Christina Baker Kline

 4,5 Sterne bei 235 Bewertungen
Autorin von Der Zug der Waisen, Der Zug der Waisen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christina Baker Kline (© Karin Diana, c/o William Morrow / Quelle: Random House)

Lebenslauf

Erschreckend schöne Literatur: Christina Baker Kline wird 1964 in Cambridge, England geboren und wächst dort und an verschiedenen Orten der USA auf. Sie studiert Englisch in Yale und schließt mit einem BA ab, anschließend macht sie ihren MA in Literaturwissenschaft in Cambridge und ihren MFA an der University of Virginia und wird dabei mit mehreren Stipendien gefördert. Nach ihrem Studium unterrichtet sie selbst Kreatives Schreiben, Lyrik, Literaturtheorie und Frauenstudien an den Universitäten, an denen sie studiert hat und der NYU. Zusätzlich veröffentlicht sie einige Romane und Essays und Artikel in verschiedenen Zeitungen wie der New York Times und dem San Francisco Chronicle. Sie beschäftigt sich darin mit Themen wie Kindererziehung und Trauerbewältigung. Gemeinsam mit ihrer Mutter veröffentlichte sie zudem ein Buch über feministische Mütter und Töchter. Besonderes Aufsehen erregte ihr Roman „Orphan Train“ von 2013, der insgesamt über zwei Jahre auf der Bestsellerliste der New York Times stand, darunter 5 Wochen auf dem ersten Platz. Er wurde in 40 Länder verkauft und erschien "2014 unter dem Titel „Der Zug der Waisen“ als erstes Buch der Autorin in Deutschland. Auch der Roman „Die Farben des Himmels“, der 2018 erschienen ist, brachte der Autorin große Aufmerksamkeit. Darin geht es um den verstorbenen Künstler Andrew Wyeth und seine Beziehung zu Christina Olson, die das Subjekt seines Gemäldes „Christinas Welt“ darstellt. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und drei Söhnen in einem alten Haus in Montclair in New Jersey, ihre freie Zeit verbringt sie jedoch in einem noch älteren Haus in Southwest Harbor in Maine.

Alle Bücher von Christina Baker Kline

Cover des Buches Der Zug der Waisen (ISBN: 9783442481613)

Der Zug der Waisen

 (187)
Erschienen am 11.12.2016
Cover des Buches Die Farben des Himmels (ISBN: 9783442489855)

Die Farben des Himmels

 (19)
Erschienen am 17.11.2019
Cover des Buches Die Insel am Ende der Welt (ISBN: 9783442492770)

Die Insel am Ende der Welt

 (6)
Erschienen am 17.07.2022
Cover des Buches Der Zug der Waisen (ISBN: 9783844517484)

Der Zug der Waisen

 (22)
Erschienen am 10.11.2014
Cover des Buches Orphan Train (ISBN: 9780061950704)

Orphan Train

 (1)
Erschienen am 28.10.2014

Videos

Neue Rezensionen zu Christina Baker Kline

Cover des Buches Der Zug der Waisen (ISBN: 9783442481613)
ROROs avatar

Rezension zu "Der Zug der Waisen" von Christina Baker Kline

Eine wunderschöne Geschichte über die Reise von Vivian Daly
ROROvor 4 Monaten

Mit neun Jahren verliert Vivian Daly ihre gesamte Familie. Danach wird sie gemeinsam mit anderen Waisen in einen Zug verfrachtet, und in den mittleren Westen geschickt, wo die Kinder ein neues Zuhause finden sollen. Doch es ist eine Reise ins ungewisse, denn nicht alle erwartet ein liebevolles Heim. Auch Vivian stehen Schwierigkeiten bevor... Erst Jahrzehnte später, als sie auf die rebellische Molly trifft, bekommt sie die Chance ihre Geschichte zu erzählen.

Das Buch war einfach nur wunderschön. Die Geschichte selbst war unglaublich emotional, und ich konnte nicht aufhören, weiterzulesen. Der Schreibstil war unglaublich packend, und die Geschichte wurde richtig schön rübergebracht. Vivians Lebensgeschichte hat mich sofort in den Bann gezogen, und ich war wirklich traurig, als ich dad Buch beendet habe. Alles wurde so unglaublich realistisch erzählt, dass man sich so gefühlt hat, als ob man selbst in der Geschichte war.

Definitiv ein Buch, dass ich weiterempfehlen kann.

5 von 5 Sternen 🌟 


Cover des Buches Die Insel am Ende der Welt (ISBN: 9783442492770)
L

Rezension zu "Die Insel am Ende der Welt" von Christina Baker Kline

Die Insel am Ende der Welt
Lisa89vor einem Jahr

Klappentext:
London 1840: Die junge Hebamme Hazel wird wegen Diebstahls zu einer Haftstrafe in einer australischen Sträflingskolonie verurteilt – eine Verbannung ans Ende der Welt. Der Schiffsalltag auf der Überfahrt ist hart, und die verurteilten Frauen sind der männlichen Besatzung schutzlos ausgeliefert. Trost und Freundschaft findet Hazel bei Evangeline, einer schwangeren Mitgefangenen. Sie verspricht der ehemaligen Gouvernante, ihr Kind sicher in die neue Welt zu bringen. Doch das Schicksal stellt die Frauen auf eine harte Probe, und als Hazel in Australien an Land geht, steht sie schon bald vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens ...
Vielen Dank an das Bloggerportal und den Penguin Random House Verlag.
Ein sehr klassisches Cover mit einer Frau die in die Ferne schaut und das Meer, aber es ist gelungen und macht Lust auf die Lesezeit.
Es ist mein erster Buch der amerikanisches Autorin Christina Baker Kline und auch das erste Buch mit der Kombination England / Australien.
Ich muss sagen es ist eine tolle Story und ein schöner Streibstil über starke Frauen die es nicht einfach in ihrem Leben hatten.
Hazel und Evangeline sind starke Persönlichkeiten und ich freue mich das ihre Geschichte lesen durfte.
Ich möchte nicht zu viel verraten von dem Leben und dem Abenteuer der beiden Frauen.
Totale Kaufempfehlunßg vorallem wenn man mal ein anderes Land oder eine andere Zeit der Geschichte besuchen möchte...


Cover des Buches Der Zug der Waisen (ISBN: 9783442481613)
Märchens_Bücherwelts avatar

Rezension zu "Der Zug der Waisen" von Christina Baker Kline

Die Suche nach Heimat und Liebe - die Geschichte von Molly und Vivian
Märchens_Bücherweltvor einem Jahr

Inhalt: Als neunjährige Waise wird Vivian Daly mit vielen anderen Kindern in einen Waisenzug der Children´s Aid Society gesteckt, um bei fremden Familien ein neues Zuhause zu finden. Doch es wird eine Reise ins Ungewisse und stellt sie vor viele Herausforderungen. Mit 91 Jahren lernt sie die rebellische Molly kennen und erzählt ihr ihre bewegende Geschichte...

Meinung: Der Aufbau der Geschichte ist unterhaltsam entwickelt. Hier fließen nämlich zwei Geschichten in eine zusammen. Das Zusammentreffen von Molly und der 91-jährigen Dame wird für beide zu einem Seelenprojekt, für mich wie ein Quilt, der mit jedem Teil, der zusammengefügt wird, eine Art Trostspender und Seelenwärmer wird.

Sowohl Molly als auch Vivian, haben schlimmes erlebt, sind zwei gebrochene Menschen, auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause und Geborgenheit. Die Schilderung der Zugfahrt, die Anforderungen an die vielen Kinder und Jugendlichen, das Begutachten wie Vieh auf dem Markt und die Unterbringungen haben mich wirklich getroffen. Mit jeder Familie, in der sie unterkommt, wird auch ihr Name gewechselt, somit wird nach und nach auch ein Stück Identität gestohlen.

Da es diese Züge wirklich gab, ist auch das Nachwort der Autorin interessant zu lesen.

Die Erzählung wechselt zwischen der Neuzeit und den weiteren Erinnerungen Vivians. Man kann gar nicht in Worte fassen, was all diese Kinder durchgemacht haben, so jung, vom Schicksal hart getroffen und teilweise wirklich unmenschlich. Ich hatte so einige Male einen Kloß im Hals, weil man überlegt, wie es einem selbst in dem Alter erging.

An manchen Stellen hätte ich mir noch etwas mehr Gefühl gewünscht, es klang teilweise etwas nüchtern und pragmatisch.
Obwohl mich die Geschichte schon berührt und nachdenklich gestimmt hat, wirkt es zum Ende hin etwas schnell abgewickelt und unkompliziert und nahm dem Ganzen die Spannung. Da fehlte dieser gewisse Funke, und eine Reaktion Vivians hat mich doch sehr erschüttert, zumal sie dasselbe doch auch in gewisser Weise erlebt hat.

Fazit: Ich mag unterhaltsame Geschichten, die auf historischen Ereignissen beruhen und dieser hier greift ein ernstes, trauriges Thema auf, der es aber etwas an Tiefe und Gefühl fehlte. Es wirkte teilweise etwas trocken, wie eine Aneinanderreihung von Erlebtem, ohne die Charaktere etwas mehr herauszustellen, was ich mir jedoch stellenweise erhofft habe, um die Reaktionen und das Verhalten besser zu verstehen. Die stärkste Person war für mich Fanny, die Angestellte bei den Byrnes. Auch wenn ihr Auftritt nur kurz war, aber sie hat diese Eigenschaften gehabt, die ich mir bei anderen noch mehr gewünscht habe.

Das Cover mit den Kindern am Bahnsteig hat mich sofort begeistert und war mit den Leseempfehlungen und der vielversprechenden Vorschau ein Kaufgrund.


Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Christina Baker Kline im Netz:

Community-Statistik

in 365 Bibliotheken

auf 61 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks