Christin Henkel

 4.4 Sterne bei 18 Bewertungen

Lebenslauf von Christin Henkel

Christin Henkels Kindheit spielte sich irgendwo zwischen Wald, Freibad und Musikschule ab. Nach dem Abitur zog es die Thüringerin zum Rumkünstlern nach Berlin, fünf Jahre später zum Kompositionsstudium nach München. Ob an der Musikhochschule, bei klassischen Meisterkursen oder dem Hamburger Popkurs, überall war Christin dabei, gehörte aber nie so richtig dazu. Erst 2013 wurde ihr klar, wofür ihre rätselhaften Talente zu gebrauchen sind: Mit ihrem eigenwilligen Mix aus Klavierspiel, Kabarett und Chanson, gewann sie zahlreiche Song Slams, tourte quer durchs Land, nahm ihr erstes Album auf und war unter anderem zu Gast bei Nightwash, Dieter Nuhr und Sebastian Pufpaff.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Christin Henkel

Cover des Buches Achtsam scheitern (ISBN: 9783359013945)

Achtsam scheitern

 (14)
Erschienen am 21.09.2020
Cover des Buches Juhu, berühmt! Ach nee, doch nich' (ISBN: 9783426788509)

Juhu, berühmt! Ach nee, doch nich'

 (4)
Erschienen am 10.01.2017

Neue Rezensionen zu Christin Henkel

Neu

Rezension zu "Achtsam scheitern" von Christin Henkel

Selbsterfahrung mit Witz
Jidewivor 7 Tagen

"Achtsam scheitern- Wie ich die Welt retten und dabei gut duften wollte". Der Titel provokant fragwürdig, die Farben pastellig, wie ein Pudertraum in rosa, eine Mädchenwolke voller Kitsch gepaart mit einer sinnbehafteten Nachricht. Wie passt das zusammen? Achtsamkeit und trotzdem der Blick auf Konsum? Und was hat gut duften mit der Rettung der Welt zu tun? Meine Neugier war geweckt, meine Erwartungshaltung tendierte gegen null. Ein weiteres Werk zum Trendthema Achtsamkeit aus den Augen einer Influencerin- das dachte ich.

Was Christin Henkel aber knackig auf 176 Seiten förmlich parodiert ist die verschrobene Herangehensweise an die neue, alternative Lebensart, die um sich greift und zum absoluten Must-Have Trendthema mutiert ist. Vegan ist hip, der eigene Bio Bauernhof das erklärte Ziel und Nachhaltigkeit mehr als nur ein Etikettenlabel. Christin Henkel erzählt aus der Ich-Perspektive, wie ihre eigentlich Großstadt affinen Freunde zu Anhängern des grünen Lebensstils mutieren und ihr bleibt nichts anderes übrig, als in den sauren Bio Superfood Apfel zu beißen, sich Roggenmehl statt Shampoo in die Haare zu schmieren und die leeren Einmachgläser nicht unproblematisch zum Unverpackt Laden zu befördern. Witzig, spritzig nimmt sie alles auf die Schippe, was dem Selbstversuch nicht standhält und offeriert eine herrlich ehrliche, einfach ungekünstelte Sicht auf eben diese neue Lebensart, die einfach auch nicht jedem steht, vor allem mit Zwang übergestülpt, wie eine selbstgestrickte Socke aus veganer, nachhaltiger Ersatzwolle. Der Stil ist fließend, leicht und voller Humor, die Kapitel kurz und die Themen vielfältig. So konzentriert sie sich nicht nur auf den grünen Lebensstil, sondern begleitet ihre Freunde durch verschiedene Lebensphasen und durchlebt selbst die Tücken des Alltags. Eine Empfehlung für alle, die in ihrem Freundeskreis eine ähnlich „grüne“, spontan animierte Bewegung wahrnehmen, die eher durch fehlende Duscheinheiten glänzt, die bereits selbst am Thema Achtsamkeit vorbeigeschrammt sind, sowie überspitzte Darstellungen als Stilmittel zu schätzen wissen.

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Achtsam scheitern" von Christin Henkel

Umweltbewusst, entspannt und erleuchtet
Estrelasvor einem Monat

In “Achtsam scheitern” berichtet Christin Henkel von ihren vielfältigen Versuchen, ein besserer Mensch zu werden - umweltbewusst, entspannt und erleuchtet.

Neben dem eigenen Erfahrungsbericht nach dem Ausprobieren einiger Trends mit Schwerpunkt auf einem grünen Lebensstil liefert die Autorin uns mit einem Augenzwinkern Anwendungstipps, wie zum Nachbau eines iPads aus Pappe.

Ihre Darstellung macht sie menschlich, zeigt sie doch Hürden, wie beim ersten Einkauf im Unverpacktladen, oder Unverständnis für einen allzu esoterischen Lebensstil. Die Erzählweise ist humorvoll mit einem Hang zur Übertreibung (“Die brünette Enddreißigerin gehörte zur Gattung der Schippis - eine Kreuzung aus Hippie und Schickeria.”), was in kleinen Dosen ganz unterhaltsam ist.

Kommentare: 4
9
Teilen

Rezension zu "Achtsam scheitern" von Christin Henkel

Humorvoll und so herrlich normal
Streiflichtvor 2 Monaten

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil mich der Titel und die Kurzbeschreibung so sehr angesprochen hatten. Ich kannte die Autorin, die auch Kabarettistin und mehr ist, bisher leider nicht – ein Versäumnis meinerseits, das ich nun zum Glück beseitigt habe. Sie schreibt unglaublich humorvoll und so herrlich normal, dass ich total begeistert war. Ich war wirklich gespannt, was kommt, nachdem ich die ersten Seiten gelesen hatte. Zuerst dachte ich, die Autorin findet Nachhaltigkeit und ähnliches gar nicht so gut, umso interessanter war dann der Dreh. Sie ist selbst in einem sehr ökologisch geprägten Haushalt aufgewachsen und sieht daher als Erwachsene vieles aus einer kritischen Distanz. Das hat mir sehr gefallen. Es ist authentisch – wenn manchmal auch sicherlich übertrieben, um das Buch lesenswerter zu machen – und passt wunderbar in unsere Zeit.

Heute ist es in, nachhaltig zu leben, achtsam zu sein, auf seinen ökologischen Fußabdruck zu achten... aber man kann es auch übertreiben. Und genau das prangert die Autorin an. In einer sehr charmanten und immer wieder witzigen Art. Sie lädt dazu ein, mal genauer über Dinge nachzudenken und sich nicht einfach in jeden Trend zu stürzen. Besonders über die Rosinenmediation musste ich lachen. Erst vor kurzem habe ich was darüber gelesen und habe mich gefragt, ob das wirklich zu mehr Achtsamkeit verhilft. Oder ob manchmal auch einfach der gesunde Menschenverstand reicht, statt sich in modernen Seminaren mit fantasievollen Namen zu tummeln.

Ich mag die Schreibe der Autorin und ihren Humor. Gut fand ich auch die relativ kurzen Kapitel, die sich leicht und schnell lesen lassen und am Ende immer mit einem wunderbare, bisweilen leicht ironischen Fazit aufwarten. Rundum gelungen, ich werde das Buch einer Freundin zum Geburtstag schenken und bin schon sehr gespannt auf ihre Meinung.

Kommentare: 8
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Achtsam scheitern

Alle reden vom Klima, außer Christin Henkel. So darf es nicht weitergehen! Also macht sie sich auf in die schöne neue Ökowelt: Christin Henkel lernt, wie ihr Leben von heute auf morgen entschleunigt werden kann, auch wenn das Toilettenpapier fehlt. Slow Food, slow sex, greentastic!

Liebe LeserInnen, wir verlosen das Buch »Achtsam scheitern. Wie ich die Erde retten und dabei gut duften wollte« von Christin Henkel ...

69 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks