Down Under ist nicht immer entspannter

von Christina Danisio 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Down Under ist nicht immer entspannter
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Durga108s avatar

Australien, mon amour

Frank1s avatar

Dieser Reisebericht zeigt, dass die Probleme oft nicht in den Begebenheiten des besuchten Landes begründet liegen.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Down Under ist nicht immer entspannter"

Christina Danisio ist wieder zurück in ihrem Australien, diesmal mit Ehemann und Sohn. Wie bereits auf ihrer ersten Reise als Single (1. Buch: Down under ist alles entspannter) muss sie sich allen möglichen und unmöglichen Situationen stellen, die so nicht geplant waren. Doch einen quirligen Neunjährigen dabei zu haben birgt ganz andere Herausforderungen. Gleichzeitig bietet es Chancen, neue Seiten des Reisens in Australien zu entdecken.

Egal ob in Melbourne, an der Great Ocean Road oder mit dem Mietwagen von Brisbane nach Sydney: Immer wieder begegnen der Familie Menschen und Tiere, die sie zum Staunen bringen. Sie erfährt Neues über die Landrechte der Aborigines, deren Kunst und Legenden, besucht Nationalparks, ein Koalakrankenhaus, lernt Goldschürfen und vieles mehr. Hintergrundinformationen und praktische Reisetipps begleiten die unterhaltsamen Geschichten. Australien-Sehnsucht inclusive!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783752863017
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:312 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:14.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Durga108s avatar
    Durga108vor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Australien, mon amour
    Bericht einer Familienreise

    Mit jeder Seite spürt der Leser wie sehr die Autorin Christima Danisio Australien liebt.

    Der Klappentext verät so viel:
    "Christina Danisio ist wieder zurück in ihrem Australien, diesmal mit Ehemann und Sohn. Wie bereits auf ihrer ersten Reise als Single (1. Buch: Down under ist alles entspannter) muss sie sich allen möglichen und unmöglichen Situationen stellen, die so nicht geplant waren. Doch einen quirligen Neunjährigen dabei zu haben, birgt ganz andere Herausforderungen. Gleichzeitig bietet es Chancen, neue Seiten des Reisens in Australien zu entdecken.

    Egal ob in Melbourne, an der Great Ocean Road oder mit dem Mietwagen von Brisbane nach Sydney: Immer wieder begegnen der Familie Menschen und Tiere, die sie zum Staunen bringen. Sie erfährt Neues über die Landrechte der Aborigines, deren Kunst und Legenden, besucht Nationalparks, ein Koalakrankenhaus, lernt Goldschürfen und vieles mehr. Hintergrundinformationen und praktische Reisetipps begleiten die unterhaltsamen Geschichten. Australien-Sehnsucht inclusive!"

    Christina Danisio hat sich große Mühe gegeben. ihre Reise mit Mann und Sohn kindgerecht zu planen. Sie hat u.a. Reiseziele auf der Karte, die sie bereits während ihrer ersten Australienreise als Single besucht hat. Interessant sind die unterschiedlichen Erfahrungen, die sie als Single-Reisende und als reisende Mutter und Ehefrau macht. Schnell merkt die Autorin, dass man Reisepläne manchmal Reisepläne sein lassen muss und trotz guter Planung kommt es oft ganz anders als man denkt. Mir gefällt, dass sie trotz mancher Widrigkeit, die Reise genießen kann, selbstironisch ist und meistens sogar noch ein Schmunzeln auf den Lippen hat. Die Reise spielt sich jedoch fast ausschließlich in den touristischen Hotspots ab, was vermutlich der Tatsache gechuldet ist, dass ein 9jähriger mitreist. Aufgrund der Qualität der Fotos merkt man schnell, dass das Buch bei Books on Demand erschienen ist. Leider sind diese auch nicht beschriftet. Aus finanziellen Gründen befindet sich auch nur eine handgezeichnete Karte im Buch, dabei hätte mir eine anschaulichere  und übersichtlichere Karte mit Reiseroute geholfen, ihrem Bericht besser zu folgen. Anfangs macht sich Danisio m.E. viel zu lange abhängig von einer Freundin, die sie von ihrem ersten Trip her kennt, mittlerweile mit einem eher unsympathischen Zeitgenossen liiert. Solange hätte ich mir von ihm nicht den Urlaub vermiesen lassen und Plan B gewählt. Auch ist meine Art zu reisen eine andere, so dass ich mich "Down Under ist nicht immer entspannter" jetzt weniger für eigene Reisen nach Australien inspiriert, trotzdem lese ich gerne Reiseberichte und über Erfahrungen, die andere Reisende machen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Frank1s avatar
    Frank1vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Dieser Reisebericht zeigt, dass die Probleme oft nicht in den Begebenheiten des besuchten Landes begründet liegen.
    Tagebuch einer Schlechtwetterreise

    Klappentext:

    Christina Danisio ist wieder zurück in „ihrem“ Australien, diesmal mit Ehemann und Sohn. Wie bereits auf ihrer ersten Reise als Single („Down under ist alles entspannter“) muss sie sich allen möglichen und unmöglichen Situationen stellen, die so nicht geplant waren. Doch einen quirligen Neunjährigen dabei zu haben birgt ganz andere Herausforderungen. Gleichzeitig bietet es Chancen, neue Seiten des Reisens in Australien zu entdecken.

    Egal ob in Melbourne, an der Great Ocean Road oder mit dem Mietwagen von Brisbane nach Sydney: Immer wieder begegnen der Familie Menschen und Tiere, die sie zum Staunen bringen. Sie erfährt Neues über die Landrechte der Aborigines, deren Kunst und Legenden, besucht Nationalparks, ein Koalakrankenhaus, lernt Goldschürfen und vieles mehr. Hintergrundinformationen und praktische Reisetipps begleiten die unterhaltsamen Geschichten. Australien-Sehnsucht inclusive!


    Rezension:

    Nachdem Christina Danisio in ihrer Jugend eine Reise durch Australien als Rucksacktouristin unternommen hatte, konnte sie jetzt Mann und Sohn überreden, mit ihr für 6 Wochen nach Australien zu kommen. Die ursprünglich geplanten 3 Monate konnten aus verschiedenen Gründen nicht realisiert werden. Nicht nur der 9-jährige Sohn, sondern auch ihr Mann reagieren jedoch schon auf der langen Anreise genervt. Dass auch nach der Ankunft anfangs vieles nicht so ganz nach Plan läuft, trägt noch zur gereizten Stimmung bei. Auch wenn es erheblich häufiger regnet, als es für die bereisten Gegenden um die Jahreszeit normal ist, lernen alle im Laufe der Wochen dann doch noch die australische Ostküste kennen – und schätzen.

    Die Autorin beschreibt in diesem Reisebericht die Erlebnisse einer Australienreise, auf der nicht alles wie geplant läuft. Schnell muss sie feststellen, dass das Reisen mit Familie doch etwas anderes ist, als die Tour zu Jugendzeiten, bei der sie auf niemanden Rücksicht nehmen musste. Dass gerade auch ein Kind etwas andere Vorstellungen von einem gelungenen Urlaub hat, war wohl nicht eingeplant. Auch sonst muss sie sich von einigen Erwartungen – nicht zuletzt in Hinblick auf die Witterung – verabschieden. Manches ist auch nicht (mehr) so, wie sie es in Erinnerung hat. All das schildert Christina Danisio nicht ohne Selbstironie. Einige Bilder der Autorin zeigen im Text erwähnte Örtlichkeiten.

    Bei einer derartigen Familienreise verwundert es natürlich nicht, dass sich fast alles in Regionen mit zumindest halbwegs ausgebauter touristischer Infrastruktur abspielt. Wer eine Abenteuerreise erwartet, ist mit diesem Buch definitiv falsch bedient.


    Fazit:

    Dieser Reisebericht zeigt, dass die Probleme oft nicht in den Begebenheiten des besuchten Landes begründet liegen.


    - Blick ins Buch -

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SiWels avatar
    SiWelvor 2 Monaten
    Amüsanter und Lust machender Reisebericht

    Christine Danisio bereist dieses Mal mit ihrem Mann und ihrem 9jährigen Sohn die Ostküste Australiens für eine Dauer von sechs Wochen.Sie wollen in dieser Zeit möglichst viel erfahren, erleben und sehen. MIt einem Kind ist das natürlich etwas anderes als wenn man als Erwchsener alleine auf Tour geht.
    Toll beschrieben sind hier Land und Leute,es gibt Informationen über die Landrechte der Ureinwohner,über die Flora und Fauna, die verschiedenen Strände und einiges Wissenswertes über die Kunst sowie den dort herrschenden Legenden.
    Da Australien ein Land ist, das auf meiner Entdeckerliste noch ganz oben steht, habe ich die Informationen die mir hier geboten wurden regelrecht verschlungen. Einige der hier geschilderten Ausflugsmöglichkeiten wären durchaus auch was für mich, z.B. das Goldschürfen oder die Baumbesteigung.  Begleitet werden die Beschreibungen jeweils von tollen Fotos, die die Autorin fotografiert hat. Obwohl selbst die lange und beschwerliche Flugzeit nicht verschwiegen wird kommt da echtes Fernweh auf.
    Der Schreibstil ist einfach gehalten, teils recht amüsant und turbulent. Man fühlt sich immer dabei und möchte mit.
    Am Ende des Buches findet man  dann noch Hinweise bzw. Links bezüglich der Unterkünfte und Wanderwege sowie die Tips mit der Bücherliste für weitere Informationen.
    Es hat total Spaß gemacht mit der Familie diesen Urlaub zu erleben und auch wer nicht nach Australien kommt wird hier gerne teilnehmen wollen.

    Kommentare: 2
    87
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    C
    Habt Ihr vor, nach Australien zu fahren? Geht aber nicht, weil Kinder in der Schule, Mann in der Arbeit etc.? Das dachten wir uns auch und dennoch haben wir es geschafft, für 7 Wochen ans andere Ende der Welt zu reisen. Allerdings war es mit unserem 9-jährigen Sohn nicht so entspannt wie bei meiner ersten Reise als Single (Siehe mein Buch "Down Under ist alles entspannter - Mit Liebeskummer nach Australien...").
    In diesem Buch erfahrt Ihr, was alles so passieren kann und wie man sich ständig auf neue Situationen einstellt ... weil Zyklone die Küste entlangziehen, sich plötzlich Zahnschmerzen melden...oder der neue Partner meiner australsichen  Freundin sich etwas gewöhnungs-bedürftig verhält....
    Reist mit uns durch Australien: nach Melbourne, nach Wilson's Promontor, Ballarat, an die Great Ocean Road, von Brisbane nach Sydney etc.. Lernt mehr über das Koalakrankenhaus in Port Macquarie, nette Nationalparks wie Lamington, Hat Heads und Wooli, die Schiffswrackküste, das Goldschürfen, ausgefallene Tiere wie den Quoll, die Kunst und Landrechte der Aboriginees und vieles mehr.
    Ein Buch voller Informationen und Geschichten rund um Australien und das Reisen an sich ... nicht nur für angehende Australien-urlauber, sondern ganz einfach auch zur Unterhaltung - mit vielen Farbfotos und nützlichen Links zu Unterkünften, Wanderwegen, Nationalparks...
    Wer mit Kindern reist, wird sich wiedererkennen...
    Wer ohne reist, wird sich freuen, alleine zu reisen...
    Ein Buch für alle Neugierigen... aber Vorsicht: Australiensehnsucht inclusive!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks