Christiane V. Felscherinow

 3,8 Sterne bei 172 Bewertungen

Alle Bücher von Christiane V. Felscherinow

Cover des Buches Christiane F. - Mein zweites Leben (ISBN: 9783943737127)

Christiane F. - Mein zweites Leben

 (168)
Erschienen am 01.11.2013
Cover des Buches Christiane F. Mein zweites Leben (ISBN: 9783785750957)

Christiane F. Mein zweites Leben

 (4)
Erschienen am 12.03.2015
Cover des Buches Christiane F. La mia seconda vita (ISBN: 9788817079501)

Christiane F. La mia seconda vita

 (0)
Erschienen am 01.01.2015

Neue Rezensionen zu Christiane V. Felscherinow

Cover des Buches Christiane F. - Mein zweites Leben (ISBN: 9783943737127)Julia92s avatar

Rezension zu "Christiane F. - Mein zweites Leben" von Christiane V. Felscherinow

Christiane V. Felscherinow und Sonja Vukovic – Christiane F. – Mein zweites Leben
Julia92vor 2 Monaten

Cover: Das Titelbild des Buches ist typisch für eine Biografie. Mir gefällt es gut, der Kontrast zwischen schwarz-weiß und pink sieht toll aus.

 

Klappentext: Das Schicksal der damals 14-jährigen, drogenabhängigen Prostituierten Christiane F. aus „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ ging um die Welt. Generationen sind mit der Geschichte und dem Mythos Christiane F. aufgewachsen. Aber wie ging es weiter?

35 Jahre später erzählt Christiane Felscherinow ihr ganzes Leben. Eine Geschichte von Hoffnung und Hölle – glücklichen Jahren in Griechenland, Überlebenskampf im Frauenknast. Abenteuern unter Rock-Idolen, Literatur-Stars und Drogenhändlern. Und dann ist da der Kampf, trotz aller Rauschgift-Exzesse eine gute Mutter für ihr Kind zu sein. Gemeinsam mit der Journalistin Sonja Vukovic hat sie nun ihr Leben rekapituliert. Das Ergebnis ist eine erschütternde, aber auch hoffnungsvolle Autobiografie. Eine Begegnung mit einer Gesellschaft, die den Rausch auslebt, aber den Süchtigen verachtet. Die Vollendung einer Story, die das Lebensgefühl von Generationen prägte – und damit auch ein Dokument deutscher Zeitgeschichte.

 

Meinung: Wer kennt ihn nicht? Deutschlands „berühmtesten Junkie“, wie sich Christiane in dem Buch selbst nennt. „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ ist wirklich jedem ein Begriff. Es gibt wenige Menschen, die das Buch nicht gelesen oder den Film nicht gesehen haben. Für mich ist es ehrlichgesagt ein Wunder, dass diese Frau all das überlebt hat. Den Film habe ich zweimal gesehen, das Buch dazu einmal gelesen. Die Erlebnisse dieses Menschen haben mich sprachlos zurückgelassen – ich wollte unbedingt wissen, was „danach“ passiert ist. Als ich diese Biografie entdeckt habe, zögerte ich keine Sekunde. Ich wusste – ich muss sie haben!

Der Schreibstil erinnert sehr an „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“. Die Redensart von Christiane hat sich also kaum verändert. Sofort hatte ich wieder das Bild der Jugendlichen vor Augen. Man merkt sofort, dass hier dieselbe Person erzählt.

Das Buch zeigt die schonungslose Realität, nicht nur von Christiane, sondern auch die vieler anderer Drogenabhängigen. Die Zahlen haben mich ehrlich schockiert. Dieses Thema wird in den aktiven Medien oftmals totgeschwiegen, die Anzahl der Süchtigen ist erschreckend hoch – auf der ganzen Welt.

Christiane führte, beziehungsweise führt auch nach ihrer Jugend ein Leben, das nur wenige Menschen aushalten würden, wage ich mal zu behaupten. Dass sie auch im Erwachsenenalter immer wieder „abstürzte“, habe ich nicht gewusst und für mich ist es schwer zu begreifen. Man würde sie am liebsten schütteln und anschreien, bis sie zur Vernunft kommt. Mich hat das Buch auf jeden Fall sehr nachdenklich gemacht.

Insgesamt fand ich es sehr aufschlussreich, teilweise war ich sehr gefesselt. Irgendwann wurde es mir jedoch zu trocken, da einige Kapitel eingebaut sind, die nur Studien und Fakten widerspiegeln. Anfangs ist das sehr interessant, doch irgendwann waren es schon so viele verschiedene Zahlen, dass ich kurzzeitig den Überblick verlor. Diese Abschnitte fand ich etwas mühsam. Auch dass keine chronologische Reihenfolge der Geschehnisse vorhanden war, hat mich ein bisschen gestört. Christiane springt in ihren Erzählungen von einem Punkt zum anderen – dazwischen liegen jedoch Jahre. Hin und zurück, immer wieder. Da kann man schon mal den Faden verlieren.

Dennoch hat mir die Biografie gut gefallen und ich empfehle sie jedem, der sich für den „Mythos Christiane F.“ interessiert. 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
4
Teilen
Cover des Buches Christiane F. - Mein zweites Leben (ISBN: 9783943737127)Annarenas avatar

Rezension zu "Christiane F. - Mein zweites Leben" von Christiane V. Felscherinow

Es gibt keine Happy-End Garantie
Annarenavor 3 Monaten

Christiane F.  und fast ein ganzes Leben auf harten Drogen . Ich  wollte wissen, wie es weiter gegangen ist mit Christiane. Das Buch liest sich leicht und ist gut geschrieben.  

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Christiane F. - Mein zweites Leben (ISBN: 9783943737127)Sonnenwinds avatar

Rezension zu "Christiane F. - Mein zweites Leben" von Christiane V. Felscherinow

Die Fortsetzung vom Bahnhof Zoo
Sonnenwindvor 5 Monaten

Vor vielen Jahren, als "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" erschien, habe ich es mir auch gekauft. In unserer Stadt gab es eine Drogenszene, und ich habe einige Ex-Junkies kennengelernt. Nur haben die von ihrem "alten" Leben fast nichts erzählt - nach meinem heutigen Eindruck zu Recht. Nach Büchern wie diesen gewinnt man den Eindruck, man muß froh und dankbar sein, wenn man so "langweilig" aufwachsen darf.

Jetzt habe ich mit dem entstandenen zeitlichen Abstand das zweite Buch gelesen. Der Sprachstil war ein Schock, paßt aber wohl zum Hintergrund. Nach dem ersten Buch hatte ich erwartet, Christiane ist jetzt clean, aber das war ein Irrtum. Schade. Vielleicht kommt man da nie raus, wenn man einmal drinsteckt? Wie auch immer, es ist gut, das zu wissen - und hier sieht man mal wieder, wie gut es ist, Kinder von solchen Umständen fernzuhalten.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Die vielleicht die letzte Chance, ein Paperback von Christiane F. Mein zweites Leben zu gewinnen!

Liebe Lovelybooker,

wie bei der letzten Verlosung versprochen, starten wir tatsächlich auch noch eine Leserunde zu Christiane F. Mein zweites Leben. 15 Exemplare gibt es zu gewinnen. Wir haben ja bereits die Paperback-Ausgabe und die Fan-Edition verlost. Deshalb stehen die Chancen enorm gut, eines der Bücher zu gewinnen.

Und weil Ihr so gute Rätsel-Löser seid, gibt es als Voraussetzung für den Buchgewinn wieder eine Quiz-Frage:

Welche Kollegin / welcher Kollege half der Journalistin Sonja Vukovic Christiane F. zu finden?

a) Christiane Peitz, Ressortleitung Kultur des Tagesspiegels
b) Peter Huth, Chefredakteur Berliner Zeitung
c) Michael Behrendt, Chefreporter der Berliner Morgenpost und Leiter der Polizeiredaktion

Wie immer lässt sich das Rätsel mit Internet-Quellen beantworten. Und wie immer ist der Rechtsweg und sind die Mitarbeiter des Deutschen Levante Verlags und verbundener Unternehmen ausgeschlossen.

Die Bewerbung endet am 29. September 2014. Wenn mehr als 15 richtige Einsendungen hier (bitte an cm@levante-verlag.de) eintreffen, entscheidet das Glück und die Hand unserer Glücksfee Laura.

Ich bin Christoph und werde die Leserunde verlagsseitig begleiten. Wenn Fragen auftauchen, bin ich der richtige Ansprechpartner. Die Journalistin Sonja Vukovic (Co-Autorin) wird am Ende für die Beantwortung von inhaltlichen Fragen zu Verfügung steht.

Natürlich sind alle zur Leserunde eingeladen, die das Buch schon besitzen und Lust haben, sich darüber auszutauschen! Ich freue mich auf eine lebendige und vielleicht sogar kontroverse Leserunde mit Euch!

###YOUTUBE-ID=VDj0M9ABSBA###
182 BeiträgeVerlosung beendet
Unser Dankeschön an die Lovelybook-Community: Zu gewinnen 10 x Christiane F.: Mein zweites Leben – die Fan-Edition

Für alle, die bei unserem letzten Christiane-F.-Gewinnspiel nicht gewonnen haben, und als Dankeschön, dass die Lovelybookerinnen und Lovelybooker so aktiv waren, hier das schon angekündigte Anschluss-Gewinnspiel: Diesmal gibt es die Fan-Edition von Mein zweites Leben zu gewinnen. Diese schön gebundene und limitierte Ausgabe war bislang nicht im Handel erhältlich. Sie enthält private Fotos, Zeichnungen und Zugang zu Videobotschaften von Christiane. Jetzt gibt es die Gelegenheit, eines von 10 Exemplaren zu ergattern. Und diesmal hat es die Gewinnspiel-Frage in sich – denn bei Lovelybook sind ja die Buchexperten:

Mit welchem Verleger-Paar war Christiane F. laut ihrem Buch "Mein zweites Leben" befreundet?

a) Susanne Schüssler und Klaus Wagenbach (Wagenbach)
b) Ulla Berkéwicz und Siegfried Unseld (Suhrkamp)
c) Daniel und Anna Keel (Diogenes)

Bitte senden Sie uns die richtige Lösung (wie beim letzten Mal lässt sich die Frage beantworten, ohne das Buch gelesen zu haben – Wiki hilft...) per E-Mail cm@levante-verlag.de einfach bis zum 28.08.2014. Die Gewinner werden dann umgehend benachrichtigt und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

160 BeiträgeVerlosung beendet
C
Letzter Beitrag von  ChrisInMuenchenvor 7 Jahren
Danke, das ist nett :-)

Zum Start der Christiane F. Foundation verlost der Verlag 20 Exemplare des Bestsellers von Christiane F. Felscherinow und Sonja Vukovic: Christiane F.: Mein zweites Leben unter den Einsendern der richtigen Lösung auf die Frage

Wem hat Christiane F. laut ihrem Buch Mein zweites Leben in den USA zum Durchbruch verholfen?

a) Nina Hagen

b) Nena

c) Loriot

Bitte senden Sie uns die richtige Lösung per E-Mail bis zum 30.07.2014. Die Gewinner werden umgehend benachrichtigt und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

85 BeiträgeVerlosung beendet
C
Letzter Beitrag von  ChrisInMuenchenvor 7 Jahren
Bitte gerne :-) Sonnige Grüße aus Berlin

Community-Statistik

in 266 Bibliotheken

von 51 Lesern aktuell gelesen

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks