Christiane Wirtz

 3.9 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Ein Jahr in Tel Aviv, Neben der Spur und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Christiane Wirtz

Ein Jahr in Tel Aviv

Ein Jahr in Tel Aviv

 (8)
Erschienen am 03.03.2009
Neben der Spur

Neben der Spur

 (1)
Erschienen am 28.02.2018
Das Katzenprinzip

Das Katzenprinzip

 (0)
Erschienen am 15.04.2019
Neben der Spur

Neben der Spur

 (0)
Erschienen am 16.09.2019

Neue Rezensionen zu Christiane Wirtz

Neu
K

Rezension zu "Neben der Spur" von Christiane Wirtz

Witzige Anekdoten, nimmt sich selbst auf die Schippe und erklärt wie wichtig Empathie ist!
Kleeblatt2804vor 5 Monaten

Die Autorin Christiane Wirz öffnet ihr Tagebuch und berichtet von ihrer ersten Psychose und den weiteren die Folgen sollten. Sie besucht die Personen, die ihrer Meinung nach sehr unter ihr zu leiden hatten. Sie erzählt aus Erinnerungsfetzen und Tagebucheinträgen, von Arztberichten und krankschreibungen. Durch das Buch habe ich gelernt mit den Launen anderer umzugehen. Denn was diese Menschen am Meisten brauchen sind Menschen, die ihnen zuhören ohne zu bewerten. Die Emphathie zeigen und Beschimpfungen nicht persönlich nehmen. Ein großartiges Buch, von einer Autorin, die den großen Mut bewiesen hat, sich öffentlich als psychisch krank zu outen. In Zeiten, wo wir alle psychisch kranke unter uns haben (1% der Bevölkerung). Da lohnt es sich das Buch zu lesen und Hemmschwellen abzubauen.

Kommentieren0
0
Teilen
miss_mesmerizeds avatar

Rezension zu "Ein Jahr in Tel Aviv" von Christiane Wirtz

Christiane Wirtz - Ein Jahr in Tel Aviv
miss_mesmerizedvor 3 Jahren

Unzufrieden mit ihrem Job als Anwältin beschließt die Autorin ihr Leben in Deutschland an den Nagel zu hängen und für ein Jahr nach Israel zu ziehen. Unterschlupf findet sie bei ihrem ehemaligen Mitbewohner und schon taucht sie ein in den israelischen Wahnsinn. Zunächst steht das Erlernen der hebräischen Sprache auf dem Programm, was sich als deutlich schwerer erweist als gedacht. Aber auch der Alltag zwischen jüdischen Traditionen und fremden Kulturen, gepaart mit einer latenten Sicherheitssorge machen das Eingewöhnen nicht einfach. Und über allem schwebt auch die Frage, wie es nach den 12 Monaten weitergehen soll.

Ein sehr persönlicher und kaleidoskopischer Einblick in die Lebenswelt Israels, die eine sehr eigene Prägung zu haben scheint. Neben den Erfahrungen mit und in der fremden Kultur ist auch die persönliche Entwicklung und die Selbstfindung der Autorin ein wesentlicher Bestandteil des Berichts. Viele ihrer Gedanken konnte ich gut nachvollziehen – diese Enge, die man nach ein paar Jahren im Beruf spürt und die Frage, ob das schon alles gewesen sein soll. Alles in allem, durchaus interessant zu lesen, einige Einblicke in Land und Kultur, wen auch sicher kein Ersatz für einen klassischen Reiseführer.

Kommentieren0
3
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Ein Jahr in Tel Aviv" von Christiane Wirtz

'Fahr deinen eigenen Stil.'
sabatayn76vor 4 Jahren

Inhalt:
Christiane Wirtz ist Anwältin, doch eines Tages kündigt sie ihren Job und macht sich auf den Weg nach Tel Aviv, um dort ein Jahr lang zu leben.

In 'Ein Jahr in Tel Aviv' erzählt die Autorin von Busfahren und Sicherheitschecks, Haarschnitten und Geburtenraten, Gottesdienst und Kibbuz, Yogastellungen und Kakerlaken, jüdischen Feiertagen und der Shoa.

Mein Eindruck:
Ich habe schon viele Bücher aus der Reihe 'Ein Jahr in XX. Reise in den Alltag gelesen', und die Mischung aus Infos über eine Stadt und persönlichen Erlebnissen hat mir bislang gut gefallen.

In Christiane Wirtz' Buch kommen die allgemeinen Informationen zur Stadt und zum Land meiner Meinung nach eindeutig zu kurz, und so liest man im Buch immer wieder von Problemen der Autorin mit dem eigenen Vater oder welche Yogastellung wie ausgeführt wurde. Diese Themen interessieren mich – ehrlich gesagt – in einem solchen Buch kaum, und somit hat mich das Buch ein bisschen enttäuscht.

Ich habe schon einiges über Israel gelesen, so dass ich durch die Lektüre von Christiane Wirtz' Buch eigentlich kaum Neues gelernt habe. Als Einsteiger ins Thema kann man hier aber sicherlich einen kleinen Einblick bekommen.

Mein Resümee:
Bietet Einblicke in Christiane Wirtz' Sorgen und Nöte, aber weniger in das Leben in Tel Aviv / Israel an sich.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks