Christina Bauer

 4,1 Sterne bei 10 Bewertungen
Autorenbild von Christina  Bauer (©Monster House Books LLC)

Lebenslauf von Christina Bauer

Christina Bauer findet, dass Fantasy-Bücher wie Speck sind: Sie machen das Leben einfach besser. Aus diesem Grund schreibt sie Liebesromane, in denen Dämonen, Drachen, Zauberer, Hexen, Elfen, Elementare und ein Haufen zufälliger Dinge vorkommen, die ihr einfallen, während sie mit der Boston T fährt.Christina hat ihren Abschluss an der Newhouse School der Syracuse University gemacht, mit einem BA in Englisch und in Fernseh-, Radio- und Filmproduktion. Sie lebt in Newton, MA, mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihrem halb verrückten Golden Retriever Ruby.Seien Sie die/der Erste, und lassen Sie sich über neue Veröffentlichungen von Christina informieren, indem Sie sich für ihren Newsletter anmelden unter: www.christinabauerautorin.de

Neue Bücher

Cover des Buches Skala: Packende Romantasy (Angelbound Buchreihe 3) (ISBN: B09NCC3PZP)

Skala: Packende Romantasy (Angelbound Buchreihe 3)

Neu erschienen am 08.03.2022 als E-Book bei Monster House Books.

Alle Bücher von Christina Bauer

Neue Rezensionen zu Christina Bauer

„Duty Bound und Prince Lincoln“ ist der zweite Band der Angelbound Reihe von Christina Bauer, der die Ereignisse aus dem ersten Band nun noch einmal komplett aus der Perspektive von Prince Lincoln erzählt.

Lincoln ist der Kronprinz der Thrax, die als große Dämonentöter bekannt sind. Bisher folgte er immer seinen vorgegebenen Pflichten, auch wenn er heimlich eigene Wege geht, um sein Volk zu vereinen. Die für ihn geplante Zweckehe war ebenfalls kein Problem, zumindest bis er das Quasi-Dämonen-Mädchen Myla Lewis zum ersten Mal in Action erlebt. Ab da ist ihm klar, dass es für ihn nur eine Frau geben kann. Leider macht dies Myla zur idealen Zielscheibe seiner Feinde und Lincoln versucht alles, damit seine schlagkräftige Traum-Kriegerin nicht in Gefahr gerät.

 

Der erste Band hat mir richtig gut gefallen, denn Myla und ihre direkte und vorlaute Art sind einfach herrlich. Der Vorgänger erzählt die Story komplett aus Mylas Perspektive, während man nun alles über die andere Seite erfährt. Das führt zu tieferen Einblicken in Lincolns Sphäre, mit denen man vorher vielleicht gar nicht gerechnet hätte. Das gesamte Kennenlernen erscheint nun in einem ganz anderen Licht und es ist witzig, wie Lincoln seine Gefühle verbergen will.

Ich finde die Grundidee grundsätzlich großartig, auch wenn die Handlung dadurch nicht mehr ganz so rasant und aufregend ist. Man weiß ja bereits, wie viele der Situationen ausgehen, und wird dadurch nicht mehr ganz so mitgerissen wie beim ersten Mal. Die Autorin bringt aber einen zusätzlichen neuen Handlungsstrang ins Spiel, so dass es trotzdem spannend bleibt.

Lincoln ist ein toller Charakter und ich mag seinen trockenen Humor. Es ist nur so, dass ich Myla einfach einen Tick mehr mochte und mir ihre sarkastischen und respektlosen Kommentare einfach gefehlt haben. Die Story ist unterhaltsam und witzig, aber ihr fehlte der letzte Kick. Trotzdem hatte ich jede Menge Spaß beim Lesen und freue mich schon auf das nächste gemeinsame Abenteuer der beiden.

 

Mein Fazit:

Ich mag diese Reihe und gebe sehr gern eine Leseempfehlung!


Kommentieren0
Teilen

Nachdem ich „Angelbound“ gelesen habe, konnte ich auch hier nicht widerstehen. Die Übersetzung, die ich das letzte Mal bemängelt habe und zu der relativ niedrigen Punktzahl geführt hat, war deutlich besser, aber bei Weitem noch nicht so, wie sie sein könnte. Dadurch rückte die Story an sich mehr in den Vordergrund (so, wie es sich gehört), was einige Schwächen, die vorher nicht auffielen, offenbarte.

Das Buch ist komplett aus Lincolns Sicht geschrieben. Anfangs befürchtete ich, es würde nur zu unnötigen Wiederholungen kommen, weil man die Story im Endeffekt schon kennt, aber das hielt sich in Grenzen. Hinter den Kulissen spielte sich noch einiges mehr ab, wie man hier erfährt. Lincoln ist definitiv ein Sympathieträger, aber er reicht an Mylas Spritzigkeit, ihr Temperament und ihre Schlagfertigkeit nicht heran, weshalb ich nicht ganz so begeistert war.

Stückweise hatte ich Mühe, der Geschichte zu folgen, weil einige Erklärungen fehlten. Manches wiederum wurde zu sehr ausgeschmückt. Das Problem liegt an der Komplexität, da passiert es oft, dass man den roten Faden verliert. Dennoch konnte ich mich nicht losreißen. Diesen Romanen wohnt ein Zauber inne, den ich nicht in Worte fassen kann. Weshalb ich definitiv dranbleiben werde.

Insgesamt erhält der Leser einen tieferen Einblick. Es rückt Lincoln in den richtigen Blickwinkel, da er im ersten Band nicht immer gut wegkam. Seine Schwierigkeit, an so vielen Baustellen zu kämpfen, ist gut gelungen, und auch die Verbindung, die er zu Myla verspürt.

Ich vergebe erneut drei Sterne und freue mich auf Band 3.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Duty Bound und Prinz Lincoln: Packende Romantasy (Angelbound Buchreihe 2) (ISBN: B09H4Z228M)K

Rezension zu "Duty Bound und Prinz Lincoln: Packende Romantasy (Angelbound Buchreihe 2)" von Christina Bauer

Die Geschichte von Myla und Lincoln geht weiter
Knabinevor 5 Monaten

Klappentext DUTY BOUND:

„Als Kronprinz der dämonenbekämpfenden Thrax weiß Lincoln, dass er aus politischen Gründen heiraten muss. Nicht, dass es ihm etwas ausmacht. In all seinen achtzehn Jahren war Lincoln an seine Pflicht gebunden. Dann erblickt der Prinz Myla, ein Mädchen, das nicht nur perfekt zu ihm passt, sondern auch eine Halb-Dämonen-Kriegerin ist. Damit ändert sich alles. Was passiert, wenn eine Frau, die man noch nie getroffen hat, das eigene Leben komplett auf den Kopf stellt? Lincoln ist dabei, es herauszufinden.“


Klappentext PRINZ LINCOLN:

„Wenn es ums Kämpfen geht, ist Prinz Lincoln der größte Dämonentöter in der Geschichte seines Volkes, der Thrax. Jetzt steht Lincoln vor seinem bisher härtesten Kampf, und zwar nicht auf einem traditionellen Schlachtfeld. Und das alles, weil etwas Unerwartetes passiert ist…

Der Halb-Engel-Prinz hat sich in ein Quasi-Dämonen-Mädchen verliebt. Nicht leicht. Das Problem ist, dass Lincolns Volk jeden Dämon als Feind ansieht, der gejagt wird. Traurigerweise wird das Mädchen, das Lincolns Herz gestohlen hat, eine Quasi-Dämonin namens Myla Lewis, bald zum Ziel Nummer eins von Lincolns eigener Streitmacht. Das ist etwas, was der Kronprinz der Thrax nicht dulden wird. Ganz und gar nicht. Egal was passiert, Lincoln wird seine Myla beschützen.“


Endlich kann ich die Geschehnisse aus „Angelbound“ auch aus Lincoln’s Sicht kennenlernen! Der erste Teil des Buches „Duty Bound“ handelt von den Aufgaben und Pflichten des Kronprinzen und dort lernt man den jungen Lincoln schon recht gut kennen und schätzen. 


In „Prinz Lincoln“ erlebt der Leser endlich den wahren Lincoln und nicht den miesepetrigen und arroganten, den Lincoln der armen Myla vorspielen musste. Er hat es nicht leicht als Kronprinz und scheint insgesamt mehr Pflichte als Rechte zu haben. Vor allem Aldred und seine Tochter Adair intrigieren ständig und versuchen ihm zu schaden. Als er jedoch mitbekommt, dass Aldred die Thrax aufhetzen möchte, um Myla zu jagen, steht für Lincoln fest, dass er Myla beschützen wird. Und zwar um jeden Preis. 


Die Charaktere waren mir bereits aus dem Vorband bekannt, aber hier durfte ich den charismatischen Kronprinz noch viel besser kennenlernen. Ich habe ihn von der ersten Seite an ins Herz geschlossen und bin ziemlich beeindruckt von ihm. Auch seine Mutter Octavia lernen wir besser kennen und schätzen. Leider verliert der König Connor ziemlich viele Sympathiepunkte, einfach weil er den nervigen Aldred unterstützt. Myla ist wie im 1. Band toll - taff, mutig, selbstbewusst und einfach perfekt für Lincoln. Die Protagonisten sind gut beschrieben und verhalten sich nachvollziehbar. Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut verständlich - die Übersetzung ist um Längen besser als noch im 1. Teil! - die Spannung hält sich bis zum Schluss und ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht mit Myla und Lincoln. 

Klare Leseempfehlung für Fantasyfans!


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Christina Bauer im Netz:

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks