Christina Dodd Betörende Küsse

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Betörende Küsse“ von Christina Dodd

Für keinen der zahlreichen Verehrer kann sich die eigenwillige, schöne Prinzessin Laurentia entscheiden. Als plötzlich ihrem Leben Gefahr droht, wird ihr der faszinierend düstere Dominic als Leibwächter zur Seite gestellt. Aber trotz des magischen Gleichklangs ihrer Seelen verweigert Dominic sich ihr beharrlich. Doch nun beginnt Laurentia, mit der ganzen Kraft ihrer Leidenschaft zu kämpfen ...

Stöbern in Klassiker

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Stolz und Vorurteil

Ein viel gelesener Kult-Klassiker, der zu Recht von seinen Lesern bewundert wird!

FrauTinaMueller

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

Ulysses

Ich bin froh, dass ich es bis ans Ende geschafft habe! Vielleicht in ein paar Jahren nochmals.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannung fehlt

    Betörende Küsse
    Mimabano

    Mimabano

    02. December 2013 um 11:48

    dies ist eines der bücher,das ich garantiert nicht mehr lesen werde.der klappentext : als das leben der eigenwilligen ,schönen prinzessin laurentia plötzlich in gefahr ist,wird ihr der faszinierende und geheimnisumwobene dominic als leibwächter zur seite gestellt. jetzt muss laurentia mit der ganzen kraft ihrer seele kämpfen- um ihr land ,ihr leben und ihre grosse liebe. es sollte eine wundervoll spritzige liebesgeschichte sein.leider weit gefehlt.die ersten paar seiten waren noch geheimnisvoll ,spannend und lustig.ein satz der mich zum lachen brachte von dom: wenn sie in nächster zeit wieder einmal ein fremder über seine schulter werfen sollte,dann quitschen sie nicht wie ein eingeklemmtes ferkel.das wars dann aber auch schon .ich habe mit ach und krach das buch fertig gelesen und bin enttäuscht das es trotz der geschichte so langweilig war.die zwei sterne sind noch grosszügig.

    Mehr