Christina Bradley

 3,5 Sterne bei 97 Bewertungen
Autor*in von Thirty und Thirty.

Lebenslauf

Christina Bradley ist Schriftstellerin, ehemalige Schauspielerin und Gründerin des Communication Campus. Sie hat niemals eine Wahrsagerin namens Mary-Rose getroffen, sich die Zukunft vorhersagen lassen oder ihren Chef beschimpft. Sie hat allerdings schon mal einen Cowboy gedatet, Tabak gekaut und an Buffalo Bills Grab gestanden. Sie glaubt definitiv an "den Einen". Christina Bradley lebt in Barcelona, wo sie versucht Spanisch zu lernen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Christina Bradley

Cover des Buches Thirty (ISBN: 9783548062600)

Thirty

 (87)
Erschienen am 15.06.2020
Cover des Buches Thirty (ISBN: B07ZTPYB6R)

Thirty

 (10)
Erschienen am 27.04.2020

Neue Rezensionen zu Christina Bradley

Cover des Buches Thirty (ISBN: 9783548062600)
Buecherwuermchen_1990s avatar

Rezension zu "Thirty" von Christina Bradley

Unterhaltsam aber sehr flach
Buecherwuermchen_1990vor 3 Monaten

Das Cover passt zur Geschichte des Buches, es ist mir jedoch etwas zu eintönig und es spricht mich nicht direkt an.


Bella's Leben steht zurzeit Kopf. Sie hat sich in ihrer Karriere verrannt und dann Hals über Kopf gekündigt, sie hat den Einen noch nicht gefunden und ist unzufrieden. Für eine Auszeit reist sie nach New York zu ihrer besten Freundin.

Bei Drinks kommt ihnen die hervorrangende, oder absurde Idee einer Challenge: 30 Dates in 30 Tagen.

Sie begibt sich auf einen Trip von New York nach San Francisco, um den Einen zu finden. Dabei findet sie zwar nicht den Einen, aber das Eine was sie glücklich macht. Vielleicht gibt es noch Hoffnung aud den Einen.


Der Schreibstil ist leicht und locker. In der Geschichte geht es um die Suche nach sich selbst und die Suche nach der Liebe.

Ich hatte jedoch etwas Mühe, richtig in die Geschichte zu kommen, was vorallem am Charakter von Bella lag. Und leider hat mir das Ende mit MJ nicht wirklich gefallen. Es war zu aufgesetzt. Zu gewollt.


Die Charaktere waren sehr gut beschrieben. Trotzdem bin ich nicht mit allen gut ausgekommen.

Bella ist auf der Suche nach allem. Sie will endlich den Einen finden und sesshaft werden. Doch sie erschien mir noch recht kindlich und naiv.

Esther will Bella unterstützen und lehnt sich dabei weit aus dem Fenster. Ich fand es einfach sehr übergriffig. 


Es ist eine unterhaltsame Liebesgeschichte, doch leider konnte sie mich nicht überzeugen und abholen.



Cover des Buches Thirty (ISBN: 9783548062600)
Coribookprincesss avatar

Rezension zu "Thirty" von Christina Bradley

Auf der Suche...
Coribookprincessvor 3 Jahren

Auf der Suche nach ihrem Platz im Leben, beginnt Bella ein verrücktes Abenteuer.

Ein leichtes Buch mit einer überraschenden Wendung.


Am Anfang hatte ich echt Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden.

Mit Bella konnte ich mich erst wenig anfreunden, ich empfand sie als unsympathisch und nervig.

Auch stand sie teilweise gar nicht für sich ein.


Ich musste mir anfangs etwas durch die Geschichte ziehen.

Doch mit Voranschreiten der Geschichte wurde Bella auch reifer.

Der Schreibstil ist locker leicht zu lesen.

Die Geschichte ist gespickt mit Bellas E-Mails an ihre Freundin über ihre Dates, diese Mails fand ich sehr cool.


Die Geschichte ist voller Chaos, Dates, Freundschaft und der Suche nach dem Einen.

Mir haben einzelne Passagen oder Texte so gut gefallen, das ich mir die markieren und raus schreiben musste.


Mir hat das Ende und das letzte Drittel gut gefallen, auch die Entwicklung der Geschichte und Charakteren war wirklich spannend.


Ein buntes Buch über das Leben und der Suche nach sich selbst.

Mit viel Wahrheit, Weisheit und Ehrlichkeit.

Cover des Buches Thirty (ISBN: 9783548062600)
Daisys-Buch-Reises avatar

Rezension zu "Thirty" von Christina Bradley

verstörend ehrlich und echt, humorvoll und erleuchtend
Daisys-Buch-Reisevor 4 Jahren

Ich hatte ja schon irgendwie erwartet, dass es humorvoll werden wird aber dass ich teilweise keine Luft mehr bekommen habe vor lachen, damit habe ich definitiv nicht gerechnet. 

Ich gebe zu, dass ich mit der Protagonistin Bella eine absolute Verbundenheit fühle. Vielleicht weil wir fast im gleichen Alter sind? Vielleicht weil ich ihre Situation und Reaktion auf bestimmte Themen absolut nachvollziehen kann? Ich weiß es nicht. Mit Sicherheit kann ich aber sagen, dass ich bisher keine Protagonistin hatte, mit der ich mich so sehr identifizieren konnte.

"Thirty" war für mich eine echte Erleuchtung. Es war stellenweise mehr als verstörend und hat mir irgendwie den Glauben an die Männerwelt genommen. Das sind anscheinend alles nur Verrückte oder verheiratete Fremdgeher ;)

Seid nicht so streng mit mir, vielleicht hat das Buch meine Gedanken ein bisschen zu sehr beeinflusst. 

Nüchtern betrachtet, war "Thirty" ein absolut unterhaltsames Buch mit ziemlich viel Tiefgang und einer jungen Frau auf dem Weg zu sich selbst. Es ist humorvoll, ein kleines bisschen dramatisch, minimal romantisch und vor allem schonungslos ehrlich.

Ich kann dieses Buch wirklich jedem nur ans Herz legen, man sollte aber vorher wissen, dass man es vielleicht nicht alles ganz so ernst nehmen sollte. Gönnt euch auch mal ein bisschen Spaß! Nicht jedes Buch muss absolut korrekt und literarisch tiefgründig sein. Ein Buch darf auch einfach mal nur unterhaltsam sein! Und eben genau das ist "Thirty"! Also schnappt es euch, macht es euch gemütlich und lasst euch bespaßen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 113 Bibliotheken

auf 12 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks