Christiane Vidacovich Die Tanten vom Viktualienmarkt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Tanten vom Viktualienmarkt“ von Christiane Vidacovich

Lach‘ a bissl‘! – woan‘ a bissl … Der frühe Viktualienmarkt in München war in den 1950er Jahren die Arbeits- und Genusswelt meiner Tanten. Ich war 12 Jahre alt und verwaist, da wurden sie zu meinen Tanten und ich ein Teil von ihnen, auf diesem Markt der Menschen, der traurigen und komischen Schicksale und der Verhältnisse, wobei gerade „die Verhältnisse“ eine nicht unwesentliche Rolle spielen … Nach den schweren Jahren des Krieges begannen die Menschen wieder in die Zukunft zu investieren, richtiges Geld zu verdienen und vor allen Dingen zu sparen. Nicht so meine Tanten. Sie haben viel gearbeitet, aber noch viel mehr gelebt, mit ihren bodenständig-marktschreierischen und trotzdem aufrichtigen Münchener Humor. (Quelle:'Fester Einband/01.10.2013')

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen