Christina Dodd Der Lord und die Rebellin

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Lord und die Rebellin“ von Christina Dodd

Prinzessin Clarice musste vor Attentätern aus ihrem Königreich in den Pyrenäen fliehen und reist nun unerkannt als Kräuterheilerin durch Schottland. Bis der mächtige Clanchef Robert MacKenzie ihre Schönheit als großartige Waffe erkennt, um Vergeltung an einem alten Feind zu üben. Doch bald schon muss er sich zwischen seinen Racheplänen und seiner wachsenden Leidenschaft für Clarice entscheiden §§Ein märchenhaftes Lesevergnügen als ob die Brüder Grimm die Freuden der Liebe entdeckt hätten!

langweiliges,nichtssagendes buch das nicht in erinnerung bleibt.

— Mimabano

Stöbern in Liebesromane

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Zum Schluss wurde es richtig spannend, leider war es bis dahin nicht so ganz meins

valle87

Wintersterne

unterhaltsamer Liebesroman im verschneiten Prag, interessante Geschichte mit einigen Längen

Aischa

Sternenwinternacht

Mein zweiter Roman von ihr und ich war wieder total begeistert. Das Ende war unerwartet und Tränchen sind auch geflossen. Empfehlenswert!!

-Kathi0801-

So blau wie das funkelnde Meer

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, bei der kein Auge trocken bleibt.

NadineSt94

Berühre mich. Nicht.

Ganz okay. Das Ende war zerstörend.

Zeilenmoment

Vorwärts küssen, rückwärts lieben

Das Buch punktet durch einen außergewöhnlichen Schreibstil, der mitunter zwar chaotisch aber stets authentisch ist.

zeilenwanderer_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr zu empfehlen

    Der Lord und die Rebellin

    Fran-Ci

    27. December 2017 um 20:01

    Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt.
    Es ist wunderschön geschrieben, ohne kitschig zu werden, 
    okay, vielleicht ein bisschen;)
    Aber die Charaktere sind willensstark und so gut beschrieben, dass man sich sehr gut ins sie hineinversetzen kann.
    Auch das Ende gefällt mir sehr gut, obwohl es etwas Klischeehaft ist.

  • nichtssagendes buch...

    Der Lord und die Rebellin

    Mimabano

    29. April 2014 um 16:57

    leider,leider hat mir das buch überhaupt nicht gefallen!der schreibstil hat überhaupt keinen wiedererkennungswert .die ganze geschichte ist total an den haaren herbeigezogen und hat bei mir überhaupt keine emotionen ausgelöst.es war extrem langweilig und ich kam daher nur schleppend durch die seiten.mich dünkt es, dass sich die autorin als spannungsaufbau noch ein paar, meiner meinung nach nichtssagende ereignisse ausgedacht hat.die charaktere waren farblos und die autorin musste immer wieder betonen,dass clarice eine prinzessin ist. dass die alten der ortschaft,wo clarice sich anfangs aufhält,ihren "busch bürsten" wollten war beim ersten mal noch lustig .nach der xten wiederholung fand ich es nur noch primitiv.wenn jemand einen historischen liebesroman lesen will,dann bitte alles andere nur nicht das! klappentext:verfolgt von ruchlosen attentätern,musste prinzessin clarice aus ihrem königreich in den pyrenäen fliehen - und reist nun unerkannt als kräuterheilerin durch schottland.bis eines tages der mächtige clanchef robert mackenzie ihre betörende schönheit als grossartige waffe erkennt,um vergeltung an einem alten feind zu üben. doch bald schon muss er sich entscheiden zwischen seinen finsteren racheplänen und seiner wachsenden leidenschaft für clarice...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks