Neuer Beitrag

ChristinaFuchs

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Bücherliebhaber und Leseratten,

ich möchte euch einladen zu einer Reise ins ferne China, zu einer Suche nach all den Farben des Lebens und zum Eintauchen in die Geschichten zweier verschrobener "Abenteurer", die den Kick bewaffnet mit Desinfektionsspray und Reiseführer suchen. Wohin soll die Reise gehen? Über Hong Kong nach Guilin, Yangshuo, Kunming und Shangri-La. Na, neugierig?

Am 16. Februar erschien mein Erstlingswerk "Farbe auf Beton" im astikos-Verlag . Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie aufgeregt ich bin, diese Geschichte mit euch zu teilen und euer Feedback in einer Leserunde zu hören! Am 14. März  geht es los!

Darum verlosen der astikos-Verlag und ich 15 Exemplare als ebook + 2 signierte Druckexemplare! Ihr möchtet mitmachen? Dann schreibt mir, wo euer Traum-Reiseziel liegt und was ihr dort unbedingt erleben möchtet ...


Worum geht's? (Klappentext)
Kann man in Farben denken? Elisa kann es, doch in ihrem Alltag erscheint alles nur grau. Sie fühlt sich farblos. Sie will wieder mehr Farbe sehen, fühlen, riechen, schmecken und denken. Aber hier geht das nicht. So meldet sie sich auf einem Portal für China-Begeisterte an und lernt dabei Noah kennen. Noah, der gerne Schriftsteller wäre und auf der Suche nach einer Geschichte ist. Ein Möchtegern-Abenteurer, der schamlos gute Laune versprüht. Obwohl die beiden scheinbar gar nicht zueinander passen, entscheiden sie sich, gemeinsam nach China zu reisen. Denn manchmal muss ein Mensch in weite Ferne reisen, um sich selbst nah zu kommen.

--> Hier findet ihr alle Informationen rund um das Buch, eine Leseprobe sowie Blogbeiträge zur Entstehung der Geschichte:  http://astikos.de/urban-lesen/christina-fuchs-farbe-auf-beton



Autor: Christina Fuchs
Buch: Farbe auf Beton

widder1987

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich kenn das Phämone des 'Grausehens' sehr gut, denn ich hab auch schon viele Weg in meinen Leben gehen muss, ohne sie gehen zu wollen...Mit körperlichen angeborene Handicaps, die in Laufe der Zeit zum Teil zu 90% 'behoben' wurden sind, hab ich trotzdem noch den ein oder anderen 'Gendefekt', der sich nicht opertativ richten lässt. So bin ich schon im frühen Kindertagen von einer zur anderen 'Förderanschalt' geben wurden mit den Resulat, dass ich mich sprachlich und grammtisch nicht wirklich richtig in der Welt zu Rande kommen werde...Aber ich habe mich durch viel Lesen eine Grundlage des immer Trainierens als Hobby und Lebenssinn gewählt. Außerdem hab ich auch beim 'Singlereisen' immer das Gefühl der Freiheit, was ich auf meine Kindheitserfahrung zurückschließe und kann auch zum den Buchtitel eine eignen Beziehung aufbauen...

Bewerbe mich für die Printausgabe von 'Farbe auf Beton'. Weil ich gerne mehr über China und die asiatsiche Kultur wie Mentalität erfahren möchtet und es mir auch als gewissermaß eine 'Freund sein' kann, da ich mich schon jetzt in die Hauptakteuerin versetzen kann...

gst

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Eigentlich wollte ich ja lieber meinen Stapel ungelesener Bücher abbauen, aber dieser Titel reizt mich ebenso wie die Reise nach China. Ich erhoffe mir davon auch wieder etwas mehr Farbe in meinem Leben. Am liebsten hätte ich eine Druckausgabe, da mir die Augen beim ebook immer so schnell wehtun.

Beiträge danach
156 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

sydneysider47

vor 5 Monaten

Von Shenzhen bis Longsheng - neue Reisegefährten
Beitrag einblenden
@ChristinaFuchs

Hallo Christina, ja, von der Aufmachung dieses Buches bin ich sehr überrascht worden - und gleich vorab: ich habe es gern gelesen und will heute versuchen, endlich eine Rezension zu verfassen. Zwei weitere Schreibfehler habe ich noch gefunden - aber das ist wenig im Gegensatz zu vielen anderen Büchern. Mich überrascht bei "Farbe auf Beton" auf jeden Fall die liebevolle Gestaltung und das zu 99 % gute Lektorat. Es ist ein gut gestaltetes "BoD" geworden, das sich auf jeden Fall vor anderen Büchern nicht verstecken muss.

sydneysider47

vor 5 Monaten

Kunming und Lijiang - die Geschichte der roten Schuhe
Beitrag einblenden

Was mir hier gefallen hat, ist, dass sich Elisa immer mehr mit Noah anfreundet. Sie teilt ihm Details aus ihrer Vergangenheit mit und er ist ein guter Zuhörer. Die Geschichte mit den roten Schuhen finde ich interessant - die Schuhe sind eine Art Symbol dafür, dass Elisa doch noch einen Grund hat, ihre Pläne nicht so umzusetzen, wie sie es wollte. Die beiden Hauptcharaktere sind sympathisch - und ich denke, das müssen sie für den Leser auch sein, sonst würde man das Buch nicht zu Ende lesen wollen. Was Elisa mit Luca passiert ist, ist schade - aber das Leben bietet nicht nur gute Momente. Dennoch lohnt es sich, weiterzumachen, etwas Neues zu wagen - was ja Elisa und Noah mit ihrer Reise nach Hong Kong und China durchaus gelungen ist.

sydneysider47

vor 5 Monaten

Tiger Leaping Gorge und Shangri-La - oder auch: das Ende ist nah
Beitrag einblenden

Hier gibt es noch einen spannenden Moment - inmitten einer Sehenswürdigkeit Chinas, von der ich noch nie gehört hatte und über die ich mit großem Interesse gelesen habe. Es scheint gefährlich zu sein, diese "Tiger Leaping Gorge" sehen zu können. Ich freue mich über den Ausgang dieser spannenden Episode .

sydneysider47

vor 5 Monaten

Das Ende ist bunt - die letzten paar Seiten & Noahs letztes Geheimnis
Beitrag einblenden

Hier gibt es noch eine Überraschung ganz zum Schluss. Ich hätte nicht gedacht, dass Noah so vieles erfunden hat. Aber als Leserin kann ich ihm nicht böse sein, denn er hat sich im Laufe der Handlung zu einem sympathischen Charakter entwickelt, dem ich nur das allerbeste wünsche. Das Ende des Romans ist etwas offen, aber das finde ich gut, denn dann kann man sich als Leser seine eigenen Gedanken machen. Beispielsweise: wann und wie werden Elisa und Noah in ihre Heimat zurückkehren? Oder entsteht noch eine Freundschaft zwischen Ming und Noah? Man kann da seine eigenen Gedanken weiterspinnen. Auf jeden Fall haben sich Elisa und Noah weiterentwickelt während der Reise.

Die Idee, über M eventuell noch ein Extra-Buch zu schreiben - oder ein Buch, in dem sie eine zentrale Rolle spielt, ist gut. Sie ist ein starker Charakter, den man sicherlich weiterentwickeln kann.

sydneysider47

vor 5 Monaten

Fazit/Rezensionen: Welche Farben habt ihr gefunden? Was haltet ihr von Noahs und Elisas Geschichte?
Beitrag einblenden

Welche Farben ich gefunden habe? Viele, aber ob ich sie in meiner Rezension nenne, weiß ich nicht. Wie ich schon sagte, ich habe das Buch gerne gelesen - nicht nur, weil ich schon in China und in Hong Kong war, sondern auch, weil mich die Entwicklung der Personen Elisa und Noah interessiert hat, weil ich beide Personen sympathisch finde. Rezension folgt noch.

sydneysider47

vor 5 Monaten

Fazit/Rezensionen: Welche Farben habt ihr gefunden? Was haltet ihr von Noahs und Elisas Geschichte?
Beitrag einblenden

So - hier ist meine Rezi:
https://www.lovelybooks.de/autor/Christina-Fuchs/Farbe-auf-Beton-1535975292-w/rezension/1564868142/
Ich möchte natürlich wissen, ob sie so okay ist, bevor ich sie auf anderen Plattformen einstelle.

Ich hatte ja erwähnt, dass ich - neben der falschen Trennung von "gebrochenen" (die ich schon erwähnte) - noch zwei weitere Fehler entdeckt habe. Auf Seite 217 unten steht: "Das war eine Hammer Nacht gestern". Sorry, aber zusammengesetzte Hauptwörter im Deutschen schreibt man entweder zusammen - also "Hammernacht" - oder mit Bindestrich "Hammer-Nacht". Die Auseinanderschreibung ist nicht zulässig.

Auf Seite 223 in der Mitte steht: "Was soll dieses scheiß Theater?", zischte er.
"Scheiß" ist ein Hauptwort und kein Adjektiv - und deswegen muss man hier ein zusammengesetztes Hauptwort schreiben - also entweder "Scheißtheater" oder "Scheiß-Theater". Wenn man diesen Satz mit einem Adjektiv schreiben möchte, wäre beispielsweise "Was soll dieses beschissene Theater?" eine Möglichkeit.

ChristinaFuchs

vor 5 Monaten

Fazit/Rezensionen: Welche Farben habt ihr gefunden? Was haltet ihr von Noahs und Elisas Geschichte?

@sydneysider47
Vielen Dank für deine Rezension! Schön, dass du Freude mit dem Buch hattest. Und natürlich passt die Rezi ganz wunderbar!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.