Christina Degenhardt Trojan

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(6)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trojan“ von Christina Degenhardt

Als Lord Hurrvans Soldaten Trojans Heimatdorf überfallen, flüchtet der Junge Hals über Kopf in den Wald – im Gepäck einen wertvollen Schatz, der über das Schicksal der Welt bestimmen soll. Geleitet von einer uralten Prophezeiung, begibt sich Trojan auf die gefährliche Reise nach Heflon, der Hauptstadt des alten Wissens. Helfen können ihm nur List, Magie und seine eigene Stärke. Dabei bekommt Trojan Unterstützung von Ninjada, der Enkelin einer alten Hexe, und Meaton, einem Schüler aus Heflon. Schließlich muss sich Trojan Lord Hurrvan und dem Krieg, der über Gut und Böse entscheidet, stellen und sein Schicksal erfüllen.

Eine Geschichte voller brenzliger Situationen und Gefahren. Leider konnte mich die Handlung nicht immer packen.

— Cadness

Wahnsinnig fesselnd, sodass man es nicht aus der HAnd legen kann!

— annso24

Genau so muss ein Buch sein um mich zu fesseln!

— Lesemama1970

Sehr spannendes Fantasyabenteuer

— Alrauna

man sollte es definitiv gelesen haben ♥

— XsabiX

Spannend bis zum Ende!

— bea76

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen.

TintenKompass

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension

    Trojan

    Cadness

    13. September 2016 um 20:20

    „„Trojan – Eine dunkle Prophezeiung“ erzählt die Geschichte eines einfachen Bauernjungen, dessen Leben sich schlagartig verändert, nachdem Lord Hurrvans Soldaten sein Heimatdorf überfallen haben. Er flüchtet Hals über Kopf in den Wald – mit einem wertvollen Schatz und einer Prophezeiung im Gepäck, die über die Zukunft der Welt entscheiden soll. Aber zum Glück bekommt er Unterstützung von Ninjada, der Enkelin einer alten Hexe und Meaton, einem Schüler aus der Hauptstadt. Aber wird es ihnen zu dritt gelingen, die Prophezeiung zu ihren Gunsten zu erfüllen?“ Die Handlung startete spannend und vielversprechend. Ich wurde mitten in das Geschehen hinein geworfen und fieberte innerhalb weniger Seiten mit Trojan mit. Die wichtigsten Informationen wurden mir erst nach und nach offenbart und meine Neugier war so relativ schnell geweckt. Hinzu kam ein einfacher Schreibstil. Ich war sehr gespannt, was mich noch alles erwarten würde. Leider ebbte meine anfängliche Euphorie nach einiger Zeit etwas ab. Trotz vieler brenzliger Situationen ließ die Spannung für mich nach einiger Zeit deutlich nach und auch die Handlung konnte mich irgendwann nur noch teilweise packen. Die Prophezeiung, die sich wie ein roter Faden durch die komplette Geschichte gezogen hat, fand ich dagegen sehr interessant und ich habe lange über ihre eigentliche Bedeutung nachgedacht. Trojan und seine zwei Freunde fand ich sehr sympathisch und ihre Entwicklung hat mich positiv überrascht. Andere Charaktere dagegen erschienen mir ein wenig blass und manche traten nur sehr kurz in der Geschichte auf, so dass ich mir keine richtige Meinung von ihnen bilden konnte. Das Ende war, in meinen Augen, genau richtig und passte perfekt zum Verlauf der Handlung. Ich hätte es mir wirklich nicht besser vorstellen können! :) Ein großes Dankeschön, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte!

    Mehr
  • Ein fantastischer Anfang einer großen Karriere

    Trojan

    annso24

    11. September 2016 um 12:12

    Cover: Ein wahrer Kopainski! Ich finde das Cover absolut gelungen. Es ist dunkel und düster gehalten und macht einen neugierig auf den Inhalt, denn dadurch wirkt es sehr geheimnisvoll. Die Gestaltung ist meiner Meinung nach wirklich wunderschön und zeigt eine Situation, die super zum Inhalt passt und uns bereits auf eine Reise vorbereitet.Das Buch fällt durch diese dunkle und vor allem in Blautönen gehaltene Gestaltung wirklich auf und ist für mich ein wahrer Hingucker. Inhalt: Eine unglaublich fesselnde Geschichte, die einfach alles hat! Der Anfang ist sehr plötzlich, was einen sofort in die Geschichte hineinschmeißt und fesselt, da man wissen will, das das alles bedeutet und wie es dazu kam.  Der Verlauf der Geschichte hält zu jeder Zeit Spannung bereit, denn der junge Trojan sieht sich immer neuen Herausforderungen gegenüber. Die Gruppe um das geheimnisvolle Kind wächst zu einem starken Team zusammen, dass eine Reise, die über Leben und Tod entscheidet, vor sich hat.  Viele Dinge konnte man wirklich nicht voraus ahnen sodass man durchaus auch überrascht wird. Die Handlung baut auf einer tollen Idee, die sehr viel hergab und was meiner Meinung nach, auch sehr gut genutzt und umgesetzt wurde. Christina Degenhardt konnte mich mit ihrem Debütroman total überzeugen und begeistern! Charaktere:  Die Figuren aus "Trojan - Eine dunkle Prophezeiung" sind sehr vielfältig gestaltet. Gut und Böse sind dabei anzutreffen und auch sehr überzeugend ausgearbeitet.  Der Protagonist Trojan, bekommt vom Schicksal eine Aufgabe auferlegt, die einige Hindernisse zu bieten hat und an der er stetig wächst. Er ist jung aber bereits sehr verantwortungsvoll und stellt sich der Aufgabe, die ihn sogar sein Leben kosten könnte. Doch Trojan schreckt vor nichts zurück, dass Kind, welches ihm anvertraut wurde, zu beschützen. Er kämpft für die Menschen, de im am Herzen liegen und lernt auf seiner gefährlichen Reise, nicht vorschnell zu urteilen sondern bedacht mit Situationen umzugehen.Er ist einem auf Anhieb sympatisch und ein Protagonist, den man gerne begleitet, da er einem sehr authentisch rüber kommt.  Auch Ninjada ist eine Figur, die man gern haben muss. Keine Kleider, kein feines Gehabe ... ein Mädchen mit einem enormen Kampfgeist. Sie ist stark und setzt ales daran, sich auch für andere stark zu machen und ist eine wahre Beschützerin, in deren Gegenwart sich ma tortz ihrer schlagfertigen Art, vielleicht vor allem deswegen, einfach wohlfühlen muss.  Alles anderen Figuren und Wegbegleiter des jungen Trojan konnten mich restlos überzeugen und machten die Geschichte noch begeisternder, als der Inhalt ohnehin schon ist. Schreibstil: Christina Degenhardt konnte mich bereits auf den ersten Seiten mit ihrem lockeren und einfachen aber durch und durch spannendem Schreibstil überzeugen. Man war sofort in der Geschichte drin und wurde immer neugierig und neugierig. Die Autorin lockte einen mit einer geheimnisvollen Situation nach der anderen. Man wird nicht von überaus langen Landschaftsbeschreibungen oder ähnlichem aufgehalten sondern wird mitgezogen von einer actionreichen Reise, die einen begeistert.  Man konnte sich alles sehr gut vorstellen und sich wunderbar in das Geschehene hineinfühlen.  Die Erzählweise ist auktorial gehalten, sodass man nicht nur Einblicke in Trojans Gefühlswelt erlebt sondern auch mal in den Genuss kommt, dass andere Charaktere näher beleuchtet werden.    Fazit: Da kommt etwas Großes auf uns zu!!!! Christina Degenhardt konnte mich mit ihrem Debütroman so fesseln und so begeistern, dass ich in freudiger Erwartung auf mehr von ihr warte. Wer so einen fantastischen Anfang hinlegt, von dem werden wir noch einige tolle Sachen zu hören bekommen, worauf man sich freuen kann.  Ich habe spannende Stunden mit "Trojan" verbracht und konnte mich nicht von dem Buch losreißen. In jeder Sekunde hielt die Spannung an und ich musste einfach wissen, wie es weitergeht. Ich habe es überall mit hin geschleppt, weil es mich nicht losgelassen hat. Wunderbar!!!

    Mehr
  • phantastisches Werk!

    Trojan

    Steiniline

    05. September 2016 um 16:43

    ╔═★══════╗        Vorab╚══════★═╝Mit Trojan durfte ich das Debütwerk von Christina Degenhardt in den Händen halten und es konnte mich absolut überzeugen, aber lest selbst.╔═★══════════════════╗      Cover & innere Gestaltung╚══════════════════★═╝Ein perfektes Cover von dem talentierten Designer Alexander Kopainski. Seine Cover seh ich total gerne. Auch hier konnte er wieder perfekt die Stimmung des Buches einfangen und Appetit auf das Buch machen. Und es verspricht nicht zu viel.╔═★═══════╗        Meinung╚═══════★═╝Es war eine wundervolle Reise auf die mich die Autorin hier mitgenommen hat. Sie hat eine neue Welt entworfen, welche man auf seinem Weg mit den Protagonisten schon recht gut kennengelernt.Durch die Geschichte begleiten uns drei bzw. fünf Hauptcharaktere, aber man begegnet noch vielen anderen Charakteren, die dieses Buch einfach bereichern und es noch spannender und lebendiger machen, als es ohne schon ist. Und während des Weges kommen wir in vielen Gegenden vorbei, die die Autorin gut beschreibt ohne sich seitenweise in Details zu verlieren. Anhand der Beschreibungen konnte ich mir die Reiseabschnitte immer gut vorstellen und dahin träumen. Während der Reise konnte man eine richtige Charakterentwicklung feststellen. So ist Trojan gewiss nicht mehr der einfache Bauernjunge der er am Anfang war. Aber unsere Helden hatten auch gar keine Wahl, denn sonst hätten sie die Reise wohlmöglich nicht beenden können.Im Titel findet eine Prophezeiung anklang, doch was es genau damit auf sie hat, auch wenn man dies recht zeitig erfährt, möchte ich euch hier nicht verraten. Einfach weil es nicht im Klappentext steht und ihr es selber heraus findet sollt. Doch sie ist sehr wichtig und begleitet einen durch das ganze Buch, is sogar der Grund, dass es überhaupt zu der Geschichte in dem Buch kam. Die Idee findet ich gut erdacht und ebenso gut umgesetzt.Was ich ganz interessant fand, war die Wahl der Kapitelüberschriften: Sie waren immer sehr treffend auf den Inhalt formuliert, haben aber auch teilweise schon verraten worum es gehen wird. Doch auch wenn man in Kombination mit dem vorherigen Kapitel wusste, worum es im neuen Kapitel gehen wird, war es dennoch immer wieder überraschend, wieso, weshalb oder warum. Es ist richtig gut gemacht. An sich weiß man bei so einer Reise und Prohpezeihung wie es ungefähr enden wird bzw. wie man es sich wünscht und viele Autorin das bedienen. So auch hier. Doch auf dem Weg hat Christina Degenhardt viele Überraschungen und unvorhergesehene Wendungen parat gehalten.  Auch das Ende ist ihr gut gelungen. Oft habe ich bei Büchern das Problem, dass sie mir viel zu plötzlich zu Ende gehen bzw. auf die letzten Seite noch vieles hineingequetscht wird. Doch hier nicht so. Hier durfte die Geschichte in Ruhe ausklingen und auch wenn die ein oder andere Frage noch offen ist bzw. man einfach gern noch mehr erfahren hätte, war es ein gutes Ende. Es hat gut abgeschlossen und es sind keine quälenden Fragen offen. Wer mir schon etwas länger folgt und meine Rezensionen von "Nickypaulas Bücherwelt" kennt, der weiß, dass ich es sehr schätze, wenn bei Highfantasywerken Karten enthalten sind. Und hier findet man auch gleich zu Anfang eine Karte. So hatte das Buch schon allein deswegen ein paar Sympathipunkte extra. Auf der Webseite zum Buch findet sich die Karte auch noch einmal in größer und bunt. An der Stelle habe ich auch gleich noch eine kleine Info für euch: Die Autorin hat keine Autorenseite, aber ihr findet unter dem Buchtitel eine Facebookseite und vorallem eine schön gestaltete Webseite zum Buch. Und auf der Webseite findet ihr noch eine Audiodatei zum Download mit einem Lied, welches für das Buch wichtig ist und es ist so wuuuunderschön gesungen. Habe es mir mittlerweile auch schon einige Male angehört.╔═★══════╗      Kurzum╚══════★═╝Wieder ein wundervolles Highfantasywerk einer deutschen Autorin, dass einen auf eine wundervolle Reise mitnimmt und einen staunend diese neue Welt bewundern, sowie ihre Bewohner kennenlernen lässt.╔═★═══════════════════╗       Wem würde ich es empfehlen╚═══════════════════★═╝Allen Highfantasyfans, die gern wieder in eine neue Welt eintauchen und sich in ihren Bann schlagen lassen wollen.╔═★═════════╗       Dankeschön╚═════════★═╝Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung und Zusendung des Rezensionsexemplares und an die Admina der Facebookgruppe "Reziliebe", die es möglich gemacht hat.Herzlichst,eure Selena

    Mehr
  • Genau so muss ein Buch sein um mich zu fesseln!

    Trojan

    Lesemama1970

    02. May 2016 um 18:24

    Trojan: Eine dunkle Prophezeiung von Christina Degenhardt ist 02.2016 bei Books on Demand erschienen.Ich wurde auf dieses Buch aufmerksam weil es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.Ich bin froh das ich es gelesen habe.Als Lord Hurrvans Soldaten Trojans Heimatdorf überfallen, flüchtet der Junge Hals über Kopf in den Wald – im Gepäck einen wertvollen Schatz, der über das Schicksal der Welt bestimmen soll. Geleitet von einer uralten Prophezeiung, begibt sich Trojan auf die gefährliche Reise nach Heflon, der Hauptstadt des alten Wissens. Helfen können ihm nur List, Magie und seine eigene Stärke. Dabei bekommt Trojan Unterstützung von Ninjada, der Enkelin einer alten Hexe, und Meaton, einem Schüler aus Heflon. Schließlich muss sich Trojan Lord Hurrvan und dem Krieg, der über Gut und Böse entscheidet, stellen und sein Schicksal erfüllen.Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn.Es hat mir riesig Spaß gemacht es zu lesen.Man ist von Anfang an in der Geschichte drin.Die Protagonisten sind sehr interessant.Die Spannung bleibt von Anfang bis Ende erhalten.Trojan ist ein Jüngling der in kürzester Zeit zum Mann werden muss um ein wertvolles Päckchen nach Heflon zu bringen.Im laufe der Zeit bekommt er immer mehr Weggefährten die ihm helfen seine Mission zu erfüllen.In dieser Geschichte liegen Glück und Leid, Liebe und Hass sehr nah beieinander.Für mich eine rundum Perfekte Geschichte.Ich hoffe jetzt sehr das es eine Fortsetzung geben wird.Vielen Dank Christina Degenhardt für die schönen Lesestunden.Ich werde das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen.

    Mehr
  • Trojan

    Trojan

    Marie1990

    16. April 2016 um 09:07

    Als Lord Hurrvans Soldaten Trojans Heimatdorf überfallen, flüchtet der Junge Hals über Kopf in den Wald – im Gepäck einen wertvollen Schatz, der über das Schicksal der Welt bestimmen soll. Geleitet von einer uralten Prophezeiung, begibt sich Trojan auf die gefährliche Reise nach Heflon, der Hauptstadt des alten Wissens. Helfen können ihm nur List, Magie und seine eigene Stärke. Dabei bekommt Trojan Unterstützung von Ninjada, der Enkelin einer alten Hexe, und Meaton, einem Schüler aus Heflon. Schließlich muss sich Trojan Lord Hurrvan und dem Krieg, der über Gut und Böse entscheidet, stellen und sein Schicksal erfüllen."Trojan- Eine dunkle Prophezeiung" ist ein phantastischer Roman aus der Feder von Christina Degenhardt.Keinerlei lange Vorreden oder detaillierte Erklärungen stören den Einstieg in die Geschichte um Trojan, denn sogleich wird der Leser in den dramatischen Beginn der Handlung geworfen. Alle wichtigen Informationen werden dem Leser dann nach und nach offenbart, so dass eine gelungene Mischung entsteht, die die Geschichte so richtig aufleben lässt und ihr Raum gibt, sich vollends zu entfalten.Dabei gefällt mir besonders der ausgeklügelte Weltenentwurf, welcher mit vielen Details zu bestechen weiß und mit viel Liebe zur Geschichte skizziert wurde. Hier spürt man, dass die Autorin sich einiges an Gedanken gemacht hat, um ihrer Geschichte die nötige Plausibilität und Authentizität zu verleihen. Diese Welt besticht durch spannende Settings und tolle magische Facetten, welche dem Roman einiges an Tiefe und Dreidimensionalität verleihen."Trojan- Die dunkle Prophezeiung" ist auch wahrlich überaus spannend erzählt. Der Leser rauscht mit den Gefährten von einer gefährlichen Situation in die nächste, sodass das Tempo ihn kaum zu Atem kommen lässt. Man fliegt regelrecht durch die Seiten, die wie im Fluge vergehen. Als Leser ist man so gefesselt von der Geschichte, dass man sich ihr kaum entziehen kann und stets mitfiebert und mitleidet.Der bedrohlichen Schatten liegt stets über der Geschichte, weshalb man sich hervorragend in den Roman einfühlen kann und die Dramatik stets fokussiert zum Tragen kommt. Weiterhin besticht die Atmosphäre durch ein tolles Maß an Magie, sodass weitere tolle Facetten entstehen, die "Trojan- Eine dunkle Prophezeiung" lebendig werden lassen.Das Ende kommt spektakulär und gipfelt in einem mehr als spannenden Showdown, bei dem man als Leser gar nicht gestört werden sollte. Dieser schließt den Roman wunderbar ab, obwohl ich mir gewünscht hätte, noch ein wenig mehr über die Schicksale bestimmter Personen zu erfahren. Ein Kapitel "20 Jahre später" oder Ähnliches wäre hier toll gewesen.Fazit: Packende Geschichte und ein toll skizzierter Weltenentwurf sorgen für magische Unterhaltung, der man sich nur sehr schwerlich entziehen kann. Für Freunde dieses Genres eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Überraschend fesselnd

    Trojan

    Alrauna

    21. March 2016 um 12:09

    Das Cover des Buches hat mich von Anfang an beeindruckt und war Hauptgrund, das Buch zu lesen. Die eingefangene Stimmung ist absolut stimmig mit dem Inhalt des Buches. Die Geschichte um Trojan, Ninjada und der kleinen Lilliana hat mich von Beginn an gefesselt. Die Autorin hat es geschafft, mich direkt von Anfang an in das Geschehen einzubinden und eine Verbindung zu den drei Hauptprogonisten aufzubauen. Ich habe das ganze Buch über mitgefiebert und mitgezittert. Der Schreibstil ist fesselnd, flüssig und sehr bildlich. Man taucht völlig ein in das Geschehen und die Umgebung. Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen und konnte es kaum aus der Hand legen. Das Ende hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht. Aber alles in allem ein ganz tolles Buch, welches mich ganz in seinen Bann gezogen hat. 

    Mehr
  • rundum gelungen :)

    Trojan

    XsabiX

    28. February 2016 um 21:27

    Vielen Dank an die liebe Christina Degenhardt für die Bereitstellung des Buches für die Wander-Gruppe.  Das Cover des Buches ist wunderschön und farblich ist diese Kombination nicht zu toppen. Das Cover zeigt Trojan auf seinem Pferd im Mondschein. Das gefällt mir sehr. Zu Beginn wird man von der Autorin direkt in das Geschehen hinein geworfen und man erfährt erst nach und nach worum es geht. Ich finde den Start der Geschichte gelungen, da die Spannung gleich am Anfang aufgebaut wird und zum weiterlesen verleitet. Grund der Geschehnisse ist eine Prophezeiung und ein kleines Baby. Darauf baut alles auf.  Trojan wurde auserkoren, dass Kind zu schützen, da es über Gut und Böse entscheiden soll. Natürlich wird sofort vom Bösewicht schlecht hin Jagd auf darauf gemacht. Trojan ist ein sehr liebenswürdiger Charakter und ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Im Laufe der Geschichte legt er eine großartige Wandlung hin und überrascht seine Mitstreiter und auch den Leser mit seiner dazu gewonnenen Reife.  Ninjada, die Enkelin einer Hexe, ist eine sehr starke Persönlichkeit. Im weiteren Verlauf der Geschichte blüht sie auf und man erkennt auch weibliche Charakterzüge an ihr. Ich hab mich zu Beginn des Öfteren gefragt, wann Trojan erkennt (und auch akzeptiert), dass sie eine Frau und nicht bloß ein Gefährte ist. Meaton, ein Freund von Ninjada stößt ebenfalls dazu und wird während der gemeinsamen Reise erwachsen. Er beschreitet den gemeinsamen Weg, in der Hoffnung seine Liebste endlich die seine nennen zu dürfen. Jeder Charakter ist individuell gestaltet und hat mir sehr gefallen. Ohne die Nebencharaktere welche die Gefährten unterstützen, währe die Geschichte nur halb so gut gewesen. Der Schreibstil war flüssig und mitreißend. Die Autorin weiß wie sie den Leser um den Finger wickelt und zum Lesen anspornt. Sie hat es geschafft eine ausdrucksstarke Geschichte auf die Beine zu stellen und ich habe mich gewundert, warum ich sie noch nicht kannte. Am besten gefiel mir jedoch Lillian. Einfach ein tolles Baby. Sie wusste wie der Hase läuft und hat sich still und heimlich in mein Herz geschlichen.  Vielen Dank, dass ich dieses Buch lesen durfte. 5 von 5 Sternen meinerseits ♥

    Mehr
  • Was für ein spannendes Buch

    Trojan

    bea76

    30. December 2015 um 19:51

    Wie fange ich an??  Also erstmal  es ist wirklich  ein tolles spannendes Buch. Das geheimnisvolle  dunkle Cover ist schon sehr ansprechend, deswegen  musste ich es nun auch unbedingt  lesen  und ich wurde reichlich belohnt. Es ist wunderbar geschrieben, so das man  es flüssig  lesen kann.  Echt klasse ist es die Entwicklung  von Trojan, Ninjado und Meaton zu sehen bzw. Mitzuerleben. Die gefährliche und spannende  Reise beginnt  mit Jungen / Mädchen  und endet mit erwachsenen  Männern.  Auch wenn die Reise nur einige Wochen dauert. Schön ist auch mitzuerleben  was Freundschaft / Treue / Liebe bewirken können. Vielen Dank für diese Geschichte  ich bin begeistert, danke das ich es lesen  durfte. Von mir bekommt es zwar nur vier Sterne,  aber das nur weil ich denke es ist erst der Anfang, da kommt noch mehr. Hoffentlich! 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks