Christina Beuther Aber so was von Amore

(94)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 2 Leser
  • 46 Rezensionen
(50)
(31)
(9)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Aber so was von Amore“ von Christina Beuther

Nachdem Polly von ihrem Verlobten sitzen gelassen wurde, weiß sie eines ganz genau: Sie macht jetzt Schluss mit den Männern. Das Angebot, in der Toskana einen Beitrag über eine Künstlerin zu drehen, kommt ihr also mehr als gelegen. Kurz entschlossen verlässt sie das verregnete Köln und fährt gen Süden. Dort wird sie jedoch nicht nur von der 64-jährigen Liv begrüßt, sondern lernt auch deren überaus charmanten Nachbarn kennen und plötzlich gerät Pollys felsenfester Plan wieder ins Wanken.

Aber so was von Lesevergnügen.

— Finchen88
Finchen88

spritzig, lustig, romantisch und sehr unterhaltsam - ein ideales Buch für den Sommer

— Connylovesbooks
Connylovesbooks

Eine unterhaltsame Liebesgeschichte in der Toskana!

— Bambisusuu
Bambisusuu

Eine Reise i. d. Toskana ist mit diesem Buch eine wahre Freude, solange man die Verrücktheiten der Protagonistin nicht als störend empfindet

— Sick
Sick

erotische Liebesgeschichte für zwei Sommertage

— NurayC
NurayC

Sehr detaillierte Szenen, leider kommt mir dabei die Liebesgeschichte der beiden zu kurz. Dadurch ist alles etwas langatmig..

— bockzilla
bockzilla

Möchte man glatt in die Toskana reisen und sich verlieben :-).

— 22an08
22an08

gut geschrieben, man kann sich gut in die Landschaft und die sympatische Hauptfigur einträumen. Gerne mehr

— Foo
Foo

Zaubert Sommerfeeling und eine zuckersüße Lovestory. Leseempfehlung!

— Cathy28
Cathy28

Macht selbst bei Schneegestöber vor den Fenstern Sommerlaune :)

— daneegold
daneegold

Stöbern in Liebesromane

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine tolle emotionale Geschichte mit genialen Charakteren, die es in sich haben und mit denen ich mich sehr gut identifizieren konnte...

Leseratte2007

Das Leuchten einer Sommernacht

Wunderschöner Roman der unter die Haut geht

bibliophilehermine

Der letzte erste Blick

Romantische, humorvolle und bewegende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt.

Sarahamolibri

Verrückt nach einem Tollpatsch

Herrlich für den kleinen Lesehunger zwischendurch mit wieder viel Humor und Gefühl.

Ms_Violin

Heute fängt der Himmel an

Die Geschichte lässt einen so einfach nicht mehr los, absolute Leseempfehlung :)

Selin89

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Schöne, leichte Geschichte der es etwas an Spannung fehlt...

NadineSt94

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Polly Sommer und die Amore

    Aber so was von Amore
    Bambisusuu

    Bambisusuu

    02. April 2016 um 13:19

    Der Roman "Aber so was von Amore" wurde von der Autorin "Christina Beuther" verfasst und ist vom "Aufbau Verlag". Hierbei handelt es sich um eine amüsante Liebeskomödie mit viel Humor und Romantik. Polly Sommer wurde von ihrem Verlobten sitzen gelassen und somit hat Polly von der Liebe erstmal genug und sucht nach einer Ablenkung. Da kommt der Auftrag ihrer Chefin Marta ganz recht. Denn Polly Sommer soll einen Artikel über die Künstlerin Liv verfassen, doch die befindet sich in der Toskana. Also begibt sich Polly auf eine abenteuerliche Reise nach Italien und versucht ihren Alltag hinter sich zu lassen. Polly versteht sich auf Anhieb mit Liv. Ihre Nachbarn hingegen kommen ihr zu Anfang nicht sonderlich sympathisch rüber. Besonders der arrogante Leo geht ihr nicht mehr aus dem Kopf und schon geriet ihr Leben wieder ins Wanken.Die Autorin Christina Beuther hat eine tolle und unterhaltsame Liebesgeschichte geschrieben und auch ihr Schreibstil gefällt mir sehr. Der Klappentext und das Cover haben mich zu Anfang angesprochen. Hierdurch erfährt man schon, dass das Buch einiges zum Lachen bietet.Die Atmosphäre in der Toskana wurde bildlich geschildert und auch die Einwohner in Certona haben einen charmanten Eindruck hinterlassen. Das Buch ist dadurch wie eine kleine Urlaubsreise in die Toskana und somit eine schöne Ablenkung aus dem Alltag.Auch die Charaktere fand ich sehr amüsant. Polly Sommer ist eine für mich sehr verpeilte Persönlichkeit, die nicht unbedingt Glück in der Liebe hat. Ihr Ziel in der Toskana war nur den Auftrag ihrer Chefin zu erfüllen und ihre Sorgen für einen Moment zu vergessen. Doch die Geschichte lenkt später in eine andere Richtung, wie schon zu erwarten ist.Leo hingegen ist zu Anfang eingebildet und hochnäsig. Als Neffe des Lord Henry scheint er sich als etwas Besseres zu fühlen und behandelt Polly eher abweisend. Polly ist nicht wirklich begeistert von seiner Art, auch wenn sie sein Aussehen bewundert. Dadurch ist das Verhältnis der beiden Hauptprotagonisten zu Anfang angespannt, entwickelt sich aber mit der Zeit zu einer tollen Zuneigung.Dass Leo und Polly noch irgendwann Interesse zueinander zeigen, ist nicht zu übersehen. Die Handlung kann man bis zur Hälfte eigentlich schon vorhersehen. Trotzdem hat mir das gut gefallen, weil man mitgefiebert hat, ob man mit seiner Vorstellung richtig gelegen hat. Besonders nach der Hälfte geschehen viele Ereignisse mit denen man als Leser nicht gerechnet hat und man somit voller Spannung das Buch weitergelesen hat.Natürlich ist das Buch an manchen Stellen etwas kitschig, was aber für mich eine romantische Stimmung bringt und zu jedem Liebesroman dazu gehört!Für mich ein gelunger Liebesroman mit einer großen Unterhaltung, tollen Charakteren und einer spannenden Handlung!

    Mehr
  • Beim Manne Vorsicht, bei der Frau Geduld.

    Aber so was von Amore
    Sick

    Sick

    Polly Sommer feiert eine Party, als das Telefon klingelt. Nein, keine von den fröhlichen Partys, eher eine Mein-Leben-ist-scheiße-und-alles-ist-mir-egal-Party. In bester Bridget-Jones-Manier sitzt sie im Schlafanzug auf dem Sofa, hört Sarah McLachlans "I will remember you" und stört mit ihrem betrunkenen Gekrächze die Nachbarn. Der Anruf ist also eine mehr oder weniger willkommene Ablenkung und bringt Polly sogleich auf andere Gedanken. Ihre Chefin Marita will sie für einen Beitrag über eine Vernissage in die Toskana schicken. Dort soll Polly die Künstlerin Liv Andersen auf ihrem Weg dahin mit der Kamera begleiten und das schon ab morgen. Also packt Polly schnell ihren Koffer und schon bald nach ihrer Ankunft merkt sie, wie gut ihr die Veränderung tut. Mit Liv kommt sie sehr gut aus und auch die anderen Bewohner des kleinen Örtchens Certona sind sehr freundlich. Bis sie auf ihren Nachbarn trifft, den arroganten und schnöseligen Leo. Auf seine Gesellschaft kann Polly ruhigen Gewissens verzichten, aber warum schlägt ihr Herz bei jedem Aufeinandertreffen ein kleines bisschen schneller?   "Aber so was von Amore" ist gewiss nicht das Motto, unter dem Pollys Reise steht. Denn eigentlich hat sie den Männern abgeschworen, nachdem ihr Verlobter Flo nur ein paar Wochen vor der Hochzeit nach Australien abgehauen ist. So ist es kein Wunder, dass Polly zunächst eine ziemlich traurige Erscheinung ist, aber in der Sonne der Toskana erblüht sie regelrecht. Und das bringt ihre verrückten Seiten zum Vorschein, die öfter mal in Selbstgespräche versinken oder abgefahrene Träume produzieren. Auch das Singen betreibt Polly weiterhin, was immerhin in einem Soundtrack auf der letzten Seite gipfelt. Bei mir würde man sagen, sie ist "eine verrückte Nudel" und das muss man definitiv mögen. Ich fand es ganz unterhaltsam, aber manchmal wurde es mir etwas zu viel, besonders wenn es eine eigentlich interessante Situation dominiert hat. Außerdem hat es mich manchmal aus dem Lesefluss gebracht, besonders in diesen erwähnten Situationen. Das trifft leider auch auf die etwas ungewöhnliche Zeichensetzung die wörtliche Rede betreffend zu. Für meinen Geschmack gab es ein paar "Gänsefüßchen" zu viel, sodass ich erst aus dem Gesagten schließen konnte, dass der Sprecher gar nicht gewechselt hat. Das Gegenteil bei den Absätzen, die eher zu wenig waren, nämlich dann, wenn es tatsächlich einen neuen Sprecher gab. Trotzdem konnte ich der Handlung insgesamt gut folgen. Diese war unterhaltsam, wenn auch keine literarische Neuheit. Der Titel verrät es schon, trotz des Vorsatzes, die Männer links liegen zu lassen, verliebt sich Polly wieder und für mich war die Wahl des Mannes keine große Überraschung. Danach schweben die beiden wie auf Wolken, bevor das Unwetter über sie hereinbricht, auch das war mir klar - wäre sonst ja auch zu einfach. Natürlich gibt es ein Happy End mit allem Drum und Dran und wie es im Idealfall alle Zweifel und Ängste ausräumt. Was mich etwas gestört hat, war die Tatsache, dass beide schon nach wenigen Tagen von Liebe reden. Klar, man kann das möglicherweise so empfinden, aber das posaunt man doch nicht gleich in die Welt hinaus, wenn man sich praktisch nicht kennt... Lediglich Pollys Chefin hat mich zum Schluss hin noch einmal überrascht, aber leider erfährt der Leser nicht mehr, wie Pollys Beitrag über Liv letztendlich aussieht. Dies war ja der eigentliche Grund für die Reise und in meinen Augen hätte Liv es auch verdient gehabt, dieses Kapitel vollständig abzuschließen. Denn ich finde, sie ist eine ganz wundervolle Frau, ein offener und herzlicher Mensch mit viel Humor und Wissen. Neben Lord Henry, der die benachbarte Villa bewohnt, war Liv meine Lieblingsperson, auch wenn die italienischen Einwohner natürlich ebenfalls ihren Charme und stets gute Stimmung verbreitet haben. Die Toskana selbst konnte ich direkt vor meinem inneren Auge sehen, Landschaft und Sehenswürdigkeiten waren sehr schön beschrieben. Ich habe beim Lesen definitiv Lust bekommen, es mir alles selbst mal anzusehen. Besonders Siena hat mich neugierig gemacht, denn Liv erzählt einige interessante Hintergründe zu dieser Stadt.   Eine Reise in die Toskana ist mit diesem Buch eine wahre Freude, solange man die Verrücktheiten der Protagonistin nicht als störend empfindet. Als leichte Urlaubslektüre ist es auf jeden Fall lesenswert.

    Mehr
    • 3
  • Buchverlosung zu "Aber so was von Amore" von Christina Beuther

    Aber so was von Amore
    ChristinaBeuther

    ChristinaBeuther

    Platz 2 auf der Liste der "Besten Debütautoren 2014", eine Nominierung in der Kategorie Liebesromane für den Leserpreis 2014 - ich bin ganz aus dem Häuschen und starte spontan eine BUCHVERLOSUNG meines Debütromans "Aber so was von Amore"! Wenn ihr eines der drei Exemplare hier auf LovelyBooks oder eines der zwei Exemplare auf meiner Facebook-Seite (mit Wunsch natürlich auch mit Widmung) gewinnen möchtet, hinterlasst hier oder bei Facebook (https://www.facebook.com/pages/Christina-Beuther/691493817556024?ref=hl) einfach einen Kommentar, und schon wandert ihr in den Lostopf. Viel Glück wünscht euch eure Christina Beuther P.S.: Und natürlich freue ich mich über jede weitere Stimme :-) http://www.lovelybooks.de/leserpreis/2014/nominierungen/liebesroman/#liste http://www.lovelybooks.de/autoren/romane/Die-besten-Deb%C3%BCtautoren-2014-1095859288/

    Mehr
    • 161
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Italienisches Sommerfeeling und eine Liebe mit Irrungen und Wirrungen

    Aber so was von Amore
    Cathy28

    Cathy28

    18. February 2015 um 20:51

    Nachdem Polly von ihrem Verlobten sitzengelassen wurde, weiß sie eines ganz genau: Sie macht Schluss mit den Männern! Das Angebot, ein paar Wochen in der Toskana zu arbeiten, kommt daher genau richtig. Im sonnigen Süden trifft sie jedoch nicht nur die energiegeladene Künstlerin Liv, sondern lernt auch deren gutaussehenden Nachbarn kennen – und plötzlich gerät Pollys felsenfester Plan ins Wanken. „Aber so was von Amore“ ist der Debütroman von Christina Beuther und entführt den Leser in eine wunderschöne Liebesgeschichte vor den malerischen Kulissen der Toskana. Die Protagonistin Polly hat sich schmerzhaft von ihrer großen Liebe Flo getrennt und leidet unter Liebeskummer. Da kommt der Auftrag, eine Reportage über die bevorstehende Vernissage der Künstlerin Liv Andersen zu verfassen, Polly gerade recht. Liv hat ihr Atelier in dem malerischen Städtchen Certona in das Polly sofort reist. Die Künstlerin empfängt sie herzlich und bei dem tollen Wetter, leckerem Essen und noch besserem Wein vergisst Polly bald ihren Liebeskummer. Sie soll sich ja auch vielmehr um die Inhalte der Reportage kümmern und damit kommt sie gut voran. Wenn nicht immer der Neffe von Lord Henry ihr die Stimmung vermiesen würde. Lord Henry ist der Eigentümer der Villa oberhalb von Livs Atelier und sein Neffe Leo wohnt bei ihm. Dieser tritt Polly in den unglücklichsten Situationen, bspw. mit Schlabberhose beim Joggen, entgegen und verärgert sie mit seinem Verhalten jedes Mal maßlos. Aber das Buch würde nicht Amore im Titel tragen, wenn am Ende nicht alles gut werden würde.  Der Schreibstil ist locker, sommerlich und sehr bildhaft. Ich konnte mir alle Szenen wunderbar vorstellen und man bekommt wirklich ein Sommerfeeling beim Lesen auch im tiefsten Winter. Die Story ist herzerfrischend und nicht unbedingt vorhersehbar, obwohl ich das erst gedacht hatte. Deshalb eine Leseempfehlung von mir!  Vielen Dank auch noch einmal an Christina Beuther, dass ich ein Exemplar geschenkt bekommen habe, ich freue mich immer noch darüber.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Amore Amore Amore

    Aber so was von Amore
    esposa1969

    esposa1969

    Hallo meine lieben Leser, Dank eines Buchgewinnes durfte ich diesen netten Unterhaltungsroman lesen: == Aber so was von Amore == Autorin: Christina Beuther == Buchrückentext: == Nachdem Polly von ihrem Verlobten sitzen gelassen wurde, weiß sie eines ganz genau: Sie macht jetzt Schluss mit den Männern. Das Angebot, in der Toskana einen Beitrag über eine Künstlerin zu drehen, kommt ihr also mehr als gelegen. Kurz entschlossen verlässt sie das verregnete Köln und fährt gen Süden. Dort wird sie jedoch nicht nur von der 64-jährigen Liv begrüßt, sondern lernt auch deren überaus charmanten Nachbarn kennen und plötzlich gerät Pollys felsenfester Plan wieder ins Wanken Eine romantische Sommerkomödie mit Chaosgarantie - Bridget Jones auf Italienisch. == Leseeindrücke: == Mit diesem Debüt-Roman ist der Autorin Christina Beuther ein absolut humorvoller und sehr lesenswerter Roman gelungen, den man - einmal angefangen - kaum mehr aus den Händen legen mag. Nachdem Polly von ihrem Verlobten sitzengelassen wurde, hatte sie sich vorgenommen der Männerwelt abzuschwören. Nachdem ihr Kollege Max für einen Arbeitseinsatz in der Toskana gesundheitsbedingt ausfällt, ordert die Chefin sie kurzerhand aus ihrer Freizeit zurück mit dem Auftrag in der Toskana eine Reportage über die Vernissage der Künstlerin Liv Andersen zu fertigen. Die Reise beginnt traumhaft! Die Toskana mit ihren Zypressen und malerischer Landschaft und mit …. Leo. Eigentlich wollte Polly doch nicht mehr … mit Männern … aber bei diesem adretten Mann…. Wird es ein polliges Happy End geben? Die Geschichte ist sehr lesenswert und spritzig. Der gesamte Schreibstil ist locker, leicht und amüsant. Gerade ab der Reise nach Italien nimmt die Handlung richtig an Fahrt auf. Der toskanische Lokalkolorit ist bezaubernd und so wunderbar beschrieben, dass ich richtig Reiselust bekam. Die Charaktere, allen voran Polly - der Name passt ausgezeichnet - werden sehr detailliert und gut vorstellbar beschrieben, so dass sie authentisch wirken. Polly ist manches mal etwas eigenwillig, aber durchwegs sympathisch. Ihre Gefühle, ihre Gedanken, ihr Leben wird hier wunderbar beschrieben. Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Es macht - ebenso wie der gesamte Roman selbst - Lust auf Urlaub, Sonne und Bella Italia. Die 14 angenehm kurzen und kurzweilige Kapitel verteilen sich auf 266 Seiten, die sich Dank augenfreundlicher und gut leserlicher Schrift unterhaltsam und zügig lesen lassen. Ich vergebe sehr gerne 5 von 5 Sternen! Herzlichen Dank! © esposa1969

    Mehr
    • 3
    esposa1969

    esposa1969

    12. January 2015 um 10:47
    ChristinaBeuther schreibt Liebe Jarmila, DANKESCHÖN für diese wunderbare Rezension. Wie schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat!

    Sehr sehr gerne ;-)

  • Buchverlosung zu "Aber so was von Amore" von Christina Beuther

    Aber so was von Amore
    ChristinaBeuther

    ChristinaBeuther

    Ganz bald ist Weihnachten, und ich habe 5 Tage vorher Geburtstag - wenn das kein Grund ist, euch auch Geschenke zu machen. Wie wäre es mit einer Reise in die Toskana samt charmanter Reisebegleitung? Ich verlose 2 Exemplare meines im April erschienenen Debütromans "Aber so was von Amore" und bin am 19.12. einfach die Geburtstagsglücksfee. Euch auf diesem Weg eine wunderbare Zeit voller Vorweihnachtszauber, Plätzchen, Kerzenschein, gemütlicher Stunden, Zeit und natürlich voller ganz viel Glück! 🍀🎄 Herzlichst Eure Christina Beuther

    Mehr
    • 150
  • That's amore

    Aber so was von Amore
    bookgirl

    bookgirl

    Inhalt Polly ist gerade von ihrem Verlobten sitzen gelassen worden, als sie die Möglichkeit erhält in Italien einen Kunstbeitrag über die Künstlerin Liv Andersen zu drehen. Ohne groß zu überlegen, nimmt sie das Angebot an und macht sich auf den Weg in die Toskana. Nicht nur das schlechte Wetter in Köln kann sie so zurück lassen, sondern auch auf neue Gedanken kommen. Denn Liv ist warmherzig, der kleine Ort Certona malerisch gelegen und bei Sonne, Pasta und Vino lässt es sich wunderbar allen Kummer vergessen. Wäre da nur nicht Leo, der ihr durch seine arrogante Art immer wieder die Laune vermiest. Meine Meinung Mit "Aber sowas von Amore" kann man sich bei dem derzeit trüben Wetter wunderbar den Sommer ins Haus holen. Die Toskana als Schauplatz tut ihr übriges dazu, dass man die für die Landschaft bekannten Zypressen, die leicht im Wind hin und her schaukeln, vor Augen hat. Sehr gelungen bindet Christina Beuther die für Italien typischen Charakteristika, wie das leckere Essen und die Gastfreundschaft der Menschen mit geschichtlichen Fakten der Region ein. So bekommt man ganz nebenbei und sehr unterhaltsam Informationen zu Sehenswürdigkeiten, die man sonst nur in trockenen Reiseführern lesen kann. Polly ist ein gebranntes Kind und hat der Liebe abgeschworen. Zu enttäuscht ist sie von ihrem ehemaligen Verlobten Flo, der kurz vor der Hochzeit lieber verreisen und die Beziehung beenden wollte. Besonders gut gefallen hat mir, dass sie den Leser nicht nur daran teilhaben lässt, was sie sagt, sondern auch an dem, was sie denkt und dass das manchmal lieber ungesagt blieb, kann man nur als kluge Entscheidung bezeichnen. Dennoch sorgt Polly aber auch für so manchen Patzer und lustige Momente, durch die sie jedoch umso sympathischer und authentischer wirkte. Ihre Arbeit bringt sie auf andere Gedanken und die Künstlerin Liv, die sie für einen Kunstbeitrag eine Weile begleiten soll, nimmt sich ihrer an und lässt sie am Leben in dem kleinen Toskanischen Städtchen teilhaben. Bei dieser Gelegenheit lernt sie Leo kennen, der ihr zunächst durch seine grenzenlose Arroganz auffällt. Er und Polly liefern sich so manch heftige Auseinandersetzung und eigentlich möchte sie ihn auch unausstehlich finden, wenn, ja wenn da nicht dieses Glänzen in seinen Augen wäre. Das Knistern zwischen den Streithähnen ist unüberhörbar und die Romantik der Toskana bildet den perfekten Hintergrund, um mit den Protagonisten bis zum Happy End mitfiebern zu können. Fazit "Aber sowas von Amore" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der malerischen Toskana, mit der man sich den Sommer auch an trüben Wintertagen ins Haus holen kann. Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • Leserpreis-Autoren über die Fragen, die sie gern mal gestellt bekommen würden

    DieSchwarzeKathatze

    DieSchwarzeKathatze

    Es ist wieder soweit! Der Countdown für den Leserpreis 2014 läuft! Nachdem ihr in 16 Kategorien eure Lieblingsbücher und -autoren nominiert habt, stehen nun die 35 meistnominierten Bücher und Autoren jeder Kategorie fest. In der nun anlaufenden letzten Phase des Leserpreises habt ihr die Möglichkeit darüber abzustimmen, welche der Kandidaten auf diesen Shortlists Bronze, Silber oder Gold verdient haben. Das ist die ideale Gelegenheit, mehr über die nominierten Autoren zu erfahren und deshalb bitten wir diese an dieser Stelle darum, ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern. Da sich jeder Autor früher oder später den Fragen seiner Leser stellt, möchten wir dieses Jahr von ihnen wissen: Bestimmt bekommst du ständig die gleichen Fragen gestellt. Was ist dein Lieblingsbuch? Wo schreibst du am liebsten? Hast du Rituale? Deshalb fragen wir einfach mal nach der Frage, die dir nie gestellt wird, die du aber gern mal gestellt bekommen würdest. Gibt es eine solche Frage und möchtest du uns vielleicht die Antwort darauf verraten? Oder gab es schon mal eine interessante Leserfrage, auf die du spontan nicht direkt eine Antwort wusstest? Wir sind jetzt schon ganz neugierig! -- Today is the day! The countdown for the LovelyBooks 'Leserpreis 2014' has started! After you have voted for your favourite books and authors in 16 categories the results are now fixed: we have our 35 finalists in every category. As of now, you can vote for those books and authors who, in your opinion, should be awarded with the 'Leserpreis' in Gold, Silver and Bronze. Of course, this final phase is also the perfect opportunity for our appointed authors to betray secrects. As all of them have to face their reader's questions sooner or later, we are curious to know: Certainly, you are often asked the same questions: Which is your favourite book? Do you have the perfect spot or a favourite place for writing? Do you have some kind of writing ritual? For this reason, we would like to know which question has not been addressed to you yet but which you would love to be asked sometime. Is there such a question and would you even like to answer it for us? Or has there already been an interesting question prompted by a reader to which you didn’t know immediately how to reply? We are looking forward to the answers of our shortlist candidates!

    Mehr
    • 92
  • Leserunde zu "Aber so was von Amore" von Christina Beuther

    Aber so was von Amore
    ChristinaBeuther

    ChristinaBeuther

    Liebe Lovely Books-Leserinnen und Leser, am 7. April erscheint mein erster Roman "Aber so was von Amore", und ich möchte euch vor Freude (ein wenig) aus dem Häuschen, fröhlich und herzlich zu einer Leserunde einladen. Darum geht es: Nachdem Polly von ihrem Verlobten sitzengelassen wurde, weiß sie eines ganz genau: Sie macht Schluss mit den Männern! Die Möglichkeit, in Italien einen Beitrag für eine Kunstsendung über die Künstlerin Liv Andersen zu drehen, kommt ihr daher mehr als gelegen. Das trübe Kölner Frühsommer-Wetter hinter sich wird sie in der Toskana nicht nur vom Sonnenschein begrüßt, sondern auch von der vor Energie und Lebensfreude nur so sprühenden Künstlerin. Laue Sommerabende, Pasta, Vino und endlose Gespräche - plötzlich sieht das Leben wieder anders aus! Doch dann taucht in der Villa nebenan Besuch auf: Leo ist selbstbewusst, hat ein strahlendes Lächeln und ist der arroganteste Mensch, den es gibt, findet Polly. Am besten ignorieren! Dumm nur, dass er ihr andauernd über den Weg läuft und Polly häufiger an ihn denkt, als ihr lieb ist. Für mich sind Liebesgeschichten am schönsten, wenn mit der ersten Begegnung ein Knistern ist der Luft liegt und man als Leser/in weiß, dass diese zwei eigentlich füreinander bestimmt sind, es aber noch eine Weile dauert, bis es die beiden selbst auch verstanden haben. Auch bei meinen Polly und Leo ist das so, immer wieder funken hitzige und geschliffene Wortgefechte, Pollys Hang zur Über- und Falschinterpretation, ihr Timing für peinliche Momente, Leos Stolz und andere Verwicklungen dazwischen. Wenn ihr nun Lust bekommen habt, mit Polly zu schmachten, zu leiden, zu träumen, zu schwärmen, mit leichten Fremdschämtendenzen in Fettnäpfchen zu baden und vor allem zu lachen, dann bewerbt euch bis zum 14. April für die Leserunde. Der Aufbau Verlag stellt 25 Freiexemplare zur Verfügung. Ich freue mich auf die Leserunde, eure Gedanken, Fragen und Meinungen. Darum bitte ich nur diejenigen Leserinnen und Leser sich zu bewerben, die auch an eben diesem aktiven Austausch teilnehmen möchten. Herzlichst Christina Beuther P.S.: Ein paar Worte zu mir: Ich habe eigentlich schon immer gerne geschrieben, doch irgendwann lagen die Prioritäten woanders und/oder es war schlicht und ergreifend keine Zeit. Vor allem als meine drei Kinder klein waren, gab es neben Kleinkindchaos, Alltag und Beruf keine Momente, in denen der Kopf frei gewesen wäre. Diese Momente waren allerdings irgendwann wieder da - zusammen mit Polly und Leo und der tollkühnen Idee, einfach mal zu schauen, ob sich aus den anfänglichen Gedanken eine Geschichte entwickelt. Und diese Geschichte erscheint nun als "Aber so was von Amore" - womit ich wieder bei "vor Freude (ein wenig) aus dem Häuschen" wäre... Weitere Infos findet ihr auf www.christinabeuther.de "Aber so was von Amore" gibt es auch auf facebook und mich könnt ihr dort auch finden.

    Mehr
    • 693
  • Buchverlosung zu "Aber so was von Amore" von Christina Beuther

    Aber so was von Amore
    ChristinaBeuther

    ChristinaBeuther

    Ihr lieben LovelyBooker, am Welttag des Buches startet auf LovelyBooks die Aktion "Autoren schenken Lesefreude" - ich schenke mit und verlose drei signierte Exemplare meines erstes Romans "Aber so was von Amore" ;-) Wenn ihr Lust auf eine Reise in die Toskana habt, zusammen mit der liebenswerten und chaotischen Polly, die das trübe, deutsche Frühsommerwetter und den eigenen Herzschmerz hinter sich lässt, dann hüpft einfach bis 30. April in den Lostopf. Polly hat den Vorsatz im Gepäck, mit den Männern Schluss zu machen und sich nur noch auf den Job zu konzentrieren.  In der Toskana soll sie einen Fernsehbeitrag über die Künstlerin Liv Andersen drehen. Laue Sommerabende, Pasta, Vino und endlose Gespräche mit der vor Lebensfreude nur so sprühenden Liv - Pollys Vorsatz läuft wunderbar an. Doch dann taucht in der Villa nebenan Besuch auf: Leo ist selbstbewusst, hat ein strahlendes Lächeln und ist der arroganteste Mensch, den es gibt, findet Polly. Am besten ignorieren! Dumm nur, dass er ihr andauernd über den Weg läuft und Polly häufiger an ihn denkt, als ihr lieb ist. Vorsatz hin oder her. Zwischen Polly und Leo knistert es, und immer wieder funken hitzige und geschliffene Wortgefechte, Pollys Hang zur Über- und Falschinterpretation, ihr Timing für peinliche Momente, Leos Stolz und andere Verwicklungen dazwischen - und die Frage, ob Vorsätze auch aus dem Fenster geworfen werden können. Wer möchte mit Polly in die Toskana reisen? Und welche Vorsätze gehören für euch aus dem Fenster geworfen? Viel Glück! Ich drücke euch die Daumen! Herzlichst Christina Beuther

    Mehr
    • 153
  • Buchverlosung zu "Aber so was von Amore" von Christina Beuther

    Aber so was von Amore
    ChristinaBeuther

    ChristinaBeuther

    Seit Wochen steht Aber so was von Amore hier auf Lovelybooks auf Platz 1 der schönsten Sommerbücher 2014, und ich freu mich, freu mich, freu mich (ein "freu mich" ist hier zu wenig ;-)). Dazu gehören Sommerbücher in den Sommer. Der Sommer ist zurück. Die Sommerferien haben begonnen oder stehen vor der Tür. Und wir sind Weltmeister und haben jetzt auch wieder Zeit zu lesen. Alles mehr als gute Gründe zum Feiern! Hier und auf meiner facebook-Seite (https://www.facebook.com/pages/Christina-Beuther/691493817556024?ref=hl) verlose ich insgesamt 3 Exemplare Aber so was von Amore. Hinterlasst hier oder dort bis Sonntag, den 20. Juli einfach einen Kommentar, und ihr wandert in den Lostopf. Damit die glücklichen Gewinner auch noch am Sonntag gezogen und benachrichtigt werden können, endet die Buchverlosung im 21 Uhr. Viel Glück! Eure Christina Beuther

    Mehr
    • 110
  • Aber so was von unterhaltsam

    Aber so was von Amore
    Gela_HK

    Gela_HK

    Männer! Polly hat die Nase voll von ihnen, ihr Ex ist ausgewandert und sie hat den Blues. Was passt da besser, als beruflich in der Toskana eine Dokumentation über eine Künstlerin zu drehen und erst einmal das Private auszublenden. Liv, die Künstlerin, nimmt sie herzlich auf und zeigt ihr die Schönheit der Toskana. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht der Schnösel von Lord, der ihr ständig über den Weg läuft. Doch was sich neckt, das liebt sich und damit kommen wieder die Männer ins Spiel! Christina Beuther hat mit ihrem Debütroman einen herrlichen toskanischen Sommer beschworen. Der Schreibstil ist locker und frisch. Die detaillierten Beschreibungen der Toskana lassen einen Hauch Italien aus dem Buch schweben. Man möchte am liebsten seine Koffer packen und genau an diesen Ort reisen. Die Charaktere wirken realistisch und sympathisch. Die chaotische Polly, die liebenswert aber hoffnungslos verträumt durchs Leben läuft, muss man einfach mögen. Liv, die Künstlerin, wirkt auf mich wundervoll ausgeglichen und zufrieden. So möchte man auch leben und geniessen können. Den alten Lord, der trotz seines Standes herzlich und zuvorkommend auf andere zugeht, schliesst man ins Herz. Lediglich die anfängliche Ausdrucksweise von Polly hat mich etwas gestört. Zu oft wurde das "A"-Wort verwendet. Mit Pollys träumerischen Anwandlungen a`la Disney-Prinzessin konnte ich auch nicht so ganz etwas anfangen. Auch wenn die Handlung vorhersehbar ist, macht es einfach Spaß mitzuerleben, wie sich Polly und Leo auf ungewöhnliche Weise annähern und sich lieben lernen. So muss ein Sommerroman sein!

    Mehr
    • 2
    ChristinaBeuther

    ChristinaBeuther

    07. October 2014 um 15:14
  • Wunderbar romantisch und absolut komisch.

    Aber so was von Amore
    PrinzessinAurora

    PrinzessinAurora

    Eine wunderbare, lustige und chaotische Liebesgeschichte mit einer liebenswerten Protagonistin - und das alles dürfen wir in der wunderschönen Toskana erleben. Nachdem Polly kurz vor der Hochzeit von ihrem Verlobten sitzengelassen wurde, feiert sie zu Hause alleine mit einer Flasche Wein und lauter Musik eine Selbstmitleidsparty. Während dieser bekommt sie einen Anruf ihrer Chefin und bekommt das Angebot eine Woche lang die quirlige Künsterlin Liv in der Toskana mit der Kamera zu begleiten. Die Reise kommt nach dem ganzen Liebeschaos genau richtig und so beschließt Polly tatsächlich in den sonnigen Süden aufzubrechen. Dort freundet sie sich nicht nur mit Liv an, sondern lernt auch den gutaussehenden Leo kennen- einen waschechten Lord. Ob das gut gehen kann? In ihrem Debütroman entführt uns Christina Beuther in die wunderschöne Toskana. Die Landschaft ist sehr bildlich beschrieben, sodass man die Sonne auf der Haut spüren und die Zypressen riechen kann. Nicht zuletzt ist das Lesen durch den erfrischenden und lockeren Schreibstil ein Genuss. Neben den genauen und schönen Beschreibungen sind auch die Charaktere allesamt sehr liebevoll gestaltet. Es hat mir wahnsinnigen Spaß gemacht Polly auf ihrer Reise zu begleiten. Man muss sie mit ihrer chaotischen und komischen Art einfach liebgewinnen. Ein bisschen hat sie mich an Bridget Jones erinnert- nur eben auf Italienisch. Bridget Jones- Fans dürften bei dieser unterhaltsamen Lektüre deshalb auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen... Die Liebesgeschichte zwischen Polly und Leo hat mir gut gefallen. Welche Frau könnte sich auch nicht in die Protagonistin hineinversetzen, wenn plötzlich dieser verdammt attraktive, aber auch irgendwie arrogante Kerl auf der Bildfläche erscheint? Es war schön zu sehen, wie die beiden sich immer näher kommen- auf eine sehr romantische, dann aber wieder schräge Art und Weise, bei der man als Leser einfach laut lachen muss. Trotzdem hätte ich mir an manchen Stellen mehr Teifgründigkeit gewünscht. Und weniger Vorhersehbarkeit in der Handlung. Das Ende passt zur Geschichte. Aber über einen Epilog, wie die Liebe zwischen den beiden im Alltag funktioniert, hätte ich mich dann trotzdem noch sehr gefreut. Insgesamt ein gelungenes Debüt, welches ich nicht nur Bridget-Jones-Fans ans Herz lege. Einfach herrlich romantisch und absolut komisch, eine perfekte Sommerlektüre.

    Mehr
    • 2
    ChristinaBeuther

    ChristinaBeuther

    07. October 2014 um 15:13
  • weitere