Christiane Stenger Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 5 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(9)
(10)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!“ von Christiane Stenger

Was geht in Ihrem Gehirn vor, wenn Sie diese Zeilen lesen? Wie konstruiert unser Gehirn unsere Realität? Gedächtnisweltmeisterin Christiane Stenger erklärt in ihrem Buch nicht nur anschaulich und unterhaltsam, wie die 100 Milliarden Nervenzellen in unserem Gehirn arbeiten, sie bringt sie auch gleich ordentlich auf Trab. So werden Sie genial!

Sehr interessante Themen und gut umsetzbar

— Caroas
Caroas

Super spannend und sehr lehrreich. Kann ich nur empfehlen

— X-Calibur
X-Calibur

Brainfood at it's best! Unterhaltsam und kurzweilig.

— mojstrovka
mojstrovka

Gute Tipps, unterhaltsam und verständlich - ob ich die Motivation in diesem Buch finde, diese Tipps auch anzuwenden, ist eine andere Sache.

— PK2510
PK2510

Stöbern in Sachbuch

Warum wir es tun, wie wir es tun

Intelligent geschriebenes Buch

Mattder

Das Café der Existenzialisten

Toll erzählt und dazu lehrreich und sehr einprägsam.

vk_tairen

Spring in eine Pfütze

Ein super Mitmachbuch

weinlachgummi

Honeymoon XXL

Das Fernweh wird hervorgerufen !!!

vannisbuchzeilen

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

"Gerade eine Frau,sollte die das Unglück haben,nicht ganz dumm zu sein zu sein,tut gut daran,dies nach Kräften zu verschleiern"

lesemaus1981

Das Rushing Woman Syndrom

Das Buch konnte leider nicht so überzeugen. Viele Wiederholungen und zu knappe Lösungsansätze. Dennoch nicht gänzlich uninteressant.

reading_ani

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Diskussionswoche und Buchverlosung zu "Wer lernen will, muss fühlen" von Christiane Stenger

    Wer lernen will, muss fühlen: Wie unsere Sinne dem Gedächtnis helfen
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Habt ihr alle Sinne beisammen? Christiane Stenger ist ein Superhirn. Die Gedächtnisweltmeisterin kann sich mit Leichtigkeit wichtige und unwichtige Fakten merken. Und sie behauptet: Das kann jeder! Mit einfachen Tricks können auch wir endlich unsere Kontonummer auswendig lernen und die Geburtstage all unserer Freunde im Kopf behalten. Wie das geht? Wir müssen einfach nur all unsere Sinne einsetzen! In ihrem neuen Buch "Wer lernen will, muss fühlen" erklärt Christiane Stenger genau, welchen Zusammenhang es zwischen unserem Gedächtnis und unseren fünf Sinnen gibt.Gemeinsam mit euch möchten wir uns näher mit diesem Thema beschäftigen, darüber diskutieren und im Anschluss die Gelegenheit nutzen, Christiane Stenger Fragen zu stellen! Macht mit und lernt Neues dazu! Mehr zum Buch:Wir alle haben schon erlebt, wie ein Geruch, eine bestimmte Stimme, ein Geräusch Szenen aus der Vergangenheit heraufbeschwören, wie Bewegung helfen kann, den Kopf frei zu bekommen. Welche Rolle spielen unsere Sinne beim Merk- und Lernprozess? Christiane Stenger meint: Nur, wer alle Sinne gezielt nutzt, kann einmal Erlerntes dauerhaft im Gedächtnis verankern. Welche neurophysiologischen Prozesse dahinterstecken und wie man sie bewusst nutzen kann, um nachhaltiger zu lernen, beantwortet die Gedächtnisweltmeisterin auf gewohnt anschauliche Art und Weise.Mehr zur Autorin:Christiane Stenger wurde am 04. Juni 1987 in München geboren und absolvierte bereits mit 16 Jahren das Abitur. Anschließend studierte sie in ihrer Heimatstadt Politikwissenschaften und verbrachte während des Studiums einige Zeit in Venedig und Washington. Sie ist mehrfache Juniorengedächtnisweltmeisterin und hat seit 2004 mehrere Bücher zum Thema Gedächtnistraining veröffentlicht. Seit demselben Jahr ist sie zudem als Referentin tätig, um ihre auch für Schule und Beruf nützlichen Techniken an das Publikum weiterzugeben. Christiane Stenger moderiert außerdem eine Sendung auf ZDFneo.Gemeinsam mit ROWOHLT Taschenbuch verlosen wir 10 Exemplare von "Wer lernen will, muss fühlen" unter allen interessierten Lesern! Was ihr dafür tun müsst? Um eines der zehn Exemplare von "Wer lernen will, muss fühlen" zu gewinnen, bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben!"-Button, diskutiert in allen Unterthemen mit und stellt Christiane Stenger eine Frage! Mit etwas Glück erhaltet ihr im Anschluss ein Exemplar des Buches!Jeden Tag stellen wir euch eine neue Frage zur Diskussion - es lohnt sich also, jeden Tag hier vorbeizuschauen! Wir freuen uns auf eine rege Diskussion rund um dieses spannende Thema!Bitte beachtet, dass wir im Gewinnfall das Buch nur innerhalb Europas versenden können.

    Mehr
    • 372
  • Unser Gehirn

    Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!
    Minje

    Minje

    18. February 2016 um 09:55

    "Lassen Sie ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt" von Christiane Stenger erschien 2014 im Campus Verlag. Inhalt Nachdem Stenger Anatomie und Physiologie des Gehirns erklärt, geht sie ins Detail. Stress, Schlaf, Multitasking, Motivation, Disziplin. Diverse Themen werden beleuchtet, die im Zusammenhang mit unserem Gehirn und unserem Denken stehen. Meinung Dieses Buch zählt zu meinen Cover- Käufen. Ich sah es, sah den reißerischen Titel (hinzu kommt, das ich das Thema "Gehirn" superspannend finde) und dachte mir "das brauch ich". Aufbau: Das Buch wurde in 14 Kapitel unterteilt. Es ist gut strukturiert. Man kann es dadurch auch durcheinander lesen, also z.B. mit Kapitel 12 anfangen, wenn einen der Einfluss von Essen aufs Denken interessiert. Stil: Fast jedes Kapitel beginnt mit einer persönlichen Geschichte der Autorin. Wahrscheinlich mit der Intention, das Buch "lebendig" zu machen. Nur- gefällts? Mir nicht. Ich will weder wissen, was für einen Schreibtisch sie hat, noch ob sie mal einen seltsamen Tag hatte. Ich will Fakten. ich will Tips. Mein Empfinden: Durch ihre Geschichten bringt Stenger mein Denken durcheinander, verwirrt es. Denn ich will ja über das Gehirn und über das Denken denken. Und nicht über ihren Schreibtisch nachdenken oder über einen Balkon in Berlin. Jedes Kapitel endet gleich- das Kapitel wird kurz zusammengefasst und es werden Tips zur Genialität gegeben. Das wiederum finde ich schön. So kann man später das Buch nochmal aufschlagen und dann nur die Zusammenfassung und die Tips lesen, um sich bestimmt Dinge wieder in Erinnerung zu rufen. Dann kann man entscheiden, ob man das ganze Kapitel nochmal lesen sollte oder nicht. Stenger arbeitet mit einem Bild- das Gehirn vergleicht sie mit einem Aquarium. Ob einem das weiterhilft oder ob es eher verwirrt, ist wahrscheinlich Geschmackssache. Meinem Gehirn gefällt diese Methode allerdings nicht. Wissen: Stenger hat offensichtlich viel recherchiert, um dieses Buch zu verfassen. Immerhin 138 Anmerkungen. Drei davon interessieren mich. Drei Bücher mehr zu lesen. Fazit Anfangs war ich begeistert, was sich dann irgendwann legte. Dann war es nur noch "Pflichtlektüre". Es wurde gelesen, um beendet zu werden. Gute Ansätze sind im Buch enthalten, doch nicht alles gefällt mir.

    Mehr
  • Auf gehts!

    Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!
    -Lesemaus-

    -Lesemaus-

    17. September 2015 um 10:31

    Inhalt: Die bekannte Gedächtnisweltmeisterin Christiane Stenger nähert sich Stück für Stück interessanten Fakten unseres Gehirns und versucht, sich genau diese Erkenntnisse zu Nutzen zu machen - für mehr "Genialität".   Meine Meinung: Das Buch ist nicht nur ansprechend aufgebaut, sodass man von einem Kapitel flüssig ins nächste findet und trotzdem am Ende stets eine kleine Zusammenfassung erhält, es macht auch einfach Spaß zu lesen. Christiane Stenger schreibt in einem lockeren Schreibstil, bei dem es mir eher vorkam, als würde ich gemütlich mit ihr auf der Couch sitzen und sie erzählt mir all diese interessanten Inhalte. Das i-Tüpfelchen: Die Fakten bleiben nicht einfach so im Raum stehen, sondern werden durch verrückte Bilder regelrecht ins Gedächtnis eingebrannt. Nach der Lektüre dieses Buches hatte ich große Lust, gleich aktiv zu werden und ihre Ratschläge zu beherzigen. Einen Schritt habe ich bereits getan und bin nun fleißig dabei, mein Gehirn täglich fünf Minuten mit einem speziellen Programm zu trainieren. Die anderen Tipps werden bestimmt auch noch folgen.

    Mehr
  • Was für ein geiles Buch!

    Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!
    HerrLyDmann

    HerrLyDmann

    30. July 2015 um 14:59

    In diesem Buch von Christiane Stenger wird das Gehirn auseinandergenommen. Sie erklärt mit anschaulichen Bildern (und damit meine ich auch mentale „bildhafte“ Bilder) die Funktionsweise des Gehirns, den Aufbau, die Struktur – alles was dazu gehört um dann im späteren Teil Methoden aufzuzeigen, wie man dieses nützliche Werkzeug „Gehirn“ optimieren kann. Es lässt sich zu den sehr unterhaltsamen Sachbüchern einordnen, ist im Campus Verlag 2014 erschienen und befindet sich seither auf der Spiegel Betsteller-Liste. Neu an diesem Sachbuch ist, dass die Methoden zum Gedächtnistraining (und auch das wichtige Vorwissen) mit kreativen Bildern im Kopf erschafft werden; d.h. die Autorin wendet die erwähnten Techniken beim Leser selbst an. Das führt dazu, dass man tatsächlich etwas behält. Ich bin schwer begeistert von diesem Buch gewesen. Nicht nur, dass ich alle meine kleinen, gelben Zettelchen beim Markieren interessanter und spannender Stellen verbraucht habe, ich fühlte mich auch stets extrem angeregt, die Methoden auch anzuwenden, da ich immer das Gefühl hatte, die Technik und den Sinn dahinter auch tatsächlich verstanden zu haben.

    Mehr
  • Lebensverändert.

    Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!
    stebec

    stebec

    04. November 2014 um 12:40

    Ich glaube das wird nun das erste mal in meinem Leben sein, dass ich ein Sachbuch rezensiere, aber ich muss meine überschwängliche Begeisterung irgendwie loswerden. Zum einen muss ich sagen, dass mir die Gliederung des Buches super gefällt. Die einzelnen Kapitel geben Sinn und es macht Spaß sich Seite für Seite durchzuarbeiten. Weiter ist der Schreibstil von Frau Stenger sehr angenehm. Es gibt durchaus humorvolle Passagen und man hat beim Lesen überhaupt nicht das Gefühl belehrt zu werden. Es ist als ob man sich mit einer bekannten unterhält, die einfach ein paar Haushaltstipps weitergibt. Auch macht die Autorin einen recht sympathischen Gesamteindruck. Dieser setzt sich daraus zusammen, dass die junge Dame genauso schusselig und tollpatschig ist wie ich. Ich fühlte mich ihr direkt verbunden ;) Den einen oder anderen Tipp habe ich schon umgesetzt und muss sagen, dass ich mich schon nach kurzer Zeit wacher gefühlt habe. Vor allem jetzt in der Vorbereitungszeit für meine Bachelorarbeit sind die Kapitel über Zeitmanagement, Motivation und Konzentration wahres Gold wert. Ich freue mich in der nächsten Zeit Schritt für Schritt mehr gute Strategien in mein Leben zu integrieren. Es macht mir richtig Spaß meine Murmel auf diese Weise zu trainieren und "genialer zu werden". Eine unbedingte Empfehlung an alle. Kaufen, Lesen, Genial sein;)

    Mehr