Christina Hachfeld-Tapukai Mit der Liebe einer Löwin

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(5)
(9)
(8)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Mit der Liebe einer Löwin“ von Christina Hachfeld-Tapukai

Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes reist eine junge Deutsche nach Afrika, um zu vergessen - nicht ahnend, dass dort das größte Abenteuer ihres Lebens auf sie wartet. Sie verliebt sich in einen schönen Krieger der Samburu und wird seine Frau. Fernab jeder Zivilisation, unter den schwierigsten und abenteuerlichsten Bedingungen, lebt sie im wilden Norden Kenias als Stammesmitglied. Christina Hachfeld-Tapukai erzählt zum ersten Mal ihre außergewöhnliche Geschichte. Ein spannendes, wunderbar geschriebenes Buch, das die Begegnung mit einer anderen Kultur beschreibt und von einer unmöglichen Liebe erzählt, die möglich wurde und seit fast zwanzig Jahren hält.

Eine Frau folgt ihrem Herzen nach Afrika

— peedee
peedee

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Ein schönes Buch mit Schwächen

Amber144

Gegen alle Regeln

Tragisches, aber nie kitschiges Leseerlebnis

RobinBook

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Afrika

    Mit der Liebe einer Löwin
    Minje

    Minje

    27. July 2017 um 14:50

    "Mit der Liebe einer Löwin" von Christina Hachfeld Tapukai erschien 2004 bei Weltbild.InhaltIn diesem Buch schildert die Autorin ihr Zusammenleben mit einem Samburu Krieger. Es geht um die Höhen und Tiefen, die Besonderheiten. Hierbei wird nichts beschönigt.MeinungDas Buch ist für mich zuallererst: eindrucksvoll. Die Autorin lässt sich durch ihre Liebe auf ein sehr großes Wagnis ein. Sie geht mit dem Samburu Krieger nicht nach Deutschland, sondern zieht zu ihm. D.h. sie muss auf sehr vieles verzichten, was sie aus der westlichen Welt gewohnt ist: Toilette, tägliches Haarewaschen, einkaufen bei Aldi- all das hat sie nicht mehr. Und die Autorin lernt den Glauben und die Zeremonien der Samburu kennen und lernt, sich an sie zu gewöhnen. Hat so eine Liebe Bestand? Lasst Euch überraschen!Auch schwierige Themen, wie die Beschneidung der Frau, beschreibt Chr. Hachfeld.Auch die dunklen Seiten beschreibt sie und lässt uns an sehr persönlichen Momenten ihres Lebens teilnehmen.FazitEin sehr persönliches und eindrucksvolles Buch.

    Mehr
  • Eine Frau folgt ihrem Herzen nach Afrika

    Mit der Liebe einer Löwin
    peedee

    peedee

    08. January 2015 um 13:44

    Wahnsinn, wie eine Frau, die in Deutschland aufgewachsen ist, ihr altes Leben eintauscht – aus Liebe zu Afrika, aus Liebe zu ihrem Samburu-Krieger! Beziehungen sind ja immer komplex, auch dann, wenn beide Partner aus dem gleichen Kulturkreis kommen – hier prallen jedoch wirklich Welten aufeinander! Die beiden lieben sich, das scheint klar, aber schliesslich sind sie ja nicht alleine auf der Welt, sondern haben ihre Familien, Freunde, Kultur, Traditionen, eigene und fremde Erwartungen an das zu führende Leben. Und natürlich ist nicht die ganze Zeit „Friede, Freude, Eierkuchen“, sondern es gibt viele Hürden zu meistern. Was mir gefehlt hat, waren Zeitangaben. Ich wusste nicht recht, über wie viel Zeit sich gewisse Dinge abspielten. Erst sehr spät wurde mal kurz erwähnt, dass die Zeit der Trennung (bzw. die Zeit mit Binki) zwei, beinahe drei Jahre dauerte. Und erst im Nachwort – was ich im Allgemeinen ja auch wirklich erst am Schluss lese – stand dann, dass das ganze Buch sich über einen Zeitraum von 10 Jahren erstreckt. Des Weiteren war schade, dass so gut wie nichts über die „Daheimgebliebenen“ (Söhne, Vater, Freunde) erzählt wurde, d.h. wie sie das neue Leben der Autorin miterlebt haben. Ein paar Fotos und Pläne wären schön gewesen. Alles in allem ein schönes Buch über Liebe, Mut, Abenteuer. Wie ich soeben gesehen habe, gibt es eine Fortsetzung – ich freue mich schon!

    Mehr
  • Rezension zu "Mit der Liebe einer Löwin" von Christina Hachfeld-Tapukai

    Mit der Liebe einer Löwin
    Shunya

    Shunya

    08. February 2012 um 01:05

    Das Buch ist sehr gut geschrieben, allerdings schwärmt die Autorin Anfangs fast nur von dem schönen Land Afrika und ihrem Mann, den sie dort kennenlernt. Erst ab der Hälfte wird es wirklich spannend. Man erfährt, wie die Autorin unter den Einheimischen als Deutsche gelebt hat und wie sie ihre Probleme bewältigen musste. Das Buch ist empfehlenswert für alle, die auch 'Die weiße Massai' gelesen haben.

    Mehr
  • Rezension zu "Mit der Liebe einer Löwin" von Christina Hachfeld-Tapukai

    Mit der Liebe einer Löwin
    ophelia_fay

    ophelia_fay

    31. January 2012 um 18:41

    Christina Hachfeld-Tapukai erzählt von ihrem Leben mit einem Kenianer. Ein sehr spannendes Buch, das sehr zum Nachdenken anregt in Bezug auf unterschiedliche Kulturen und Lebenseinstellungen. Ein wenig geschockt zurückgelassen hat mich zum einen die Einstellung der Afrikaner zu "mein" und "dein" wie auch Christinas etwas lapidare Beschreibung über ihre Stellung zur Beschneidung von Frauen. Teilweise war mir hier die Ausführung der Konflikte zu lapidar, hinweggewischt, aber vielleicht fiel es ihr wirklich so leicht, die verschiedenen Kulturen in ihrem Leben miteinander zu verbinden. Auf jeden Fall lesenswert und fesselnd!

    Mehr
  • Rezension zu "Mit der Liebe einer Löwin" von Christina Hachfeld-Tapukai

    Mit der Liebe einer Löwin
    cvcoconut

    cvcoconut

    27. May 2010 um 19:23

    Die Biographie war so ganz gut, aber man hätte sie sicher auch etwas kürzer fassen können.

  • Rezension zu "Mit der Liebe einer Löwin" von Christina Hachfeld-Tapukai

    Mit der Liebe einer Löwin
    sabine

    sabine

    07. October 2009 um 21:31

    EIne sehr berührende und ergreifende Geschichte. Ich habe es sehr genossen und bin eingedaucht in diese tolle Geschichte. Danke an die Autorin.

  • Rezension zu "Mit der Liebe einer Löwin" von Christina Hachfeld-Tapukai

    Mit der Liebe einer Löwin
    Robyn

    Robyn

    27. January 2009 um 14:23

    Für mich war es eine schwache "Die weisse Massai-Kopie"...Ich habe es nicht zuende gelesen..

  • Rezension zu "Mit der Liebe einer Löwin" von Christina Hachfeld-Tapukai

    Mit der Liebe einer Löwin
    kaylin

    kaylin

    16. July 2008 um 20:16

    Ich empfand es als eine Kopie von der weissen Massai,da mir da irgendwas fehlte habe ich es nach der Hälfte weggelegt

  • Rezension zu "Mit der Liebe einer Löwin" von Christina Hachfeld-Tapukai

    Mit der Liebe einer Löwin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. March 2008 um 11:14

    Immer wieder verblüffend, daß deutsche Frauen sich zu Afrika hingezogen fühlen und ihr Leben ändern.