Christin Krischke

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Christin Krischke

Christin Krischke kam 1966 in bescheidenen Verhältnissen in Berlin zur Welt und wuchs in einer Tierwelt aus Stadttauben, Nachbarskatzen, Sielmanns Tierfilmen und einem zwölfbändigen Brehms Tieratlas auf. Während des Abiturs verdiente sie sich Geld hinzu und begann im Norden Berlins das Westernreiten, was sie 1989 auf die Eagle Free Ranch im Kreis Nienburg bei Hannover zu ihrem zukünftigen Mann Wolfgang Krischke führte, dem damaligen Europameister im Junior-Cutting. Innerhalb eines Jahres stellte das junge Paar sein gesamtes Leben um und entfernte sich vom wettkampfgesteuerten Westernsport in Richtung einer „alternativen Reitkunst“, wie die erste gemeinsame Unternehmung 1990 hieß. Durch Zufall stießen sie bei einer Frankreichreise auf Berberpferde, die sie mit ihren Eigenschaften begeisterten und das Interesse an der Historie weckten. Bis heute setzt sich Christin Krischke als internationale Richterin für Berberpferde für den Erhalt dieser seltenen Rasse ein. Aus der besonderen Kraft der Krischkes, sich immer wieder neu aufzustellen und zu definieren, entstanden in den folgenden Jahre viele Projekte und Initiativen, die historische Reiterei erlebbar machten und in ganz Europa aufgeführt wurden , wie auch das “lebendige Pferdemuseum” – ein lange gehegter Traum, der sich Anfang 2004 in Bückeburg verwirklichte. Christin Krischke ist die Stimme der Fürstlichen Hofreitschule, als Moderatorin in den Vorführungen und Seminaren, oder als Referentin und Korrespondentin außerhalb trägt sie die Erkenntnisse aus 25 Jahren Historienforschung und experimenteller Archäologie im Sattel und die Erfahrungen aus 11 Jahren Hofreitschulbetrieb in die Reiterwelt.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Du entscheidest!

 (1)
Neu erschienen am 17.09.2019 als Hardcover bei Cadmos Verlag.

Alle Bücher von Christin Krischke

Cover des Buches Du entscheidest! (ISBN:9783840410864)

Du entscheidest!

 (1)
Erschienen am 17.09.2019
Cover des Buches Du entscheidest! (ISBN:9783840445118)

Du entscheidest!

 (0)
Erschienen am 01.09.2017

Neue Rezensionen zu Christin Krischke

Neu

Rezension zu "Du entscheidest!" von Christin Krischke

DU entscheidest, was du weißt....
Bosnivor 4 Jahren

"Jeder Reiter muss selbst verantworten, wie er sein Pferd hält und welche Schulung er ihm anträgt." (S. 201)

Ist unsere heutige Reitweise überhaupt tierschutzgerecht? Wie sind die alten Reitmeister wie Pluvinel geritten? Ist deren Reitweise in die heutige Zeit übertragbar? Sind Seitengänge wirklich nur für die besten Reiter da? Vorwärts-Abwärts...ist das wirklich das Nonplusultra?
All diese Fragen beantwortet Christin Krischke, die Leiterin der Fürstlichen Hofreitschule Bückeburg in ihrem Buch "Du entscheidest!: Reiten mit gutem Gewissen!".

Ich muss ehrlich zugeben, auf Grund des Preises hätte ich dieses Buch niemals selbst gekauft. Knapp 50€ sind eben doch ein wenig mehr Geld, was man ja nicht unbedingt verschwenden möchte.
Dank eines Gewinnspieles bin ich aber doch in Besitz dieses wunderbaren Buches gekommen und kann es nun wirklich nur jedem, dem etwas an seinem Pferd liegt,  ans Herz legen.

Ich denke jeder, egal ob Reitlehrer oder blutiger Anfänger, wird aus diesem Buch etwas mitnehmen können. Denn es beleuchtet unheimlich viele Themen aus dem Reitsport.
Angefangen bei der Geschichte der verschiedenen Reitweisen, über die Ausbildung von Jungpferden, dem Pferdekauf, der Funktionsweise einer Kandare bis zu Seitengängen, Hilfen und dem berühmt berüchtigtem Vorwärts-Abwärts Reiten.

Christin Krischke erklärt alle Themen genau und mit viel fundiertem Fachwissen. Auf fast jeder Seite gibt es Bilder und Zeichnungen, welche das Gesagte noch verdeutlichen. Viele Begriffe, die im Text verwendet wurden, und Fakten wurden mit Hilfe von Fußnoten noch genauer erklärt.
Die Fußnoten sind aber auch einer meiner Kritikpunkte, denn ich empfand sie wirklich als zu klein. Es war schon etwas anstrengend für mich, sie aus normaler Augen-Buch-Entfernung zu lesen. Außerdem war es an manchen Stellen so, dass die Fußnote erst auf der nächsten Seite stand, was doch etwas störend war.

Der zweite Kritikpunkt, den ich habe, ist das Aussehen des Buches. Eigentlich ist das Buch ja wunderschön anzusehen, es hat auch noch einen tollen Umschlag rundherum. Das Bild vorne drauf ist auch sehr schön anzusehen, aber ich glaube nicht, dass sich die Menschen, die dieses Buch "nötig" hätten (ich will über niemanden schlecht reden, aber ich meine hiermit die Reiter, die strikt nach den Regeln der FN reiten), sich das Buch auf Grund des Aussehens und des Titels kaufen würden. Denn es sieht eben nach einer anderen Reitweise aus, und viele Reiter interessieren sich ja vorrangig für ihre eigene Reitweise. Und wenn dann auf der Rückseite noch Namen von Reitmeistern, die man noch nie gehört hat, stehen, bezweifele ich auch, dass man es sich kaufen würde.
Außerdem denke ich, dass viele Leute auch der Preis abschrecken wird. Auch wenn er für den Inhalt und die Aufmachung absolut gerechtfertigt ist!
Ich selbst bin absolut interessiert an der klassischen, alten Reitweise, da ich diese Reiterei als die harmonischste und schönste empfinde. Aber das wird eben nicht jeder so sehen...

Was mir wiederum sehr gut gefällt, ist das Christin Krischke niemanden für seine Art zu Reiten verteufelt und niemals sagt, "du musst das so und so machen", sondern sie nur sagt, wie etwas gemacht werden kann bzw. wie sie es macht.

Abgesehen von den beiden kleinen Kritikpunkten ist das Buch aber einfach eine wundervolle Sammlung von Fachwissen, die jeder Reiter, und eigentlich generell jeder Pferdemensch, in seinem Regal stehen haben sollte!
Ich denke aber, für komplette Anfänger ist das Buch wohl nicht das richtige Einstiegswerk, da es eben doch ein gewisses Pferdewissen vorraussetzt und die meisten Anfänger wohl noch nie von Renvers, Travers oder Kandare gehört haben und unter "Versammlung" auch etwas anderes verstehen ;)
Sobald aber ein Anfänger (als ebensolchen würde ich mich übrigens auch bezeichnen) ein gewisses Grundverständnis von der Reiterei hat, ist das Buch aber definitiv wunderbar zur Erweiterung des eigenen Wissens.

"Und auch, wer an der Turnierreiterei festhält und mit den Lampenaustretern um die Wette großtrabt, hat seine Entscheidung getroffen und gehört dafür respektiert. Er soll nur die Augen nicht verschließen vor dem Preis, den er dafür zu bezahlen hat, oder besser: nicht er, sondern sein Pferd." (S. 177)

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks