Christina Federle Biopiraterie und Patentrecht

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Biopiraterie und Patentrecht“ von Christina Federle

Mit dem Begriff »Biopiraterie« werden Patente kritisiert, die in Europa und in den USA für Erfindungen mit einem Bezug zu genetischen Ressourcen aus Entwicklungsländern und traditionellem Wissen indigener Gemeinschaften erteilt wurden. Es werden die fehlerhafte Anwendung des Patentrechts und die mangelnde Beteiligung der Gemeinschaften an den wirtschaftlichen Erträgen der Patente gerügt. Eine Änderung des Patentrechts soll die »Biopiraterie« verhindern. Das Werk zeigt auf, dass die Probleme durch eine Änderung des Patentrechts nicht gelöst werden können. Außerpatentrechtliche Lösungsmöglichkeiten sind daher vorzuziehen. Eine nähere Untersuchung von Ursache und Auswirkung des Patentrechts für die »Biopiraterie« ist bisher unterblieben. Diese Lücke füllt die vorliegende Arbeit. Die patentrechtliche Studie über ressourcebasierte Patente wendet sich an Wissenschaftler und Praktiker im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes und des Völkerrechts.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen