Christina Bartel

 4.7 Sterne bei 21 Bewertungen

Alle Bücher von Christina Bartel

Christina BartelSie träumte von Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sie träumte von Liebe
Sie träumte von Liebe
 (21)
Erschienen am 01.07.2009

Neue Rezensionen zu Christina Bartel

Neu
manu710s avatar

Rezension zu "Sie träumte von Liebe" von Christina Bartel

Berührend, tiefgründig
manu710vor einem Jahr

Erst mal muss ich sagen, dass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Und kaum hatte ich ein wenig Abstand, wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Es ist sehr authentisch geschrieben, sodass es einem sehr leicht fiel, sich in Joan reinzuversetzen. Was habe ich mit ihr mitgelitten. So eine junge starke Frau, die so vieles durchleiden musste und dennoch ihren Weg gefunden hat. Manchmal habe ich mich gefragt, kann man trotz der vielen Schicksale immer wieder die Kraft finden weiterzumachen oder ist es für eine Person zu viel. Hier wurde mir aber bewusst, es gibt immer einen Weg. Ich bin nach dieser Geschichte immer noch hin und weg. Es war von der ersten bis zur letzten Seite packend. Man musste unbedingt wissen, dass Joan ihr Glück wiederfindet. Trotz der vielen Tragik, ist zu einem wichtigen Buch geworden. Denn hier wird einem deutlich bewusst, die Welt ist nicht immer rosarot.

Kommentieren0
2
Teilen
Sonnenbluemchen67s avatar

Rezension zu "Sie träumte von Liebe" von Christina Bartel

Taschentücher sind Pflicht
Sonnenbluemchen67vor 2 Jahren

Mein Fazit: Mein Finger kreiste lange um den Kaufklick herum, doch nun bin ich froh, dass ich das folgende Buch der Autorin Christina Bartel gekauft habe. Doch beginne ich doch einfach mal mit meiner Rezension des Buches für euch…

 

…das Cover: Die Motivwahl wurde gut getroffen, denn was könnte die Suche nach der Liebe besser zeigen, als eben eine Rose. Dazu noch im Hintergrund die gesprungene Scheibe und alles sehr dunkel gehalten. Ich bin begeistert davon  und liebe dieses Cover.

 

…die Geschichte: Bevor ich das Buch begann zu lesen, wurde mir immer wieder nahegelegt, ich sollte mich unbedingt mit Tonnenweise Taschentüchern eindecken. Erst dachte ich, na da wird aber mal wieder maßlos übertrieben. Was soll ich sagen? Wurde es mit nichten, ich empfehle ebenfalls LKW-Ladungen Tempos. Die Autorin Christina Bartel hat gleich zu Beginn ihres Buches voll auf die Tränendrüse gedrückt. Dies jedoch nicht auf die kitschige Art, sondern auf eine sehr emotionale Weise. Man kann sich jederzeit sehr gut in ihre Protagonisten hineinversetzten, auch wenn sich wirklich niemand wünscht, dass einem das Leben solche Schicksalsschläge vor die Füße wirft. Doch das Leben hat eben seine eigenen Pläne mit einem, so eben auch im o. g. Buch. Auch wenn ich nun gerade geschrieben habe, dass das Buch zu Tränen rührt, findet die Autorin Christina Bartel immer wieder den Dreh, um der Geschichte auch viele schöne und gute Momente einzuhauchen. Ich für meinen Teil, liebe dieses Buch und das, obwohl ich meiner Familie immer wieder versichern musste, es geht mir gut *lach. Für mich war einfach nur die Tatsache der schlimmen Krankheit der Hauptprotagonistin, hat mich am Anfang ein wenig aus der Bahn geworfen. Denn genau diese ist gerade ein sehr schweres und großes Thema in meiner Familie. Dennoch kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen. Genießt die Lesestunden und denkt daran, Tempos nicht vergessen.

Kommentieren0
1
Teilen
leucoryxs avatar

Rezension zu "Sie träumte von Liebe" von Christina Bartel

Nichts für Sensibelchen
leucoryxvor 2 Jahren

In dem Roman verliert die Studentin Joan ihren Freund Steve bei einem Autounfall und liegt selbst wochenlang im Koma. Ihr Bruder Brian und seine Verlobte Rachel stehen ihr bei auch als Joan aufwacht und die schreckliche Wahrheit erfährt. Ihr Bruder überredet sie mit nach Mailand zu kommen, um über den Verlust hinwegzukommen. Doch gerade als sie wieder langsam Boden unter den Füßen bekommt, passiert ihr etwas furchtbares. Wird sie die Stärke haben das zu überstehen?

Ich bin durch Zufall auf das Buch gestoßen und ich dachte mir eine dramtische Geschichte mit tollen Bewrtungen könnte doch etwas für mich sein. Man wird sofort ins Geschehen geworfen. Es ist eine atmosphärisch dichte Geschichte bei der man zwischendurch mal Luft holen muss. Es ist nicht möglich die Geschcihte an einem Stück zu lesen, da man viel zu verarbeiten hat. Joan passiert so viel Unglück, dass man automatisch mit ihr mitleidet. Ich persönlich musste das Buch nach dem ersten Viertel für einige Monate beiseite legen. Man sollte selbst nicht gerade in irgendeiner Form etwas ähnliches erleben oder auf irgendeineweise emotional angreifbar sein. Man muss das Buch in seinen starken Momenten lesen.
Der Schreibstil ist eher mittelmäßig und distanziert. Bei einem neuen Absatz befand man sich häufig bereits an einem neuen Tag. Dies empfand ich eher als störend. Es entstand für mich dadurch auch keine durchweg erhaltende Atmosphäre. Ungluabwürdig fand ich die Liebesbekundungen und Dialoge des Pärchens.  Sicherlich braucht jemand viel Zuspruch, wenn jemand in eine shclimme Zeit durchmacht, aber solche Dialoge habe ich noch nciht gehört. Die Liebesgeschichte war für mich überzogen. Hinzukommt, dass Joans Unglück auch zunehmend unplausibel wurde. Es gibt ein zentrales Thema in dem Buch, dass in all seinen Facetten auftritt und damit viel zu häufig ist. Die Geshcichte wirkte zunehmend konstruiert und unkreativ, was mir leider das Lesevergnügen nahm. Irgendwann wollte ich nur noch wissen wie es ausgeht, wobei auch das Ende nicht überraschen konnte.

Es ist ein ereignisreiches Buch mit vielen wichtigen und schwierigen Themen. Es ist nicht für leichte Gemüter geeignet. Letztenendes hat mir die Umsetzung nicht gefallen.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks