Neuer Beitrag

ChristinaBeuther

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Lovely Books-Leserinnen und Leser,

am 7. April erscheint mein erster Roman "Aber so was von Amore", und ich möchte euch vor Freude (ein wenig) aus dem Häuschen, fröhlich und herzlich zu einer Leserunde einladen.

Darum geht es:
Nachdem Polly von ihrem Verlobten sitzengelassen wurde, weiß sie eines ganz genau: Sie macht Schluss mit den Männern! Die Möglichkeit, in Italien einen Beitrag für eine Kunstsendung über die Künstlerin Liv Andersen zu drehen, kommt ihr daher mehr als gelegen.
Das trübe Kölner Frühsommer-Wetter hinter sich wird sie in der Toskana nicht nur vom Sonnenschein begrüßt, sondern auch von der vor Energie und Lebensfreude nur so sprühenden Künstlerin.
Laue Sommerabende, Pasta, Vino und endlose Gespräche - plötzlich sieht das Leben wieder anders aus!
Doch dann taucht in der Villa nebenan Besuch auf: Leo ist selbstbewusst, hat ein strahlendes Lächeln und ist der arroganteste Mensch, den es gibt, findet Polly. Am besten ignorieren! Dumm nur, dass er ihr andauernd über den Weg läuft und Polly häufiger an ihn denkt, als ihr lieb ist.

Für mich sind Liebesgeschichten am schönsten, wenn mit der ersten Begegnung ein Knistern ist der Luft liegt und man als Leser/in weiß, dass diese zwei eigentlich füreinander bestimmt sind, es aber noch eine Weile dauert, bis es die beiden selbst auch verstanden haben. Auch bei meinen Polly und Leo ist das so, immer wieder funken hitzige und geschliffene Wortgefechte, Pollys Hang zur Über- und Falschinterpretation, ihr Timing für peinliche Momente, Leos Stolz und andere Verwicklungen dazwischen.

Wenn ihr nun Lust bekommen habt, mit Polly zu schmachten, zu leiden, zu träumen, zu schwärmen, mit leichten Fremdschämtendenzen in Fettnäpfchen zu baden und vor allem zu lachen, dann bewerbt euch bis zum 14. April für die Leserunde. Der Aufbau Verlag stellt 25 Freiexemplare zur Verfügung.

Ich freue mich auf die Leserunde, eure Gedanken, Fragen und Meinungen. Darum bitte ich nur diejenigen Leserinnen und Leser sich zu bewerben, die auch an eben diesem aktiven Austausch teilnehmen möchten.

Herzlichst
Christina Beuther

P.S.:
Ein paar Worte zu mir: Ich habe eigentlich schon immer gerne geschrieben, doch irgendwann lagen die Prioritäten woanders und/oder es war schlicht und ergreifend keine Zeit. Vor allem als meine drei Kinder klein waren, gab es neben Kleinkindchaos, Alltag und Beruf keine Momente, in denen der Kopf frei gewesen wäre.
Diese Momente waren allerdings irgendwann wieder da - zusammen mit Polly und Leo und der tollkühnen Idee, einfach mal zu schauen, ob sich aus den anfänglichen Gedanken eine Geschichte entwickelt. Und diese Geschichte erscheint nun als "Aber so was von Amore" - womit ich wieder bei "vor Freude (ein wenig) aus dem Häuschen" wäre...

Weitere Infos findet ihr auf www.christinabeuther.de
"Aber so was von Amore" gibt es auch auf facebook und mich könnt ihr dort auch finden.

Autor: Christina Beuther
Buch: Aber so was von Amore

AlSuFe

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Dann mach ich mal den Anfang: Ich würde sehr gerne mitlesen, da das Buch genau meinem Geschmack entspricht. Und für Fettnäpfchen bin ich auch immer mal wieder zu haben ;o)

Gela_HK

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Was gibt es besseres als zum Frühlingsbeginn eine Liebesgeschichte zu lesen.
Ich wäre gern dabei.

Beiträge danach
683 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

lesebiene27

vor 3 Jahren

Kapitel 1 bis 2
Beitrag einblenden

FlipFlopLady007 schreibt:
In der Toskana wird Polly Flo aber bestimmt schnell vergessen. Die Landschaft dort klingt einfach herrlich, wie gerne wäre ich jetzt auch da *träum*. Bisher klingt das Buch nach einem Roman mit dem man bestens die Zeit bis zum Sommer überbrücken kann. Entweder in der Sonne, oder beim warten auf die Sonne.

Ich mag die Beschreibung der Landschaft auch. Dadurch bekommt man schnell das Gefühl (grade bei diesem Sonnenschein), dass man mitten dabei ist und Polly beinahe dabei zusehen kann, wie sie alles erlebt.

lesebiene27

vor 3 Jahren

Wie gefallen euch Buchtitel und Cover? Was erwartet ihr?

Mich hat das Cover auch sofort angesprochen und neugierig gemacht. Das Buch verspricht ein italienischer Sommerliebesroman zu werden, der viel Witz mit sich bringt. Mir gefällt es gut.

lesebiene27

vor 3 Jahren

Kapitel 3 bis 5
Beitrag einblenden

Die Beschreibung des Familienwaldes hat mir gut gefallen und ich konnte es mir wieder gut vorstellen, wie sich Polly gefühlt haben muss. Bei dem Reiter habe ich ehrlich gesagt schon vermutet, dass es sich um den Neffen Leo handeln muss. Und zwischen den beiden scheint es auch schon jetzt zu knistern :-) Lord Henry finde ich ebenfalls wieder sympathisch und ich glaube auch, dass Leo in Ordnung ist. Allerdings finde ich sein Verhalten Polly gegenüber ein bisschen merkwürdig.

In diesem Buchabschnitt ist mir aufgefallen, dass die Liebe zwischen Flo und Polly wirklich nicht das wahre war. Scheinbar hatten sie einen unterschiedlichen Geschmack und unterschiedliche Interessen, sodass Polly Flo zuliebe manchesmal Dinge gemacht zu haben scheint, die sie ohne ihn nicht gemacht hätte... Eingentlich kann sie daher froh sein, dass er jetzt weg ist - auch wenn sie das zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich noch anders sieht.

Aber auch zwischen Leo und Polly scheint es im Moment noch nicht gut zu laufen. Auch wenn ich den Eindruck habe, dass es zwischen den beiden ordentlich knistert, scheinen sie sich noch zu sehr zu streiten und misszuverstehen. Und dann noch zum Ende des 5. Kapitels der Streit zwischen den beiden. Ich bin mal gespannt, wie sie das wieder hinbiegen will und wie sich das Verhältnis entwickelt. Und ich bin neugierig auf den Empfang. Ich werde mir daher gleich wieder das Buch schnappen und ein bisschen in die Sonne gehen.

lesebiene27

vor 3 Jahren

Kapitel 6 bis 7
Beitrag einblenden

Dieser Abschnitt hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Wie schon vermutet, war das Leben mit Flo nicht ganz so das wahre. Ob es für die Geschichte noch einmal eine Rolle spielt, dass er nach Deutschland zurückgekehrt ist? Ob er Polly womöglich sogar hinterherreist und wieder um sie buhlt?

Die Beschreibung des Empfangs bei Lord Henry und des Machos Rafaelle hat mir gut gefallen, und ich konnte es mir bildhaft vorstellen. Toll fand ich auch die Szene, wo sich Polly hinter einer Mauer versteckt, damit sie Leo nicht begegnet. Dass das in die Hose geht, war klar, wurde aber toll geschrieben. Polly und Liv sind mir weiterhin sympathisch und auch Leo mag ich mittlerweile gerne.

Ich frage mich, ob Giulia den Kampf um Leo so ohne weiteres aufgibt, oder ob sie sich noch einmal zwischen die beiden Verliebten zu drängen versucht. Die Spannung bleibt also noch weiterhin bestehen und ich freue mich gleich weiterlesen zu können.

lesebiene27

vor 3 Jahren

Kapitel 6 bis 7
Beitrag einblenden

MonikaS schreibt:
Schmunzelalarm? Das ist ein klein wenig untertrieben. Ich habe mich köstlich amüsiert. Vor allem natürlich auf dem Empfang. Und an den Stellen, an denen die Traum-Polly mit der Schlaf-Polly redet. Überhaupt: wie Polly sich immer wieder selbst Mut zuspricht, (Positives Denken eins und zwei zB) Witzig fand ich auch das Verschwörerische des alten Lords. Es sind so viele nette Kleinigkeiten, wie z.B. auch der achte Ehemann, der zu alt war :-) [...] Sehr schön finde ich auch immer die Beschreibungen (das Innere des Labyrinths zB) - sie sind detailreich (das Moos auf den Löwen zB), aber nicht so ausufernd, dass es den Lesefluss stören würde.

Die Beschreibungen der Details gefallen mir auch außerordentlich gut. So kann ich mir ein gutes Bild von der Landschaft und der Umgebung machen, ohne dass ich mich überladen fühle. Das ist wirklich sehr gelungen.

lesebiene27

vor 3 Jahren

eure Rezensionen

Ich wusste doch, dass ich irgendwo vergessen habe, die Rezi zu posten. Also das Buch hat mir gut gefallen und ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen. Danke, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte, auch wenn ich leider mit einer kleinen Verzögerung teilgenommen habe, die mir leid tut.
Hier kommt meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Christina-Beuther/Aber-so-was-von-Amore-1086926883-w/rezension/1097054231/

Ich hoffe, dass ich noch mehr von dir lesen darf und warte bis dahin gespannt!

ChristinaBeuther

vor 3 Jahren

Ihr Lieben,
"Aber so was von Amore" ist hier auf LovelyBooks in der Kategorie Liebesromane für den Leserpreis 2014 nominiert.
Sollte euch mein Debütroman gefallen haben, freue ich mich natürlich über jede Stimme!
http://www.lovelybooks.de/leserpreis/2014/nominierungen/liebesroman/#liste
Auch in der Liste der "Besten Debütautoren 2014", wo ich momentan auf dem 2. Platz bin. :-)
http://www.lovelybooks.de/autoren/romane/Die-besten-Deb%C3%BCtautoren-2014-1095859288/
Ich sende euch sehr fröhliche Grüße!
Eure Christina Beuther

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks