An seiner Saite

von Christin Tewes 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
An seiner Saite
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Janettes avatar

Selten war ich Japan so nah und doch körperlich so fern

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "An seiner Saite"

Schweren Herzens verlässt Studentin Mona ihre Heimat Deutschland, um ein Praktikum in Japan anzutreten. Familie, Freunde und ihr neuer Schwarm bleiben zurück. Im Land der Kirschblüten wird sie herzlich empfangen, doch das Heimweh und die Einsamkeit halten Mona fest im Griff. Bis der Zufall sie auf ein Cellokonzert führt, wo sie dem bescheidenen und wesentlich älteren Virtuosen Ken begegnet. Seine meisterhaften Klänge verzaubern sie und bald bringt Ken ihr Herz völlig aus dem Takt …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746702292
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:228 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:23.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Janettes avatar
    Janettevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Selten war ich Japan so nah und doch körperlich so fern
    Ein wunderschön erzähltes Abenteuer im Land der aufgehenden Sonne

    Die Autorin Christin Tewes entführt uns mit ihrem Roman „An seiner Saite“ in das heutige moderne Japan.

    In dem Roman begleiten wir die deutsche Studentin Mona, die ihre Heimat verlässt, um im weit entfernten Japan ein Partikum zu absolvieren. Im Land der aufgehenden Sonne wird Mona herzlich begrüßt, sie trifft alte Bekannte und lernt neue Freunde kennen. Aber das Heimweh lässt sie nie wirklich ganz los, bis sie auf einem Cellokonzert Ken trifft, der älter ist als sie und sie mit seinen Cellospiel verzaubert.


    Wenn ich mich nicht schon in Japan verliebt hätte, wäre es spätestens beim lesen des Romans passiert, somit habe ich aber meine Leidenschaft für das Land wieder neu entflammt. Die Autorin schreibt mit solch einem Herzblut, dass in mir gleich das Fernweh wieder geweckt wurde. Man merkt, dass sie selbst dort war. Im ersten Teil geht es eher um Mona und um ihre Praktikumszeit in Japan. Es wird alles sehr bildlich erzählt, so dass man das Geschehen und die Landschaften förmlich vor Auge hat. Im Zeiten Teil setzt erst die Liebesgeschichte ein und somit etwas spät, was mich – als bekennende Liebesromanleserin – aber überhaupt nicht gestört hat. Als ich das Buch beendet hatte war ich traurig, dass die Reise mit Mona durch Japan nun zu Ende ist. Ich hoffe, dass die Autorin vielleicht noch mal einen Roman schreibt, der in Japan spielt.

    Ich kann dieses Buch jedem weiterempfehlen, besonders den Lesern, die gerne verreisen und auch mal weiter weg und natürlich auch denen, die davon träumen. Christin Tewes nimmt uns mit ihren Roman auf eine Reise, die man so schnell nicht vergisst.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Catchfujis avatar
    Catchfujivor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks