Neuer Beitrag

christinageiselhart

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Hallo liebe Leser,

Ihr seid alle herzlich zu meiner zweiten Leserunde eingeladen. Wieder geht der Ausflug hinein in die Französischen Revolution allerdings auch in die Gegenrevolution der Bretagne.  Es ist hin und wieder recht politisch - obwohl die Liebe keinesfalls zu kurz kommt.

Die Protagonisten sind bekannte historische Persönlichkeiten. Der eine -  Louis-Antoine de Saint-Just - ging als Todesengel der Revolution in die Geschichte ein. Die andere- Charlotte Corday - als Mörderin von Jean-Paul Marat. 

Da ich beim Kindle Storyteller Award 2017 teilnehme, wird das Buch vorerst nur auf Amazon erhältlich sein. Im Rahmen der Buchverlosung hier auf LovelyBooks sende ich euch aber wahlweise auch eine ePub Datei zu.

Hier gehts direkt zum Buch auf Amazon: http://amzn.to/2uMI8vS

Ich freue mich schon sehr auf eure Bewerbungen und eine spannende, aufschlussreiche Leserunde!

Eure Christina



Eine Leseprobe findet Ihr direkt auf www.christinageiselhart.de. Dort einfach auf das Cover klicken.


Klappentext:

Es fing so vielversprechend an, damals im Juli 1789: Camille Demoulins ruft im Park des Palais Royale zum Sturm auf die Bastille. Befreiung vom Joch des Absolutismus, Abschaffung der Todesstrafe, Pressefreiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. „Das Glück ist eine neue Idee in Europa!“, ruft Saint-Just und begeistert damit Volk und Intellektuelle. Doch innerhalb von zwei Jahren versinkt die Idee in einem blutigen Sumpf aus Hass und Fanatismus. „Setzen wir den Terror auf die Tagesordnung!“, verkündet Konventionsmitglied Barère und die Köpfe rollen.
Inmitten dieses blutigen Wahnsinns kämpfen zwei Frauen um die Rettung der Idee und der Liebe.
Todesmutig macht sich Charlotte Corday auf einen gefährlichen Weg und ersticht den blutrünstigen Hetzer Jean-Paul Marat in seiner Badewanne.
Getrieben von ihrer großen Liebe zu Saint-Just setzt Louise Gellé ihren Ruf, ihre gesellschaftliche Sicherheit aufs Spiel und verlässt ihren Ehemann, um dem Geliebten nach Paris zu folgen. Sie träumt von einer gemeinsamen Zukunft, doch die zeichnet sich bald als so schockierend ab, dass sie unmenschliche Kraft braucht, um zu überleben.

Autor: Christina Geiselhart
Buch: Eine Idee vom Glück
1 Foto

roxfour

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich werfe mich in den Lostopf, da ich schon an der Leserunde des Vorgängerbuches teilnehmen durfte und es mir gut gefallen hat.

jackdeck

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Danke für die nette Einladung, liebend gern wäre ich wieder mit von der Partie.

Beiträge danach
77 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

MissOptimismus

vor 1 Jahr

Könnt ihr euch vorstellen, dass ein sensibler, sehr intelligenter Mensch, dessen Stolz in jungen Jahren tief verletzt wird vollkommen kalt und unberechenbar wird?
Beitrag einblenden

Ja kann ich. Jede Begebenheit im Leben verändert einen in eine bestimmte Richtung. Meistens sind es Schutzmechanismen oder Überlebensstrategien. Ich Glaube, besonders sensible Menschen neigen zu Extremen. Aber für welches Extrem man sich entscheidet, dass finde ich spannend. Ich glaube, es ist nicht so einfach, da eine generelle Richtung festzulegen.

christinageiselhart

vor 1 Jahr

Euer Fazit
@Tine13

Liebe Tine13, ich danke dir ganz herzlich für deine Rezension und freue mich sehr, dass ich dir mit dem Buch auch eine Freude gemacht habe. In der Leserunde geht es diesmal etwas stiller zu als bei den "Bluthunden" was vermutlich mit der konzentrierten Politik zu tun hat. Jedenfalls hat dir der Roman viel gebracht. Das ist super.
Christina

christinageiselhart

vor 1 Jahr

Könnt ihr euch vorstellen, dass ein sensibler, sehr intelligenter Mensch, dessen Stolz in jungen Jahren tief verletzt wird vollkommen kalt und unberechenbar wird?
@MissOptimismus

Liebe MissOptimismus, genau der Meinung bin ich auch. Ein sehr sensibler Mensch kann sich so verletzt fühlen, dass er zu schrecklichen Dingen fähig ist. Allerdings gilt das eben nicht für jeden sensiblen Menschen. Es kommt auf den Charakter an. Und Charakter bildet sich meiner Meinung nicht nur "im Strom der Welt" wie Goethe in Torquato Tasso sagt, sondern man bringt auch ein Stück mit in diese Welt.
Viel Freude und Spannung am Weiterlesen.

roxfour

vor 1 Jahr

Euer Fazit
Beitrag einblenden

Herzlichen Dank, dass ich mitlesen durfte.

Hier nun meine Rezession:

https://www.lovelybooks.de/autor/Christina-Geiselhart/Eine-Idee-vom-Gl%C3%BCck-1479693512-w/rezension/1491429874/

Das Buch an sich hat mir sehr gut gefallen. Was mich aber ungelogen erschreckt hat, war die große Anzahl an Rechtschreib-, Komma- und Formatierungsfehlern (über etwa drei inhaltliche Fehler bin ich dann wohl auch noch gestolpert) und das obwohl das Ebook bereits im Verkauf war. In Anbetracht der Tatsache, dass das Buch ansonsten super war, habe ich hierfür "nur" einen Stern abgezogen, normalerweise wären es in Anbetracht der Menge zwei bis drei gewesen. Ich habe die überarbeitete Version bekommen, habe sie mir dann aber nicht weiter angesehen, da ich schon relativ am Ende des Buches angelangt hat. Trotz Urlaubs hat es dieses Mal sehr lange gedauert um das Buch komplett zu lesen (und ich hatte nur diese Lektüre), aber es war durchwegs recht anspruchsvoll - was ich als angenehm empfunden habe.

abetterway

vor 11 Monaten

Plauderecke

Hier ist meine Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Christina-Geiselhart/Eine-Idee-vom-Gl%C3%BCck-1479693512-w/rezension/1509761646/ Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte.

christinageiselhart

vor 11 Monaten

Plauderecke
@abetterway

Liebe abetterway, vielen Dank für deine tolle Rezension. Ich habe mich sehr gefreut, dass dir der Roman gefallen hat und du die Hürden über manch zähes politisches Kapitel mit links genommen hast. Ich hoffe du bleibst uns weiter treu auch für den nächsten historischen Roman, der diesmal in Deutschland und USA spielt. Es würde mich freuen könntest du deine Rezi auch bei Amazon einstellen. Liebe Grüsse Christina

christinageiselhart

vor 11 Monaten

Euer Fazit
@roxfour

Liebe roxfour, ich finde es super, dass dich die vielen Rechtschreibfehler nicht daran gehindert haben, das Buch gut zu finden. Denn es ist nachzuvollziehen, dass, wenn einem das Lesen ständig durch Fehler vermiest wird, man das Buch irgendwann mal weglegt. Vielen Dand für deine Rezi. Falls du sie noch nicht auf Amazon eingestellt hast würde ich mich darüber freuen. Christina

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.