex-Mannes. "Und am Morgen erwachte ich" beschreibt, wie ein kontrollsüchtiger Rechtsanwalt für eine Nacht die Kontrolle verliert. Eine außergewöhnliche Begegnung verhilft einer jungen Frau in der titelgebenden Geschichte, ihren Tränenfluss zu stoppen. Die vierte Geschichte "Tanz auf dem Terrazzo" ist als ...

    Mehr
  • Es sind die kleinen Momente dazwischen

    Die Frau im Eismantel
    Pinoca

    Pinoca

    08. December 2016 um 12:43 Rezension zu "Die Frau im Eismantel: Erzählung" von Christiane Schünemann

    Sie malt Kirschblüten, in diesen Momenten ist sie frei und ganz sie selbst. Ihr Mann hat wenig Verständnis dafür, ist es doch eine brotlose Kunst und sie kann damit nicht einmal die Materialien bezahlen, die sie verwendet. Er versteht einfach nicht, was es für sie bedeutet, sieht die sanften Töne zwischen den Zeilen nicht. Dafür sieht er die Frau im roten Cape. Was bleibt Natalie nun noch? Ihre Mutter hat ihr einen Umschlag hinterlassen. Darin muss wohl ein Buch sein. Sie darf ihn erst öffnen, wenn sie es gar nicht mehr aushält. ...

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Die Frau im Eismantel: Erzählung" von Christiane Schünemann

    Die Frau im Eismantel
    neobooks

    neobooks

    zu Buchtitel "Die Frau im Eismantel: Erzählung" von Christiane Schünemann

    An einem Wintertag malt Natalie, eine Mittdreißigerin, Kirschblüten an einem knorrigen Baum. Sie zweifelt jedoch, ob ihre Malerei sinnvoll ist, obendrein demütigt sie ihr Mann Walther. „Die Ehe ist wie eine Festung“, hatte Natalies verstorbene Mutter gesagt. „Die, die draußen sind, wollen rein. Und die, die drinnen sind, wollen raus.“ Für den Fall, dass Natalie ihr Leben einmal nicht mehr aushalten kann, hatte die Mutter ihr ein braunes Päckchen gegeben. Und dann ist da noch dieser unnahbare Fremde im Rostocker Lindenpark.Klingt ...

    Mehr
    • 141
  • Loslassen lernen

    Die Frau im Eismantel
    Martinchen

    Martinchen

    06. December 2016 um 14:40 Rezension zu "Die Frau im Eismantel: Erzählung" von Christiane Schünemann

    "An einem Wintertag malt Natalie, eine Mittdreißigerin, Kirschblüten an einem knorrigen Baum. Sie zweifelt jedoch, ob ihre Malerei sinnvoll ist, obendrein demütigt sie ihr Mann Walther. „Die Ehe ist wie eine Festung“, hatte Natalies verstorbene Mutter gesagt. „Die, die draußen sind, wollen rein. Und die, die drinnen sind, wollen raus.“ Für den Fall, dass Natalie ihr Leben einmal nicht mehr aushalten kann, hatte die Mutter ihr ein braunes Päckchen gegeben. Und dann ist da noch dieser unnahbare Fremde im Rostocker Lindenpark." ...

    Mehr
    • 2
  • Natalie fängt neu an

    Die Frau im Eismantel
    Nelebooks

    Nelebooks

    21. November 2016 um 22:42 Rezension zu "Die Frau im Eismantel: Erzählung" von Christiane Schünemann

    Allgemein: Das Cover finde ich schön und ansprechend gestaltet. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen.Meinung: Ich bin gut in die Geschichte hinein gekommen. Ich mochte die Protagonistin, auch wenn ich sie nicht immer verstanden habe. Es wurde aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was das Ganze abwechlungsreicher gestaltet hat. Die Beziehung/en konnte ich nicht wirklich nachvollziehen und zwischendurch hat es sich für mich etwas gezogen. Schön fand ich, die Entwicklung der Charaktere zu verfolgen. Das Ende hat mir ...

    Mehr
  • Für alle die keine 300Seiten Romane lesen wollen...

    Die Frau im Eismantel
    Chiaramaus2

    Chiaramaus2

    20. November 2016 um 16:05 Rezension zu "Die Frau im Eismantel: Erzählung" von Christiane Schünemann

    In dem Buch "Die Frau im Eismantel" von Christiane Schünemann geht es um Natalie und ihr Leben. Unter der Gewalt und Herrschsucht von ihrem Ehemann hält sie es nicht mehr aus und fährt zu einem Unbekannten, den sie vorher in einem Park schon öfter getroffen hat.Ich finde das Buch ist sehr gut geschrieben und sehr übersichtlich. Die Kapitel sind nicht zu lang, was von Vorteil ist. Auf alle Fälle würde ich das Buch weiter empfehlen, denn die Geschichte ist toll und die Spannung gut aufgebaut. Wenn ihr wissenwollt, wie es mit ...

    Mehr