Christina Berndt

 4.2 Sterne bei 37 Bewertungen
Autorin von Resilienz, Zufriedenheit und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christina Berndt (©Alessandra Schellnegger)

Lebenslauf von Christina Berndt

Dr. Christina Berndt, geboren 1969 in Emden, beschäftigt sich bei der Süddeutschen Zeitung mit den Themenbereichen Medizin und Lebenswissenschaften. 1988 begann sie ihr Studium der Biochemie mit dem erklärten Ziel, Wissenschaftsjournalistin zu werden. Mit einem Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes studierte sie in Hannover und an der Universität Witten/Herdecke. Im Anschluss daran arbeitete sie zunächst wissenschaftlich - während ihrer Doktorarbeit am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg, für die sie mit dem Promotionspreis der Deutschen Gesellschaft für Immunologie ausgezeichnet wurde. Schon während ihrer Promotion schrieb sie für die Rhein-Neckar-Zeitung über Medizin und Forschung. Es folgten Praktika bei der Deutschen Presseagentur, dem Süddeutschen Rundfunk, dem Spiegel, Bild der Wissenschaft und der Süddeutschen Zeitung, zu deren Redaktion sie seit März 2000 gehört. Im Jahr 2006 erhielt sie den European Science Writers Award und im Jahr 2013 den Wächterpreis der Tagespresse für ihre Enthüllungen der Transplantationsskandale. Zudem wurde sie für den Henri-Nannen-Preis 2013 in der Kategorie Investigation nominiert und unter die Top 3 der "Wissenschaftsjournalisten des Jahres 2013" gewählt. 2013 erschien auch ihr Bestseller "Resilienz - Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft", der inzwischen in zehn Sprachen publiziert wurde.

Alle Bücher von Christina Berndt

Cover des Buches Resilienz9783423249768

Resilienz

 (18)
Erschienen am 01.02.2015
Cover des Buches Zufriedenheit9783423349291

Zufriedenheit

 (7)
Erschienen am 08.12.2017
Cover des Buches Individuation9783423262361

Individuation

 (6)
Erschienen am 23.12.2019
Cover des Buches Zufriedenheit9783862316656

Zufriedenheit

 (1)
Erschienen am 27.05.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Christina Berndt

Neu

Rezension zu "Individuation" von Christina Berndt

Der Weg zu einem erfüllten Ich
Mika_liestvor 11 Tagen

In diesem Buch geht es um die Wandlung und Entwicklung der Persönlichkeit. Die Autorin Christina Berndt gibt Einblicke zu den Möglichkeiten den Entwicklungsprozess der Persönlichkeit aktiv zu steuern. Die neuesten Kenntnisse der Persönlichkeitsentwicklung liefert die Forschung.

Das "Ich" ist biegsam. Persönliche Vorlieben entstehen im jeweiligen Moment. Unser Verhalten ist ein Reflex auf äußere Verhältnisse. Wir haben die Chance uns immer wieder neu zu erfinden. Mit Fallbeispielen und Tests kann man herausfinden wie authentisch man selbst ist und welche Persönlichkeit man hat.

Sätze und Zitate aus dem Buch:

"Es ist faszinierend zu beobachten, wie wir die Realität verbiegen, damit sie unsere Glaubenssätze erfüllt, selbst wenn die Wahrheit uns direkt ins Gesicht schaut."

Dabei ignorieren wir vollkommen schonlos all jene Ereignisse, die uns eines Besseren belehren könnten, wenn wir sie nur wahrnehmen würden.

Denn oft genug suchen wir im Leben nur nach Indizien, die uns in unserer Meinung bestärken.

Wünsche kommen oft gar nicht aus dem Inneren, sondern entstehen durch den Freundeskreis, durchs Elternhaus oder durch gesellschaftliche Normen und sie widersprechen oft den inneren Bedürfnissen.

Man kann seinen Charakter bewusst verändern, indem man neue Erfahrungen macht. Laut Buch reichen dafür auch Mini-Experiemente. Einfach mal eine andere Musik hören, eine andere Art von Zeitschrift lesen oder evtl. ein neues Gericht kochen und neue Gewürze ausprobieren.

Obwohl das Buch eine gute Mischung von Forschung, Beispielen und Möglichkeiten zu sein scheint, hätte ich doch gerne noch mehr aufgezeigte Möglichkeiten zur Veränderung der Persönlichkeit zum lesen bekommen. Aber trotzdem gibt dieses Buch seinen Leser jede Menge neue Erkenntnisse. Ich kann das Buch empfehlen.


Kommentare: 10
13
Teilen

Rezension zu "Individuation" von Christina Berndt

Beschäftigen Sie sich doch mal mit sich selbst
marilovesbooks2020vor 2 Monaten

Wer sich für #Psychologie interessiert ist in dem Buch genau richtig!
▪️
Das eigene, höchst persönliche ICH. Wer von uns hat nicht des öfteren mal über sich selbst nachgedacht. Wer prägt unsere Persönlichkeit? Wird diese wirklich durch unsere Gene festgelegt? Wie sieht es mit der frühen Kindheit aus? Bin ich so, wie ich sein will oder schlummert in mir noch Potential? Kann ich meine eigene Persönlichkeit überhaupt beeinflussen?
Es ist nie zu spät, um sich weiterzuentwickeln. Persönlichkeitsmerkmale lassen sich trainieren. Das und mehr zeigt #christinaberndt für mich im Buch auf, auch wenn die Thematik in unzähligen Büchern schon zu Tode gekaut wurde. ▪️
Das Buch hat mich von Anfang gefesselt. Mir war es wichtig, dass auch wissenschaftliche Erkenntnisse belegt werden, was sich gut stringent durch das Buch zieht.
Auch wenn ich in dieser Thematik schon das eine oder andere Buch gelesen habe, gab es für mich mehrere AHA-Erlebnisse. ▪️
Der Autorin ist es mühelos gelungen wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse informativ und gut verständlich aufzubereiten. Zur persönlichen Statuserhebung gibt es die beiden Tests zur Authentizität und zu den Grundzügen der Persönlichkeit. Das hat mir auch sehr gut gefallen.
Wer nun interessiert ist, sollte jeeedenfalls reinlesen - es lohnt sich!! ☘️
▪️
Fazit:
Alles in allem ist „Individuation“ ein wirklich unterhaltsames, umfangreiches und sehr interessantes Buch, wenn man mit sich persönlich arbeiten möchte. Hier wurden Wissenschaft & Theorie gut verpackt, sodass es sich spannend und flüssig lesen lässt. ▪️
Klare Leseempfehlung! ❤️

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Individuation" von Christina Berndt

Sei du selbst, du bist für dein eigenes Glück verantwortlich!
SaSuvor 2 Monaten

Ich persönlich habe das Buch nach dem Buch "Das Kind in dir muss Heimat finden" gelesen und war aus diesem Grund in vieler Hinsicht überrascht, dass sein eigenes Ich und das Leben doch nicht so vorbestimmt von der Kindheit sind, wie dies oft beschrieben wird. Das Buch ist sehr schön und flüssig geschrieben und lässt einen Kraft tanken seinen eigenen Lebensweg zu bestreiten und an sich selbst zu glauben. Ebenfalls zeigt es auf, dass man sich nicht auf seiner Kindheit ausruhen sollte, sondern man sein Leben selbst verändern kann. Das Buch beinhaltet sehr viele Beispiele, welche ebenfalls wissenschaftlich untermauert sind. 

Ich kann das Buch aufjedenfall empfehlen und habe es als sehr inspirierend empfunden. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Zufriedenheitundefined

Fragefreitag mit Christina Berndt

Wann wart ihr zum letzten Mal einfach so richtig zufrieden? Wann habt ihr zuletzt nicht ständig darüber nachgedacht, wie ihr noch mehr aus euch herausholen könntet? Wenn ihr nach einem solchen Moment verzweifelt in den Untiefen eures Gehirnes suchen müsst, dann wird es Zeit etwas zu ändern!

Christina Berndt erklärt in Ihrem Sachbuch „Zufriedenheit“ wie man die eigene Zufriedenheit steigern, ja sogar trainieren, kann.

Wollt ihr gerne mal wieder einfach zufrieden mit der Welt sein? Dann nutzt die Chance und stellt Christina Berndt eure Fragen!

Mehr zum Buch
Sind Sie schon zufrieden oder nur glücklich? Selbstoptimierung ist in: Ständig plagen wir uns mit dem Gedanken, wie wir noch präziser, effektiver, effizienter mit unseren Ressourcen umgehen und das Beste aus uns und dem Alltag herausholen können. Leider ist das Ergebnis oft gar nicht so wie erhofft. Das Streben nach dem Optimum kann ganz schön unglücklich machen. Dann ist es Zeit innezuhalten und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wie man die eigene Zufriedenheit steigern kann, erforscht Christina Berndt in diesem wissenschaftlich fundierten Sachbuch. Was läuft im Gehirn ab, welche genetischen Faktoren spielen eine Rolle, welche sozialen? Ein Zufriedenheitstraining zeigt, wie man an Resilienzfaktoren wie Dankbarkeit, Optimismus und Autonomie arbeiten kann. Zufriedenheit bedeutet nicht Stillstand, sondern eröffnet neue Wege.
Hier findet ihr noch mehr Informationen zum Buch

Über die Autorin
Dr. Christina Berndt, geboren 1969 in Emden, beschäftigt sich bei der Süddeutschen Zeitung mit den Themenbereichen Medizin und Lebenswissenschaften. 1988 begann sie ihr Studium der Biochemie mit dem erklärten Ziel, Wissenschaftsjournalistin zu werden. Mit einem Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes studierte sie in Hannover und an der Universität Witten/Herdecke. Im Anschluss daran arbeitete sie zunächst wissenschaftlich - während ihrer Doktorarbeit am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg, für die sie mit dem Promotionspreis der Deutschen Gesellschaft für Immunologie ausgezeichnet wurde. Schon während ihrer Promotion schrieb sie für die Rhein-Neckar-Zeitung über Medizin und Forschung. Es folgten Praktika bei der Deutschen Presseagentur, dem Süddeutschen Rundfunk, dem Spiegel, Bild der Wissenschaft und der Süddeutschen Zeitung, zu deren Redaktion sie seit März 2000 gehört. Im Jahr 2006 erhielt sie den European Science Writers Award und im Jahr 2013 den Wächterpreis der Tagespresse für ihre Enthüllungen der Transplantationsskandale. Zudem wurde sie für den Henri-Nannen-Preis 2013 in der Kategorie Investigation nominiert und unter die Top 3 der "Wissenschaftsjournalisten des Jahres 2013" gewählt. 2013 erschien auch ihr Bestseller "Resilienz - Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft", der inzwischen in zehn Sprachen publiziert wurde.

Gemeinsam mit dem dtv Verlag vergeben wir unter allen Teilnehmern 5 Exemplare von  „Zufriedenheit“.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Fragefreitag!

79 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Christina Berndt im Netz:

Community-Statistik

in 87 Bibliotheken

auf 25 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks