Christiane Semmelroth Irren ist weiblich

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Irren ist weiblich“ von Christiane Semmelroth

Lilli Magnus ist Anfang Dreißig und zum Leidwesen ihrer Eltern noch immer nicht verheiratet. Aber was kann Frau noch tun, wenn sich jeder vermeintliche Traummann früher oder später als Niete entpuppt? Lilli beschließt, ihr Leben ab jetzt von Grund auf zu ändern: Sie wird einfach nicht mehr nach ihm suchen und sich stattdessen voll und ganz auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren, beispielsweise der vor sich hin dümpelnde Journalisten-Karriere auf die Sprünge helfen. Schließlich weiß doch jedes Kind, dass man gerade dann, wenn man nicht sucht, auf jeden Fall findet. Oder gefunden wird ...

Ein nettes Buch für zwischendurch. Allerdings nichts, was ich weiterempfehlen würde.

— apasionada_

Stöbern in Liebesromane

Beim Leben meiner Mutter

Surreales Familiendrama im gewohnt gefühlvollen, lebensbejahenden Stil der Autorin

schnaeppchenjaegerin

Taste of Love - Zart verführt

Liebe und versuchungen

Sturmhoehe88

Kein Rockstar ist auch keine Lösung

Eine spannende, humorvolle Rockstargeschichte, ich persönlich fühlte mich sehr gut unterhalten. Tolle Protagonisten und vielen Emotionen.

engelchen2211

Wir sehen uns beim Happy End

Eine sehr emotionale Geschichte. Wer Happy Ends liebt, wird auf seine Kosten kommen.

brenda_wolf

Among the Stars

Sehr süße Geschichte mit vielen weisen Sprüchen. Allerdings auch ein wenig unrealistisch und zu einfach gestrickt.

sahni

Berühre mich. Nicht.

Eine wundervolle Liebesgeschichte, wenn nicht eine der Besten! Ich kann es kauzm erwarten, dass Teil 2 endlich rauskommt.

danceprincess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Irren ist weiblich" von Christiane Semmelroth

    Irren ist weiblich

    Julschaen

    10. May 2011 um 21:26

    Meine Meinung:

    In diesem Buch war mir alles ein wenig zu glatt und vorhersehbar. Zum Schluss hin wurde das "Glück" sogar so unrealistisch, dass es schon fast unerträglich war. An sich ein nettes Buch - wenn man sonst nichts zu lesen hat und Zeit tot zu schlagen hat. Das Richtige für den Baggersee.
    Nicht meine allererste Empfehlung!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks